Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig

  • 37 Antworten
  • 4559 Aufrufe
*

Offline Jessi

  • *
  • 13
Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« am: 19 Mai 2019, 18:48:18 »
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und schreibe euch weil ich nicht mehr weiter weiss und total verzweifelt bin.

Mein Freund ist spielsüchtig. Wir sind seit 3 Jahren zusammen. Letztes Jahr sind wir mit meiner Tochter im April 2018 zusammengezogen und im Mai habe ich es erst herausgefunden. Ich habe ihn noch am gleichen Tag darauf angesprochen. Er hat sich anfangs versucht mit Lügen rauszureden aber es nach langem diskutieren irgendwann zugegeben.
Ich habe ihm gesagt dass ich Verantwortung habe und nicht mit jemandem zusammen sein kann der spielsüchtig ist. Er hat gesagt dass er sich sofort darum kümmert zu einer Beratungsstelle zu gehen um davon wegzukommen. Ich bin damals mit ihm zusammen zu dem ersten Gespräch und danach ist er immer alleine hin. Es hat aber nichts gebracht, er hat weiter gespielt und somit habe ich ihn im November 2018 verlassen und bin mit meiner Tochter in eine eigene Wohnung gezogen.
Eigentlich dachte ich mit diesem Schritt dass es vorbei ist, aber nach 1 Monat Ruhe haben wir wieder Kontakt aufgebaut. Er erzählte mir dass er aufhören will, uns liebt und vermisst und regelmäßig weiter zu den Gesprächen geht.
Ich habe ihm geglaubt aber die Angst war noch da und das Vertrauen war immer noch gebrochen. Trotzdem ist die Liebe stärker und ich habe mich wieder auf ihn eingelassen. Leider habe ich durch Zufall erfahren dass er sich in der Zeit die wir Schluss hatten mit einer anderen Frau abgelenkt hat. Das ist zwar ein anderes Thema aber dadurch ist zusätzlich noch einmal das Vetrauen gebrochen worden. Jetzt sind wir seit einem halben Jahr wieder zusammen und im Mai sind wir wieder bei ihm eingezogen.
Seit 1 Woche weiss ich leider durch kontrollieren dass er immer noch regelmäßig spielt, es hat sich nichts geändert und bei dem letzten Gespräch war er vor 7Wochen obwohl er sonst immer alle 2 Wochen ein Gespräch hatte. Er schaut sich sogar YouTube Videos an wie man mit den online Spielen den großen Gewinn macht. Das ist doch krank.
Als ich ihn darauf angesprochen habe sagte er dass die Gespräche nichts bringen würden, die alle Themen durch hätten und es wäre bei ihm ja immer nur eine Phase wo er spielt. Er versteht es selber nicht warum er das aus langeweile immer macht. Seitdem fühle ich mich wie vor 1 Jahr. Ich bin traurig, enttäuscht und verzweifelt. Genau deswegen sind wir damals ausgezogen und jetzt fängt alles wieder von vorne an? Wie soll das weiter gehen?
Wir hatten gestern ein Gespräch weil er es nicht mehr ausgehalten hat dass wir kaum noch ein Wort miteinander reden. Ich habe ihn gefragt ob er eine Lösung hat wie es mit uns weitergehen soll. Seine Antwort darauf war immer nur, ja ich muss es versuchen dich nicht mehr anzulügen und er will sich darum kümmern einen Psychologen zu suchen. Diese Lügen machen mich wahnsinnig! Ich habe viel darüber im Internet gelesen dass man spielsüchtigen nicht unter Druck setzen darf, aber irgendwas muss ich ihm dich jetzt sagen und nicht immer nur darauf hoffen dass er es nicht mehr macht? Ich will doch einfach nur eine glückliche Zukunft mit ihm haben.

Ich hoffe ihr könnt mir in meiner Situation weiterhelfen.

Liebe Grüße Jessi

Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #1 am: 19 Mai 2019, 19:26:22 »
Pech gehabt. Dein Freund ist ein Looser! Verschwende nicht deine Lebenszeit mit ihnlm

Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #2 am: 19 Mai 2019, 20:40:30 »
Pech gehabt. Dein Freund ist ein Looser! Verschwende nicht deine Lebenszeit mit ihnlm

Kehr erstmal vor deiner eigenen Haustür!

@jessi

In der Vergangenheit konntest Du durch gemeinsame Gespräche mit einem Betreuer mehr über diese Krankheit Spielsucht erfahren. In wie weit Verhaltensmuster erörtert wurden und wie Du dich selbst als Partner verhalten solltest, werdet ihr sicher ausführlich besprochen haben.

Jetzt spreche ich als Spieler zu Dir und hoffe Du kannst etwas für Dich selbst nutzen.

Wir Spieler brauchen klare Konsequente ansagen. Da das Spiel uns permanent im Verhalten beeinflusst, sind Lügen egal in welcher Form ein stetiger Begleiter. Auf die Jahre hat sich somit eine gewaltige Fassade aufgebaut, welche nur mit größter Mühe zum fallen gebracht werden kann.

Dazu gehört als erstes die Erkenntnis und für sich eigenes Zugeständniss spielsüchtig zu sein. Soweit habe ich es auch bei deinem Freund raus gelesen.

Wege wie Therapie oder SHG folgen, am Anfang eher verbunden mit Euphorie und eigenem drang selbst davon los zu kommen.
So schnell wie dieser Wille gekommen ist, so schnell verschwindet er meist aber auch wieder.

Es können viele Kriterien eine Rolle spielen.

Das positive rückt schnell wieder in den Vordergrund (schneller Gewinn)Verluste werden systematisch verdrängt.

Stress bewältigung (z.B auf Arbeit, familiären Umfeld, Freundeskreis)

Unausgeglichenheit (Langeweile, Lustlos auf neues, Desinteresse von Hobbys)

Die Palette ist sehr breit gefächert.

Angehörigen wie Du leiden oft und sehr darunter, weil Sie nicht wirklich einschätzen können wo der Partner steht, welche gefühlslage er durchlebt. Vom fehlenden Geld mal abgesehen, ist es eine Entfremdung zueinander. Das suchen nach Möglichkeiten der Sucht nachzugehen, nimmt beim Spieler immer mehr Raum ein.

Streit ist meist vorprogrammiert was auch in dem Moment aus Sicht des Spielers gewünscht ist. Somit schaft er Platz für sich.

Es kommen aber auch die Aufwachphasen.
Das besinnen was durch das Spiel allein wieder angerichtet wurde. Das belügen des Partners, das verspielte Geld, die eigene Enttäuschung über sich selbst.

Jessi für dich ist es aus meiner Sicht besser, wenn hier erst einmal Klarheit gesprochen wird wie es allein mit ihm weiter geht. Welche Entscheidungen er für sich getroffen hat um intensiv nach hilfe zu greifen. Spielfrei zu werden bedarf sehr viel Arbeit und passiert nicht immer von heut auf morgen.

Du als Angehörige (Lebensgefährtin) darfst auch Hilfe in Anspruch nehmen. Für euch gibt es gute Beratungsstellen. Ich schreibe das nicht ohne Grund, Co-abhängigkeit passiert schleichend und manipulativ.

Ihr könnt gemeinsam eine Lösung finden, passiert sie aber mit klar definierten Verhältnissen bis hin zu Konten und Aufteilung der Kosten.

LG luchador

Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #3 am: 19 Mai 2019, 22:57:16 »
Hallo jessy ich wünsche Dir von ganzem Herzen das du noch ein glückliches Leben führen kannst.

*

Offline Jessi

  • *
  • 13
Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #4 am: 19 Mai 2019, 23:44:20 »
Hallo und danke erstmal für eure Antworten.
Ich bin gerade einfach nur geschockt.
Wir haben gestern und heute noch darüber geredet und er hat gestern Abend und heute Abend wieder online gespielt. Das weiss ich weil ich seine Login Daten kenne und es dadurch kontrollieren kann. Ich kann es einfach nicht fassen. Was mache ich denn jetzt? Spreche ich ihn darauf an???


*

Offline Jessi

  • *
  • 13
Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #5 am: 20 Mai 2019, 08:09:29 »
Guten Morgen,
ich habe ihn heute morgen als er von der Nachtschicht kam direkt darauf angesprochen. Er hat es zugegeben und auch gesagt dass er sich schlecht fühlt. Ich habe ihn gefragt warum er das macht wenn wir gerade so eine Krise haben. Natürlich weiss er es nicht und vielleicht war es auch falsch zu fragen, aber wie gesagt weiss ich einfach nicht wie ich mich verhalten soll.
Er hat auch gefragt woher ich das überhaupt immer weiss, es sei ein Eingriff in seine Privatsphäre. Ich habe es nicht erzählt und gesagt dass ich ihm das erst erzähle wenn er eine Therapie anfängt. Dazu sei gesagt, dass seine Schwester seit ein paar Monaten Zugriff auf sein Konto hat aber nur auf sein normales Konto. Er spielt aber über seine Kreditkarten. Wahrscheinlich wird er jetzt wieder sämtliche Login Daten seiner Online Spiele ändern vielleicht ist es für mich sogar besser wenn ich es nicht mehr sehen kann weil es mir psychisch und körperlich sehr schlecht geht.
Ich bin mitten in einer Prüfungsvorbereitung, am Mittwoch ist die Prüfung und ich kann mich überhaupt nicht darauf konzentrieren.
Seid ihr der Meinung man sollte nicht kontrollieren? Wie oft soll ich ihn fragen ob er gespielt hat?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht wie man sich am Besten verhält?
Er will diese Therapie ja machen und aufhören und er sagt auch immer dass er weiss das er davon wegkommt.

Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #6 am: 20 Mai 2019, 08:21:59 »
Hallo Jessi,

es ist generell keine einfache Situation mit einem pathologischen Spieler. Ich weiß aus Erfahrung, dass für Angehörige der Vertrauensverlust durch das ständige angelogen werden eines der schlimmsten Auswirkungen der Spielsucht ist. Ohne Vertrauen ist eine Beziehung sinnlos. Leider steht es nicht in deiner Macht, ob er weiterspielt oder nicht. Nach deinen Schilderungen sieht es nicht so aus, als ob er es unterlassen möchte. Setze nicht all deine Hoffnungen und Zukunftspläne in ienen pathologischen Spieler, sondern blicke auf dich selbst! Die Entscheidungen über dein Leben triffst nämlich du, hierüber hast du sehr wohl Macht! Du trägst eine große Verantwortung für deine Tochter, dein Auszug damals war eindeutig die richtige Entscheidung. Dass du ihm jetzt nochmal eine Chance geben wolltest, kann ich ebenfalls nachvollziehen.
Da er auch leider wieder diese hat liegenlassen, solltest du über deine Ziele und Zukunftspläne nachdenken. Er wird nicht dir zuliebe aufhören mit dem Spielen, sonst hätte er es bereits getan!

Zitat
Er will diese Therapie ja machen und aufhören und er sagt auch immer dass er weiss das er davon wegkommt.

Wenn er dir zuliebe eine Therapie macht, kann er gleich lassen! Lass dich nicht von ihm hinhalten und glaube ihm kein Wort, solange er keine Taten sprechen lässt!

Warum solltest du mit jemanden zusammenleben, der dich ständig hintergeht und den du auf Schritt und Tritt kontrollieren musst!?

Ich wünsche dir das Beste!

aT

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.199
Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #7 am: 20 Mai 2019, 11:40:04 »
Guten Morgen Jessi!

Herzlich willkommen!

Ihr seid zusammen gezogen - Du bist wieder ausgezogen - nach einer Trennungsphase seid Ihr wieder zusammen gekommen und auch zusammen gezogen. Und was für ein Wunder, das ganze Spiel hat nie geendet und wird auch weiter so bleiben.

Fühlst Du Dich da nicht ausgenutzt? Manipuliert?

Du hast gelesen, man sollte den Spieler nicht unter Druck setzen?
Was ist denn die Folge? Sollst du weiter unter seinen Eskapaden leiden und schweigen? Alles hinnehmen?

Manchmal haben Angehörige sehr wohl eine Chance Einfluss zu nehmen auf ihren Partner.
Das funktioniert nur, indem Du bei Deinen Zielen und Deinen Wünschen bleibst.
Wenn Du Deine Ängste offen legst.

Es funktioniert nur, wenn Du darauf basierend für Dich Grenzen setzt, die auch ein Partner nicht zu überschreiten hat.
Das muss kommuniziert werden, damit der Partner eine Chance hat darauf reagieren zu können.

Das Alles scheinst Du schon durch zu haben. Reagiert hat Dein Partner bisher noch nicht.

Kannst Du Dir vorstellen auch in Zukunft angelogen zu werden? Betrogen um Zeit, Geld, die Wahrheit und Deine Gefühle?

Zitat
Er will diese Therapie ja machen und aufhören und er sagt auch immer dass er weiss das er davon wegkommt.

Hat die Historie nicht gezeigt, dass das alles hohle Phrasen sind? Die eines nassen und auch uneinsichtigen Spielers?

Meines Erachtens spielt er ein Spiel mit Dir.
Sicherlich liebt er Dich auf seine Weise - doch das Spielen liebt er - verzeih mir die Worte - mehr als Dich.

Ich würde also ein letztes Gespräch suchen.
Schildere ihm, was Du fühlst - auch für ihn, was Du denkst, Deine Ziele und Wünsche wie oben beschrieben.
Mache ihm klar, dass Du dieses Leben mit ihm nicht weiter beschreiten möchtest, wenn er nicht wirklich beginnt aktiv an seiner Sucht zu arbeiten.
Benenne auch ruhig Konsequenzen, wie einen erneuten Auszug.

Doch Du kannst ihm auch Deine Hilfe anbieten.
Ihr könnt ein gemeinsames Geldmanagement machen. Somit hast Du alle Zugangsdaten zu seinen Finanzen.
Er irrt hier übrigens, wenn er denkt, es würde seine Privatsphäre beschneiden. Er selbst ist nämlich die Geißel seiner Sucht und beschneidet sich permanent selbst.
Ihr könnt Blogsoftware installieren, damit er keinen Zugriff mehr auf schädliche Seiten hat.
Es gibt hier viele Ansätze, die ihm und damit Euch helfen können.

Sollte er dies auch nach einer Bedenkzeit ablehnen, dann weisst Du woran Du bist.


Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Jessi

  • *
  • 13
Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #8 am: 21 Mai 2019, 09:28:28 »
Guten Morgen,
erstmal danke dass ihr da seid und meine Geschichte verfolgt...
ich musste gestern ganz viel nachdenken wie es weitergehen soll...
In den letzten Gesprächen die ich mit meinem Freund hatte hat er oft gesagt ob ich ihm etwa die Pistole auf die Brust setze und dass ich ihn nicht so hinstellen soll, als würde er seine ganze Existenz aufs Spiel setzen. Ich würde Blödsinn reden wenn ich sage dass Verlangen nach dem Spielen sei größer als unsere Beziehung und ob ich es wieder beende wenn er nicht das durchzieht was ich verlange. Er würde einen Weg finden wie er am Besten damit klarkommt.
Meine Antworten darauf waren dass es vielleicht nicht mehr lange dauern würde bis er seine Existenz aufs Spiel setzt. Wenn er weiss dass er davon wegkommt oder einen Weg finden will, warum er es dann nicht sofort tun würde.

Ich werde heute noch einmal das Gespräch suchen. Ich will ihm sagen dass ich Angst vor der Zukunft habe wenn es so weitergeht. Ich werde ihm sagen dass wir keine gemeinsame Zukunft haben, wenn er nicht endlich was dagegen tun. Ich werde ihm aber auch sagen dass er es vor allem für sich tun soll.

Ich hatte gestern auch Kontakt mit seiner Schwester. Sie sitzt zwischen den Stühlen und sagte mir auch dass sie manchmal nicht weiss was sie glauben soll. Ich habe ihr klar gemacht dass ich ganz sicher keinen Grund habe sie anzulügen und dass es immer die Wahrheit ist was ich über ihren Bruder erzähle. Sie war noch nicht auf dem neusten Stand dass er eigentlich nie aufgehört hat zu spielen, sondern nur auf die Kreditkarten gewechselt hat, damit sie es nicht bemerkt. Natürlich war sie geschockt und hat mir gesagt dass sie sich erstmal überlegen muss wie wir jetzt am besten weitermachen können.
Ich wollte sie jetzt erstmal nicht mit den Vorschlägen die ihr mir gegeben habt überrumpeln, damit sie eine Nacht darüber schlafen kann. Heute werde ich ihr das mit dem Geldmanagement und mit der Blogsoftware vorschlagen. Ich frage sie ob wir uns zu dritt hinsetzen können um mit ihm darüber zu reden. Dann werden wir sehen wie er reagiert.

Ich wünsche euch einen schönen Tag

Lg Jessi

*

holger

Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #9 am: 21 Mai 2019, 09:59:23 »
Ich hatte damals auch eine Freundin mit Kind und habe schwer gespielt. Ich habe Sie angelogen und versprechen gemacht, und nix habe ich eingehalten . Das Geld für den Urlaub...verzockt usw. Heute muss ich leider sagen ich habe sie und mich ruiniert. Sie hat immer zu mir gehalten und ich habe das ausgenutzt. Irgendwann habe ich es eingesehen und habe mich getrennt, nicht weil ich sie nicht mehr liebte, sondern weil ich sie vor mir schützen wollte!!

Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #10 am: 21 Mai 2019, 12:35:54 »
Zitat
Ich werde heute noch einmal das Gespräch suchen. Ich will ihm sagen dass ich Angst vor der Zukunft habe wenn es so weitergeht. Ich werde ihm sagen dass wir keine gemeinsame Zukunft haben, wenn er nicht endlich was dagegen tun. Ich werde ihm aber auch sagen dass er es vor allem für sich tun soll.

Ein gutes Vorhaben, Jessi!

Zitat
Ich wollte sie jetzt erstmal nicht mit den Vorschlägen die ihr mir gegeben habt überrumpeln, damit sie eine Nacht darüber schlafen kann. Heute werde ich ihr das mit dem Geldmanagement und mit der Blogsoftware vorschlagen. Ich frage sie ob wir uns zu dritt hinsetzen können um mit ihm darüber zu reden. Dann werden wir sehen wie er reagiert.

Auch hier, sehr gute Entscheidung, die Schwester mit ins Boot zu holen.

Zitat
In den letzten Gesprächen die ich mit meinem Freund hatte hat er oft gesagt ob ich ihm etwa die Pistole auf die Brust setze und dass ich ihn nicht so hinstellen soll, als würde er seine ganze Existenz aufs Spiel setzen. Ich würde Blödsinn reden wenn ich sage dass Verlangen nach dem Spielen sei größer als unsere Beziehung und ob ich es wieder beende wenn er nicht das durchzieht was ich verlange. Er würde einen Weg finden wie er am Besten damit klarkommt.

Diese Zeilen machen wenig Hoffnung, dass er momentan soweit ist, das Spielen zu lassen. Egal was ihr ihm vorschlagt, er wird das tun was er möchte und dies ist momentan wohl spielen. Er muss erkennen, dass sein Verhalten ein Problem für ihn und alle seine Liebsten darstellt und er muss entschließen, das Verhalten zun ändern. Aber dafür müsste er einen unbequemen Weg einschlagen, die Flucht ins Spiel ist vordergründig der leichtere Weg! Geldmanagement und Blogsoftware erschweren ihm den Zugang zum Spielen, können ihn aber auf Dauer nicht daran hindern. Er muss selbst kapitulieren, die Lösung steckt in ihm!

Jessi, bleibe wachsam!  8)

aT



*

Offline Jessi

  • *
  • 13
Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #11 am: 21 Mai 2019, 19:30:45 »
Bis jetzt habe ich es noch nicht geschafft ihn anzusprechen obwohl ich heute schon einige Gelegenheiten dazu hatte...
Ich habe den ganzen Tag schon richtige Magenprobleme weil ich Angst vor seiner Reaktion habe  :-\ 
aber ich werde gleich endlich all meinen Mut zusammennehmen.

*

Offline Jessi

  • *
  • 13
Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #12 am: 22 Mai 2019, 07:39:06 »
Guten Morgen,

ich habe ihm das gesagt was ich sagen wollte und seine Antworten darauf waren immer nur dass er wirklich von sich aus aufhören will und sich darum kümmert. Er wirkte aber auch etwas genervt.

Jetzt kann ich nur abwarten.

Ich wünsche euch einen schönen Tag

Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #13 am: 22 Mai 2019, 08:25:14 »
Zitat
seine Antworten darauf waren immer nur dass er wirklich von sich aus aufhören will und sich darum kümmert

Was heißt das denn konkret? Hast du ihn das gefragt?
  • Er könnte einen gemeinsamen Termin in der Suchtberatung für euch beide vereinbaren.
  • Hat er dir den Vorschlag unterbreitet, seine Finanzen zu übernehmen?
  • Geht er nun regelmäßig in eine SHG?
  • Hast du den Eindruck, dass er es ernst meint?
  • Er könnte eine Therapie machen.
  • Er könnte einen Schritt auf dich zugehen, anstatt genervt zu reagieren.
   
Sei vorsichtig, Spieler sind astreine Schauspieler, wenn es darum geht ihrem "Hobby" nachzugehen. Hast du dir überlegt, wie es weitergeht, wenn er dich weiterhin hintergeht?
Du musst deinen Weg gehen, zur Not auch alleine mit deiner Tochter! Geredet habt ihr nun schon öfters ohne dass sich etwas geändert hat, bleibe wachsam, Jessi!

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.199
Re: Verzweifelt! Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #14 am: 22 Mai 2019, 08:35:10 »
Hi aT!

Schön, dass Du den Weg auch hierher gefunden hast ... :)

Hi Jessi!

Zitat
Er wirkte aber auch etwas genervt.

Daran merkst Du, dass Du ihn unter Druck setzt. - Gut so!
Es zeigt aber auch, dass er eigentlich am Spielen festhalten möchte.

Du scheinst das mit den Gesprächen sehr gut zu machen!
Weiter so!


Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums