Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Wie geht es weiter?

  • 6 Antworten
  • 574 Aufrufe
Wie geht es weiter?
« am: 26 Oktober 2021, 00:03:55 »
Hallo zusammen. Bin neu hier , habe gestern mal wieder an die 4000 verspielt. Ich bin 28 Jahre alt, habe eine Freundin mit Kind (nicht mein Kind).
Ich habe 2 Jobs, damit ich meine monatlichen Kreditraten decken kann. Ich habe aktuell 5 Kredite. 3000,11000,7000,4000,2000 . Ich habe es jedes Mal versucht , durch einen Kredit alles auszugleichen und normal zu leben. Habe es nie geschafft. Letztes Mal sagte ich mir, ok ich habe jetzz 100 Euro Bonus Geld. Habe das gespielt. 5000 gewonnen.

Dann ging es los - alkohol und zocken, das sind meine Beschäftigung sobald ich Geld habe. Traurig aber wahr. Ich hasse mich selbst. Nun habe ich alles verzockt, bin 1000 im minus , muss 5 Kredite bedienen, verdiene c.a 1900 Euro. Paypal wird jezzt auch noch mal 750 abbuchen, da ich eine bescheuerte Sache benutzt habe- ohne Geld Geld an Freunde senden und es per sofort auf mein Bankkonto zu überweisen.

Mir fällt nix mehr ein. Bin sprachlos. Meine Familie hat mir auch schon geholfen , jedoch reicht mein Lohn niemals, um das zu bezahlen. Ich bin eigentlich überall gesperrt, aber der tolle Anbieter "istdochegal" lässt einfach per Anfrage entsperren  .

Naja, ich wollte mich einfach mal mitteilen unter Menschen, die es verstehen. Sonst tut es keiner. Summen wie 500 Euro- das ist ein Witz für mich. Habe total den Bezug zum Geld verloren. Weiss jetzz nicht wo ich anfangen soll. Wie geht es weiter - ich habe keine Ahnung. Therapie kann ich keine machen , durch die Schulden bin ich auf meine 2 Jobs angewiesen.
Ich weiss nicht weiter. Auch wenn ich jetzt aufhöre, ich kann diese Raten nächsten Monat niemals bezahlen.

Wie würdet ihr vorgehen?

Liebe grüsse
« Letzte Änderung: 26 Oktober 2021, 05:51:22 von Olli »

Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #1 am: 26 Oktober 2021, 02:01:28 »
Hallo Tobago,

jetzt so früh am Morgen nur in Kürze erstmal was.....

Such deine ganzen Unterlagen zusammen und geh zur Schuldnerberatung. Die Suchtberatung bietet auch sowas an,die unterstützen dich dabei.
Du musst den ersten Schritt auf die Kreditgeber machen,mit ihnen reden,vielleicht kannst du die Raten für ein paar mal halbieren,damit du alle bedienen kannst. Kredite zusammenlegen?

Therapie heisst nicht immer Klinik. Therapien kann man auch beim Therapeuten nach der Arbeit machen.
Unternimmst du nichts,wird sich auch nichts ändern.

Rede mit deiner Freundin.  Sie könnte z. B dein Finanzmanagement für eine zeitlang übernehmen,du könntest dich mit dem OASIS Sperrvertrag automatisch überall unbefristet sperren lassen,Gamban aufs Handy, Tablet oder den PC drauf machen,dein onlinebanking sperren.

LG Wolke


*

Offline Olli

  • *****
  • 4.621
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #2 am: 26 Oktober 2021, 06:10:32 »
Hi und willkommen Tobaflo!

Zitat
Wie würdet ihr vorgehen?

Na, das ist doch mal eine schöne Frage. Sie impliziert ja, dass Du selbst aktiv werden möchtest. Ohne dies ändert sich auch nichts.
Das kennst Du aber ja sicher schon aus eigener Erfahrung.

Zu allererst darfst Du keinen Zugang mehr zu Deinem Suchtmittel haben. Dieses Hintertürchen hast Du Dir trotz Offenbarung und trotz mehrfacher Kredite immer offen gehalten. Du brauchst jemanden, der Dir bei Deinem Geldmanagement hilft. Jetzt magst Du Dir denken, dass Du ein erwachsener Mensch bist und selbst die Kontrolle über Deine Finanzen haben möchtest. Vielleicht fühlst Du Dich in die Jugendzeit zurück versetzt und bevormundet?
Nun, ein Geldmanagement ist immer nur befristet ... sagen wir einmal grob ein Jahr. Es nimmt Dir den Druck spielen zu können.
Gleichzeitig lernst Du wieder Geld als gesetzliches Zahlungsmittel wahr zu nehmen und nicht nur als Suchtmittel.
Wenn Dir der Druck zu spielen aber fehlt, schafft es Raum sich um seine Genesung zu kümmern.
Auch hier, so interpretiere ich Dich, hast Du bisher nichts unternommen.
Suche also eine Suchtberatungsstelle auf. Sie kooperieren zumeist mit einer Schuldnerberatung. Suche Dir ruhig gleichzeitig eine SHG und gehe auch dort regelmäßig hin.
Wandle Dein Konto schon einmal um in ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto). Ob es sinnvoll ist, die Ratenzahlungen sofort einzustellen, wird Dir die Schuldnerberatung sagen.
Sich seine Zeit mit Nebenjobs voll zu knallen, hat Dir und vielen anderen vor Dir schon nichts gebracht. Was bringt es ständig unter Strom zu stehen, um dann im Spiel ein Ventil zu suchen?
Du musst an das Kernproblem heran, dem Grund, wieso Du Glücksspiel betreibst. Alles Andere hat nur eine aufschiebende Wirkung oder fördert sogar nur die Sucht.

Rufe doch heute mal die kostenlose Hotline an, die oben auf der Seite steht.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #3 am: 26 Oktober 2021, 08:41:20 »
Hey Tobaflo,

Ich habe genauso wie du immer einen Grund gesucht, warum es für mich nicht möglich war, in Therapie zu gehen. Einmal war es mein Sohn, dann war es die Arbeit, dann waren es die Leute, die davon erfahren werden.
Ich habe es mir immer wieder vorgenommen, es zu schaffen. Und dieses Vorhaben bin ich immer seriös angegangen... Und doch jedes Mal gescheitert.
Nach dem x-ten Versuch und der x-ten durchgezockten Nacht war mir dann alles egal. Der Leidensdruck, der durch das Spielen entstand, war wesentlich größer, als die ganzen Dinge, die ich vorgeschoben hatte.
Ich dachte mir, egal was die Leute von mir halten oder egal ob ich meinen Job verliere,
Ich möchte einfach wieder ein normales Leben haben... Ich ging zur Suchtberatung, und machte eine stationäre Therapie. Und das war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte.

Geh zu einer Suchtberatung...das würde ich an deiner Stelle tun. Die werden dir schon sagen, was am vernünftigsten an deiner Stelle zu machen ist.

PS. Was auch noch ganz wichtig ist... Nimm die Dinge alle so an, wie sie die Suchtberatung für richtig hält. Ich habe damals immer diskutiert, Sachen nicht eingesehen, Dinge besser gewusst... Und somit immer noch mal eine extra Runde gedreht. Rückblickend, wenn ich mich direkt an all die Hilfen und Vorgaben gehalten hätte, wäre ich ganz sicher früher davon los gekommen.

Viel Erfolg mein Freund,

Ismail

*

Offline andreasg

  • *****
  • 1.573
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #4 am: 26 Oktober 2021, 09:12:11 »
Hallo Tobago,

Herzlich Willkommen im Forum,

es ist eigentlich alles gesagt, rs. aufgeschrieben. Ich denke, es ist vorrangig, eine Schuldnerberatung aufzusuchen, daß das (nichtvorhandene) Geld den Kopf überfrachtet. Wenn alle Finanzen geregelt sind, und Du zur Ruhe kommst, wirst Du vielleicht mit Deinen persönlichen Themen konfrontiert. Die Flucht in Glücksspiel, Alkohol und Arbeit kann nicht ewig andauern. Die Angst, sich selber am Abgrund zu sehen, kann nicht überspielt werden, der Schaden nimmt weiter zu.

Ich habe auch, nachdem ich in der Selbsthilfegruppe spielfrei wurde, mir mein Sucht - leben betrachten müssen. Damals stand es nicht zur Diskussion, in eine Fachklinik zu gehen, nur mal eine Einweisung ins Krankenhaus, wegen Depressionen. Später machte die Firma Pleite, und ich kam Im Sommer 2003 in eine Suchtklinik. In meinem Freundeskreis bewirkte aus einen Aufschrei der Erleichterung.

Also sage bitte niemals "geht nicht", die Wege in die Spielfreiheit sind vielseitig, aber der Erste Schritt ist der allerschwerste. Gehe ihn einfach getrost, Deine Familie wartet auf Dich.

Schöne 24 Stunden
Andreas
« Letzte Änderung: 26 Oktober 2021, 09:22:59 von andreasg »
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #5 am: 26 Oktober 2021, 21:35:47 »
Vielen Dank für eure Unterstützung.  Ich werde sehen wie ich weiter mache. Im Moment kann ich mich kaum zu etwas aufraffen, warte einfach bis die rückbuchungen kommen. Mal sehen was auf mich zu kommt. Ich brauche jetzt erst mal 2 3 Tage Ruhe. Dann werde ich wohl zur schuldenberatung gehen.

Vielen Dank für euren positiven Feedback und ich bin froh, dass ich mal nicht verurteilt werde. Vielen Dank euch allen für die schnellen Antworten.

LG

Basti

Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #6 am: 26 Oktober 2021, 23:39:42 »
Noch ein Edit bezüglich Kredite zusammenlegen- meine score leidet mittlerweile sehr, hab es geschafft in nur 3 Monaten 3 unterschiedliche Kredite von verschiedenen Banken auszuzahlen. Bekomme nichts mehr. Keine Bank würde es sich zutrauen, dies alles zu einem zusammenzufügen. Habe auch vollstes Verständnis. Ich sage mir auch immer, ich bezahle dann den anderen Kredit. Aber dann sieht man das Plus auf dem Konto, da redet man sich dann ein "ja ich spar jetzt noch zwei monate dann hab ich mehr auf seite und dann löse ich ab".

Eigentlich hatte ich alles gut im Griff. Hatte 4000 bis 5000, konnte Raten bedienen, auch wenn es recht viel war, blieb mir jeden Monat immerhin um die 700 übrig. Mit allen abzügen.  Sollte man doch zurecht kommen. Naja dann ein Aussetzer, wie gesagt.  100 Euro Bonus Geld.. 5000 win.

2 Tage später ist alles weg. Die 5000, der Kredit, der dispo ausgereizt und noch mehr. Das versteh mal einer.  Wem willst das erzählen??? Das hört sich so krank an. Im Nachhinein kann ich es selber nicht fassen. Aber das ganze ist wie eine Art trance. Man ist überzeugt , da kommt jezzt das .

Naja. So ist es leider.. Habe nie gedacht so zu enden. Habe mich immer schob schlecht gefühlt , das ist erst 2 3 Jahre her, wenn ich 50, 100 verspielt habe. War tierisch angepisst. Jetzz sind es diese Beträge... Wahnsinn.
Naja, so kommt das ganze schleichend. Ich hoffe, ich kann das alles bewältigen.

Liebe grüsse

Basti

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums