Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Ohne Sucht Leben

  • 4 Antworten
  • 160 Aufrufe
Ohne Sucht Leben
« am: 19 Januar 2019, 21:08:29 »
Hallo zusammen,

Ich fühlte mich selten so am Boden wie heute. Gestern ist alles über mich hereingebrochen 😔 habe mein letztes Geld im Casino verspielt und musste nach Monaten der Lügen endlich Klartext mit meinem Mann sprechen, der natürlich alles andere als begeistert war und ist..er ist am Boden zerstört und es bricht mir das Herz 💔

Ich bin 29 Jahre alt  ( fast 30) verheiratet und habe 4 Kinder  ( 2 aus voriger Beziehung )..ich bin ziemlich beschäftigt mit der rasselbande und man könnte meinen in meiner Lebenssituation keine Möglichkeiten zum spielen zu finden aber es gibt immer Wege...nach einem wirklich harten Tag, an dem ich eigentlich ins Bett gehöre, behaupte ich zum Sport zu gehen oder zu einer Freundin..wohin auch immer. Allerdings zieht es mich in den meisten Fällen ins Casino. Nach einem kurzen positiven Gefühl folgen sehr schnell die gewinnesbisse, diese auffressenden Schuldgefühle ...und trotzdem immer den Gedanken im Kopf das Geld muss wieder reinkommen...es wird immer schlimmer, Teufelskreis...aber ihr kennt das sicher ??
Ich will nicht mehr spielen !!!! Ich möchte meinen Mann nicht mehr belügen und meinen Kindern gegenüber kein schlechtes Gewissen mehr haben 😣😣😣 ich will mich selbst wieder lieben lernen...diese Person will ich nicht mehr sein...

Puh, garnicht einfach das zu schreiben, daher mache ich hier erst mal einen Cut

Herzliche Grüsse und von einer verzweifelten aber dennoch entschlossenen Jessica

Re: Ohne Sucht Leben
« Antwort #1 am: 19 Januar 2019, 21:39:20 »
Hallo und willkommen,

Ich kenne das Gefühl gut, mein letztes Geld in die spielhalle zu tragen. Wie oft habe ich mir vorgenommen, nicht mehr zu spielen. es hat eigentlich nur funktioniert, wenn ich kein Geld mehr hatte. Hast du dir auch schon oft vorgenommen, nicht mehr zu spielen? Falls ja, was könntest du diesmal anders machen?
Wichtig ist, dass du dir jetzt viel Zeit nimmst um dich mit deiner Sucht zu beschäftigen.

Es gibt viele hilfsangebote.kannst du dir vorstellen eins von diesen anzunehmen?

Es gibt in Foren viele Geschichten von Angehörigen, die beschreiben wie sie sich fühlen. Kann es dir helfen, davon zu lesen?

Ich bin süchtig und kann nie wieder kontrolliert spielen.

Viele Grüße

*

Offline taro

  • *****
  • 320
Re: Ohne Sucht Leben
« Antwort #2 am: 19 Januar 2019, 21:49:23 »
Moin und Herzlich Willkommen,

schön das du mit dem spielen aufhören willst.  Warst du schon in der SHG oder in einer Beratungstelle. Mit Anfang 30 liegt Dein Leben noch vor Dir, Du kannst noch alles an Leben zurückbekommen. Allerdings ist es dafür auch der letzte Zeitpunkt.

Grundsätzlich muss jeder für sich selber aufhören. Einzige Ausnahme sind für mich Kinder. Viele denken, die Kinder bekommen davon nichts mit. Jedoch ist es für mich als süchtiger so, das ich mit dem Kopf oft wegen der Geldsorgen oder des Suchtdrucks nicht voll bei der Sache bin. Kleine Kinder bekommen das voll mit, der Schaden für die Kinder ist riesig. Sie sind es auf jeden Fall Wert sofort alle Energie in den Spielstop zu stecken.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Taro

Re: Ohne Sucht Leben
« Antwort #3 am: 19 Januar 2019, 23:16:34 »
Du sollest dich an eine Beratungsstelle in deiner Nähe begeben.
Ruf mal die Hotline hier vom Forum an oder schreib Ilona.

Man kann auch erstmal nur reinschnuppern und sich vorstellen.

Man muss davor keine Angst haben und es Hilft wirklich.

Ich hatte vor meiner Therapie auch immer wieder versucht die Sache selber in den Griff zu bekommen.
Es ist wohl nicht unmöglich aber extrem schwer.

Bin dann zweimal in der Woche zur Therapie gefahren.
Am Anfang war ich Skeptisch später habe ich mich sehr darauf gefreut.

Deinem Mann würdest du damit auch zeigen das du es ernst meinst.

Du musst dir erstmal eingestehen das du Krank bist .. du machst das ja nicht vorsätzlich weil du deine Familie ärgern oder zerstören willst.
Wenn dein Bein gebrochen ist gehst du auch ins Krankenhaus und versucht nicht es dir wieder selber zu richten.

@ Taro  es ist NIE zu spät aufzuhören.... besser Spät als nie... Wenn du es nur  im Bezug auf die Kinder beziehst hast du natürlich recht...


*

Offline taro

  • *****
  • 320
Re: Ohne Sucht Leben
« Antwort #4 am: 19 Januar 2019, 23:47:44 »
@Gobo,

natürlich ist es nie zu spät, nur gibt es Irgendwann Dinge, die nicht mehr zurückgeholt werden können. Bis ca. 30 ist uneingeschränkt noch alles Drin.

Taro

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums