Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Wirholendeingeld.de

  • 1210 Antworten
  • 105570 Aufrufe
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #900 am: 20 Mai 2019, 23:21:37 »
Hallo Jense,

ich habe keinerlei Erfahrungen damit gemacht, im Gegensatz zu dir habe ich aber die 60 Seiten gelesen... oder zumindest einen größeren Teil davon.

- bei PayPal kannst du (oder deine Bank) zurückbuchen, da sie mit dem Lastschriftverfahren arbeiten. Dort bekommst du das Geld also fast immer wieder (bei 13 Monaten ist es manchmal schwierig, wenn die Bank sich weigert, da kann dann WHDG oder ein Anwalt etwas Überzeugungsarbeit leisten). Allerdings brauchst du einen sogenannten Forderungsverzicht seitens PayPal, damit das Geld auch offiziell wieder 'deins' ist. Früher hat PP diese in der Regel auch ausgesprochen, seit dem 01.05. tun sie es allerdings nicht mehr. Dort ist man nun dazu übergegangen, gerichtliche Entscheidungen abzuwarten.
Sprich: Dein Geld bekommst du zwar weiterhin wieder, kannst es aber dann nicht ausgeben, bis (und falls) PP wieder offiziell verzichtet, was eine Weile dauern kann.






Von welchen gerichtlichen Entscheidungen sind hier die Rede? Und wann sind diese?

*

Offline TAL

  • ****
  • 174
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #901 am: 20 Mai 2019, 23:39:25 »
Im Moment beruft sich PP bei ihrer Forderung auf ein Urteil in puncto Kreditkarten. Kommen noch mehr Urteile, in denen gegen den Spieler entschieden wird, werden sie diese auch zusätzlich anführen. Ob das jetzt übertragbar ist, sei dahingestellt, es stärkt aber zumindest auf den ersten Blick ihre Argumentation.

PayPal hat aber letztlich nur eine Möglichkeit, um dem Ganzen dauerhaft Einhalt zu gebieten: Sie müßten selbst klagen. Das hingegen ist nicht sehr wahrscheinlich, aber dennoch möglich.
Und selbst wenn es dann nur eine Hinhaltetaktik ist, damit die Leute einknicken und doch zahlen... dann werden sie es trotzdem so lange wie möglich ausreizen.

So oder so... es wird dauern, bis sich da was tut.
« Letzte Änderung: 20 Mai 2019, 23:50:52 von TAL »

*

holger

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #902 am: 21 Mai 2019, 08:12:19 »
Guten Morgen,,

Nachdem sich die bank ja immernoch quer stellt die 13 Monate zurück zu buchen, gibt es noch andere Argumente ausser das SEPA Mandat?

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #903 am: 21 Mai 2019, 09:42:45 »
Guten Morgen,,

Nachdem sich die bank ja immernoch quer stellt die 13 Monate zurück zu buchen, gibt es noch andere Argumente ausser das SEPA Mandat?

Im 2,3. Anlauf klappt es teilweise.
Direktes Ansprechen eines Bank Mitarbeiters wird auch empfohlen.
In dem 169 Seiten Thread hier im Forum sind noch paar Erfahrungen die vllt. helfen.

Teileweise nur mit Anwalt.

Ich hab eine neue Formulierung schon verfasst, falls meine Bank sich weigert (warte aber noch auf die Mandate die meine Bank eingefordert hat)

Wenn die neue Formulierung nicht klappt würd ich auch nochmal über Anwalt probieren.
« Letzte Änderung: 21 Mai 2019, 09:46:17 von michaelno »

*

Offline Ltr88

  • *****
  • 336
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #904 am: 21 Mai 2019, 09:50:46 »
Du bist doch bei whdg hab da oft genug nachgefragt was man noch machen kann und auch gesagt was noch geht und das und dies bitte probieren kannst du vergessen..... die Kanzlei macht weiter wen sie meinen das der richtige Zeitpunkt dazu ist..... vor Mitte Juni brauchst du also nicht mehr Nachfragen....

*

holger

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #905 am: 21 Mai 2019, 10:05:09 »
Ich habe ja nochmal an whdg geschrieben und auch gleich Antwort bekommen.
Aber bringt ja nix wenn die bank stur ist.
Es wurde halt, nachdem die bank das SEPA Mandat angefordert hat und als gültig empfand nochmal geschrieben das es so nicht gültig ist und um Rückbuchung gebeten.jetzt ist 10 Tage Rum aber nix auf dem Konto. Wie geht's denn weiter, weil Frist würde keine gesetzt.

*

Offline lazomi

  • ****
  • 138
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #906 am: 21 Mai 2019, 10:20:30 »
Bei mir haben die auch 2 Wochen später eingelenkt als die Frist war. Ich denke früher oder später müssen die zurück buchen weil das Sepa Mandat eben nicht korrekt ist. 
Habe vorgestern die Rechnung von whdgz bekommen. Wenn die Rechnungsnummer fortlaufend ist dann haben die mehr als 10000 Kunden 🤔🤔😄

*

holger

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #907 am: 21 Mai 2019, 10:37:54 »
@lazomi

Es wurde keine Frist gesetzt, wielange warten die denn bis dann wieder ein Schreiben rausgeht?

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.302
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #908 am: 21 Mai 2019, 10:38:52 »
Argumentiert ihr nur mit dem fehlenden Sepa Mandat? Nicht damit, dass Onlinecasinos verboten sind und daher diese Forderungen nichtig sind (Verstoß gegen gesetzliches Verbot)?
LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #909 am: 21 Mai 2019, 10:50:15 »
Bei mir haben die auch 2 Wochen später eingelenkt als die Frist war. Ich denke früher oder später müssen die zurück buchen weil das Sepa Mandat eben nicht korrekt ist. 
Habe vorgestern die Rechnung von whdgz bekommen. Wenn die Rechnungsnummer fortlaufend ist dann haben die mehr als 10000 Kunden 🤔🤔😄

Die Frage ist wieviel "echte" Kunden.
Es werden ja nur außergerichtliche PP Lastschrift Fälle bearbeitet.
Alles andere sind Karteileichen, die erst bearbeitet werden, wenn sie sicher sind, das sie mit Ihnen auch Geld verdienen ;)

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #910 am: 21 Mai 2019, 10:54:52 »
Argumentiert ihr nur mit dem fehlenden Sepa Mandat? Nicht damit, dass Onlinecasinos verboten sind und daher diese Forderungen nichtig sind (Verstoß gegen gesetzliches Verbot)?
LG Ilona

Laut Anwalt wäre nur der erste Punkt als Begründung einzureichen.

Aber die Erfahrung von den 169 Seiten zeigt, das der zweite Punkt ein Hebel ist , welcher akzeptiert wurde.

Es kommt wieder denk ich auf die Sachbearbeiter, vorgaben derer Rechtsabteilungen gegenwärtig an.

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.302
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #911 am: 21 Mai 2019, 10:59:32 »
Wir haben bisher ausschließlich glücksspielrechtlich argumentiert.
LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

*

holger

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #912 am: 21 Mai 2019, 11:03:46 »
Darauf ging die bank gar nicht ein.....

*

Offline lazomi

  • ****
  • 138
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #913 am: 21 Mai 2019, 11:04:13 »
Ja mich hatte das auch gewundert das erstmal abgelehnt wurde weil das Sepa Mandat ja richtig wäre angeblich. Ich hatte nachgefragt was mit Punkt 2. ist unerlaubtes Glücksspiel. Da habe ich keine Rückmeldung bekommen außer das ich Geduld haben soll.

Selbst wenn es die Hälfte an echten Kunden ist , wäre es eine Hausnummer was die sich gerade an Kohle einstecken.

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #914 am: 21 Mai 2019, 11:05:27 »
Wir haben bisher ausschließlich glücksspielrechtlich argumentiert.
LG Ilona

Vom Anwalt bekam ich die Aussage des es eine Grauzone ist, aber wenn ein Anbieter z.b. Tipico beides anbietet, dann auch Sportwetten darunterfallen und argumentierbar sind :)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums