Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Privatinsolvenz - Hilfe!

  • 22 Antworten
  • 847 Aufrufe
Re: Privatinsolvenz - Hilfe!
« Antwort #15 am: 14 Juni 2019, 18:53:54 »
Ich danke dir vielmals für dein ausführliches Statement, ROFL!
Ich hab dir mal eine PM geschickt.

Re: Privatinsolvenz - Hilfe!
« Antwort #16 am: 14 Juni 2019, 19:14:52 »

Ich danke dir vielmals für dein ausführliches Statement, ROFL!
Ich hab dir mal eine PM geschickt.

Mutig 8)


Kein Support via P. N.
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung zu diesem Thema wieder, und sind keine Aussagen mit rechtlicher Verbindlichkeit.
Eine genaue Einschätzung kann nur ein Rechtsanwalt geben.

Re: Privatinsolvenz - Hilfe!
« Antwort #17 am: 14 Juni 2019, 19:26:21 »
Sehr Mutig   ;D
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung zu diesem Thema wieder, und sind keine Aussagen mit rechtlicher Verbindlichkeit.
Eine genaue Einschätzung kann nur ein Rechtsanwalt geben.

Re: Privatinsolvenz - Hilfe!
« Antwort #18 am: 18 Juni 2019, 10:00:10 »
Hallo nochmal,
ich habe den ersten Schritt gewagt und bin heute zum Schuldnerberater gegangen.
Ich weiß nicht, ob es jemanden interessiert, aber ich möchte meine Erfahrung schildern. Einfach weil es gut tut sich das von der Seele zu schreiben.
Ich bin dort angekommen. Die ganze Tasche voller ungeöffneter Briefe, weil ich wochenlang Angst davor hatte den Briefkasten auch nur von weitem anzuschauen.
Habe zu Anfang klar gesagt, dass ich ein Riesenproblem habe und ohne Hilfe da nicht mehr rauskomme.
Diese Probleme wären ein Berg an Schulden. Davon viele Kredite (auch Kurzzeitkredite etc.), Mietschulden, Nebenkostenschulden etc.
Ich war mit den Nebenkosten bereits 5 Monate im Rückstand.
Als ich dort saß bin ich plötzlich unfassbar heftig in Tränen untergegangen. Und was der Mann macht:
Er nimmt seinen Stuhl, setzt sich neben mich und nimmt mich fest in den Arm und tröstet mich.
Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber es tat richtig gut. Noch nie habe ich mit jemandem so offen persönlich darüber gesprochen.
Er hat auch direkt seine Karteikarten durchgeschaut und eine Karte mit einer Suchtberatungsstelle herausgefischt und direkt auch dort angerufen.
Leider ist niemand rangegangen, aber warscheinlich der frühen Morgenstunde geschuldet. Daher ruft er dort nochmal zurück.
Meiner Ansicht nach eine krasse Aktion. Allein hätte ich Schwierigkeiten gehabt diese Hürde zu überwinden, aber wenn jemand da ist, der dir hilft das Ruder zu halten...keine Ahnung, ich fands echt gut.
Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl von oben herab behandelt zu werden. Es war total auf Augenhöhe und das war mir echt was wert. Das war auch eine meiner Ängste zu solch einem Gespräch zu gehen.
Dieses Gefühl, dass ich zum Abschaum der Gesellschaft gehöre und dementsprechend behandelt werde.
Es ist schön, dass sich dies nicht bewahrheitet hat.
Im Anschluss hat er sich kurz den Brief von dem Energiedienstleister angeschaut, zwecks Nebenkosten-Forderungen.
Hat dann sein Telefon gezückt, dort angerufen und die Sache geschildert. Ich war überrascht, als die dort mit seinem Angebot einer kleinen Ratenrückzahlung der (immerhin) knapp 1000€ einverstanden waren.
Das Gespräch ging noch länger und ich hab viele tröstende Worte erhalten. Das tat echt gut. Er meinte um die Rückzahlung der Kreditraten soll ich mir erstmal keine Gedanken machen, sondern erstmal die Fixkosten im Auge behalten.
Die Briefe geht er nochmal in Ruhe durch und kontaktiert die restlichen Gläubiger.
Man möchte den Tag ja nicht vor dem Abend loben, aber ich habe optimistische Worte erhalten, dass "wird das schon ohne Privatinsolvenz" hinbekommen, wenn ich da nur auch wirklich mitspiele und daher habe ich einen Hoffnungsschimmer.
Abschließend kann ich nur sagen, dass ich ein sehr gutes Gefühl habe und mir ein großer Brocken Last von der Schulter fällt.

Vielleicht liest das ja jemand, der auch in einer ähnlichen Klemme steckt und vielleicht hilft es diesem Jemanden ja sich zu überwinden und auch diesen Schritt zu wagen.

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.933
Re: Privatinsolvenz - Hilfe!
« Antwort #19 am: 18 Juni 2019, 10:49:24 »
Hi US!

Vielen Dank, dass Du uns die Situation geschildert hast.
Mich hat es sehr ergriffen.

Umso mehr freue ich mich, dass Du diesen Schritt gewagt hast und, wie man so schön sagt, der Ball nun ins Rollen gekommen ist.
Das hast DU erreicht!

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Privatinsolvenz - Hilfe!
« Antwort #20 am: 18 Juni 2019, 16:12:36 »
Vielen Dank für die netten Worte Olli.
Jetzt heißt es nur Disziplin, Disziplin, Disziplin.
Ich hoffe sehr, dass mich meine Dämonen nach dieser kleinen persönlichen "Errungenschaft" endlich in Ruhe lassen. Ich weiß auch nicht genau, aber diese "Offenbarung" könnte eine weitere Hürde zum Zocken sein.
Ich meine, jetzt gibt es da wen, der genau weiß was bei mir abgeht und wenn ich jetzt nochmal zocken würde, dann wäre es quasi so als würde man mir auf die Finger schauen.
Also so fühlt es sich vermutlich an und das finde ich gut!
Je mehr Hindernisse dem Zocken im Wege stehen, desto besser denke ich.
Ich muss auch sagen, jetzt wo die erste Hürde mit dem Schuldnerberater gemeistert ist, "freue" ich mich sogar fast schon ein wenig auf die Suchtberatung (so seltsam das auch klingen mag).
Wirklich, wenn jemand das liest und auch so in der Klemme steckt:
Hol dir Hilfe!

Ich weiß ich bin kein Experte oder sonst was, ich schildere nur meine frische Erfahrung. Aber wirklich, sobald, wie Olli schon sagte, der Ball ins rollen kommt, ist es gar nicht mehr so erdrückend. Wirklich bloß der erste "Anstupser" auf diesen Ball muss gemacht werden.
Lasst euch von eurem falschen Stolz nicht das Leben kaputt machen und sucht euch Hilfe. Dafür gibt es immerhin Leute, die sich extra darauf spezialisiert haben.
Auf Leute wie UNS!

Und wir sind nicht allein. Ich muss auch gestehen, dass ich bei einer Stelle im Gespräch gemischte Gefühle hatte.
Ich fragte nämlich, ob viele hier in meiner Stadt wegen Spielsucht zu ihm kommen und er musste grinsen und bejahte das.
Es klingt vielleicht total schweinisch, aber ich war einerseits zwar schockiert, was für Ausmaße das selbst in meiner überschaubaren Kleinstadt hat, andererseits habe ich mich erleichtert gefühlt, weil ich nicht mehr dieses Gefühl hatte von "Das Schwarze Schaf sein".

Man ich schreib hier wieder Romane, die vermutlich zwei Menschen lesen, aber ich muss mich wiederholen, es tut wirklich gut das runterzuschreiben.
Ich hoffe das kommt hier im Forum nicht negativ oder als Spam rüber oder so^^

US

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.933
Re: Privatinsolvenz - Hilfe!
« Antwort #21 am: 18 Juni 2019, 16:23:26 »
Hi!

Möönschhh ... Kopf hoch und Brust raus ...

Ich wünsche mir mehr von diesem SPAM (Sehr persönlich ausgerichtete Mitteilung) ... :)
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.206
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Privatinsolvenz - Hilfe!
« Antwort #22 am: 19 Juni 2019, 10:09:58 »
Lieber US,

vielen Dank, dass du deine Erfahrungen hier mit uns teilst. Genau dafür betreiben wir dieses Forum. Beim Lesen hatte ich übrigens leichte Gänsehäute. Es ist spürbar, dass du auf dem Weg bist. Ich freue mich mit dir. Lass uns weiter teilhaben.

Herzliche Grüße

Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums