Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Bin Mal wieder pleite

  • 2 Antworten
  • 591 Aufrufe
Bin Mal wieder pleite
« am: 26 Januar 2022, 02:21:56 »
Also ich fange von vorne an. Ich habe im August ein Erbe von 40.000 Euro bekommen.
Ich habe noch nie auch nur annähernd soviel Geld gehabt. Ich arbeite im Einzelhandel und wenn nach einem Monat 50€ auf ein Sparkonto können , ohne daß es weh tut , ist das viel.
Ich habe mich bevor das Erbe schliesslich auf meinem Konto war mit Derivaten Trading auseinandergesetzt und in innerhalb von wenigen Wochen  und 2 gewinnen eine kurze aber zerstörende sucht entwickelt.

Die sucht ging nur knapp 5 monate aber ich konnte einfach nicht aufhören in dieser zeit.und als es vorbei war hatte ich noch 250€. Und war wieder Pleite.

Ich versuchte mich damit zu trösten das meine Schulden bezahlt sind, ich mir einen neuen PC ne Playstation und noch schöne Klamotten kaufen konnte. Aber das hat irgendwie nicht gereicht.

Das Problem am Aktienmarkt ist wenn du pleite bist hast du Angst die Chance zu verpassen Millionär zu werden.

Deshalb gibt es hier nur einen Ausweg dachte ich. Ich habe mich also dazu entschlossen nie wieder Aktien Derivate oder kryptowährungen an mich Ran zu lassen. Und damit habe ich alle Apps auf meinem Handy gelöscht. (Nicht das ich mich je wieder einkaufen könnte mit soviel Geld) nein ich will diese Zeit einfach vergessn.

Das hat mir aber irgendwie nicht gereicht. 

Diese Gedanken , dass ich ein Versager bin waren noch da. -

Ach ich hatte nicht erwähnt das Anfang November auch noch meine Freundin gegangen ist. Hat mich auch mitgenommen. Aber nicht so arg weil sie war eh ne zicke

Also wie bekomme ich wieder einen klaren Geist, der nicht von der völlig absurden Idee besessen ist reich zu sein? *Als hätte ich nicht schon genug zu essen ..

 Dazu muss ich sagen das ich schon 36 bin und 15 Jahre täglich gekifft und geraucht hab. Bis zum 28.12. dann. Nachdem das Geld weg war , Freundin weg war und ich so langsam realisierte , habe ich sofort mit beidem aufgehört. Schlagartig. Ich hab nicht Mal nen letzten Joint oder die letzte Zigarette geraucht. Am Arsch dachte ich mir und hab dem Kiffen die Schuld gegeben das ich ein Versager bin.

Ich muss sagen das waren die schlimmsten Tage meines Lebens. Psychisch war ich zwischen ich springe aus'm Fenster oder Schlitze mir instand in der Küche die Kehle auf. Sollen die doch mein Scheiss wegputzen.

Zum Glück hatte ich noch 1 Woche Urlaub.

Gut ich habe geschummelt weil ich mir Nikotin pflaster aufgeklebt hatte um das zu schaffen. Aber ich bin überzeugt , dass wenn man viel Geld verliert, dass man geerbt hat oder sich selbst erarbeitet, ist es in beiden Fällen , wenn man darüber hinweg ist (und man wird darüber hinwegkommen) der Charakter der sich formt und man wird , was ich jetzt mit fast 37 sagen kann- erwachsen .

Ich habe es also tatsächlich geschafft, 25.000 Euro in 6 Monaten an der Börse zu verspielen. Zum Glück habe ich vorher schon ausstehende Schulden bezahlt und bin somit wieder auf null und nicht im Minus.

Meine Schwester hat gegrinst als ich es ihr erzählt habe und gesagt. Ich hab dir doch gesagt Gib mir was damit du was in Hinterhand hast. Jetzt auch egal.

Es geht mir besser weil ich an mir was geändert habe , das sehr sehr weh getan hat während dem Prozess.

Aber ich habe es überlebt. Ich bin lieber komplett rauchfrei und gesund und habe was ich habe eben kein Reichtum. Ich habe eine schöne Mietwohnung und wenn ich Glück habe und die Erbin nicht zu lange quer stellt bekomme ich als Verlierer Bonbon noch 15.000 Pflichterbe aber das dauert noch...und übrigens das bewahrt meine Schwester auf.

Trotzdem ich glaube das wenn man sich zurück kämpfen kann mit einem besseren Charakter zurück kommt.

Ich glaube jetzt das nicht das Spielen sondern das Kiffen daran schuld war das ich dumm gehandelt hab. Ich kann zwar noch nicht darüber lachen aber ich bin ehrlich ich glaube ein Leben muss nicht unbedingt besser werden wenn du plötzlich reich bist. Es ist die Illusion weil du immer Arm warst.

Komischerweise hatte ich schon nach ein paar Tagen keine Lust mehr auf den Kurs zu schauen.


*

Offline Olli

  • *****
  • 4.982
Re: Bin Mal wieder pleite
« Antwort #1 am: 26 Januar 2022, 08:43:21 »
Hi und herzlich willkommen!

Zunächst einmal vielen Dank, dass Du Deine Gedanken mit uns teilst. Das Meiste davon lasse ich einfach mal so stehen.

Jede Sucht hat immer etwas mit einer gestörten Gefühlsregulation zu tun. So denke ich nicht, dass hier das verspielte Erbe das eigentliche Problem ist.
Klar, das ist da absolut beschissen gelaufen und hat Dich sicherlich einiges an inneren Qualen gekostet. Da jetzt bewusst gegen zu steuern, wie Du es machst, empfinde ich als den richtigen Ansatz.

Reichen wird das m.E. aber nicht. die Kernprobleme liegen hinter den 15 Jahren kiffen! Sie äußern sich in Gedanken, Geld könne z.B. glücklich machen. Das verzockte Geld war also Mittel zum Zweck ... Du hast einen "Selbstheilungsprozess der Seele" versucht. (Das stammt nicht von mir, sondern aus einem Extract zu einem Seminar!) Welchen weiteren Versuch wirst Du wohl starten, wenn Du beim Gegensteuern ohne Steuermann agierst? Ich lege Dir also nahe, Dir Unterstützung in einer SHG und/oder einer Beratungsstelle zu suchen.

Kürzlich habe ich aus meiner Zeit erzählt, als ich noch Zeitungen ausgetragen habe. Da gab es eine Freundin meiner zu dem Zeitpunkt bereits verstorbenen Oma, die auf der Strecke wohnte. Das Häuschen war alt, aber gepflegt - genau wie die Dame. Sie saß oft vor ihrer Haustür auf einem Stuhl und wartete in ihrem Alt-Oma-Kittel auf die Zeitung. Sie hatte wenig Geld, das war zu sehen. Doch wenn ich vorbei kam, da schenkte sie mir immer ein Lächeln und eine DM. "Kaufe Dir davon Zigaretten!" sagte sie dann und freute sich darüber, dass ich mich freute. Es machte nichts, dass die Zigaretten zu dem Zeitpunkt bereits (oder doch besser noch?) 4 DM kosteten. Die eine gegebene DM machte sie reich für mich!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Bin Mal wieder pleite
« Antwort #2 am: 26 Januar 2022, 13:58:29 »
Es fliessen auch immer mehrere Positive Gedanken durch meinem Kopf. Ich habe in den 6monaten versucht mich mit dem Geld an der Börse selbständig zu machen habe vorher alle Schulden bezahlt und in der Zeit meine KV selber gezahlt und bin ohne Schulden rausgekommen.

Das ist in meinem Augen kein Versager. Ich habe temporär verloren. Aber hab es wenigstens probiert. Ich finde das schon positiv. Wenn ich noch Kiffen würde, wären diese Gedanken bestimmt wieder anders.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums