Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Der Anfang ins neue Leben

  • 6 Antworten
  • 235 Aufrufe
Der Anfang ins neue Leben
« am: 08 Juni 2021, 12:25:54 »
Hallo zusammen,

ich bin spielsüchtig. Das über sich zu sagen klingt total verrückt. Bin ich wirklich so schwach? So "dumm", so viel Geld regelmäßig zu verbrennen? Den Absprung immer zu verpassen und alle Gewinne doch wieder zu verzocken? Ja, das bin ich. Leider.
Heute ist der Tag, an dem ich mir eingestehe, was ich schon lange ahnte: ich bin Spielsüchtig.
Diese Erkenntnis ist erstmal ein Stück weit deprimierend, aber was die letzten Tage abging... viel deprimierender. Glücksspiel und Glücksspielsucht zerstören dich, dein Umfeld.
Dabei ahnt mein Umfeld es nicht einmal wirklich. Vielleicht an mancher Stelle mal, aber bevor es zur Vollkatastrophe kommt MUSS ich die Reisleine ziehen. Aufhören.

Um das zu schaffen, brauche ich ein System. Frühere Versuche aufzuhören, scheiterten doch alle wieder nach kurzer Zeit.
Ich werde mir Hilfe suchen müssen. Und ich will mir aktiv selbst helfen. Meine Geschichte ein Stück weit teilen. Soweit es eben geht. Und ein Tagebuch führen. Selbst wenn es nur ein kurzer Beitrag ist, indem ich schreiben kann, dass ich heute wieder stark war.

Ich weiß, es geht hier vielen wie mir und zu sehen, wie viele schon in meiner Situation waren und es auch geschafft haben macht mir Mut und Hoffnung.

Für Tipps und Ratschläge bin ich dankbar! Erzählt mir gern, wie ihr es am Anfang geschafft habt.

Bis die Tage!

-Anfang

Re: Der Anfang ins neue Leben
« Antwort #1 am: 09 Juni 2021, 07:14:17 »
Hallo Anfang119,

schön dass Du Dich auch überwunden hast , und Deine Spielsucht erkannt hast.
Ich bin auch noch sehr neu , erst seit zwei Monaten spielfrei , als ich erkannt habe
dass es so nicht weitergehen kann , habe ich meine Zeit statt mit spielen genutzt um
mir hier Hilfe zu suchen , und bei "Check Dein Spiel " , habe mich hier Wochen durchgelesen
bis ich mich dazu entschieden habe auch zu reinzuschreiben.

Weiß nicht was Du spielst , oder gespielt hast ?
Aber sperre Dich wirklich überall , das hat mir sehr geholfen ..

Und wenn Du jemanden hast , vertraue Dich wirklich jemand mit diesem Problem an ... ich habe auch
dazu lange gebraucht , aber seit ich mich meiner Schwester anvertraut habe ..und Sie meine Finanzen macht , geht
es mir deutlich besser .
Auch solltest Du wirklich in eine SHG gehen , melde Dich bei einer Suchtberatung an , ich tue mich immer
noch schwer , aber ich gehe dahin .. da ich denke dass alles was man gegen die Spielsucht macht hilft .

Ich drücke Dir die Daumen ,und wünsche Dir alles gute dass Du es schaffst .
LG
Bianca

Re: Der Anfang ins neue Leben
« Antwort #2 am: 09 Juni 2021, 11:19:06 »
Hallo Bianca,

danke für deine lieben Worte und die konkreten Tipps.

Zu deiner Frage: Ich bin seit ca. 4 Jahren auf Onlineslots und Online Live Casino Spielen hängen geblieben.
Du kennst es sicherlich auch: nicht selten hatte ich dabei rauschhafte Zustände, wo ich mich am Ende gewundert habe, warum ich immer wieder eingezahlt habe, Verlusten hinterher gerannt bin und wie die Zeit schon wieder so vergehen konnte.

Ich werde mich auch einmal mit Check dein Spiel beschäftigen, über eine SHG habe ich tatsächlich auch schon nachgedacht..
Ich denke ich werde mich mal meinem besten Kumpel anvertrauen, aber dazu bin ich noch nicht stark genug - die Scham ist noch zu groß.

Das positive: Ich war gestern stark und auch heute fühle ich mich gut und stark! Ich habe mich bei allen angemeldeten Online Casinos sperren lassen und hoffe, dass diese kleinen Schritte immer weiter gehen und irgendwann zu großen Meilensteinen werden.

Ich wünsche dir alles gute für deinen weiteren Spielfreien Weg, liebe Bianca. Lass ihn uns zusammen durchziehen!

LG,
Anfang

Re: Der Anfang ins neue Leben
« Antwort #3 am: 09 Juni 2021, 12:17:49 »
Hallo Anfang119,

na das ist doch schon mal ein Anfang , und der Rest wird die Tage besser werden .. Du wirst sehen .
Ja bei mir sind es auch fast drei Jahre jetzt gewesen.
Mit dem Einzahlen ist wie in einem Rausch .. noch ein 10er,50er,100er .. dann holt man alles wieder rein ..von
wegen irgendwann sieht man dass man alles weg hat , und am Ende nur verloren vor allem sich selber !
Das mit der Scham kann ich verstehen , dass geht mir jeden Tag aufs neue so .. dieses "Was habe ich getan ".
Ich habe sehr lange gebraucht bei meiner Schwester dieses Wort auszusprechen "Spielsüchtig " zu sein , Sie
ist fast vom Glauben abgefallen , da Sie nie gedacht hätte dass gerade mir sowas passieren könnte.
Glaub mir es ist gut sich jemanden anzuvertrauen , Sie brauchen Zeit aber Sie werden dann helfen und Dich verstehen ,
zumindest war es bei mir so !
Weiß nicht wie Deine finanzielle Situation ist , vielleicht solltest Du Dich mal wieder sortieren und Dir aufschreiben
falls Du Schulden hast , wie Du diese bewältigen kannst.

Wie gesgat das Lesen hier , hilft mir am meisten .. die guten Ratschläge , das gleiche Problem zu haben , nicht alleine
zu sein , wenn man die Geschichten ließt .. sieht man immer wieder parallelen zu sich selber , und es wird
wirklich einfacher sich selber zu reflektieren.

Ich bin wie gesagt auch am Anfang , und hoffe auch dass ich keinen Rückfall mehr bekomme, gerade bin ich wieder
stabil und jeder Euro würde mich reuen diesen ( Casino )  wieder in den Rachen zu stecken .

Bin mir sicher wir werden beide Zeit brauchen , Du wie ich , wenn man ließt wie lange die Leute hier dabei sind ..

Aber mit den nötigen Willen schaffst Du es Anfang119 und ich auch , also auf das Spielfreie Leben ..

Bis Bald
LG
Bianca

Re: Der Anfang ins neue Leben
« Antwort #4 am: 09 Juni 2021, 21:18:36 »
Hallo Anfang

Also mein erster Schritt war auch sich jemanden anzuvertrauen. Bei mir war es mein Mann. Das war beschämend und es flossen viele Tränen,  aber "den Entzug" mit Unterstützung von jemand der einem nahe steht, zu starten, macht vieles leichter.
Ich wünsche Dir einen guten Neuanfang.
Du bist hier, Du suchst Wege, Du hast Dir eingestanden spielsüchtig zu sein, das ist der Beginn zu etwas neuem,  besseren.

Liebe Grüße

Devilslady

Re: Der Anfang ins neue Leben
« Antwort #5 am: 10 Juni 2021, 10:39:02 »
Hallo zusammen,

gestern war ein super Tag und heute fühlt es sich auch gut und richtig an- ich bin motiviert!
Gestern bin ich zudem meine Finanzen angegangen, habe mir einen realistischen Plan aufgestellt.
Auch Rückschläge habe ich mal vorsichtshalbar eingeplant, wenngleich ich mir gesagt habe: Wenn du es schaffst von 100 auf 0 zu kommen, kannst du dir von diesem für Rückschläge eingeplanten Geld einen schönen Urlaub gönnen - das ist ein guter Ansporn, hoffe ich.
Heute Abend steht ein Bier mit meinem besten Kumpel bei mir an. Da will ich mich ihm gegenüber offenbaren und anvertrauen. Es bammelt mir schon ganz schön und ich hoffe so sehr, dass ich nicht einknicke und es doch wieder aufschiebe..

Heute morgen ist mir außerdem eingefallen, dass ich noch bei einem weiteren Online Casino angemeldet bin und ja theoretisch noch dort zocken könnte. Als ich auf der Seite war, um dem Support um die Accountschließung zu bitten, war schon ein sehr mulmiger "Ach komm, ein letztes mal 20€ rein packen und schauen, ob man nicht noch mit einem schönen Gewinn schließen kann" - Moment. Gott sei dank war ich in dem Moment aber ganz klar, habe laut mit mir gesprochen, an das Forum gedacht, an meine Ziele. Dann schnell die E-Mail an den Support und erstmal den PC aus. Es war ein kleiner Sieg, den Kampf gegen die Sucht habe ich damit noch lange nicht gewonnen, aber es fühlt sich gut an endlich auch mal "richtig" zu gewinnen - und zwar kein Geld, sondern den Kampf gegen den inneren Teufel!

Bis die Tage,
-Anfang

Re: Der Anfang ins neue Leben
« Antwort #6 am: 14 Juni 2021, 09:54:42 »
Hi,

lade dir zusätzlich die Software GAMBAN auf alle deine Geräte! Dann kannst du OC-Seiten, Lotto etc...nicht mehr aufrufen! Mir bringt alleine das mega viel! Ich könnte aktuell nur spielen, wenn ich in ein Internet-Cafe gehen würde...und das würde mein EGO ned zulassen :-)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums