Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
Online-Selbsthilfegruppen Glücksspielsucht
» Mittwochsgruppe    |    » Samstagsgruppe
     

Abstinenz

  • 11 Antworten
  • 1660 Aufrufe
*

Offline N90KS

  • *
  • 19
Abstinenz
« am: 30 Januar 2023, 19:28:04 »
Hallo, ich habe jetzt schon öfters gelesen, dass der einzige Weg gegen schwere Suchterkrankungen vorzugehen, die absolute Abstinenz ist.

Was haltet ihr von dieser Aussage ?

*

will

Re: Abstinenz
« Antwort #1 am: 30 Januar 2023, 19:35:27 »
"....um zu Begreifen, das in einer Spielbank nur die Bank gewinnt, weil jeder der Geld bekommt es nur bekommen kann, durch den Verlust aller Mitspieler.
Er aber im Wahn, der Glückliche zu sein, hoffte sich zu bereichern, um den Preis des Totalverlustes..."


Mein absolutes Lieblingszitat mittlerweile.

Du willst also immer noch, Dich an den Verlusten und Ruin anderer Bereichern? Nur ein bisschen Bereichern? Cool

*

Offline Olli

  • *****
  • 6.684
Re: Abstinenz
« Antwort #2 am: 30 Januar 2023, 19:38:49 »
Für die große Masse stimmt diese Aussage absolut. Es gibt aber auch Programme, bei denen es auf dem Weg zur absoluten Abstinenz eine Phase des "kontrollierten" Spielens gibt. Dies MUSS aber therapeutisch begleitet werden. Wer denkt, dass er sich auf diese Weise selbst "entwöhnen" kann, der irrt.
Gute 24 h
Olaf
(Dreamcatcher)

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline TAL

  • *****
  • 532
Re: Abstinenz
« Antwort #3 am: 30 Januar 2023, 19:52:23 »
Ist diese Frage tatsächlich ernstgemeint?

*

Wirbelwind

Re: Abstinenz
« Antwort #4 am: 31 Januar 2023, 07:12:31 »
Ist diese Frage tatsächlich ernstgemeint?

Da ich lange in dem Irrglauben war das spielen/ ne zocken passt besser kontrolieren zu können gehe ich davon aus das das tatsächlich ernst gemeint ist TAL...

Ich war gestern geneigt ein kurzes "korekt" zu hinterlassen aber das war mir irgendwie zu plump, dennoch...

JAPP, is wie mit Alkohol, ganz oder gar nicht... also gar nicht

*

Offline TAL

  • *****
  • 532
Re: Abstinenz
« Antwort #5 am: 31 Januar 2023, 18:41:38 »
Klar, diesen Irrglauben kennen wohl die meisten hier - ich inklusive.
Aber die Frage lautete ja nicht, was man alles 'versucht' hat, sondern was letztlich dauerhaft funktioniert - und da gibt es eben bekanntlich nur einen Weg.

Also ja, ich sehe das ebenfalls so: Es geht nur gar nicht.

*

Offline N90KS

  • *
  • 19
Re: Abstinenz
« Antwort #6 am: 31 Januar 2023, 19:11:59 »
Wie weit geht die Abstinenz dann letztlich ? Eine absolute Abstinenz wäre aus meiner Sicht eine komplette Distanzierung von allem was mit Glücksspiel in Verbindung gebracht werden kann. z.B. YouTube Videos u.s.w.

*

Offline Olli

  • *****
  • 6.684
Re: Abstinenz
« Antwort #7 am: 01 Februar 2023, 06:19:29 »
Ich finde, dass die Distanzierung noch weiter gehen sollte. Das Glücksspiel bedient unsere Gefühle. Und wenn ich z.B. Youtube-Videos schaue, dann löse ich diese Gefühle aus. Das kann aber auch passieren, wenn ich mit jemandem Mau-Mau spiele oder in der Kneipe knobele. So darte ich z.B. nicht mehr um Getränke.
Wir müssen also auf unsere Gefühle achten. Sie sind unser Sensor und sagen uns schon, wo wir heiß laufen ...
Gute 24 h
Olaf
(Dreamcatcher)

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Wolke 7

  • *****
  • 1.048
Re: Abstinenz
« Antwort #8 am: 01 Februar 2023, 06:25:21 »
Zitat
Und wenn ich z.B. Youtube-Videos schaue, dann löse ich diese Gefühle aus.

Bei mir nicht mehr.....es triggert nicht mehr ,es löst nichts mehr aus. Kein Druck,keine Entspannung, keine Freude ,kein Frust.....

LG Wolke

*

Wirbelwind

Re: Abstinenz
« Antwort #9 am: 01 Februar 2023, 06:31:04 »
Wie weit geht die Abstinenz dann letztlich ?
Eine absolute Abstinenz wäre aus meiner Sicht eine komplette Distanzierung von allem was mit Glücksspiel in Verbindung gebracht werden kann. z.B. YouTube Videos u.s.w.

Muss da Voll zitieren denn ja, SOWEIT geht es, kann es gehen wie auch immer.
Und das muss nicht mal "nur" glücksspiel sein, wir haben einmal im Monat "sozialen nachmitag" in der werkstatt, essen gehen, spazieren, spielenachmittag....

ICH kann daran nicht teilnehmen weil selbst das Kniffeln oder Uno, darten, billard mich triggert...

Gestern abend hab ich ENTSPANNT und GUTER dinge Monk geschaut und um PUNKT 21 Uhr hät ich die Wände hochgehen, VIER Werbungen hintereinander in einer Geschwindigkeit, ein wahres FEUERWERK in meinem Gehirn, nach der LETZTEN 4ten hab ich erstmal realisiert was da grad passiert war...

Ebendso ist es mit facebook youtub und co, PERMANENTE "unterbewusste" Berieselung ist für uns -MICH- ultra gefährlich....

@wolke sei froh  :) :) :)

*

Offline N90KS

  • *
  • 19
Re: Abstinenz
« Antwort #10 am: 04 Februar 2023, 18:37:29 »
Also ist eine weitgehende absolute Abstinenz erforderlich. Um diese zu erreichen wird oft von Vergangenheitsbewältigung gesprochen.

Aber muss man etwas verstehen um es akzeptieren zu können ?

Oder ist die Akzeptanz auch ohne das Verständnis möglich ?

*

Wirbelwind

Re: Abstinenz
« Antwort #11 am: 04 Februar 2023, 18:42:27 »
In 20 Minuten ist gruppe, kannst dich gerne auf n weg machen, "kostet" nur einen klick oben links auf "samstagsmeeting" und ein wenig überwindung ;)

Salopp geantwortet, beides ist weder mit ja oder nein zu beantworten (jedenfalls von mir), kommt denke ich auf denjenigen selbst an.
Ich tu mich SEHR schwer damit etwas zu akzeptieren was ich nicht verstehe und da kommt es dann noch obendrauf drauf an um was es geht....

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums