Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Socken?

  • 55 Antworten
  • 714 Aufrufe
Re: Socken?
« Antwort #15 am: 14 Februar 2019, 20:19:44 »
Interessantes thema für eine ausführliche studie 😊


 ach und nicht wundern - hab meinen namen geändert

*

Offline Skip

  • ****
  • 128
Re: Socken?
« Antwort #16 am: 14 Februar 2019, 20:38:14 »
Vielleicht sollten wir anfangen, nachts Socken zu tragen, was meinst du Birgit? Dein neuer Nickname strahlt richtig, voller Zuversicht. Schön!

*

Offline taro

  • *****
  • 410
Re: Socken?
« Antwort #17 am: 14 Februar 2019, 21:04:35 »
Vor ziemlich genau 30 Jahren ging ich in mein erstes Meeting von GA. Ich war richtig am Arsch. Es war ein Gemeinsames Meeting mit Angehörigen. Es war Freitag und der Raum war rammel voll. Es wurden alle Heizkörper und Ablagen als Stühle genutzt. Als erste Wortmeldung sprach eine Angehörige von, Ihr werdet es nicht glauben, Socken. Socken die Ihr Freund überall liegen läßt.  Ich bin fast Irre geworden, ich wußte nicht mehr ei  noch aus und die Spricht über Socken.

Trotz dieses Erlebnisses sind wir sehr gute Freunde geworden, wir haben uns gemeinsam in den Stürmen des Lebens gestützt. Die intensivste Zeit meines Lebens, die ersten Jahre meiner Trockenheit hatten wir ständig Kontakt. Heute waren wir zusammen Essen.

Paßt nur fast zum Thema, kam mir aber gerade in den Sinn.

Taro


#niemehrcdu
#artikel13

Re: Socken?
« Antwort #18 am: 14 Februar 2019, 21:37:39 »
Ui skip ich weiss nicht ob ich so mutig bin das mit den socken durchzuziehen :-) vielleicht trau ich mich ja mal und lasse einen an :-)

*

Offline TAL

  • ****
  • 101
Re: Socken?
« Antwort #19 am: 14 Februar 2019, 22:50:35 »
Ich hasse es, wenn mir nachts zu warm ist, deshalb ist das Ankuscheln auch keine Option, wenn man, wie ich, das Bett mit ner natürlichen Heizung teilen muß.
Meine Arme und Beine gucken immer raus. Allerdings trage ich trotzdem Socken, da die Füße sonst etwas zu kalt werden (die Hände auch, aber da kann man nichts machen, mit Topfhandschuhen schläft es sich eher schlecht).

Ich bevorzuge übrigens Ringelsocken, die lassen sich besser unterscheiden als einfarbige. Die Farbkombination spielt aber eher eine untergeordnete Rolle. Und am besten normale, Wolle wäre dann doch etwas 'too much'.

Die Schweißfußbefürchtungen kann ich eindeutig nicht bestätigen. Man sollte nur morgens im Halbschlaf dran denken, die Socken vorm Duschen auszuziehen.

Re: Socken?
« Antwort #20 am: 14 Februar 2019, 23:10:28 »
Hammer der Thread .... erinnert mich an den Postillon.... find es .... ich weiss es garnicht ob ich ne Meinung dazu habe.... ich wollte wo Born spenden für Birgit vorgeschlagen hat.... eigentlich vorschlagen nen Paypal Konto zu eröffnen.... aber leider ist das alles zu ernst hier.... weil es um Existenzen geht... für mich zumindest.....und die einzige Socke die mich zu Zeit interessiert.... Ist das " gesocks " von PP ... die mir nen Forderungsverzicht schicken sollen......bitte nicht persönlich nehmen
.... musste meine Meinung mal kundtun....
Ps: schlafe ohne Socken.... immer

Re: Socken?
« Antwort #21 am: 14 Februar 2019, 23:32:31 »
Ist zwar nicht Themenkonform(Socken an oder aus)  aber was meint ihr...dadurch das Paypal neue Wege sucht....und es die total überlastet ( die Aktie steigt übrigens trotzdem)....  Macht es Sinn die selbst anzuschreiben...... und und unter Druck zu setzen..... das die sich nicht an gesetzliche Fristen halten
« Letzte Änderung: 14 Februar 2019, 23:34:37 von Peter02 »

Re: Socken?
« Antwort #22 am: 15 Februar 2019, 05:57:59 »
Guten morgen Peter,
ja es geht um Existenzen und ich kann Dich gut verstehen aber vertrau mir, mit positiver Einstellung und Humor lässt sich das ganze leichter regeln und durchstehen

Ich war immer ein sehr positiver Mensch und konnte allem was gutes abgewinnen und irgendwie hatte ich diese Einstellung mit jedem Euro den ich verloren hatte Stück für Stück verloren.

Was genau passiert ist weiß ich nicht aber die Einstellung ist zurück. Am Sonntag war ich noch total fertig weil paypal das mit LBB gemacht hat und wollte schnell eine Lösung finden und das geregelt haben.

Montag morgen bin ich aufgestanden mit einem Lächeln, hab mich hingesetzt und einen Brief an die LBB geschrieben - per Einschreiben - und mit Unterlagen die ich dachte das sie wichtig sind versendet.

Meine Situation ist unverändert - noch kein Verzicht von Paypal in Sicht obwohl die gesetzte Frist vom Anwalt um ist und finanziell ist noch nichts geklärt.

Aber ich lebe, ich atme, ich geniesse die Sonne in meinem Gesicht! Ich lache und freue mich.
Warum? Weil mies drauf sein und rumheulen nichts an der Situation ändert aber ich damit noch mehr Zeit vergeude die ich doch lieber geniessen möchte und mit positivem füllen will.
Ich habe genug Zeit verschwendet in der ich nur den Gedanken ans spielen hatte und alles was dazugehörte.

Das finanzielle lässt sich irgendwie regeln aber verlorene Zeit gibt es nicht zurück. Dafür hat Paypal noch kein Konto eingerichtet und man kann dafür nicht einfach einen chargeback machen.

Alles was im Leben passiert hat einen Grund auch wenn wir den manchmal nicht sofort erkennen können. Es ist eine Challange und diese zu bewältigen ist nun unsere Aufgabe.

Aber nun zurück zu den Socken :-)

@born: deiner Theorie zu folge würden Frauen mit Socken im Bett nicht zu Spielsucht neigen. Ich schlage vor das du das als „suchtprävention“ an sämtlichen Stellen vorschlägst und vielleicht übernimmt ja dann irgendwann die Krankenkasse die Kosten für hübsche Bettsocken (heisst das so???)
Du würdest damit einen grossen Dienst in der Frauenwelt vollbringen :-) und Männer müssten sich nicht mehr über die kalten Datscherl beschweren die ihnen nachts von ihren Partnerinnen untergeschoben werden :-)
« Letzte Änderung: 15 Februar 2019, 05:59:46 von Neues ICH »

*

Offline Skip

  • ****
  • 128
Re: Socken?
« Antwort #23 am: 15 Februar 2019, 06:54:16 »
@Peter
Ich hab auch herum überlegt mit dem Witzeln, weil gerade Spielsucht eine sehr ernste Sache mit oft gravierenden Folgen ist, eben zerstörte Existenzen, wo auch das Umfeld, der Partner, die Kinder, die Familie, die Freunde und die Firma betroffen ist (durch Geld leihen/veruntreuen/stehlen, Lügen erzählen, Aufmerksamkeitsverlust vor lauter nur-ans-Spielen-denken, usw.). Es ist ja auch die Sucht, die am häufigsten zu Suizid führt.
Ich weiß selber nicht genau, aber das übertriebene Glücksspiel, also die Spielsucht, fühlt sich für mich so richtig schmutzig und dunkel an. Und ich erinnere mich gut an das unglaublich beschämende und ausweglose Gefühl... Da dachte ich eine Zeitlang auch, mein Gott, das überleb ich nicht, wenn ich das eingestehen und zugeben muss. Dabei ist die Verlustsumme bei mir noch einigermaßen verkraftest. Aber diese erlebten Kontrollverluste waren mir so peinlich, das heimliche Spielen am WC in meinem Fall, wo ich die bis zu eineinhalb Stunden Aufenthalte mit Bauchweh erklärt habe, einmal sogar zum Spielen angefangen in der Früh am Parkplatz vor meiner Arbeit in der Kälte, dieses Getriebensein, voll gefangen in der unsinnigen Klickerei. Und dann immer schneller und schneller drehen, weil ja jetzt mal endlich was kommen muss...

Aber wie Birgit schreibt, es tut gut, mal über Socken nachzudenken. Und auch mal eine andere Haltung in das Thema der Glücksspielsucht reinfließen zu lassen, wo man sich selber auch ein wenig auf die Schaufel nimmt. In der Spielsucht ist man ja so angespannt und mit Tunnelblick unterwegs, dass man gar keinen echten Humor mehr spüren kann. Lachen geht da nicht, die Gedanken sind beim nächsten Dreh/der nächsten Wette. Sich die Zeit zu nehmen, über Socken nachzudenken, kann man ev. auch als Zeichen der sich einstellenden Entspannung sehen?

Bzgl. Paypal hab ich leider keine Ahnung.





*

Offline Olli

  • *****
  • 2.312
Re: Socken?
« Antwort #24 am: 15 Februar 2019, 07:14:38 »
Zitat
das heimliche Spielen am WC in meinem Fall

Ich stelle mir gerade vor, wie Peter im Schlafanzug, noch mit seinen "Bettsocken" bekleidet, vor der Schüssel kniet.
Die Haare noch vom Schlafen zerzaust, den Deckel hochklappt - die Augen starr und voller Erwartungen die Wasseroberfläche betrachten - um dann die rechte Hand nach der Spülkette auszustrecken und sie zu ziehen.

Und dann die Freude, wie sich das Wasser dreht und sprudelt ... was für tolle "Bilder" ...

Wird Deine Wasserrechnung auch über PP bezahlt?

 ;D  ;D  ;D
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Socken?
« Antwort #25 am: 15 Februar 2019, 07:45:40 »
Zitat
Aber wie Birgit schreibt, es tut gut, mal über Socken nachzudenken.

Ach, ich habe da noch n paar andere Dinge die mir durch den Kopf gehen. An Kreativität mangelt es mir sicher nicht. Wie wäre es denn  damit?:

Im Bett habe ich entweder, nach Jahreszeit, einen langen oder kurzen Pyjama an aber eine zusätzliche Unterwäsche nicht. Bei Frauen kommt immer ein Slip zusätzlich dazu der meist aus 100% Polyester besteht.

Würden wir Manner sowas tragen, dann wäre ein Romadur nichts dagegen^^ und dabei spielt es kaum eine Rolle welches Material die Unterhose hat...hier kann ich das Argument von Birgit mit "Schweissfüße" in Anlehnung an den Gestank zu 100% nachvollziehen^^
« Letzte Änderung: 15 Februar 2019, 08:02:30 von Born4Nothing »

*

Offline Skip

  • ****
  • 128
Re: Socken?
« Antwort #26 am: 15 Februar 2019, 08:18:59 »
Romadur, bruhaha, lieber Born4Nothing, du deutest doch nicht etwa ‚Oachlkas‘ an O_o ?
Mehr St. ich jetzt mal besser nicht dazu und hoffe dass man mich in Deutschland eh nicht versteht, hihi.

Re: Socken?
« Antwort #27 am: 15 Februar 2019, 08:23:58 »
Du und deine Gedanken; und nein das war nicht in meinen Sinn und für deine Interpretation kann ich nichts für^^

Wir Männer schwitzen, auch an dieser Stelle und das führt unweigerlich dazu, wenn man alles "verpackt" das es anfängt zu müffeln wenn man nicht gescheit "lüftet" ^^
« Letzte Änderung: 15 Februar 2019, 08:26:06 von Born4Nothing »

*

Offline Skip

  • ****
  • 128
Re: Socken?
« Antwort #28 am: 15 Februar 2019, 08:36:30 »
Hoppala, kann ich mich rausreden damit dass gestern Valentinstag war und das, ähnlich, den Fokus meiner Gedanken ev. etwas beeinflusst hat?

Hab übrigens wunderschöne rosarote Rosen auf meinem Schreibtisch stehen, was mich sehr freut und überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hat.

Übrigens, mögt ihr es eher kühl oder kuschelig warm im Schlafzimmer? Ich Magd eher kühl, gut gelüftet, damit ich mich richtig in die Bettdecke wickeln kann. Mein Mann mags aber lieber wohltemperiert, damit er sich so richtig strecken kann und auch ohne Decke nicht friert.

Re: Socken?
« Antwort #29 am: 15 Februar 2019, 08:46:53 »
Das ist mir ziemlich egal ob es nun kalt oder warm ist. Das einzige was bei Kälte nicht sein darf wäre ein offenes Fenster und Durchzug herrscht. Da ich nachts die Bettdecke gerne mal beiseite schiebe friere ich dann und werde krank was meiner Frau ziemlich scheiss egal ist. Die reißt das Fenster bei -7° Grad auf und ich werde deswegen krank was ich schon seit einer Woche bin.

Sie zeigt jedoch keine Einsicht und ich muss darunter leiden...

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums