Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
Online-Selbsthilfegruppen Glücksspielsucht
» Mittwochsgruppe    |    » Samstagsgruppe
     

Spielsucht

  • 270 Antworten
  • 238741 Aufrufe
Re: Spielsucht
« Antwort #45 am: 20 November 2012, 22:22:48 »

Kompliment!!!

Meine Güte, was hast Du alles erreicht in den letzten noch nicht einmal 3 Wochen. Alle meine Hochachtung! Darf ich mal wieder den mahnenden Zeigefinger heben?:

Mach' bitte nicht den gleichen Fehler wie ich, der da war auf alles sofort - am besten vorgestern - eine Antwort finden. Mich ausloten bis zum geht nicht mehr. Alles von mir wissen wollen. Du wirst noch viel über Dich und das Spielen herausfinden - und das musst Du auch. Aber nicht von jetzt auf gleich. Lass' Dir ein wenig Zeit mit Dir. Koste das neue Gefühl erst mal aus, bleib' nicht stehen aber gehe auch nicht zu schnell.

Ich freue mich für Dich, dass Du den Schritt in die Suchtberatung geschafft hast - weil Du es willst. Und ich denke, Du wirst diesmal auch eine völlig andere Sichtweise haben, als die beschriebenen Erfahrungen am Anfang Deines Threats.

Viele weitere gute 24 Stunden für Dich

Marlies

*

Offline stoni

  • ****
  • 108
Re: Spielsucht
« Antwort #46 am: 21 November 2012, 07:19:47 »
Hallo Rainer,
auch ich verfolge diesen Tread seit geraumer Zeit mit Aufmerksamkeit.Ich möchte dir auch erst mal zu deinem Schritt gratulieren,endlich etwas gegen deine Spielsucht zu tun.Du gehst auch genau die richtigen Schritte.....Therapeut in`s Boot holen....SHG besuchen....Vor-und Nachteile des Spielens analysieren.Allerdings ähnelt sich meine Meinung mit der von Marlies!Meines Erachtens willst du viel...vielleicht alles auf einmal.Das birgt für mich große Gefahren.Was,wenn mal die Dinge nicht so laufen,wie du dir das vorstellst?Bist du dann,trotz deiner gegenwärtigen Euphorie stark genug,um dem Spiel zu widerstehen?Ich will dir das weiß Gott nicht absprechen,aber nach dieser "kurzen" Zeit glaube ich nicht so recht daran!Ich selbst habe es am eigenem Leib spüren müssen,wie groß die Gefahr ist,wenn man zu selbstsicher ist.Nach meiner Therapie,die stationär war,dachte ich,alles im Griff zu haben...und urplötzlich stand ich mit einem Rückfall da!Es ist also ein langer und auch schwieriger Weg.Trotz allem freue ich mich für dich über deine bisher erreichten Erfolge!Ich wünsche dir von ganzem Herzen,daß du deinen jetzt 18 spielfreien Tagen viele weitere folgen lassen kannst!Den Anfang hast du gemacht...jetzt verfolge weiter deine dir gesetzten Ziele.Es ist dein Wille und nur du bestimmst,wie es weiter geht!
Viel Erfolg auf deinem weiteren Weg!!
LG Volkmar

*

Offline Olli

  • *****
  • 6.976
Re: Spielsucht
« Antwort #47 am: 21 November 2012, 09:50:00 »
Hi Reiner!

Wir sind uns da 100 %-ig einig - es gibt keinen einzigen Grund, um zu spielen - außer zu spielen.

Das war aber nicht meine "Aufgabe" an Dich ...

Das Spielen hatte etwas Positives für Dich - hey, Spielen macht Spaß - keine Frage ...
Aber Spaß ist da nicht alles ...

Sowohl Marlies, als auch Volkmar sprechen davon, dass Du gerade auf der Überholspur bist.
Wir Spieler sind potentiell immer gefährdet, egal wie lange wir abstinent leben.
Wir müssen/dürfen/wollen/erlauben uns eher zu viel vorsichtig zu sein.
Bei der Geschwindigkeit, mit der Du da gerade voranpreschst, könntest Du ein paar "Achtung"-Schilder übersehen.
Du könntest Dir z.B. durch deine massiven Erfolge gerade genau die Bestätigung suchen, die Du vorher im Spiel gefunden hattest.
Grundsätzlich empfinde ich das absolut nicht verkehrt.
Doch was, wenn Du merkst, dass weitere Erfolge ausbleiben?
Nicht, weil DU es nicht schaffst, sondern weil diese Erfolge bei jedem einfach nur viel Zeit benötigen?
Bildlich gesehen steht nur einen Schritt entfernt der nächste Automat - im Internet die Poker- und Wettseiten ...

Du hast alle Zeit der Welt ... achte auf dich ... genieße die Erfolge und bleibe dabei gleichzeitig wachsam.

Gute 24 h
Olaf


(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
Hier geht es zum Samstagsmeeting_ https://us02web.zoom.us/j/87305340826?pwd=UnFyMlB6bkwyTHU3NGVISWFGNSs2

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #48 am: 21 November 2012, 19:18:38 »
>>>> tag 19 <<<<

natürlich darfst du den mahnenden finger zeigen....nach einer außgewöhnlichen langen spielerkariere mich selber zu finden ist schon nicht einfach...das ich es eilig damit habe stimmt ....da hast du wirklich recht....aber trotzdem ....ich habe jetzt eine menge zeit um mich zu finden.....und um antworten zu finden. eine zeitliche grenze für antworten nach dem "warum" habe ich nicht mit eingeplant. das einzige und das ist auch wirklich das einzige was ich jemals in mein leben unwiderruflich beschlossen habe ist das ich nie wieder spielen werde....natürlich wird es wieder tage geben an denen ich aus anderen gründen, um es mal salopp zu sagen...am bodem liegen werde...oder wie auch immer ..mal nicht ganz so nette tage haben werde....aber um das dann wieder mit spielen zu lösen....auf keinen fall....ich bin in mein leben so oft aufen A... gefallen...diesesmal bleibe ich stehen....ich will einfach nicht mehr umkippen.... und jeden aber auch jeden tag wird das gefühl nicht mehr umfallen zu wollen stärker....HEUTE UND JETZT HASSE ICH MICH FÜR MEINER VERGANGENHEIT...das ist kaum zu glauben.....aber es ist wahr. haaaalllllllloooooooooo "olli" spielen macht spass .....nein nein mein bester die zeiten wo spielen noch spass machte sind längst vorbei...das kannst du nach 6 jahre spielen ja gar nicht wissen....da hat sich eine menge getan bei den automaten ...das ist nicht mehr wie vor ein paar .....nächste seite

       

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #49 am: 21 November 2012, 20:07:58 »
>>>> immer noch tag 19 <<<<
 
also...das ist nicht mehr so wie noch vor ein paar jahre ....heute kannst du ohne wenn und aber 500 euro in EIN automaten versenken...und du bekommst nichts ...aber wirklich gar nichts ausser ein paar lächerliche kleine gewinne. um deine sucht zu befriedigen brauchst du immer mehr automaten ...und immer mehr geld...da frage ich dich "wo ist da der spass ?" nein olli...mir hat das spielen nie spass gemacht...ich mußte spielen .......ich weis nur nicht warum ich spielen mußte ....trotzdem kann ich eurere sorgen verstehen....wie ich hier schreibe !...was ich von mir gebe !.....und hätte irgend jemand vor 3 wochen zu mir gesagt RAINER AB DEN 3 NOVENMBER 2012 SPIELST DU NICHT MEHR..ich hätte mich schrott gelacht....und ich wäre jede wette eingegangen das ich weiterspielen werde...weil ich immer gespielt habe ......da hätte ich sogar mein leben drauf gesetzt (auf das weiterspielen)... irgenwie komme mir vor als ob ich verflucht war ...und irgend etwas hat diesen fluch von mir genommen ....so kann ich mein denken und fühlen am besten beschreiben ....und ich habe absolut null bedarf/drang oder was auch immer um spielen zu gehen....ach nochwas "euphorie" jaaaaaaa bei der geburt meiner kinder... davor  noch nie und danach auch nicht mehr   ...könnt ihr es verstehen ?    ich nicht     bis morgen

Rainer

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #50 am: 22 November 2012, 22:38:11 »
>>>> tag 20 <<<<

?

morgen weiter

Rainer

*

Offline Olli

  • *****
  • 6.976
Re: Spielsucht
« Antwort #51 am: 23 November 2012, 11:40:49 »
Hi Reiner!

Wieso das Fragezeichen?

Was war los?

....

Ich möchte Dir gerne noch ein paar Gedanken mit auf den Weg geben:

Zitat
das ich nie wieder spielen werde

Da Du hier ja fleissig liest, weisst Du sicherlich, dass ich solche Ziele als viel zu hoch ansehe.
Mir gefällt da eher, dass Du die Tage zählst.
Dies entspricht für mich der 24-h-Regel.
Jeden Abend, wenn Du Dich hier hinsetzt und schreibst, kannst Du stolz auf die letzten 24 h zurückschauen.
Das Ziel, dass Du Dir morgens gesetzt hast bisher, hast Du abends erreicht.

Wann erreichst Du "nie mehr"? Es ist ein Ziel ohne Erfolg.

....HEUTE UND JETZT HASSE ICH MICH FÜR MEINER VERGANGENHEIT

Nein, mache das nicht bitte ...
Du kannst weder Dich noch Deine Handlungen in der Vergangenheit beeinflussen.
Mache dies im Heute und es ist zunächst einmal alles gut ...
Gute 24 h
Olaf


(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
Hier geht es zum Samstagsmeeting_ https://us02web.zoom.us/j/87305340826?pwd=UnFyMlB6bkwyTHU3NGVISWFGNSs2

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #52 am: 23 November 2012, 22:26:16 »
>>>> tag 21 <<<<

das fragezeichen gestern ? mir ist gestern einfach nichts mehr eingefallen ...lange gearbeitet..danach zur shg...in der shg 4 ehemalige spieler und ich ....alles sehr nette leute.....ob es mir "etwas" gebracht hat ?  ich versuche grade eine ehrliche antwort zu finden....(leider finde ich keine) !
ich weis nicht olli ob das mir gesetzte ziel zu hoch ist, wenn ich ein ziel habe, möchte ich diese ziel auch erreichen (sonst brauche ich ja kein ziel). >>>>>> "frage von dir olli" Wann erreichst Du "nie mehr"? Es ist ein Ziel ohne Erfolg. <<<<<<<< da bin ich anderer meinung .....jeden tag den ich nicht spiele komme ich das "nie mehr" näher.....und somit auch mein ziel.  "es ist ein gutes ziel" und es gibt für mich kein grund das zu überdenken, oder hiervon abzuweichen. in den ersten paar tage habe ich tatsächlich die tage gezählt wo ich nicht spielte.....mittlerweile zähle ich die tage wo ich wieder lebe...und kann es da genug von geben ? morgen weiter (ich bin mnüde)

Rainer       


*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #53 am: 24 November 2012, 09:34:39 »

>>>> tag 22 <<<<

hatte ich gestern noch vergessen !

"HEUTE UND JETZT HASSE ICH MICH FÜR MEINER VERGANGENHEIT"

solche sätze kommen dann wenn ich mich intensiv mit meiner vergangenheit auseinander setze, wenn ich zurück schaue.....dann ist das wirklich deprimierend....ich kann diese jahre nicht löschen....das würde ich aber gerne...ich schaffe es aber auch nicht diese zu verdrängen....jeder tag in mein "neues leben" erinnert mich gleichzeitig an mein "altes" und dann kommen solche sätze zustande.

Rainer




*

Offline Toni

  • *
  • 24
Re: Spielsucht
« Antwort #54 am: 24 November 2012, 12:47:01 »
Hallo Freitag

Wenn ich an die dreckigen seiten denke die das spielen mir eingebracht hat hilft mir das auch oft nicht Spielen zu gehen nur leider vergesse ich zu schnell.
Aber so ein Selbsthass ist auch nicht die beste Grundlage für ein neues Leben.
Was solls ich kämpfe auch weiter, wobei mir es zurzeit recht leicht fällt nein zu sagen, warscheinlich steht der Mond günstig ;D

Schönes Wochenende euch allen da draussen
Toni

*

Offline Olli

  • *****
  • 6.976
Re: Spielsucht
« Antwort #55 am: 24 November 2012, 13:35:25 »
Hi Reiner!

Kannst Du Dir vorstellen, dass irgendwann der Tag kommt, an dem du Dir verzeihen kannst?
Gute 24 h
Olaf


(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
Hier geht es zum Samstagsmeeting_ https://us02web.zoom.us/j/87305340826?pwd=UnFyMlB6bkwyTHU3NGVISWFGNSs2

Re: Spielsucht
« Antwort #56 am: 24 November 2012, 15:25:17 »
Hey Rainer,

selbsthass was bringt das dir oder deiner Familie.
Es gibt mit sicherheit nicht einen einzigen Menschen der
nicht seine dunklen Seiten hat,das macht uns halt aus.
Wenn du die nächsten Wochen damit zubringst dich nicht selbst zu achten
gibst du dich auch ein wenig auf.Deine Familie hat dich all die Jahre begleitet
und glaube mir das dein 16 jähriger Sohn mit sicherheit nicht all die
Zeit geglaubt hat das du auf Arbeit bist.Kinder von Spielern
müssen finanziel meist zurückstecken jedenfalls mussten es meine und
sie lieben einen bedingungslos.Schenke deiner Familie jetzt die nötige Zeit und Liebe und du wirst dich wundern wie schnell sie dir wieder vertrauen.
Dazu gehört auch ein offenes Wort.Schaue dich mal im Spiegel an und
versuche dich selbst zu lieben.Wer es nach all den schlimmen Spielerjahren
schafft aufzuhören hat doch ein recht darauf stolz auf sich zu sein.
Selbsthass ist das zerstörerrischte was du dir antun kannst tue das dir und deiner Familie bitte nicht an.Lebe und denke Positiv so haste die Kraft für die
nächsten unendlichen 24 Stunden spielfreier Zeit.


LG Moni

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #57 am: 24 November 2012, 20:41:20 »
>>>> immer noch tag 21 <<<<

moin  "toni"

vergessen  ?....ich würde verdrängen sagen, ohne zu verdrängen kann kein spieler spielen....nach dem verdrängen kommt wieder die hoffnung, die hoffnung etwas zu gewinnen...und wenn dann gewonnen wird...wird solange gezockt bis alles wieder weg ist...danach müssen wir wieder verdrängen....und die geschichte geht von vorne los...merkst du es ?...spieler drehen sich im kreis, genauso wie der arme mond...nur der letzt genannte kann nichts dagegen unternehmen  !


moin "olli"  eine gute frage...ich weis es nicht....ich kenne mich zu wenig um hier eine antwort drauf zu geben....trotzdem wünsche ich es mir......wie bist du denn damit zurechtgekommen ? (wenn ich fragen darf)

hallo "moni"

dieser s.g selbsthass spielt sich nur in meinem kopf ab....und da bleibt er auch...und er ist auch nicht konstant da...immer nur wenn ich intensiv über meiner sucht nachdenke............heute und jetzt habe ich wieder viel zeit für meine familie (gottseidank) und das soll auch so bleiben....mich selber lieben, wie geht das denn ? ....verstehe mich nicht falsch... ich kann mich nicht lieben (so groß kann kein spiegel sein)... trotzdem mit der selbszerstörung oder das allgemeine zerstören von was auch immer habe ich vor 22 tagen aufgehört...       

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #58 am: 24 November 2012, 21:23:50 »
scheiße ich habe mich im tag vertan ...>>>> tag 22 <<<< sollte der das sein

morgen weiter

Rainer

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #59 am: 25 November 2012, 09:37:38 »
>>>> tag 23 <<<<

als spieler habe ich immer gedacht...wenn ich dann spiele, verspiele ich doch nur das was ich selber verdiene ....so ist es die letzten 10 ...15 jahre...gewesen...wenn ich da heute nochmals drüber nachdenke ...dann wird mir schlecht...welch eine egoistische einstellung. da habe ich als spieler doch tatsächlich verdrängt das ich auch eine frau und 2 kinder habe...und haben die denn keine rechte ? hat meine frau es verdient das ich ihr soviel leid zufüge ? ...und meine kinder....die doch erst recht nicht. ich kann doch nicht mit meiner sucht auch noch meine familie abstrafen. ich habe es aber gemacht, und es tut mir unentlich leid........ auch das ist ein guter grund seine spielsucht nochmals gründlich zu überdenken...oder was würdest du sagen wenn deine frau oder deine kinder oder deine angehörige dein verdientes geld unter den vorwand "tut mir leid...wir sind süchtig" verzocken ?   

Rainer         

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums