Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Ich bin süchtig und weiss es

  • 86 Antworten
  • 8487 Aufrufe
Re: Ich bin süchtig und weiss es
« Antwort #75 am: 09 Mai 2020, 10:50:47 »
Hallo,

wolke für mich war es genau die richtige Entscheidung. Der Job hat mich nur noch total belastet. Die ganze Organisation und Planung war mir einfach zu viel. Ich wusste dadurch das ich jetzt eine Therapie machen möchte, dass die Aufnahme nicht von heute auf morgen geht. Bei meinem Job bei über 4500 Brutto Gehalt und Firmenwagen wird auch Leistung von mir erwartet. Der innere Druck das alles zu schaffen wurde immer größer und ich merkte das ich es als Kranker Mensch nicht schaffen werde. Ich hatte über 500 Kunden in Schleswig Holstein, Hamburg, Mecklenburg Vorpommern und Niedersachsen. Mich krank schreiben zu lassen und meinem Chef, mit dem ich einen guten Draht habe so zu hintergehen ging für mich nicht. Im Außendienst ist sowieso alles auf Vertrauen aufgebaut. Denn ich war mein eigener Herr, ich musste ja alles selbst planen und organisieren. Ich konnte mir ein kleines finanzielles Puffer aufbauen und sollte es eine Sperrzeit vom Arbeitsamt geben was ich aber nicht glaube da die Ärztin auch meinte das ich krank bin und die Möglichleit besteht ein Atest auszustellen wäre es kein Problem.

Sollte es doch Probleme geben, dann könnte ich Die Zeit bis zur Therapie in meinem alten Job ( Einzelhandelskaufmann ) die nehmen mich mit Händeküssen zurück.

Jeder entscheidet selbst wie er mit seiner Krankheit umgeht und für mich war das so der richtige Weg, weil ich nicht mehr konnte.

LG Simon

*

Offline andreasg

  • *****
  • 1.408
Re: Ich bin süchtig und weiss es
« Antwort #76 am: 09 Mai 2020, 12:24:44 »
Hallo Simon,

das ist jetzt auch kein leichter Weg für Dich, aber ich drnje, ein gangbarer.
Wenn Du die gesundheitlichen Einschränkungen siehst, die die Krankheit Dpielsuucht verursacht,  dann wählst Du gerade einen Weg, Dir Zeit und Raum zu geben.

Ich denke,  Deine Erfahrungen im Außendienst sind anderseits eine Bereicherung,  gerade beim Umgang mit Menschen.  Da wir auf unserem Genesungsweg Menschen brauchen, hast Du schon ein Frld, dass Du in Deiner Therapie bestellen kannst.

Liebe Grüße
Andreas
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

*

Online Wolke

  • *****
  • 521
Re: Ich bin süchtig und weiss es
« Antwort #77 am: 09 Mai 2020, 13:09:21 »
Hallo Simon,

da du gekündigt wurdest,bekommst du sofort Geld vom Arbeitsamt und musst nicht sofort an deine finanziellen Rücklagen. Hättest du selbst gekündigt,wärst du für 3 Monate gesperrt worden.

Ich wünsche dir viel Kraft für die Therapie,du schaffst das. Und danach findest du auch deinen Traumjob und kannst wieder normal leben,dass Leben und die Freude daran wieder spüren.

Alles Liebe und Gute

Wolke

Re: Ich bin süchtig und weiss es
« Antwort #78 am: 30 Juni 2020, 11:19:01 »
Hallo ihr lieben,

Ich wollte mich mal wieder melden. Leider habe ich es aus eigener Kraft nicht geschafft standhaft zu bleiben und bin noch mehrmals spielen gegangen. Ich bin jetzt seit ca. 2 Wochen Arbeitslos, ich habe ja meinen Job aufgegeben. Ich gehe zu einer Suchtberatung die mir helfen auf dem Weg zur Therapie. Am 08.06 war es nun alles fertig und wir haben die Formulare an meine Rentenversicherung schicken können. Letzte Woche habe ich Post von der Rentenversicherung bekomme  mit einer Zusage für eine Therapie in Daun Rheinland Pfalz. Ich freue mich sehr
das es so schnell geklappt hat.

Bei der Suchtklinik habe ich mich auch schon telefonisch gemeldet, und die Ärzte besprechen sich jetzt wegen einen genauen Aufnahmetermin. Einer zeitnahe Aufnahme sollte wohl nichts im Wege stehen meinten sie.

Ich bin ja jetzt Arbeitslos, wisst ihr q
Wer den Therapieaufenthalt bezahlt?

Es ist echt heftig wie schnell das jetzt alles geht. Ich habe ja gemerkt da sich auch längere Zeit mal ohne kann, aber ich auf Dauer mit eigener Kfaft zu schwach bin, und deshalb ist es genau das richtige für mich eine stationäre Therapue zu machen.

Ich wollte euch mal auf den laufenden halten.

Liebe Grüße Simon aus SH

*

Online Wolke

  • *****
  • 521
Re: Ich bin süchtig und weiss es
« Antwort #79 am: 30 Juni 2020, 12:28:05 »
Zitat
Ich bin ja jetzt Arbeitslos, wisst ihr q
Wer den Therapieaufenthalt bezahlt?

Die Rentenkasse

Keine Angst,du bezahlst gar nichts.

Wenn du das mit der Caritas zusammen gemacht hast,helfen dir die aber und erklären alles

LG Wolke

Re: Ich bin süchtig und weiss es
« Antwort #80 am: 30 Juni 2020, 12:58:47 »
Hallo Wolke,

Sorry da habe ich mich vielleicht falsch ausgedrückt, ich meine ob ich während der Reha Arbeitslosengeld bekomme oder bekomme ich Krankengeld von der Kasse?

Gruß Simon

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.550
Re: Ich bin süchtig und weiss es
« Antwort #81 am: 30 Juni 2020, 12:59:14 »
Hi Simon!

Danke für die Rückmeldung!

Bis auf das Spielen läuft ja alles so, wie Du es möchtest. Oder gehört das Spielen doch dazu? ;)

Wenn nicht, dann kannst Du Dich bei Druck ja vor dem Spielen hier melden. Wenn Du dann einen Beitrag verfasst, dann sollte sich der Druck auch wieder auflosen.

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Online Wolke

  • *****
  • 521
Re: Ich bin süchtig und weiss es
« Antwort #82 am: 30 Juni 2020, 14:46:35 »
Hallo Wolke,

Sorry da habe ich mich vielleicht falsch ausgedrückt, ich meine ob ich während der Reha Arbeitslosengeld bekomme oder bekomme ich Krankengeld von der Kasse?

Gruß Simon

Ach so,ok. Ja,du müsstest aber weiter Arbeitslosengeld bekommen, du musst denen aber sagen,dass du erstmal krank geschrieben und in einer Klinik bist und nicht erreichbar bist für die und du dich dann auch ein paar Wochen nicht woanders bewerben kannst. Wer nach 6 Wochen Krankheit bezahlt,weiß ich im Arbeitslosenfall nicht genau. Besprich das erstmal mit dem Betreuer der Caritas oder wo auch immer du bist und dann mit dem Arbeitsamt.

LG Wolke

Re: Ich bin süchtig und weiss es
« Antwort #83 am: 30 Juni 2020, 15:17:59 »
Hoi Simon, will dir auf diesem Weg alles Gute und viel Kraft wünschen. Ich wünsche dir, dass du mit der Therapie für dich eine feste Grundlage schaffen kannst. ohne diese Grundlage, und das zeigen ja deine Foreneinträge (und decken sich leider mit meiner Erfahrung und erebnissen vieler anderer), also ohne eine feste Grundlage sind Beziehungen und Arbeit schwierig. Auch Rückfälle können leider vorkommen, wie bei dir halt auch passiert. Wünsche dir ganz viel Erfolg, aufbauende Erfahrungen und stärke. Es lohnt sich!

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.560
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Ich bin süchtig und weiss es
« Antwort #84 am: 30 Juni 2020, 16:46:01 »
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Ich bin süchtig und weiss es
« Antwort #85 am: 07 Juli 2020, 11:20:12 »
Hallo ihr lieben,

Ich bin so aufgeregt, es ist der Wahnsinn wie schnell alles gehen kann. Am 21.07 ist mein Aufnahmetermin für meine stationäre Therapie. Ich freue mich so unfassbar das alles so gut geklappt hat. Zwischen den abschicken der Formulare für die Beantragung und der Aufnahme liegen gerade mal 6 Wochen.

Allen einen schönen Tag und spielfreie 24 Stunden.

LG Simon

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.550
Re: Ich bin süchtig und weiss es
« Antwort #86 am: 07 Juli 2020, 14:29:43 »
<mitfreu´> ;)
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums