Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
Online-Selbsthilfegruppen Glücksspielsucht
» Mittwochsgruppe    |    » Samstagsgruppe
     

Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit

  • 247 Antworten
  • 24075 Aufrufe
*

Offline Olli

  • *****
  • 6.939
Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #30 am: 26 August 2022, 15:51:00 »
Zitat
Vielen Dank für deine Worte.  Ich hoffe ich schaff das.  Der Drang kommt jeden Tag mehr.  Und das weil am Montag bzw Dienstag mein Lohn kommt.  Ich muss und werde stark bleiben.

Echt jetzt? Achte mal auf Deine Formulierungen! Dabei unterstützt Dich doch Deine Frau. Stelle Dich mal gerade hin, egal, wo Du gerade bist, Brust raus, Bauch rein, Nase in den Himmel gereckt und nun sagst Du laut zu Dir selbst: STOP! BIS HIERHER UND NICHT WEITER!

Wenn Du hoffst, dann hast Du Zweifel. Wer kann die Zweifel in Dir gerade wunderbar ausnutzen? Wer sorgt für mehr Drang Tag für Tag?

Dabei bist Du doch sicher ... es ist schnuppe, ob das Geld Montag, Dienstag oder jetzt gleich auf Deinem Konto ist. Du kannst ja nicht spielen. Und wenn Du Deine Frau hintergehst, dann ist der Teufel los, nicht wahr? Also sage dem Suchtteufelchen: Du hast keine Chance!

Und nein, Du musst nicht stark bleiben, weil es gar keinen Kampf zwischen "gut" und "böse" geben wird.

Nur für heute erlaube ich mir spielfrei bleiben zu dürfen!

Gute 24 h
Olaf


(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
Hier geht es zum Samstagsmeeting_ https://us02web.zoom.us/j/87305340826?pwd=UnFyMlB6bkwyTHU3NGVISWFGNSs2

Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #31 am: 28 August 2022, 16:56:17 »
Hi Stopgaming,

Du redest ja jetzt schon so, als wenn der Rückfall mit dem Tag des Geldeingangs deines Lohns schon da ist.

Du bist es, der entscheidet, wo dein Geld hingeht, wann du es abhebst und wofür du es ausgibst.

Willst du wirklich weiter in dieser Scheissspirale leben? Broke und immer mit Sorgen?

Nur du kannst es beenden. Gib deiner Frau die komplette Kontrolle über Geld ab. Und wenn du in 3 Monaten hier ins Tagebuch schreibst, dann denk an meine Worte :)

Wünsche dir von Herzen Kraft und Gelingen

Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #32 am: 28 August 2022, 18:53:46 »
Und wenn ich dir noch einen Rat geben darf: Sport ist eine wahre Wunderwaffe. Ich weiß ja, dass du nicht so alt bist und du solltest Sport mal, egal in welche Form, als Strategie in Betracht ziehen.

Macht den Kopf frei, ist gesund, fühlt sich gut an. Spreche da aus eigener Erfahrung :)

Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #33 am: 29 August 2022, 21:13:24 »
Hallo Stop Gaming,

bitte bleib stark und spiele nicht. Warte doch mal zu und dann wirst du sehen,  dass dein Lohn diesen Monat NICHT durch das SPIELEN weniger wird......oder ganz weg ist.....

LG, Hope

Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #34 am: 30 August 2022, 17:43:14 »
Hallo und danke für eure netten Worte. Und eure Zeit mir zu schreiben.

Ja mein Gehalt ist heute gekommen. Wir waren tanken, einkaufen. Und beim Einkaufen kam mir der Gedanke warum nicht eine 50€ paysafecard kaufen. Doch ich hab gleich mit einem gegen Gedanken dagegen gesteuert. Und es würde sowieso nicht gehen, da meine Frau das Geld verwaltet. Also alles abgebucht bis auf die ganzen fixkosten & meiner Frau gegeben.

Lg an alle

*

will

Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #35 am: 30 August 2022, 17:49:41 »
Für was brauchst du Paysafecards? Sowas benötigt man nur für Glücksspiele und den eigenen ruin...

*

Offline Olli

  • *****
  • 6.939
Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #36 am: 30 August 2022, 18:32:45 »
Hi!

Gut, dass Du gegenhalten konntest. Es war sicherlich nicht einfach, doch wie Du siehst - es geht!

Es reicht nicht nur Deiner Frau das Geld zu geben. Du hast den Bezug zum gesetzlichen Zahlungsmittel zu einem großen Teil verloren. Das gilt es nun wieder zu finden. Bespreche also Einnahmen und Ausgaben mit Deiner Frau. Schaue mal nach, ob Versicherungen weg können oder neue etabliert werden sollen. Wer ist der günstigste Stromanbieter? Wer der für Gas? Gibt es günstigere Handytarife? ...
Auch die Planung der Ausgaben gehört mit dazu ...

 
« Letzte Änderung: 31 August 2022, 14:09:48 von Olli »
Gute 24 h
Olaf


(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
Hier geht es zum Samstagsmeeting_ https://us02web.zoom.us/j/87305340826?pwd=UnFyMlB6bkwyTHU3NGVISWFGNSs2

Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #37 am: 31 August 2022, 12:57:25 »
Hi stopgaming!

Das du eine paysafe Karte kaufen wolltest, beschreibt deinen Suchtcharakter sehr gut. Das sind diese Sucht-Muster, genau dieses Verhalten.

Was hast du denn davon, wenn du dir eine heimlich kaufst und dann wieder spielst und dann genau wieder in der selben Scheisse steckst? Jage nicht dem Geld hinterher, es wird dich eh nur ruinieren.

Konzentriere dich auf die Strategien und Lösungen.

Wie Olli sagt, auch die finanzielle Planung gehört dazu. Gib dein Geld komplett an deine Frau ab.

Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #38 am: 06 September 2022, 19:07:35 »
Hallo zusammen

Ich muss euch was beichten. Ich habe es wieder getan. Wieder der Sucht verfallen. :( ich habe zwar das geld abgegeben. Aber habe mir von 2 sehr guten arbeitskollegen. Jeweils 250€ geborgt. Insgesamt 500€ verspielt im OC. Ich bin soo angepisst auf mich. Ich habe es meiner Frau gebeichtet. Wir hatten einen streit. Habe das geld meinen Arbeitskollegen zurück gegeben. Und jetzt das selbe Spiel wie letztes Monat. Wieder schauen wie wir bis zum nächsten Gehalt mit Essen und so auskommen. Ich bin wirklich soo böse auf mich.
Während ich hier schreibe, habe ich herzrasen und schwitzige Hände. Ich kann so einfach nicht. Möchte ein Vorbild für meine Kinder sein. Aber das bin ich in momentaner Situation nicht..

Sorry das ich euch hier voll quatsche.

:(

Lg an alle.

Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #39 am: 06 September 2022, 19:23:39 »
Hab momentan auch deprissive phasen, dadurch ich am 02 sept. erfahren habe das es meiner Mutter nicht gut geht. Sie hat die Diagnose Krebs bekommen.

Ich bin wütend auf mich, weil ich aus der Trauer wieder gespielt habe. Durchs Spielen war die Trauer erstmal besser aber ich finde es ist jz noch schlimmer :(


Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #40 am: 06 September 2022, 19:40:55 »
Du solltest dir definitiv Ratschläge und Hilfe von diversen Anlaufstellen holen, die sich mit depressiven Probleme befassen und dir fachlich den Weg aus der Situation aufzeigen können

Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #41 am: 06 September 2022, 19:42:59 »
Hi Stopgaming,

das tut mir wirklich leid für dich :'(.

Warum ist das nur so, dass es bei jemanden "klickt" und bei anderen nicht?
Lese bitte meinen Beitrag, ich habe innerhalb "kürzester" Zeit eine Unsumme an Geld verspielt, jedoch habe ich danach (das war nur eine läpperliche Frage meines Mannes), kapituliert und eingesehen, dass mich das Spielen nicht weiter bringt.

Ich würde dir soooo gerne das tolle Gefühl vermitteln, nicht mehr spielen zu müssen, aber das kann ich leider nicht, das musst DU SELBST herausfinden.

Ich, für meinen Teil, habe es.

Es bringt dich nicht weiter, im Gegenteil, es zieht dich immer weiter runter.

Gib' jetzt bitte nicht auf, arbeite weiter an dir, an der Spielfreiheit, es lohnt sich, glaube mir.

Ich bin zwar auch nur ein kleiner Fisch, bezüglich Spielfreiheit, doch wäre ich froh, wir würden alle zu einem großen Fischschwarm werden. Dann kann uns nämlich niemand so schnell was anhaben. Fische sind nicht dumm.

So, das war jetzt mein Part als "Neuling" dazu.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass auch du zur FREIHEIT gelangst.....

...und traurige Schicksale ( tut mehr im Herzen weh, das mit deiner Mutter)... wird es immer geben....da müssen wir einfach durch....oft genug selber erlebt  :'( .....

Alles Liebe, Hope






Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #42 am: 06 September 2022, 20:04:34 »
Erstmal finde ich sehr gut, dass du es deiner Frau direkt gesagt hast, um dir so erstmal die Möglichkeit zu nehmen im Geheimen weiterzuspielen.

Ich kenne diese selbstentwertenden und selbstmitleidigen Gedanken bezüglich den kindern sehr gut, habe selber zwei und manchmal plagen mich die gleichen Gedanken wie dich. Ich arbeite selbst daran zu verstehen, dass meinen Kindern diese Gedanken und Äußerungen nichts bringen. Das einzige was meinen Kindern hilft sind meine Taten und das Arbeiten an meiner Erkrankung.

Heute ist wieder Tag 1 für dich und du könntest wieder neu starten.

Ich habe mal deinen Anfangspost gelesen bezüglich Therapie hat bei dir nicht geholfen.
Geh doch nochmal in dich, ob du vtl. noch nicht bereit warst. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten wie zum Beispiel ambulante Therapie, SHG bis hin zu spezialisierten Klinik, bei denen du erstmal ein paar Monate stationär die Therapie starten kannst.

Kopf hoch, nur du kannst die Verantwortung für deine Erkrankung übernehmen

Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #43 am: 06 September 2022, 21:27:25 »
Danke Leute für eure raschen Anrworten.

@Hope49 wo sehe ich deinen Beitrag? Habe ihn bei Tagebuch nicht gefunden.

Lg

Re: Mein Kampf gegen die Spielsucht - Hoffe ihr kämpft mit
« Antwort #44 am: 06 September 2022, 21:33:27 »
Edit Olli: Vollzitat entfernt

Findest du unter"Glücksspielsucht allgemein"

Lg, Hope
« Letzte Änderung: 07 September 2022, 06:10:53 von Olli »

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums