Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Innerer Druck

  • 26 Antworten
  • 968 Aufrufe
*

Offline Gonzo

  • ***
  • 78
Re: Innerer Druck
« Antwort #15 am: 05 März 2019, 09:00:42 »
So meine Frau ist ohne ein Wort darüber zu verlieren zur Arbeit abgezogen.
Irgendwas ist jetzt komisch.... keine weitere Reaktion von ihr.

*

Offline NW

  • ****
  • 114
Re: Innerer Druck
« Antwort #16 am: 05 März 2019, 09:31:50 »
Hattest du den post von taro gelesen bzgl Teufelswahrheit ?

Ich fand den sehr gut und hätte es so gehalten da du ja aufrichtig aufhören willst und alles gibst..

Ich hätte daher nix gesagt und meine Rückschlüsse draus gezogen.
Rückgängig ist eh nicht s zu machen und nem aussenstehenden erklären was man selbst nicht mal versteht, ist schon sehr schwer und mmn zuviel verlangt und zugemutet. .

Viel Glück.

*

Offline NW

  • ****
  • 114
Re: Innerer Druck
« Antwort #17 am: 05 März 2019, 09:52:08 »
So meine Frau ist ohne ein Wort darüber zu verlieren zur Arbeit abgezogen.


Wohlmöglich noch zu ihrem 400 € job..

Das muss man sich immer mal bewusst machen selbst wenn s hier jetzt keiner wäre,  is doch verständlich dass dem partner dann jdeglicges verständnis fehlt..

*

Offline Gonzo

  • ***
  • 78
Re: Innerer Druck
« Antwort #18 am: 05 März 2019, 10:02:19 »
Mir gings ja in erster Linie drum ihr zu sagen, dass ich wieder gezockt hab, ich hab in der Vergangenheit öfter ein Lügengerüst aufgebaut weil ichs verschwiegen hab, das wollte ich nicht nochmal riskieren.

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.558
Re: Innerer Druck
« Antwort #19 am: 05 März 2019, 10:59:31 »
Hi NW!

Zitat
Hattest du den post von taro gelesen bzgl Teufelswahrheit ?

Ich fand den sehr gut und hätte es so gehalten ...

Es ist schon klar, dass man nicht jedes Fizzelchen über die Wahrheit zu zelebrieren braucht. (In diesen Satz habe ich gerade bewusst eine Übertreibung hinein gebracht.)

Aber mal ehrlich ... wo zieht man denn da eine Grenze? Wann darf ich verschweigen und wann wird dieses Verschweigen zu einer Lüge?
Wann hilft mir die Wahrheit? Wann hilft mir die Lüge? - Und ist dies dann in beiden Fällen eine wahre Hilfe für mich?

Kann ich mit dem Argument der "Teufelswahrheit" wirklich meine Lügen rechtfertigen? Und wann nutze ich das Argument wieder zur Verheimlichung weiterer Spielaktivitäten?

Wo ist die Grenze und wer legt sie fest?

Was würde Gonzos Frau in diesem Falle lieber haben? Die Lüge oder die Wahrheit?

Hier kommen wir nämlich zum Pudels Kern. Die Zwei leben ihre Beziehung und nur BEIDE gemeinsam können diese Entscheidung treffen.
Ist sie noch nicht getroffen worden, dann steht sie eben noch aus.
Wenn ich als Spieler mir jetzt anmaße zu lügen, dann stelle ich mich über die Beziehung!
ICH breche dann Vertrauen! ICH hintergehe! - Und da sind die paar verlorenen Kröten ein Klacks gegen.
Das hat dann absolut gar nichts mit Genesung zu tun!


Zitat
Das muss man sich immer mal bewusst machen selbst wenn s hier jetzt keiner wäre,  is doch verständlich dass dem partner dann jdeglicges verständnis fehlt..

Auch das ist eine Ausrede!
Die zwei führen eine Beziehung und da gehört das Thema Sucht des Partners mit dazu! - Ohne wenn und aber ...
Wenn ihr jetzt das Verständnis fehlt - dann darf sie es eben lernen - muss es aber auch nicht unbedingt.
Hierzu kann auch sie sich gerne Hilfe organisieren.

Ich kenne einen Freund, dessen Frau gar nichts zu dem Thema wissen möchte.
Nein, eigentlich ist es sogar verkehrt formuliert: Sie möchte mit ihrem Mann nicht darüber sprechen.
Sie hat das Thema nämlich einmal bei mir zu Hause und einmal, als ich bei ihnen zu Besuch war, bei mir angesprochen.

@Gonzo
Es ist verständlich, dass Deine Frau erst einmal sauer ist.
Gebe ihr die Zeit ein wenig nachzudenken.
Und dann könnt Ihr gemeinsam entscheiden, welche weiteren Maßnahmen eingerichtet werden, damit das nicht mehr passiert in Zukunft.

Zitat
Mir gings ja in erster Linie drum ihr zu sagen, dass ich wieder gezockt hab, ich hab in der Vergangenheit öfter ein Lügengerüst aufgebaut weil ichs verschwiegen hab, das wollte ich nicht nochmal riskieren.
Ich finde diese Einstellung "gesund" ...
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline NW

  • ****
  • 114
Re: Innerer Druck
« Antwort #20 am: 05 März 2019, 12:29:03 »
Für mich sind Lüge n und schweigen zwei paar Schuhe.

Ich habs bisher genau so gehandhabt wie taro schrieb,  sie kennt das Problem aber brauch sich nicht mit nem rückfall zu belasten, natürlich ist hier die Voraussetzung dass das kein geld aus der Haushaltskasse sondern eigenes war..

Wurde ich aber direkt drauf angesprochen, hab ichs dann auch eingeräumt, kam auch schon vor..

Bevor ich meiner frau sagen würde sie soll sich Hilfe holen, würde ich mich lieber trennen, wie krass ist das denn bitte ?
Bist mit mir zusammen also guck wie du klar kommst oder wie ?
Wenn du das bei deinen Frauen so gehandhabt hast bitte..

Entscheiden muss das am Ende jeder selbst natürlich,  wer denn sonst ? Prof dr xy von der Schwarzwald klinik sicher nicht..

Was daran ne ausrede sein soll sich bewusst zu machen das normal e Menschen teilweise nen ganzen Monat nebenjob machen für 400 € wo der Spieler denkt, wenigstens nur 400, erschließt sich mir nicht, keine Ahnung was du da meinst..

« Letzte Änderung: 05 März 2019, 12:33:20 von NW »

*

Offline NW

  • ****
  • 114
Re: Innerer Druck
« Antwort #21 am: 05 März 2019, 12:31:04 »
@ Gonzo

Natürlich völlig legitim wenn du das so handhaben willst keine frage.
Nur ist doch klar dass sie dir dafür nichum den hals fallen wird..

*

Offline andreasg

  • *****
  • 1.091
Re: Innerer Druck
« Antwort #22 am: 05 März 2019, 13:28:09 »
Hallo ihr Lieben,

wie fühlt sich das an, der Partnerin mitzuteilen,  einen Nebenjob für 400€ per Mobat zu haben,
oder 400€ verspielt zu haben.

Beides hat folglich  mit Arbeit zu tun. Aber wie viel Zeit, Wissen un Energie braucht es, einrn Nebenjob in det Höhe des cenannten Geldes nachzugehen, und welche Ziele  warten auf realisierte Lohnzahlungen?

schöne 24 Stunden Andreas
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

*

Offline taro

  • *****
  • 508
Re: Innerer Druck
« Antwort #23 am: 05 März 2019, 15:44:19 »
Moin Moin,

ja, wo ist die Grenze. Das ist ja oft das schwierige, wie im Gelassenheitsspruch "...das eine vom anderen zu unterscheiden..."
Gonzo so wie Du es beschreibst hast Du genau das richtige getan, und so wie NW es beschreibt scheint schweigen, von außen betrachtet genau das falsche zu sein.

Nichts desto trotz glaube ich, das das von mir geäußerte in genau der Situation die ich gemeint habe das richtige.
Ich meine nämlich genau den Fall,  wo ich alles für meine Genesung mache was in meiner Macht steht, ich als Anfänger aber über meine eigene Naivität gestolpert bin und einen Rückfall gebaut habe. So habe ich Gonzos Situation verstanden.
Jetzt kommt aber noch der zweite Teil hinzu. Es darf keine Lügen geben. Keine Lüge auf ein wo warst Du, keine Lüge auf wo ist das Geld. Dann und nur dann ist schweigen und das selber tragen der bessere Weg, auch um den Partner zu schützen.
Wenn ich das jedoch nur nütze um weiter zu spielen, dann hat das mit dem beschriebenen so richtig nichts zu tun.

Ja, wer legt die Grenze fest, letztlich jeder selber, ich weiß nämlich tief in mir, ob ich meinen Entschluß Spielfrei zu werden verwirklichen werde oder nicht. Darum kann ich auch die Antwort darauf geben. Darum bin ich auch kein Freund von Abgabe der Geldverwaltung.  Entweder ich verfolge meinen Entschluß,  oder eben nicht,  wenn nicht, dann spiele ich sowieso.

Taro
<editiert wegen wiederholter Provokation; Olli>

*

Offline Gonzo

  • ***
  • 78
Re: Innerer Druck
« Antwort #24 am: 05 März 2019, 16:52:13 »
So um die Sache mal etwas zu entschärfen bei uns im Haus haben sich die Gemüter wiede r beruhigt, ich war auch sehr froh die Karten auf den Tisch zu legen, ich solls auch morgen meiner Ärztin berichten.

Ich bin such kein Freund der Geld bzw Kontoverwaltung und Kontrolle, da gibts andere Wege, Onlinebanking kündigen oder sowas.

Mal angenommen ich bekomm nur Geld zum tanken, wer garantiert mir denn dass ich dabein nicht noch paysafekarten hole und wieder loszock.
Das müssen andere Wege her.

Olli und NW ihr vertragt euch jetzt auch wieder, jeder kann hier seine Meinung kund tun aber nicht sofort rum giften.

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.558
Re: Innerer Druck
« Antwort #25 am: 05 März 2019, 17:26:20 »
Hi Gonzo!

Prima, dass ihr geredet habt. Und ja natürlich - spreche das Thema ruhig an.

Ein vernünftiges Geldmanagement würde den Kauf von Paysafekarten in der Regel nicht zulassen.
Du würdest auffliegen ...
Wenn die Zeit reicht, dann spreche auch dies ruhig an.

Aber wenn Du kein Freund davon bist, muss es ja auch nicht sein.
Wie Du korrekt einwendest, gibt es eine Menge weitere Möglichkeiten, um sich zu beschränken.

NW und ich haben uns lieb ... :)
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Gonzo

  • ***
  • 78
Re: Innerer Druck
« Antwort #26 am: 05 März 2019, 17:43:27 »
Genau Olli, ich werd morgen berichten "wie es mit mir weitergeht".

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums