Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Right Now

  • 30 Antworten
  • 1247 Aufrufe
Re: Right Now
« Antwort #15 am: 13 September 2021, 20:35:30 »
Na klar würde ich das für 40% nehmen.

Es gibt zwar mittlerweile 18 Urteile für Spieler nur bis heute hat keiner einen Cent vom Casino tatsächlich gesehen. Vergleiche gibt es seit einiger Zeit scheinbar auch nicht mehr.

Ich glaube mittlerweile, dass die einfach nochmal weitere 6k bis das erste Urteil da verblasen ohne das jemals was bei raus kommt.

Also wer meine 35k von Ti.... kaufen möchte kann sich gerne melden. Nee Spaß beiseite 60% sind viel aber dafür ist das Geld halt auch sofort da ohne das man weiteres Geld und Nerven lassen muss.

Hallo,

nennst du bitte Fakten?

Es verunsichert leider nur Leute wenn du solche Aussagen tätigst...

Danke!

Re: Right Now
« Antwort #16 am: 13 September 2021, 21:04:38 »
Hallo,

falls ich jemand verunsichert habe tut es mir leid und das war bestimmt nicht meine Absicht.

Fakten zu nennen ist natürlich schwierig ich beziehe mich dabei auf Aussagen von Anwälten und Forenmitgliedern. Selbstverständlich ist es früher zu Vergleichen gekommen was heute aber immer weniger zutrifft, Zu den Fakten wäre zu sagen, dass es zwar 18 Urteile für Spieler gibt aber eine Vielzahl davon in die 2. Instanz geht. Die Anbieter scheuen sich selbstverständlich vor einem abschließenden Urteil und dann kommt es im Vorfeld auch zu Vergleichen. Wie gut oder schlecht diese aussehen mag ich nicht zu beurteilen.

Ich wollte nur mitteilen, dass allein ein Urteil für den Spieler in der 1. Instanz nicht gleichbedeutend damit ist, dass drei Tage später Geld auf dem Girokonto zu haben.

Wer andersherum aber 100% überzeugt ist das jeder Spieler sein Geld zurück bekommt kann gerne meinen Prozess finanzieren und bekommt 50% der erstrittenen Summe.

Re: Right Now
« Antwort #17 am: 13 September 2021, 22:37:28 »
Solange es Prozessfinanzierer gibt, die scheinbar teils keine neuen Fälle mehr annehmen, weil so viele vorliegen würde das doch heißen, dass es eine Chance gibt. Neben den Spielern, die selbst geklagt haben und nach Vergleichen schweigepflichtig nichts darüber berichten ist das Angebot der Finanzierer doch eine Aussage. Dahinter stehen wahrscheinlich Leute mit Geld, die es nicht gerne versenken :).

Re: Right Now
« Antwort #18 am: 14 September 2021, 16:13:31 »
Ich habe heute ein Angebot bekommen für meine Forderung gegenüber dem Casino mit dem doofen Yeti, sage und schreibe grobe 7,5 % der Forderung wollen sie mir Zahlen. Doch schon ein bisschen lächerlich !

Vielelicht liegt es an mir und Ihr bekommt mehr "angeboten"?

Re: Right Now
« Antwort #19 am: 14 September 2021, 23:06:01 »
Ich habe heute ein Angebot bekommen für meine Forderung gegenüber dem Casino mit dem doofen Yeti, sage und schreibe grobe 7,5 % der Forderung wollen sie mir Zahlen. Doch schon ein bisschen lächerlich !

Vielelicht liegt es an mir und Ihr bekommt mehr "angeboten"?

Hört sich nach einer absoluten Frechheit an, auch wenn ich selbst noch keine Erfahrungswerte habe.
In welcher Phase des Prozesses kam es zum Angebot?

Re: Right Now
« Antwort #20 am: 15 September 2021, 07:30:13 »
Das Angebot kahm von RightNow ! Nicht vom Casino :D

Re: Right Now
« Antwort #21 am: 15 September 2021, 11:30:35 »
Komisch, die werben doch mit 40%.

Hätte jetzt angenommen als Beispiel: Verlust beim Jeti Casino 10.000€, du bekommst 4.000€ bar Kralle binnen 14-21 Tagen?

Re: Right Now
« Antwort #22 am: 15 September 2021, 12:17:45 »
Anscheindend leider doch nicht so... Zwar ist es sehr einfach und schnell aber viel ist es nicht....

Aber gut, stelle sich mal jemand vor, jeder der in den gelisteten Casinos gespielt hat erhält "vorschussweise" 40%. Da müsste das Startup ja 8 oder 9 stellige Beträge haben die es vorschießen kann. Und solange es Leute gibt die es dennoch annehmen  :P

Re: Right Now
« Antwort #23 am: 15 September 2021, 13:37:31 »
Das Angebot kahm von RightNow ! Nicht vom Casino :D


Ich würde 40% sofort nehmen!!!!

*

Offline kc_

  • ***
  • 74
Re: Right Now
« Antwort #24 am: 15 September 2021, 14:00:54 »
Weiß jemand, ob man vom Gericht noch wegen Teilnahme am illegalen Glücksspiel ($285) bestraft werden kann, nachdem man die Ansprüche an RightNow abgetreten hat?

Re: Right Now
« Antwort #25 am: 15 September 2021, 14:33:10 »
Nein, noch nie gehört / gelesen das Spieler angezeigt wurden bzw., dass es zur Strafe kam.

Re: Right Now
« Antwort #26 am: 15 September 2021, 14:35:29 »
Weiß jemand, ob man vom Gericht noch wegen Teilnahme am illegalen Glücksspiel ($285) bestraft werden kann, nachdem man die Ansprüche an RightNow abgetreten hat?

Diese "Gefahr" bleibt noch bestehen, obwohl die Chance gering ist.

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.426
Re: Right Now
« Antwort #27 am: 15 September 2021, 15:19:03 »
Es gab da den Fall eines Tischlermeisters, der in 1. Instanz verurteilt worden ist.
In der 2. Instanz ist das Urteil jedoch aufgehoben worden.
Somit wurde noch kein Spieler mWn rechtskräftig verurteilt.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Right Now
« Antwort #28 am: 15 September 2021, 17:51:42 »
Weiß jemand, ob man vom Gericht noch wegen Teilnahme am illegalen Glücksspiel ($285) bestraft werden kann, nachdem man die Ansprüche an RightNow abgetreten hat?

Das wäre theoretisch denkbar. Der Tatbestand des § 285 StGb wäre jedenfalls objektiv erfüllt. Für eine Strafbarkeit müssen zudem subjektive Voraussetzungen ebenso erfüllt sein. Mit anderen Worten, der Spieler müsste sich leichtfertig dem Gesetztesverstoß verschloßen haben. Hier reicht aus, wenn der Spieler mindestens Kenntnis von der Illegalität hatte. Ich bezweifle jedoch dass die Staatsanwaltschaft hier einen Spieler der erstmalig geklagt hat verurteilt, aufgrund der undurchsichtigen Rechtslage bis zum 30.06.2021. Ein Autofahrer ist auch nicht gleich ein Mörder, wenn er unverschuldet in ein Autounfall mit tödlichen Folgen involviert ist.

Bei Wiederholungstäter jedoch, sprich Spieler die klagen, Geld erhalten, dies wieder verspielen und wieder klagen, müsste sich derjenige vorwerfen lassen, gegen § 285 StGb verstoßen zu haben.

« Letzte Änderung: 15 September 2021, 17:58:22 von Kläger2021 »

Re: Right Now
« Antwort #29 am: 18 September 2021, 08:52:20 »
Also wenn Rightnow sowenig anbietet, villeicht arbeiten die mit den OC zusammen.
Deswegen ist die Liste der angebotenen OC zu klein und es werden die OC angeboten die sich in Gibraltar befinden.
So könnte man ganz leicht Klagen entgehen.
Naja das war nur mein erster Gedanke als ich mir die Seite von Rightnow angeschaut habe.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums