Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Wirholendeingeld.de

  • 1166 Antworten
  • 80833 Aufrufe
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #165 am: 23 März 2019, 12:20:55 »
bei mir nicht, bekomme immer die Meldung "fehlgeschlagen"

Moin, grüßt euch ich brauche Hilfe
« Antwort #166 am: 23 März 2019, 14:42:42 »
Kann mir jemand erklären wie das explizit mit dem Geld wieder bekommen wie bei wirholendeingeld.de funktioniert ? Bin zu doof dazu um ehrlich zu sein........ Gibt es bei der ganze Sache ein Risiko ? Bitte helft mir :(
Wie mache ich das ohne die hilfe dieser internet Seite ?

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #167 am: 23 März 2019, 20:39:05 »
Hallo zusammen,
was ein interessanter Thread... Danke für all den Input.
Ich habe eine kurze Verständnisfrage:
ich habe im August letzten Jahres alle Lastschriften von Paypal in Bezug auf OC die gingen (8 Wochen) zurückgehen lassen.
Die üblichen Warnungen, Drohungen, ich habe immer stur mit Reekmann geantwortet (NUR per Mail), irgendwann war Ruhe.
Die letzte (und einzige) Mail einer Inkassofirma kam Ende September, dann im Dezember noch eine Mail von PP, dass das Konto gesperrt ist,
Auch darauf habe ich dann brav mit dem Verweis auf alle meine vorherigen Mails stur mit Reekmann geantwortet, nun ist seit drei Monaten Ruhe.
Einen "Verzicht" habe ich allerdings nie erhalten. Kann da noch etwas kommen?

Meine wichtigere Frage:
Sind die 13 Monate in Bezug auf PP (ich will jetzt nämlich auch noch weitere Buchungen zurückholen) fix und unabänderbar?
Zum Beispiel habe ich 2000 € am 20.02.18 als Lastschrift, heute ist der 23.02.19...Das ist mE drei Tage zu spät, oder irre ich?

Ich habe einen sehr guten Draht zu meiner Hausbank, und finanziere auch über diese Bank einiges.
Sollte ich da wegen den anderen Paypalrückbuchungen direkt mit Herrn Lenne in die Tür fallen?
Oder mit der Bank offen reden?

Blieben die auf dem "Schaden" der Wiedergutschrift sitzen, oder muss Paypal denen das Geld (wie in den "normalen" acht Wochen) erstatten?

Die gleiche Frage stellt sich bei Klarna/sofort, Trustly, Giropay.
Ich habe mich nämlich bei "wirholendeingeld" registriert.
FALLS es da ein Urteil geben wird (mE hat NIEMAND bisher eine Rückzahlung erhalten), bleibt dann meine Bank auf den Kosten sitzen?
Oder die Zahlungsdienstleister?

Mit meiner Bank kann und will ich es mir nämlich nicht verscherzen...

Danke für Eure fundierten Antworten!

*

Gonzo09

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #168 am: 23 März 2019, 22:08:48 »
Vielleicht gibt es auch die, die ihr Geld bekommen haben und einfach ihre Geschichte hier nicht weiterschreiben.

Ich habe per Mail den Verzicht bekommen. Ich habe nie Anrufe oder Mails bekommen, die bedrohlich waren. Keine Mails vom Anbieter oder Inkasso.

Ich war auch zuerst bei meiner Bank, offen besprochen. Er konnte mir mit den 13 Monaten nicht helfen. Ich sagte ihm, dass ich über einen Anwalt es versuchen werde. Er sagte mir, Sie sind auf einem guten Weg. Also denke ich heute, dass er weiß was kommt mit dem Anwalt.

Bisher läuft alles gut und ohne Probleme.
Kann aber auch nur von mir sprechen.

Was die Kündigung des Bankkontos betrifft, so sagte mein Berater, nur wenn ich die Bank verklagen würde. Ansonsten hätte ich nichts zu befürchten.

Ich kann dir nur den Rat geben, offen mal mit deiner Bank zu sprechen, auch zu sagen das Möglichkeiten gibt über einen Anwalt dies zurückzuholen. Sei ehrlich.

Du solltest auch zeigen, dass du deine Sucht angenommen hast und sie bekämpfst, dass du dir Hilfe suchst. Denn das ist das wichtigste. Geld ist hier nur Schadensregulierung.

*

holger

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #169 am: 25 März 2019, 08:07:20 »
Hat eigentlich schon mal jemand Erfolg bei whdg?

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #170 am: 26 März 2019, 23:05:49 »
Hallo zusammen,

bei mir ist nun nach 2 Monaten eine "Verzichtserklärung" von Paypal bei der Kanzlei eingegangen.
Darf ich daraus zitieren? oder mache ich mich damit strafbar oder so???

Mein Paypal-Konto besteht allerdings weiterhin mit dementsprechendem Minus.. Forderungen erhalte ich seither (seit der Verzichtserklärung) aber nicht mehr.
Mein Berater von WHDG sagt Paypal wird das Geld aufgrund der Verzichtserklärung niemals fordern und das Konto besteht einfach aus technischen Gründen noch und der Fall ist für mich abgeschlossen.
Ich bin einfach immer noch unsicher ob die Sache jetzt gegessen ist oder nicht... und wann ich mir sicher sein kann dass ich nichts mehr zu befürchten habe.
Für Hilfe diesbezüglich wäre ich froh.
Falls ich hier irgendetwas geschrieben habe was mir Probleme bereiten könnte, bitte ich darum den Beitrag zu löschen.
Gruß

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.909
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #171 am: 27 März 2019, 06:33:26 »
Die Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre.
Hätte PP sich nicht mehr gemeldet, dann müsstest Du diese Zeit zittern.
Mit der Verzichtserklärung jedoch ist die Frist irrelevant.

Wie es das Wort schon beschreibt, hat PP erklärt, dass sie auf ihre Forderungen verzichten.
Sie sind also null und nichtig.
Einmal verzichtet, können Forderungen nicht wieder "belebt" werden.

Also laaaange einatmen und dann losjubeln! :)
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Xyz

  • *
  • 9
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #172 am: 27 März 2019, 07:53:41 »
Wie läuft das ganze dann ab auweh?
Es wird ja geworben das es bis zu 3 Jahre rückwirkend ist, wie war es bei dir? 12 monate oder 3 jahre?
Grüsse und Glückwunsch

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #173 am: 27 März 2019, 11:19:10 »

Meine wichtigere Frage:
Sind die 13 Monate in Bezug auf PP (ich will jetzt nämlich auch noch weitere Buchungen zurückholen) fix und unabänderbar?
Zum Beispiel habe ich 2000 € am 20.02.18 als Lastschrift, heute ist der 23.02.19...Das ist mE drei Tage zu spät, oder irre ich?

Die 13 Monate sind aus einem Gesetz für Zahlungsdienstleister, irgendwo im BGB zu finden.

Ist wohl leider zu spät, man muss auch noch paar Tage für die Bearbeitung seitens deiner Bank einrechnen.

Whdg versucht Urteile zu erwirken, damit wären theoretisch 3 Jahre möglich. Paypal stellt m.E. einfach das Paypalkonto der Casinos ins Minus, hat also keinen Schaden.

Andere Zahlungsdienstleister werden vermutlich das gleiche machen.

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #174 am: 27 März 2019, 12:27:03 »
Vielen Dank für eure Antworten,
ich weis halt nicht ob die Verzichtserklärung wirklich rechtskräftig und wirklich echt ist.. eine Unterschrift z.B. ist da nicht drauf. Ausserdem ist der Verzicht sehr schwammig formuliert.

deshalb fragte ich ob ich zitieren darf oder diese komplett hier einstellen darf. eher nicht oder?

Für mich ist alles gerade immer noch wie zocken.. weil funktioniert es nicht ist das Geld dass ich an WHDG gezahlt habe ja wahrscheinlich auch weg.

Viele Grüße

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #175 am: 27 März 2019, 17:42:59 »
... die einzahlungen der letzten 13 montate.. wurden zurückgebucht... das war für mich glücklicherweise (bzw. vielleicht glücklicherweise)  genau der richtige zeitraum.. zuvor hatte ich nicht viel verzockt.. nur im Dezember 7000 Euro innerhalb weniger Stunden. und bei der WM gut 1000...
Ich hatte schon immer Suchtpotenzial was so was angeht aber so große Beträge waren es nie..
Wenn es nun so bleibt bin ich wirklich nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen..

*

Offline kc_

  • ***
  • 50
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #176 am: 27 März 2019, 17:59:07 »
Hi Auweh,

um welche Bank handelte es sich bei dir?

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #177 am: 27 März 2019, 21:57:44 »
Zitat
meine Tschicksorte verrate ich nur B4N

Dazu müsstest du mich erst mal erleuchten was mit "Tschicksorte" überhaupt gemeint ist und danach entscheide ich ob es mich interessiert^^

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #178 am: 27 März 2019, 22:03:01 »
Sparkasse.

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #179 am: 28 März 2019, 06:54:11 »
Zitat
meine Tschicksorte verrate ich nur B4N

Dazu müsstest du mich erst mal erleuchten was mit "Tschicksorte" überhaupt gemeint ist und danach entscheide ich ob es mich interessiert^^
Gute Antwort. Skip du driftest immer weiter ab. Was ist los? Spielst du wieder?
ist spielfrei

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums