Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

4000 Euro in einer Nacht...

  • 39 Antworten
  • 1535 Aufrufe
Re: 4000 Euro in einer Nacht...
« Antwort #30 am: 22 Februar 2019, 16:09:18 »
Gut eine Woche ist meine Glanztat nun her. Natürlich gehts mir heute besser als zum gleichen Zeitpunkt vergangene Woche, aber ich wache noch immer jede Nacht auf und hab sofort den Gedanken im Kopf, was ich da bloß angestellt habe. Werde wohl noch einiges an Zeit brauchen, um damit abzuschließen.
Mit der RA-Kanzlei aus Leverkusen habe ich heute auch kurz telefoniert, aber wie geahnt keine sonderlich guten Nachrichten bekommen - außerhalb von PayPal stellt es sich derzeit sehr schwierig dar und man muss letztlich die Urteile zu bereits laufenden Verfahren abwarten. Ich glaube aber, dass das nix werden wird...
Ansonsten war ich heute beim Tierarzt, mit meinem Großen siehts nicht sehr gut aus, er hat stark abgenommen, will nicht mehr laufen, laut TA hat er vermutlich auch noch Krebs. Ich werde mich wohl darauf einstellen müssen, dass unsere gemeinsame Zeit bald endet. Und das ist natürlich viel schlimmer als verlorenes Geld...

Re: 4000 Euro in einer Nacht...
« Antwort #31 am: 01 März 2019, 18:54:14 »
Nach gut einer Woche melde ich mich hier wieder mal zu Wort...
Es hat sich seither wieder ein bisschen was getan, insgesamt aber nicht zum positiven.
Das Thema Spielen ist seit meinem Blackout praktisch keines mehr, auch wenn mich der hohe Verlust in der kurzen Zeit noch immer sehr schmerzt.

Mein weiterhin viel Größeres Problem ist mein Großer. Es ist inzwischen sicher, dass er Leukämie hat und es für ihn keine Hilfe mehr gibt. Die einzige Frage ist gerade nur noch, wann ist der richtige Zeitpunkt, um es zu beenden.
Habe die letzten Tage unheimlich viel geheult - Benny ist für mich kein Hund, er ist der mit Abstand beste Freund den ich je hatte und eigenltich wie mein Kind. Ich weiß nicht, ob das jemand hier verstehen kann, aber so ein Tier kann einem wirklich so viel geben, was einem Menschen teilweise eben nicht geben können. Aber leider muss ich mich hier meiner Verantwortung stellen und es Benny in seinen letzten Tagen noch so irgendwie so schön als möglich zu machen...

Ich weiß, bin jetzt ziemlich OT, aber ich schreibe hier eben meine mich beschäftigenden Gedanken auf.WIe gesagt, an die Meisterleistung von vor 2 Wochen denke ich auch immer noch täglich, aber es ist ob der Ereignisse mit meinem Hund einfach extremst in der Hintergrund gerückt.

*

Offline NW

  • ***
  • 66
Re: 4000 Euro in einer Nacht...
« Antwort #32 am: 01 März 2019, 19:21:02 »
Ich kann das sehr gut nachvollziehen, will garnicht dran denken wenns bei Sam mal soweit ist. Zum Glück ist er erst 7 jetzt..

Ist halt ein Familienmitglied wenn man soviele jahre zusammen lebt, jedes tier hat ja auch genau wie wir einen eigenen Charakter und man wächst da schon sehr zusammen,  vor allem da tiere eben ehrlich sind und nicht so falsch wie viele Menschen heute..

Tut mir sehr leid für dich,  kann mich da sehr gut reinversetzen :(


Re: 4000 Euro in einer Nacht...
« Antwort #33 am: 05 März 2019, 08:35:17 »
Wollte euch nur auf dem Laufenden halten - musste gestern meinen Großen einschläfern lassen - er konnte kaum mehr alleine aufstehen, wollte nichts mehr fressen, hatte Blut im Kot (sowieso nur noch Durchfall seit Tagen). Cortison hat leider nichts bewirkt und eine Chemo wollten wir ihm nicht antun.
Noch vor gut zwei Wochen hat mich der Verlust der 4000 Euro enorm geschmerzt (und es ärgert mich natürlich noch immer), aber der Verlust meines Seelenhundes ist noch mal eine ganz andere Nummer, nichts wird mehr sein wie vorher.
Ans Spielen hab ich seit dem 14.02. keinerlei Gedanken verschwendet und tue es weiterhin nicht, auch wenn ich hier noch regelmäßig reinschaue und mitlese.

*

Offline Gonzo

  • **
  • 37
Re: 4000 Euro in einer Nacht...
« Antwort #34 am: 05 März 2019, 08:51:33 »
Du hast mein Mitgefühl und hast richtig gehandelt ihn zu erlösen,  bei unserem Kater war es vor 1 1/2 Jahren ähnlich, dachten er hat sich verschluckt stattdessen krebs 2 Tage später mussten wir ihn mit 9 Jahren erlösen lassen.

Du hast was gutes getan  du hast ihn nicht leiden lassen, die Lücke die hinterlässt wird nicht geschlossen werden, aber in deinen Gedanken wird immer bei dir sein.

Ich hab damals nicht im Traum daran gedacht mit dem Zocken aufzuhören.

Sei stark, ich wünsch dir alles Gute.

*

Offline NW

  • ***
  • 66
Re: 4000 Euro in einer Nacht...
« Antwort #35 am: 05 März 2019, 09:26:01 »
Mein Beileid  :'(

Re: 4000 Euro in einer Nacht...
« Antwort #36 am: 05 März 2019, 09:49:29 »
Auch von mir herzliches Beileid :'(

Re: 4000 Euro in einer Nacht...
« Antwort #37 am: 05 März 2019, 11:01:32 »
Tut mir sehr leid.😪

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.312
Re: 4000 Euro in einer Nacht...
« Antwort #38 am: 05 März 2019, 11:22:11 »
Hi!

Mein Beileid zum Verlust Deines Freundes.

Er erinnert mich gerade an unseren Familienhund Chico, der mich ab meinem 5. Lebensjahr 14 Jahre lang begleitet hat.
Auch ihn mussten wir einschäfern lassen, da er bereits mehrfache Schlaganfälle hinter sich hatte und keine Besserung in Aussicht war.

Während die Anderen den Raum verließen, hielt ich seinen Kopf - streichelte und tröstete ihn, während die Spritzen gesetzt wurden.
Gerade jetzt wieder sehe ich im Geiste in seine hilfesuchenden Augen, als wäre es erst gestern gewesen.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: 4000 Euro in einer Nacht...
« Antwort #39 am: 05 März 2019, 16:43:37 »
Danke euch für eure tröstenden Worte.
Es ist die härteste Prüfung meines bisherigen Lebens, dieser Hund hat mir mehr bedeutet als fast jeder Mensch... Aber da muss ich jetzt eben durch.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums