Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Österreich AdvoFin

  • 2 Antworten
  • 557 Aufrufe
Österreich AdvoFin
« am: 19 Oktober 2019, 13:49:38 »
Hallo Liebe Community,

nach langem stillen mitlesen, gibt es kleine Neuigkeiten zu der in Österreich laufenden AdvoFin Sammelklage gegen OC's.

Bei mir wurde der Verlustbetrag auf EUR 70.000 zusammengerechnet (Auszahlungen berücksichtigt...die nicht der Redewert sind...)

Ich habe nun die Mitteilung erhalten das nicht gegen alle von mir aufgelisteten OC's geklagt werden kann aufgrund der erfolgssicht bzw. bonität usw...

Daher schrumpft der klagende Betrag auf EUR 40.000
Zu diesem Betrag wurden bereits die OC's angeschrieben, ich denke man versucht vorerst mit paragrafen aussergerichtliche Einigung zu schaffen.

Etwas geschockt bin ich definitiv das nun EUR 30.000 zu 100% nicht rückholbar sind.

Dennoch freue ich mich sollten zumindestens die 40.000 zurückkommen abzüglich deren Anwaltskosten. Wenn alles glatt läuft kann ich mit etwa EUR 30.000 rechnen.

Ich erhalte sehr wenige Info's zum Ablauf.

Was ich auch nicht versteh ist, das man nicht auf die Zahlungsdienstleister zugeht (Banken und diverses)

Bei meiner Bank sind die Überweisungen sogar mit dem Zustaz "Glücksspiel" vermerkt und die Bank hat in den letzten 5 Jahren seelenruhig mitgemacht.

Aktuelle finanzielle Situation:

Bank: EUR 3.000 im Minus
1.Kredit noch Offen: EUR 6.000
2. Kredit noch Offen: 19.000
Private Schulden: EUR 8.000

Das einzige was mich wirklich retten könnte, istbdie AdvoFin Klage.

Löuft alles nach Plan so bin ich nach allem bei 0 und kann endlich Schuldenfrei denken und handeln.

Habe seit gut 3 Monate nicht mehr gespielt und vin auf Lotto und Euromillionen umgestiegen 2x pro Wiche je EUR 5,-.

Letztens einen gewinn von. EUR 44 erzielt mit 4 Zahlen habe mich mehr gefreut als über beträge meiner gesamten zockerzeit.

Eines ist sicher Casino spiele spielt man nicht um zu gewinnen, es geht um einfach den kick zu erleben...manchmal einfacher zeitvertreib der massiv viel Geld kostet.

Erst kürzlich gelesen: Lotto Millionör verzockt 1.45 Mio....der hatte keine Geldsorgen.

Gruß aus Wien,
Ano
« Letzte Änderung: 22 November 2019, 09:28:23 von Anonym89m »

Re: Österreich AdvoFin
« Antwort #1 am: 28 Oktober 2019, 12:49:37 »
Servus,

mit was hast du eingezahlt? Paypal,Sofort etc.?

Re: Österreich AdvoFin
« Antwort #2 am: 05 November 2019, 18:29:08 »
Hallo Markus,

bei mir waren es: eps/netbanking/sofort/paysafecard und KK.

Alle diese Zahlungsmethoden werden berücksichtigt laut AdvoFin.

Edit: Die AdvoFin klagt NUR auf die fehlende Lizenz welche in Österreich einzig win2day und Casino Austria besitzen. Also weder um spielsucht noch um die mitschuld der Zahlungsabwickler geht es hier, leider!

LG Ano
« Letzte Änderung: 05 November 2019, 20:47:26 von Anonym89m »

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums