Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Kontrollverlust. 5 Monate und kurz vor knapp

  • 36 Antworten
  • 2717 Aufrufe
Re: Kontrollverlust. 5 Monate und kurz vor knapp
« Antwort #30 am: 30 September 2019, 14:30:13 »
Huhu.

Jetzt ist bald der September um und ich fühle mich gut. Ich denke nicht an Spielen,  am Wochenende war ich in einer Kneipe und dort waren zwei Spialautomaten. Ich hab dann n Zehner eingeworfen. Und zwar in den Hut der Band,  die dort gespielt hat. Da ist es besser investiert.

Gut solche Automaten haben mich nie gereizt. Aber es war wieder eine Erinnerung an Die Zeit.

Ich lese immer wieder hier,  dass viele auch so weit waren ohne zusätzliche Hilfe und dann wieder einen Rückfall hatten. Das ist etwas vor dem ich aktuell auch Angst habe. Aber selbst in meinem Brausekopf nach dem Kneipenbesuch habe ich mir auf dem Heimweg gesagt, wie schrecklich das war,  was ich da gemacht habe. Dieser Kontrollverlust. Dieses nicht steuern können, dieses fremdbestimmte... was ja aber aus mir heraus kam. Und das ist das beängstigende. Dass es in mir war/ist.

Wenn ich jetzt Leerlaufphasen habe, wo ich dann vorher gespielt habe, schaute ich anfangs zuerst hier ins Forum und habe mich damit beschäftigt.
Jetzt wird das weniger, ich denke einfach weniger daran und suche mir dann Aufgaben für mich, lese etwas oder räume auf oder schaue eine Serie.

Ich habe immer noch keinen Zugang zu meinem Onlinebanking und es reicht für mich als Blockade.
Auch müsste ich wahrscheinlich auch lange suchen um ein Casino zu finden wo ich mich nicht gesperrt habe und mit Bargeld habe ich kein Problem weil ich nie in ner Spielhölle war und auch nicht will.
Der Zugang darf nicht einfach sein, man muss sich glaub ich in so einer Zeit genügend Hürden bauen, damit man genügend Zeit hat vorher zur Besinnung zu kommen. Wenn das nicht reicht, dann braucht es wirklich professionelle Hilfe oder eine Gruppe. Das halte ich mir aber noch offen. Bis jetzt ist es kontinuierlich bergauf gegangen.

So soll es weiter gehen. Ihr sollt wissen, dass ihr mir sehr geholfen habt mit euren Beiträgen und ich es toll finde, dass ihr so schnell auf jemand neues hier reagiert und einem zur Seite steht.
Macht weiter so.
Danke!

Re: Kontrollverlust. 5 Monate und kurz vor knapp
« Antwort #31 am: 30 September 2019, 18:02:58 »
Hallo Waswarlosmitmir das machst du gut, weiter so alles ist gut du solltest für Notsituationen vorbereitet sein, ich empfehle dir zwei Masnahmen einmal hilfreiche Strategien ICH KANN AUCH ANDERS sollt es immer in dein Portmonee dabei haben, ich habe es schon zwei mal in Anspruch genommen und das zweite jemanden anrufen zu können der dir helfen kann den du vorher aufgeklärt hast, ich kann dir diese Masnahmen aus meiner Erfahrung von 40 Monaten Abstinenz ausnahmslos empfehlen, natürlich hier im Forum weiter bleiben aktiv oder passiv wie du möchtest, ich wünsche dir viel Erfolg
 8)

Re: Kontrollverlust. 5 Monate und kurz vor knapp
« Antwort #32 am: 01 Oktober 2019, 09:53:28 »
Jemand zum anrufen habe ich.
Aber diese Tipps ich kann auch anders, wo bekomme/finde ich die?

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.269
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Kontrollverlust. 5 Monate und kurz vor knapp
« Antwort #33 am: 01 Oktober 2019, 10:05:06 »
Die Notfallkarte kannst du bei der LK Glück NRW hier kostenfrei bestellen: https://www.gluecksspielsucht-nrw.de/materialien.php?cmd=kampagne

Hier das PDF der Notfallkarte https://www.gluecksspielsucht-nrw.de/kampagnen/notfallpass_spieler.pdf

Alles Gute

Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Kontrollverlust. 5 Monate und kurz vor knapp
« Antwort #34 am: 01 Oktober 2019, 14:38:11 »
Danke sehr!!!

Re: Kontrollverlust. 5 Monate und kurz vor knapp
« Antwort #35 am: 03 Oktober 2019, 23:52:18 »
Guten Abend.

Mittlerweile werde ich wieder massiver in den sozialen Medien mit CasinoWerbung zugeballert. Ich melde diese immer oder verberge sie. Dabei fielen mir noch zwei Seiten ein, bei denen ich damals nur eine vorübergehende Sperre aktiviert habe. Dort habe ich mich heute noch einmal angemeldet und mich sperren lassen. Bei manchen Seiten ist das gar nicht so leicht. Aber mir fällt sonst keine mehr ein. Zum Glück.
Heute habe ich wieder etwas gelesen hier und über CB nachgedacht. Aber:
Da  ich ja die Mailadressen, die ich dafür genutzt habe gelöscht habe und mich auch auf den Seiten nicht mehr anmelden kann außer eins zwei die das trotz Sperre zu lassen,ist es ja schwer Beweise zu sichern etc. Gibt dann nur die Kontoauszüge und der nicht hauptsächliche Teil über Paypal  gegen Ende sogar ohne Lastschrift sondern mit paypal Guthaben.
Hab sehr viel über trustly gemacht.
Deswegen und auch weil ich mir große Sorgen mache, was ein CB für Spätfolgen hätte bin ich dann wieder dabei es zu akzeptieren,es hinzunehmen. Ich habe die Kurve gekriegt, vor dem absoluten Ende aber für mich mit beträchtlichem Lehrgeld... das ärgert mich und dann kommen natürlich solche Gedanken ,es zu versuchen sich das Geld wiederzuholen.
Jetzt ist halt sparen angesagt. Darf nix Unvorhergesehenes kommen was Geld kostet...
Aber gut das sind ein paar Monate die jetzt noch mal nervig sind...
Im Vordergrund steht nicht zu spielen. Und das funktioniert auch gut. Und meine Beziehung läuft auch.
Ich habe halt zurecht ein schlechtes Gewissen, heute haben wir meine Ausgaben seit spielfreiheit angesehen. Meine Partnerin wirkte vorher misstrauisch auf mich. Ich habe doof reagiert, also habe mich angegriffen gefühlt. Aber sie wollte es einfach wissen und sie hätte ja nun wirklich jeden Grund misstrauisch zu sein. Ich habe mich entschuldigt, da ich das ja auch so von ihr wollte.
Das Thema Finanzen ist noch kribbelig, wäre angenehmer im Plus zu sein. Aber das wird alles.

Das Wichtigste ist, dass ich nicht mehr ans Spielen denke... nur an die schlechten Dinge daran und jeden Tag. Bei jeder Spilo an der ich vorbeifahre, bei der Werbung in den Netzwerken. Bei den SMS die noch teilweise kommen. Bei Bus und Bahn. Bei Radiogewinnspielen. Ach und auch einfach so. Aber das alles ist nicht ansatzweise so anstrengend wie zu lügen, wie spielen zu müssen, wie nicht schlafen zu können, wie keinen Appetit zu haben, wie Arbeit und Privatleben schleifen zu lassen, wie Ständig etwas zu verlieren und sich ständig aufs neue für sich selbst und seine "Schwäche" zu schämen.

Najut sind vielleicht jetzt etwas wirre Gedanken durcheinander...

Gute nacht

Re: Kontrollverlust. 5 Monate und kurz vor knapp
« Antwort #36 am: 09 November 2019, 12:55:31 »
Wollte mich mal wieder melden. Ich bin immer noch spielfrei und denke nur ganz gelegentlich noch einmal daran. Auf Facebook wurde ich vor drei vier Tagen wieder sooo extrem mit Werbung zugeballert. Ich gehe davon aus,  dass das irgendwie gesteuert ist... es kommt so Intervallartig dass ich dort ohne Ende Werbung für Slots bekomme. Ich melde die oder verberge sie... aber es kommt mir schon komisch vor,  dass das dann so ein krasses Ausmaß ist.
Die wissen ganz genau, dass ich damit ein Problem habe und mal damit zu kriegen war. Und das ist echt gruselig. Weil ich weder eine Glückspielseite bei Facebook geliked habe oder mich irgendwie mit Facebook auf den Seiten verknüpft habe...
Man ist schon gläsern wenn man auf einem Gerät zockt und Facebook nutzt etc... hässlich
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und viel Kraft weiterhin.
Lieben Gruß

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums