Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Wirholendeingeld.de

  • 1210 Antworten
  • 104755 Aufrufe
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #195 am: 29 März 2019, 09:43:25 »
Ich erkenne Muster wieder, die ich beim Spielen hatte.
Ich wusste dass es schlecht war, die Chance als Gewinner rauszugehen gering, der Weg sehr lang. Aber ich spielte, weil darin die Hoffnung bestand dort schnell wieder rauszukommen. Also immer wenn ich spielte, gab ich nebenbei Geld aus, als wäre ich schuldenfrei, weil das Spielen mir Hoffnung schenkte, wieder so leben zu können wie ich mir wünschte und durch das spielen beabzielte. Im Endeffekt verlor ich und dieser Schlag saß tief. Nicht nur meine Schulden durch spielen waren größer, auch mein Lifestyle musste erneut angepasst werden und das Gefühl der Hoffnung war weg. Wenn ich mit dem spielen zwischendurch (und jetzt Gott sei dank seit geraumer Zeit komplett) aufhörte, besaß ich wieder die Kontrolle über meine Ausgaben und gewinne Geduld.

Diese Parallelen sehe ich bei dir, die Mischung aus Abhängigkeit und Ungeduld, sowie psychischer Veränderung.

Und warum erzähle ich dir das Ganze? Der chargeback darf nicht mit dem Spielen verglichen und als solchen gehandhabt werden. Als erstes ist wichtig, dass du darin nicht so eine hoffnungsvolle Abhängigkeit bildest. Handle und denke so, als wenn es keinen chargeback gibt, so hast du nichts zu verlieren und kannst nicht zurückfallen, wenn es nicht klappt.
Zweitens, Kämpfe dafür mit positiver Energie! Im Vergleich zum Spielen ist es das Richtige für das du kämpfst, du kämpfst für dich, du kämpfst für andere (damit sich die Story nicht wiederholt). Und mit whdg hast du auch kein finanzielles Risiko. Mach dir die Dinge bewusst und ebenso deiner Frau und startet ab sofort Euer neues Leben

*

Gonzo09

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #196 am: 29 März 2019, 12:52:29 »
Ja ihr habt ja Recht. Dennoch belastet es nochmal zusätzlich. Ich fühle mich wirklich gerade wie beim zocken, diese Ungeduld, total nervös, innere Unruhe und stelle wirklich alles in Frage. Das macht mich wahnsinnig. Ich bin schon so mit mir selbst beschäftigt, wenn meine Frau dann noch zusammenbricht gibt mir das den Rest. Obwohl sie muss ja auch alles rauslassen, verdrängen hilft ja auch nicht.

Ich hoffe das lässt bald wieder alles nach.

*

Gonzo09

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #197 am: 29 März 2019, 12:54:13 »
Und es ist bedrückend zu wissen das im Hintergrund irgendwas passiert ist und ich weiß nicht was. Ich brauch in meinem Leben klarheit, nicht bei allem das geht nicht, aber ich brauch klarheit. Sonst frisst mich das auf.

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.293
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #198 am: 29 März 2019, 18:00:21 »
Lieber Gonzo,
manchmal hilft es, dass man sich die Frage stellt: "Was ist das Schlimmste, das passieren könnte?" Und wenn ich dich richtig verstanden ahben, ist das Schlimmste, was passieren könnte, wenn WHDG keinen Erfolg hat, das ändert aber für dich persönlich nichts. Du hast dadurch weder mehr noch weniger Geld.

Das Schlimmste, was passieren könnte, wenn du Gründe findest, diese "Scheiß Therapie"  nicht zu machen, wäre dagegen, dass du wieder voll auf den Zock kommst. Wie würde deine Frau darauf reagieren? Also, hör auf zu grübeln, du hast jetzt eh keinen Einfluss darauf, ob WHDG Erfolg hat oder nicht. Du hast aber Einfluss darauf, was aus dir wird. Raff dich auf und geh in die Selbsthilfe und/oder zur Therapie.

LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

*

Offline taro

  • *****
  • 640
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #199 am: 29 März 2019, 22:48:44 »
Moin Gonzo,

Dein Problem und das Deiner Freundin ist nicht das Geld sondern Deine Spielsucht.
Leider habt Ihr eure meiste Aufmerksamkeit dem gewidmet was nicht das Problem ist.

Taro

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #200 am: 30 März 2019, 07:13:43 »
Gonzo,

dieser "scheiß" wird dich den Rest deines Lebens begleiten. In der ein oder anderen Form. Einmal süchtig, immer süchtig....leider....

*

Offline NW

  • ****
  • 127
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #201 am: 30 März 2019, 09:44:56 »
Einmal süchtig,  immer gefährdet ! Das würde ich unterschreiben. . Einmal süchtig-immer süchtig nicht. Sobald du dauerhaft abstinent bist, bist du in meinen augen ein ex suchti, aber doch kein süchtiger mehr. .

Schon ganz schön dreist Menschen sowas in kopf zu brennen (damit meine ich natürlich nicht dich),  unnötiges selbst klein machen ist das für mich..

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.027
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #202 am: 30 März 2019, 10:28:06 »
Du verstehst es nicht ... < Haare rauf >  :)

Es ist nun mal, wie es ist ... und das hat nichts mit Kleinreden zu tun, sondern mit der Akzeptanz der Realität.

Hi Gonzo!

Geduld!
Wie Ilona schon sagt - Du hast jetzt einen Zustand, der so bleibt, wie er ist, wenn Du mit WHDG keinen Erfolg hast.
Hast Du aber Erfolg, dann verbessert sich zumindest Deine finanzielle Situation.

Beides ist unabhängig davon, ob Du die Therapie machst oder nicht.
Auf der anderen Seite wird in der Therapie an Deiner Ungeduld gearbeitet.
Ohne Therapie bleibt alles beim Alten.
Auch hier kann sich Deine Situation nur verbessern, wenn Du die Therapie durchziehst.

Im Gegensatz zum CB kannst Du hier aber aktiv mitarbeiten.

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
  den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
  und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
« Letzte Änderung: 30 März 2019, 10:35:54 von Olli »
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline NW

  • ****
  • 127
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #203 am: 30 März 2019, 17:35:34 »
Das du immer so definitionsgeil bist, Tststs. .

Einmal süchtig immer süchtig ist in meiner definition ich verzocke mein leben lang mein geld odee wie ilona sagt, ich bleibe voll auf zock..

Waa hast du gegen ein leben lang gefährder einzuwenden ?
Bei deiner definition kann ich mir ja gleich nen strick holen oder nen canossa gang antreten der bis zu meinem tod andauert,  warum sollte sich jemand als spielsuchtig betiteln dee es in der jugend war, 20 jahre spoelfrei ist und mittlerweile tausend andere sachen, was weiß ich, vater, ehemann angler meister Handwerker weiß der geier ist ?
In meinen Augen ist das krank, sorry..

Wir wollen uns abwe über definitionen keine haare raufen hoffe ich,  zumindest ich werde das nicht mehr tun..

Hoffe ihr hattet alle nen sonnigen samstag :) steh grad mim moped an der Döner bude aufm weg nach hause ind Futter ma was :)

LG

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.027
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #204 am: 30 März 2019, 18:33:54 »
Hi NW!

Zwei Dinge:

Erstens: Du säbelst Dir mit der Kreissäge einen Finger ab. Leider kann er nicht mehr angenäht werden.
Die Wunde heilt. Doch die Narbe muss nun ein Leben lang mit speziellen Cremes behandelt werden, damit sie nicht austrocknet und es zu feinen schmerzhaften Rissen kommt.
(Ich kenne jemanden, der ist mit der rechten Hand im Jugendalter und mit der Linken mitte 20 in die Kreissäge geraten ... )

Nun sagst Du, dass Du nach Abheilen der Wunde wieder gesund bist. Tatsächlich hast Du aber nun eine Behinderung.
Sie ist da - sie lässt sich nicht leugnen. Man braucht sich ihrer weder zu schämen, noch braucht man stolz auf sie sein.
Es ist einfach, wie es ist ...

Zweitens:
Zitat
unnötiges selbst klein machen ist das für mich..

Deshalb habe ich mir die Haare gerauft ... :) Ich erkläre Dir auch warum.
Es ist eine selbsterfüllende Prophezeihung.
Indem Du befürchtest klein gemacht zu werden, machst Du es tatsächlich selbst.
Daher auch Dein Widerstand es zu akzeptieren.
Dabei hast Du doch so viel bereits im Leben erreicht. Kannst stolz auf Dich sein.

OK ... noch ein dritter Punkt: :)
Leider sind mir im Laufe der Jahre genug langzeitabstinente Spieler begegnet, die irgendwann wieder rückfällig geworden sind.
Da war die Krankheit also mal da - dann war sie weg (?) - und dann wieder da?
Das macht für mich keinen Sinn.

Zu guter Letzt: Genieße noch die letzten Sonnenstrahlen des Tages auf Deinem Bike und guten Hunger! :)
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline NW

  • ****
  • 127
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #205 am: 30 März 2019, 18:44:04 »
Na klar war sie dann mal da, wieder weg und wieder da.. was soll daran keinen Sinn machen, oO.


Wenn du im januar die grippe hast und nen jahr später im feb wieder haste ja auch nicht 1 jahr die Grippe gehabt sondern sie war ganz genau da dann wieder weg und dann wieder da weil er eben durchgängig gefährdet war und es wieder drauf angelegt hat, genau wie ich nach 7 jahren..

Freund von mir hatte nach nem unfall sein genick komplett gebrochen abwr die nervenstränge waren noch heil, hatte dann nen dreiviertel jahr so nen gestell in den kopf geschraubt und heute ist es wieder zusammen gewachsen und er kein stck behindert,  was sind das denn immer für vergleiche ?

Ich hab keine angst das zu akzeptieren,  mir kommt es eher so vor du hättest angst wenn du nicht mehr zu den zockern gehörst, könnte das sein ?

Wie auch immer, für mich ist sowas nix, kannst du ja halten wie du magst, ich hab noch genug mit meinem schnupfen vom Oktober zu tun, bin seit dem schnupfer leider :(

*

Gonzo09

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #206 am: 30 März 2019, 20:14:30 »
Ich habe mir wie immer das herausgenommen was mir hilft, der Rest ist völliger Blödsinn. Ich hatte Probleme ja, würde aber nicht behaupten das ich der typische Suchtkranke zocker bin.

Sieht die Psychologin übrigens genau so. Kann man jetzt ausdiskutieren, muss man aber nicht.

Geduld und abwarten, gelassener sein, weniger annehmen, weniger Stress, war auch Gesprächsthema und gehe ich mit der Psychologin an. Manchmal regt man sich nunmal auf und ärgert sich das es nicht weitergeht. Ist doch positiv wenn man weiter will, nächste Schritte machen.

Klappt nicht immer bei mir, weiss ich, siehe vorige Posts, dennoch bin ich Zielstrebig.

Es muss auch nicht immer alles so ausdiskutiert und interpretiert werden. Es gibt auch Menschen die einfach mal.nur Scheisse gebaut haben, ohne Sofort sein ganzes Leben krank zu sein, oder ihm einreden zu müssen das er ist. Das ist Blödsinn. Aber auch nur meine Meinung.

Dennoch danke für eure Hilfe und Antworten.
Ohne dieses Forum wäre ich bestimmt nicht soweit gekommen wie ich jetzt bin.

*

Offline dev2

  • **
  • 30
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #207 am: 30 März 2019, 20:53:13 »
Bei Glücksspielsucht ist die med. Definition noch nicht sehr gereift..

Da aber in der Forschung die Glücksspielsucht schonmal (auf Neurolog. Ebene) mit der Alkoholsucht als vergleichbar eingeschätzt wurde könnte man die These aufstellen, dass es auch beim Glücksspiel einen Missbrauch gibt.

Man kann nämlich bei Alkohol den Abusus (Missbrauch) von der Sucht differenzieren und das muss man in einigen Fällen auch, um das richtige setting für eine Therapie zu finden.

Also warum sollte es beim Glücksspiel nicht auch den Abusus geben ohne die Sucht?

Also kann ich mit NWs Argumentation durchaus etwas anfangen.

Ollis Standpunkt jedoch ist gar nicht so medizinisch, eher soziologisch. Und ich kann aus Erfahrung auch viel mit der Argumentation anfangen die Sucht als etwas Lebensbegleitendes zu sehen, weil es der Abstinenz dienlich sein kann. Und auch dies kann man ja soziologisch, medizinisch, gar kulturell belegen. Allein wegen der familiären Häufung die es nachweislich bei psych. Erkrankungen gibt...
... Es also definitiv Personen gibt die anfälliger für Süchte sind..
_____

Wollte nur Mal mitdiskutieren:)

Lg
« Letzte Änderung: 30 März 2019, 20:56:47 von dev2 »

*

Offline Xyz

  • *
  • 9
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #208 am: 02 April 2019, 19:19:47 »
Hat jemand von der neuen Aktion von Whdg mitbekommen? Auszahlung inklusive Provision mach positiver Prüfung nach 48 Stunden? 🤔

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.293
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #209 am: 02 April 2019, 19:46:17 »
Ich bin über diesen Satz gestolpert: "bereits über 3 Millionen Euro erfolgreich zurückgefordert"

3.000.000 x 35% = OH!!!!!

Bei so einem Verdienst hätte doch mal eine Spende drin sein müssen. Immerhin gewinnt die Agentur den ein oder anderen Mandanen über dieses Forum.

LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums