Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Rückforderung Paypal und KK Umsätze

  • 154 Antworten
  • 7712 Aufrufe
*

Offline Ltr88

  • *****
  • 336
Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #135 am: 05 Juli 2019, 22:50:34 »
Bank verklagen wirst du verlieren und wird Jahre dauern ! Anschließend müsstest du noch Paypal verklagen wäre also doppelt .... wen überhaupt also müsstest du Paypal verklagen was sich dauern kann.... und derzeit sind ja Fälle ein Fall wo es um Geld geht zurückzuerhalten und ganz normale cb wie ich verstanden habe also abwarten !

*

holger

Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #136 am: 06 Juli 2019, 04:06:09 »
ich glaub 4 oder 5 schreiben.......

Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #137 am: 09 Juli 2019, 08:13:15 »
Was wir hier bei aller VISA-Kritik vergessen, AMEX hat sich komplett aus dem Casino Bereich zurückgezogen. Auch distanzieren sie sich davon. Zumindest diesen 3 stelligen Betrag konnte ich zurückholen und die Casinoseite bietet AMEX seit meiner Beschwerde auch nicht mehr an. ( Nichts desto trotz kann man noch mit 30 anderen Zahlungsdienstleistern einzahlen).

Interessant ist, dass die Zahlung verschleiert über einen Zahlungsdienstleister ähnlich wie PayPal ging. 

Das war im Frühjahr 2019 bei mir.




Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #138 am: 09 Juli 2019, 08:27:51 »
Amex ist auch wesentlich einfacher zu handhaben da AMEX eigenständig als Dienstleister fungiert und nicht wie bei VISA und MC ein Zusammenschluss abertausender Banken in der Welt wo jede Bank eigene Karten ausstellen kann.

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.153
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #139 am: 09 Juli 2019, 10:44:38 »
Die BAFIN  (bafin.de ) freut sich über konkrete Hinweise, wenn Zahlungsdienstleister den Zahlungszweck verschleiern.
LG Ilona

*

holger

Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #140 am: 24 Juli 2019, 08:22:40 »
Kurzes Update.
Nachdem meiner bank nochmal ein Schreiben geschickt wurde, kam in einem Einzeiler zurück das sie nicht zurückbuchen werden und uns der weg für eine Klage freisteht.

*

Offline Cappo

  • *
  • 21
Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #141 am: 24 Juli 2019, 09:24:36 »
Heute kam eine E-Mail von Infoscore. Einfach widersprechen? Per Einschreiben ?

Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #142 am: 24 Juli 2019, 10:55:13 »
Moin Holger. Gehst du den Klageweg?

*

Offline Ltr88

  • *****
  • 336
Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #143 am: 24 Juli 2019, 11:47:13 »
Das entscheidet whdg

*

holger

Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #144 am: 24 Juli 2019, 14:12:03 »
Servus, whdg hat damit gedroht wenn nicht zurück gebucht wird. Also gehe ich davon aus

Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #145 am: 24 Juli 2019, 14:44:14 »
viel spass, rückbuchung von der bank heisst dann auch noch lange nicht, dass PP verzichtet.

*

Offline Ltr88

  • *****
  • 336
Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #146 am: 24 Juli 2019, 15:47:40 »
Daher meinte Mann zu mir das Mann die Bank nicht verklagen wird doppelt kosten sonst und bis zu 2 Jahre Kan sich das Ziehen mindestens

Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #147 am: 24 Juli 2019, 16:43:35 »
was ich nicht verstehe, es gibt ja aktuell so viele geschädigte wegen verbotenes online glücksspiel. Aber es sind kaum Klagen. Warum eigentlich? Traut ihr euch nicht oder woran liegt es?

Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #148 am: 24 Juli 2019, 17:37:49 »
was ich nicht verstehe, es gibt ja aktuell so viele geschädigte wegen verbotenes online glücksspiel. Aber es sind kaum Klagen. Warum eigentlich? Traut ihr euch nicht oder woran liegt es?

Die Kohle fehlt wohl..

Hinzu kommt, dass die Anwälte dazu raten im Moment von Klagen abzusehen bis die laufenden Klagen verhandelt sind, außerdem wird es wohl "unter der Hand"  einige Vergleiche geben.
Die Leute die ein Chargeback vollziehen legen das Geld sinvoll wieder an oder verzocken es, ich gehe davon dass es hier Stille Mitleser gibt die sich hier den Beitrag durchlesen und sich denken, ich Buch einfach mal zurück und Zocke weiter.
Wer zurückbucht, hat die Kohle um eine Klage einzuleiten, damit die Mahnungen und Drohungen aufhören, die Erfolgschancen sind aus meiner Sicht ganz gut, ansonsten würde WHDG da nicht so ein Wind drum machen, und am Ende Zahlt PayPal die Kohle für den ANwalt zurück ;)

Mir schwirren so Gedanken im Kopf herum PayPal oder Infoscore/KSP wegen Nötigung anzuzeigen, diese Art und Weise wie versucht wird die Forderung einzutreiben ist ekelhaft und gehört schnellstmöglich verboten.
Geht schon in Richtung Einschüchterung, sobald das erste Urteil gegen PayPal da ist, sollte man mal darüber nachdenken.
« Letzte Änderung: 24 Juli 2019, 17:40:24 von Rofl1312 »
Kein Support via P. N.
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung zu diesem Thema wieder, und sind keine Aussagen mit rechtlicher Verbindlichkeit.
Eine genaue Einschätzung kann nur ein Rechtsanwalt geben.

Re: Rückforderung Paypal und KK Umsätze
« Antwort #149 am: 24 Juli 2019, 20:12:12 »
Naja klagen gegen die Bank oder Papal macht doch nur Sinn, wenn man das Geld nicht von der Bank rückgebucht bekommt. Wenn man das Geld hat, muss ja Paypal klagen. Die meisten Sparkassen und Volksbanken buchen das auch zurück, da sie sich von illegalem Glücksspiel distanzieren. Andere Banken wie meine leider nicht. Nun streiten sich gerade die Anwälte mit Briefen, was durch die Fristsetzungen sich in die Länge zieht. Sollte meine Bank nicht einlenken dann klage ich gegen PayPal oder die Bank. Am liebsten würde ich meine Bank verklagen, da sie ihre eigenen AGBs ignoriert und das Mandat von PayPal einfach aus Prinzip für gültig erklärt, was rechtlich nicht haltbar ist. Klüger ist es aber wohl PayPal zu verklagen. Doch bis es dann zum Prozess kommt , dauert...

Schade dass meine Bank die Zahlungsströme von illegalem Glücksspiel meiner Ansicht nach unterstützt...

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums