Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Barclaycard-Cashback

  • 4 Antworten
  • 371 Aufrufe
Barclaycard-Cashback
« am: 22 Juli 2019, 06:49:20 »
Hallo zusammen,
ich habe 2016 und 2017 ca 6.000 Euro beim Online-Casino verspielt ohne zu wissen, dass dieses illega.
Dabei habe ich alle Zahlungen mit einer Kreditkarte der Barclaycard abgewickelt.

Über welchen Weg habe ich die größten Erfolgschancen?
-> Sollte ich über eine Kanzlei gehen (wenn ja welche... Lenne oder gar doch die Partnerkanzlei aus Bielefeld ...), das ganze über WHDG machen oder gar selbst das Schreiben aufsetzen?

Weiterhin fände ich spannend welchen Prozentsatz man zurückfordern sollte?

Freue mich über all eure Erfahrungswerte und Tipps
Vielen Dank schonmal
Jan

Re: Barclaycard-Cashback
« Antwort #1 am: 22 Juli 2019, 08:39:36 »
Guten Morgen Jan,

wenn du dir meine Beiträge der letzten Zeit durchliest wirst du feststellen, das ich die offene Forderung noch nicht beglichen habe.
Hatte jetzt seit über einen Monate schriftl Verkehr mit denen und die bestehen auf Ihre Padde, ist ja klar. Habe denen auch verklickert, das der BGH klar festgestellt hat das online casinos in D illegal sind und soomit das Geschäft grundlegend nichtig ist.
Mit entsprechenden Paragraphen und Androhung Anwalt für Bankenrecht und Meldung über der Ihr Geschäftsvorgehen bei der BAFIN.
Diese Antwort steht jetzt noch aus, die meinten im letzten Brief ich soll mich an den OMDUSMANN wenden, da lache ich mir meine kacke grün wenn ich sowas lese (die stellen sich blöd wie immer, auf rechtliche Schreiben wird trotz Aufforderung nicht Sachgerecht und Fachgerecht geantwortet, soweit meine Erfahrungen bisher mit dem Laden :D
Also meiner Einschätzung nach, wenn du die KK schon ausgeglichen hast, dann wird es nur noch schwieriger, bzw wird vor Gericht enden, wobei dort die Rechtssprechung in Bezug auf KK und online Casino Zahlungen noch nicht wirklich ausgereift ist.

Also nach wie vor entweder selbst ordentlich Druck aufbauen und durch ziehen, oder gleich einen Anwalt bauftragen (da sollte man sich aber sicher sein, das es gerichtl. ausgetragen wird).

Hoffe ich ihabe dir niocht alle Hoffungen genommen und 6000 Euro in zwei Jahren sind ja auch noch handlebar oder meinst de nicht?

Beste Grüße



Re: Barclaycard-Cashback
« Antwort #2 am: 22 Juli 2019, 08:55:52 »
Ja mit KK zurückfordern wird es wohl schwierig...
Habe auch noch Forderungen offen aber bei einer anderen Bank/Kreditkarteninstitut (LBB).
Habe denen so etwas ähnliches geschrieben wie du markk aber bei mir halten sie echt die Füße still.
Klar kam nochmal,dass sie das Vertragsverhältnis kündigen und ein paar Drohungen aber seit März oder April kommt absolut gar nichts mehr, außer die monatliche Kartenabrechnung aber die schicken sie automatisch denke ich, weil sich bei der Abrechnung auch seit 4 Monaten nix geändert hat.

Re: Barclaycard-Cashback
« Antwort #3 am: 22 Juli 2019, 10:45:29 »
Dadurch steigt aber die Vorderung nehme ich mal an wegen Zinsen oder sehe ich das Falsch?

Mit besten Grüßen

Re: Barclaycard-Cashback
« Antwort #4 am: 23 Juli 2019, 21:58:36 »
Die Sachlage zurZeit vor Gericht sieht wie bei dem verfahren der LBB nicht all zu gut aus.

Grus

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums