Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
Online-Selbsthilfegruppen Glücksspielsucht
» Mittwochsgruppe    |    » Samstagsgruppe
     

Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(

  • 161 Antworten
  • 19746 Aufrufe
Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #120 am: 06 März 2023, 14:44:50 »
Liebe Ilona,

ja das Hobby habe ich am Wochenende direkt ans Spielsucht angesprochen..
Ich hab ihm gesagt - das ist kein HObby mehr.. es zerstört uns - die Familie
Es macht alles kaputt
klar wieder Widersprüche das ich schuld sei da ich ja wenig unternehm und er muss raus - ihm sei langweillig darum macht er es
er geht raus und verspielt somit hunderte von EURO wo wir doch eig. nur mal raus könnten und dann 30 euro futsch sind

ich meinte nur ja das ist alles schön ujnd recht.. aber zb. den monat hast du uns ja gar keine möglichkeit gegeben was zu planen.. am 3. war das GEld weg?
Wie soll man da noch was den monat machen?
Urlaub willst du - mit was? Hosenknöpfen?

Ich war so sauer und hab ihm auch noch gesagt das es die letzte einheit ist...  er muss aufwachen
beharrt darauf das es keine sucht ist...
ich möchte keinen dieser zettel mehr sehen meinte ich...
und absolutes einhalten - das geld was in meinem geldbeutel ist , ist tabu
da ging er ja auch immer ran... kla rer legte auch immer geld rein.. aber dann waren es auf einmal von 100 euro nur noch ein 10er... da fragte ich auch oft was das soll!
ja das leben ist halt teuer meinte er immer...
also blöd bin ich ja auch nicht

Heute ständig die frage wg. dispo er könnte dies und jenes nicht zahlen sein handy würde gesperrt
ich nur: gut so.. dann lernst du mal draus
er: gleich ach jetzt kommst du mir so... ja überlegs dir und gib mir bescheid
ich nur: ich habe noch etwas geld aber das wird eingeteilt... für essen...  tanken...  und das WARS
er hat dann nur aufgelegt...

klar den monat kommen wir nicht rum... entweder ich muss wirklich den dispo erhöhen oder brauch unterstützung von jemand...
und dieser jemand wird nix mehr finanzieren was mit ihm zz tun hat... bekomme dann halt was fürs einkaufen ...
wichtiges!


Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #121 am: 06 März 2023, 14:49:04 »
Ihr seht da natürlich genau das ich ihn in schutz nehme
ich merk das gar nicht mehr...
aber stimmt!
Klar ich habe ja den Mann nicht geheiratet und ein Kind bekommen weil ich es so toll fand das er spielsüchtig ist...
sondern ich wußte es nicht...  auch nicht wie er mal mit mir umgeht...
und er war und ist ja ein liebevoller Vater  - keine Frage...  das sind wie Jekyll und hyde sozusagen...  blöd zu beschreiben

ich glaube auch ich muss das aufgeben
habe ja gedacht ich halte es aus - bis das Kind älter ist... und besser versteht aber es gibt wohl keinen richtigen Zeitpunkt...


Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #122 am: 06 März 2023, 15:22:20 »
spielersperre muss er machen...
ich misch mich nich ein.. hab ihm am WE gesagt
das ist eine Krankheit und ichhelfe Dir gerne.. ichbin da und ichwurde nur angelächelt und belächelt ...

tja ich nur: es steht jetzt fest wie es gemacht wird
er nur: wir haben nur über den heißen brei geredet... wird sich eh nix ändern
ich: thema geld ist jetzt fixiert...  du hast Dein Konto - ich geh da ja auch nicht drann!




*

Offline Olli

  • *****
  • 6.937
Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #123 am: 06 März 2023, 15:30:57 »
Hi!

Zitat
und er war und ist ja ein liebevoller Vater  - keine Frage...  das sind wie Jekyll und hyde sozusagen...  blöd zu beschreiben

Schon wieder nimmst Du ihn in Schutz! Nur weil er mit dem Kind mal knuddelt und das Kind lacht, ist er kein guter Vater! Er verzockt das Familiengeld - lässt Dich Kredite aufnehmen - Du weisst nicht, wie Du den Rest des Monats für Essen sorgen sollst! Er ist, um es mal ganz deutlich zu sagen - derzeit ein SCHEISS Vater!

Zitat
spielersperre muss er machen...

Nur damit keine Mißverständnisse aufkeimen: Es ist Dein gutes Recht ihn fremd zu sperren! Zu Deinem Schutz und dem des Kindes gibt es diese Möglichkeit! Wenn Du aber meinst, mit Deinem Zitat, dass er für die Spielersperre selbst zuständig ist - im Sinne der Beschreitung eines Genesungsweges, dann ist das auch OK, allerdings wird er es ja nicht tun. Also ändert sich auch nichts weiterhin.


Nachtrag:

Zitat
habe ja gedacht ich halte es aus - bis das Kind älter ist... und besser versteht aber es gibt wohl keinen richtigen Zeitpunkt...

Dir ist, so glaube ich, gar nicht bewusst, dass Du dem Kind mit dieser Haltung genau JETZT schadest. Es gibt sehr wohl einen richtigen Zeitpunkt! Der ist immer: JETZT!
« Letzte Änderung: 06 März 2023, 15:33:15 von Olli »
Gute 24 h
Olaf


(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
Hier geht es zum Samstagsmeeting_ https://us02web.zoom.us/j/87305340826?pwd=UnFyMlB6bkwyTHU3NGVISWFGNSs2

Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #124 am: 06 März 2023, 17:45:39 »
Stimmt Olli, schlimm...
gehört wohl dazu das ich das lerne...

JA er soll es eigentlich als Selbsteinsicht machen, sich sperren... aber klar ich kann da lange drauf warten...

Meine Eltern geben uns jetzt auch kein geld mehr.. mein Vater hat die Nase voll.. !
Finanziert nix mehr seine Sucht...  er übt jetzt natürlich druck auf mich auf damit ich reagiere... und aggiere

Hab ihm das am tel. gesagt.. er gleich warum fragst du da auch nach
ich: du hast es ja immer gesagt das ich fragen soll - und ich wollte nie oder eher gezwungener massen
aber jetzt hab ich und jetzt weißt du bescheid.. deine zockerei wird nicht mehr unter stützt

er gleich angefressen... 
denke es wird jetzt die tage noch mal richtig eskalieren...

*

Wirbelwind

Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #125 am: 06 März 2023, 17:55:53 »
Danke für die Nachfrage der Überforderung Ilona,..

Dementsprechend schalte ich mal ein zwei gänge zurück, denn das wichtige ist mehrfach von verschiedenen Leuten gesagt worden.

Eine Gefallen tu mir bitte THS; wenn du die Möglichkeit hast PRIVAT geld zu organisieren damit du und dein Kind über die Runden kommen dann mach das bitte,
erhöhe um gottes willen NICHT deinen Dispo. Erstens ist das schweine teuer und DU haftest dafür - DEIN Konto- und zum anderen wäre dein mann nicht der erste der sich die karte klaut oder dich so lange belabert das du sie raus rückst.

Leih dir irgendwo "nen fuffi" geh DIREKT einkaufen das ihr versorgt seid. Klingt heftig aber ist die "schnellste" lösung erstmal...

@ Roter Hirsch, leider muss ich dir die Realität vor Augen führen, Die Anzahl derjenigen die es schaffen die Bremse zu ziehen OHNE einwirkung von außen selbst wenn eine Familie und wie hier sogar ein Haus hinter steckt ist leider schwindend gering...
Deswegen bin ich "gerne" so angefressen, ich versteh das auch nicht wie man kind, frau und sogar haus und altersvorsorge verjuckeln kann, muss aber dazu sagen das ich diese Situation nicht kenne womit nicht einen einzigen Suchti in schutz nehmen möchte - das ist nur eine Feststellung...

Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #126 am: 06 März 2023, 18:54:11 »
Liebe TSH,

kann es sein, dass du dich hier etwas überfordert fühlst? Sind dir die vorgeschlagenen Schritte zu weitgehend? Bist du Evtl noch nicht an dem Punkt? Falls ja: Beantworte doch zunächst eine Frage: Möchtest du überhaupt etwas ändern? Die Antwort „Ja, ich will, dass er sein Hobby aufgibt!“ gilt nicht. Denn darauf hast du letztendlich keinen Einfluss. Du kannst es dir noch so wünschen. Das wird nix.  Es geht um etwas, worauf du selbst Einfluss hast. Überleg doch mal, was das sein könnte!
Oder sagst du, „ich krieg das eh nicht hin und es kann alles bleiben, wie es ist. Ich organisier mich so, dass ich damit leben kann“. Diese erste Frage ist wichtig. Sie bestimmt, wo es hingehen soll. Wie bei einer Reise: da überlegt man ja auch vorher, wo es hingehen soll und bereitet sich entsprechend vor. Man besorgt Fahrkarten und Reiseführer. Packt ausreichend Proviant ein und die richtige Kleidung. Dann überlegt man noch, wie lange man unterwegs sein möchte oder kann, ob man direkt durchfährt oder unterwegs einen Zwischenstopp einlegt. Ob man sich vor Ort mit anderen verabredet oder Touren bucht. Und, und, und ….

So ähnlich ist es, wenn man sich von einer Sucht trennt, bzw. überlegt, ob man mit einem suchtkranken Partner, der nichts gegen seine Krankheit unternimmt, zusammenleben möchte oder kann. Es ist eine - manchmal sehr lange - Reise mit verschiedenen Etappen. Ich nenne es übrigens absichtlich Sucht und nicht Hobby. Es ist nämlich, nach dem, was du berichtest schon lange kein Hobby mehr. Apropos Sprache! Die ist in diesem Zusammenhang wichtig: wenn du ihn das nächste Mal ansprichst, solltest du auf das Wort Hobby verzichten. Sag z. B.: Ich möchte, dass du aktiv etwas gegen deine Suchterkrankung unternimmst!
Das wäre ein erster Schritt. Aber du musst entscheiden, ob du dich überhaupt auf diese Reise begibst.
Alles Gute!
LG Ilona

War wirklich etwas fiel - was ich merke aber das ihr mir alle helfen wollte und das ist toll DANKE EUCH

JA ich merke wie ich rebelliere...
ich muss durchhalten...
das gespräch mit meinen eltern hat mir auch nochmal die augen geöffnet

er meinte auch am besten erzählt man es auch mal ind er ganzen familie  - das ist ein heftiger schritt
was sagt ihr dazu?
also meine familie da wissen es halt nur meine eltern...  - sein eltern... 

Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #127 am: 06 März 2023, 19:00:05 »
Erzähl es den Leuten, denen du es erzählen möchtest. Wenn dir das etwas bringt, dann mach es.

Das hatte ich immer vergessen. Dein Vater weiß es ja schon eine Weile, wenn ich mich nicht irre. Er müsste doch langsam mal mit einem Schlagstock vor deinem Mann stehen und mit ihm ein ernstes Wörtchen reden. ;D

@Wirbelwind Ja, wahrscheinlich stelle ich es mir zu einfach vor.
« Letzte Änderung: 06 März 2023, 19:04:28 von RH1234 »

Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #128 am: 06 März 2023, 19:06:02 »
mein Vater ist super sauer...
aber er ist über 80 hab noch angst er bekommt davon nen herzinfarkt...
 :-[ :'(

Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #129 am: 06 März 2023, 19:07:01 »
ah und NEIN Ich erhöhe meinen Dispo nicht mehr.. er is tso hoch wie die kreditkarte - sprich ich bin im dauerminus.. was eh alles schon sch. ee genug ist!

Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #130 am: 06 März 2023, 19:15:36 »
Ok, nein dann lassen wir das mal. Dann soll sich dein Vater das Elend nicht antun.

Am Ende des Tages liegt es an dir. Ich bin keine Frau und ich kann das auch nicht einschätzen, wie schwer das wahrscheinlich in Realität ist. Der erste Schritte ist wahrscheinlich standhaft zu bleiben. Lass ihn mal richtig spüren, wie es ist, wenn der Geldhahn zugedreht ist. Das hat bei mir zumindest die Kehrtwende gebracht. Als ich ohne Geld zu Hause saß und mein Konto gesperrt wurde, habe ich meine Wettkarriere (Spielsucht) an den Nagel gehangen habe.

Liebe Grüße

*

Offline Wolke 7

  • *****
  • 1.204
Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #131 am: 06 März 2023, 21:08:34 »
Zitat
Ich erhöhe meinen Dispo nicht mehr.. er is tso hoch wie die kreditkarte - sprich ich bin im dauerminus..

Hallo,

und hier musst du aufpassen, sonst haste den nächsten Kredit an der Backe.....wenn ein Dispo im Dauerminus ist ,kann dir die Bank zu jeder Zeit das Konto fristlos kündigen.  Meistens suchen sie das Gespräch vorher mit dir,ob du nicht dafür einem normalen Kredit aufnehmen möchtest ,damit das Konto wieder im Plus ist. Reagierst du nicht oder ist die Bank schlecht drauf ,kündigen sie dir das Konto. Dann musst du innerhalb kürzester Zeit eine neue Bank suchen ,aber dir auch einen Kredit aufnehmen, damit du den minus  Dispo (was ja schließlich ein geduldeter Kredit ist) sofort zahlen kannst.

Und wenn das Konto auf deinen Namen läuft ,dann hast du das Ganze an der Backe. Bring dein Konto ins Plus und sprich dann mit der Bank  ,dass du kein Dispo mehr haben möchtest.....haste dir mal ausgerechnet, was du da jeden Monat für Zinsen zahlst?? Wahnsinn!!

Dein Mann schmiert dir Honig ums Maul ,weil du alleine ohne ihn klar kommst, er aber nicht finanziell ohne dich. Er müßte Miete ,Unterhalt ,Kredit,Essen ,Auto bezahlen......dann bleibt nix mehr zum Zocken übrig,bzw er könnte alles andere gar nicht mehr bedienen......er zieht dich und dein Kond mit runter. 

Du möchtest eigentlich auch keine Veränderung, deswegen nimmst du dein Leid in Kauf.....aber das Leid deines Kindes hörst du nicht? Möchtest du erst soweit kommen lassen,bis das Haus Zwangsversteigert wird? Die Bank reagiert bei sowas schnell,wenn die Raten nicht bedient werden.....

Dein Mann ändert nichts .....er sieht seine Krankheit nicht  ,es ist ein Hobby und er hat ja immer Geld dafür und du finanzierst es mit . Er ist nur daran interessiert, dass das alles so bleibt. Er hat Langeweile,deswegen zockt er? Bullshit : du und dein Sohn seid ihm egal. Und ein neues Hobby oder Aktivitäten, die ihm den Kick des Zockens geben ,gibt es sowieso nicht. Damit müssen wir als Zocker klar kommen . Und das macht es auch u.a. so schwer davon loszukommen. 

Du musst was ändern........du musst aktiv was ändern,auch wenn das unbequem wird für dich.

LG Wolke

Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #132 am: 06 März 2023, 22:56:23 »
Wolke mir wurde mein Dispo damals nach einem negativen Schufa-Eintrag sofort gekündigt und eine Frist von 4 Wochen zur Begleichung gegeben. Falls nicht, hätte ich sofort einen weiteren negativen Eintrag. Diese Negativeinträge bleiben erstmal bestehen. Wenn man die Rechnung nach dem negativ Eintrag begleicht muss man weitere 3 Jahre warten bis die Einträge verschwinden. Da bekommt man dann meist noch nicht mal einen Handyvertrag.

So wie die Situation beschrieben wird, glaube ich, dass es in einigen Monaten schon soweit ist. Dann wird auch irgendwann die rote Grenze monatliche Rate fürs Hauskredit überschritten. Dann ist der Traum geplatzt.

Es ärgert mich, dass es immer so ablaufen muss und die wenigsten noch den Bogen bekommen. Ich hätte mir damals ein rigoroses Verhalten meiner Frau direkt nach dem ersten Geständnis, dass ich spielsüchtig bin und Geld brauche, gewünscht.
Leider wird über diese Krankheit immer noch zu wenig aufgeklärt, sodass die meisten Angehörigen genau das Gegenteil tun was man hätte tun sollen.


Wer nicht hören will.. leider lernen die meisten süchtigen erst, wenn sie tief fallen und er ist es bisher in keinsterweise, weil er finanziell immer wieder aufgefangen wird.


Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #133 am: 07 März 2023, 07:17:32 »
Ich habe mich damit befasst...
habe meinen dispo durch meinen vater schon 2x ausgleichen lassen.. aber immer das selbe
jetzt ist die KArtenpin geändert
gestern ging es noch ab... eskalation pur
er denkt ich find es jetzt toll das ich deie macht habe über das geld.. er ist weider auf alte geschichten gegangen.
und er würde was ändern wenn ich was ändere
aber er sieht nicht das seine sucht es von anfang zerstört hat
wir hatten gut geld.. hätten 2x mind  in urlaub können und kein 2* urlaub..
sieht er nicht..
er hätte gern wohl das wir jededs WE ausflüge mit wellness haben - ich bin aber nicht der typ
ich werkel lieber am haus und da wurde auch einiges umgesetzt.. das wird mir jetzt vorgeworfen dsa seine ideen und so nie umgesetzt werden...

ich bin so sauer...
immer die alten geschiichten...

und wenn ich sage stopp wir reden jetzt nicht weiter da es nix bringt kommt nur das ER halt recht hat und ich  daher nicht mehr argumente hätte...

ein kreislauf... 

muss jetzt noch ca. 10 tage mit dem geld auskommen was ich hab.. dann spring tdie kreditkarte an
da werde ich 200 euro entnehmen und dann nix mehr.. so das wenn gehalt kommt ich fast im plus bin.. dann wäre ich in 2 monaten wieder im grünen bereich..
ich hoffe das reicht

ein brief kam von der bank schon ob ich einen kredit will..  aber ich will keinen kredit mehr...
soll ich meinen bänker inf. ? das er immerhin bescheid weiß..

Re: Eheprobleme wegen seinem Hobby :-(
« Antwort #134 am: 07 März 2023, 07:33:31 »
jetzt hab ich wg. dem Dispo richtig angst...
und hab mal überlegt.. ständig hab ich sowas verhindert hatte noch ersparnisse.. die ich dafür genutzt habe - jetzt ist alles weg..

bei der neuen bank stehe ich sch.. da
die alte bank hab ich damals informiert das mein mann spielt.. und der bänker konnte das nicht mehr mitansehen...  und wir haben einen neuen bänker bekommen
dsa war dann ein bekannter von ihm und hat uns nochmal kredit gemacht...
der andere war dann so das wir nen rückführungsdispo bekommen haben udn jetzt geht da gar nix mehjr auff dem konto
ich wollte mich retten... durch den wechsel und jetzt sieht alles noch übler aus
muss da raus... gestern meinte ich wieder er muss aufwachen er ist krank...

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums