Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Wirholendeingeld.de

  • 1193 Antworten
  • 88109 Aufrufe
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1185 am: 06 September 2019, 16:37:33 »
das ist nicht ganz richtig rolf1312. Da Trustly mit Ihrer Dienstleistung gezielt Kunden in Deutschland  anspricht, wäre die Klage in Deutschland zugelassen. Funktionsweise von Trustly ist ja wie Sofortüberweisung.  Deshalb ist  hier auch erstmal abwarten angesagt

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1186 am: 06 September 2019, 17:57:27 »
Aber auch klar, dass wenn man selber ohne juristischen Beistand die Firma abschreibt ein Standardschreiben als Antwort kommt. Um hier etwas zu erreichen und eine Vergleichsbereitschaft zu erzielen muss schon ein Druck aufgebaut werden und das ist nur mit Anwalt und Klageandrohung möglich.

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1187 am: 07 September 2019, 11:36:41 »
Ich denke auch, dass man als Privatperson keinerlei Chance hat.
Wenn, dann nur per Anwalt und mit einer Klage .... wenn überhaupt .... so sicher bin ich mir da nicht, ob überhaupt eine Chance besteht, gegen Sofort/Klarna was zu erreichen.

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1188 am: 07 September 2019, 15:35:11 »
Naja alle könnten auf Pech gehabt plädieren was ich aber auch anfechten würde. Man hat halt denke ich in dem Fall zwei Möglichkeiten. Entweder die Bank auf Rückzahlung wegen Illegalität auffordern und das massiv sollte man da keinen Erfolg haben verklagt man den ausführenden Dienstleister in diesem Fall Klarna auf Schadensersatz. In meinen Augen muss man letztendlich hoffen in einem der Fälle einen guten Richter zu erwischen der sich an das Verbotsgesetz hält und schon hätte man alle Karten in der Hand.ist halt Risiko solang keiner den Weg geht und sich traut werden wir es nicht erfahren.

Ich hätte das schon längst gemacht hätte ich 10tsd. EUR für anwälte/Gericht, aber ich bin froh das ich im Moment meine Schulden zahlen kann und überleben...

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1189 am: 07 September 2019, 16:31:16 »
Ich glaube, dass da bestimmt einige Vergleiche laufen. Leider werden Vergleiche nicht veröffentlicht.

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1190 am: 07 September 2019, 19:09:17 »
Ich hätte das schon längst gemacht hätte ich 10tsd. EUR für anwälte/Gericht, aber ich bin froh das ich im Moment meine Schulden zahlen kann und überleben...
Das ist das Problem. Und wenn man verliert, was ja auch passieren kann, sind die Kosten so immens, dass es einem das Genick endgültig bricht.
Das Einzige ist, abwarten bis bei WHDGZ was weitergeht. Da sind zwar die Kosten sehr hoch, aber man muss nicht in Vorkasse treten und nur zahlen, wenn man gewinnt.

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1191 am: 07 September 2019, 19:11:41 »
Sollen nicht Verfahren schon laufen und dieses Jahr zu Ende seien? Was bedeutet das für und wenn die Entscheide positiv für uns sind, heißt es dass dann jeder seinen Geld zurückverlangen kann? Wie hoch ist eigentlich die Chance dass man gegen Klarna gewinnen kann?

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1192 am: 07 September 2019, 20:24:37 »
Sobald es was zu vermelden gibt, wird sich der oder die Diejenige hier schon melden, bzw. ein Anwalt wird sich auf seiner Seite dazu äußern.

Nochmal zum Thema Trustly:

Sorry für die falsche Info, habe nicht dran gedacht das der Erfüllungsort Deutschland ist, hatte ich ja selber mal hier geschrieben.

Ja, man könnte Trustly in Deutschland verklagen, aber ob sie vor Gericht erscheinen steht auf einen anderen Blatt, dass Urteil könnte denen am A... vorbeigehen.
Ich würde denen zutrauen, dass sie einfach nicht vor Gericht erscheinen, dann gibt es natürlich ein Urteil zu Gunsten des Spielers aber gewonnen hat er noch lange nicht.
Die Kosten für den Anwalt bekommt er nicht zurück, die Gerichtskosten ebenfalls nicht, und Vollstrecken müsste man ja in Schweden, alles eine Frage des Geldes..
Kein Support via P. N.
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung zu diesem Thema wieder, und sind keine Aussagen mit rechtlicher Verbindlichkeit.
Eine genaue Einschätzung kann nur ein Rechtsanwalt geben.

*

Offline Ulf

  • *
  • 2
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1193 am: 17 September 2019, 20:49:25 »
Guten Abend,
ich habe in diesem Thread mit großem Interesse gelesen, vielen Dank an alle, die ihre Erfahrungen teilen!

Mich würde mal interessieren, ob hier jemand bereits abschließende Erfahrungen mit dem Zurückbuchen von Zahlungen (Gesamtbetrag so in etwa 5000€) an Tipico (oder vergleichbar) über Paypal hat? Also zunächst, ohne "wirholendeingeld.de" zu beauftragen.

Mich würde hier mal der genaue Verlauf interessieren, also was passiert, wenn man zurückbucht. Wie und wann reagiert Paypal? Wie ist die Auseinandersetzung daraufhin verlaufen? Und wie sieht es mit der Bank aus? Hat die überhaupt dann irgendwelche Berührungspunkte oder kommt es ausschließlich zum Zwist mit Paypal?

Ich weiß, dass hier schon viel geteilt wurde, sogar komplette Schreiben von Paypal habe ich schon hier gelesen, aber nie einen kompletten Verlauf eines Falles und wie er letztlich ausgegangen ist.

Vielen Dank im Voraus für die Offenheit.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums