Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
Online-Selbsthilfegruppen Glücksspielsucht
» Mittwochsgruppe    |    » Samstagsgruppe
     

Casino in Curacao - Kreditkartenbuchung zurück buchen

  • 3 Antworten
  • 1947 Aufrufe
Casino in Curacao - Kreditkartenbuchung zurück buchen
« am: 23 April 2023, 14:37:46 »
Hallo,

ich bin neu hier und möchte kurz ein paar Worte sagen: Ich spiele schon viele Jahre, allerdings war dies immer mit kleinen Summen - mal gewonnen mal verloren. Bis vor 2 Jahren hatte ich das im Griff.

Dann änderte sich alles - ich spielte jeden Tag, hatte kein Interesse mehr an Freundschaften oder auch am Arbeiten. Meine Verluste wurden immer größer und immer wieder der Wunsch mal nen Jackpot zu knacken - was natürlich nie geklappt hat.

Ich habe mir dann prof. Hilfe gesucht, da ich mir Schulden aufgebaut habe und mein Leben hat sich wieder zum positiven gewendet. Anstatt zu spielen, habe ich mir lieber etwas schönes gekauft und auch 14.ooo Euro angespart.

Als vor 3 Wochen meine Beziehung zu Ende ging, bekam ich ein paar Tage später eine SMS Werbung von einem Casino in Curacao. Und ich Depp bin auf die Seite. Ich habe in 2 Tagen 12.ooo Euro verspielt, weil ich mir immer wieder gedacht habe es muss doch jetzt mal was Größeres kommen. Natürlich kam nichts.....

Ich habe die Einzahlung mit meiner Revolut Debit Kreditkarte gemacht.

Nachdem Curacao Casinos in Deutschland ja illegal sind, kann ich mir das Geld zurück holen per Chargeback?

Die Zahlungen wurden immer von irgendwelchen Fakeshops als Zahlungsabwickler abgewickelt, um die Zahlungsblockade zu umgehen. Diese wurden auch immer in USD abgebucht, obwohl ich immer Euro angegeben habe.

Das Casino habe ich angeschrieben wegen illegalität in Deutschland und das Geld zurück gefordert - ich denke da wird aber nichts kommen.....

Ich habe übrigens Ende nächster Woche wieder einen Termin bei der Suchtberatung....... wie konnte mir so etwas nur passieren. Ich verstehe mich selbst nicht mehr.

Danke für die Antworten und bitte keine Belehrung - ich weiß selbst das das mehr als dumm war......

*

Offline Rubbel

  • *****
  • 692
Re: Casino in Curacao - Kreditkartenbuchung zurück buchen
« Antwort #1 am: 23 April 2023, 14:56:33 »
Hi Fasching,

willkommen hier :) Du möchtest Werkzeuge an die Hand bekommen und guten Rat, wie alles rückgängig gemacht werden kann.
Also - obwohl Du schreibst:

--Als vor 3 Wochen meine Beziehung zu Ende ging, bekam ich ein paar Tage später eine SMS Werbung von einem Casino in Curacao.

Was für ein Zufall ...

Und ich Depp bin auf die Seite. Ich habe in 2 Tagen 12.ooo Euro verspielt, weil ich mir immer wieder gedacht habe es muss doch jetzt mal was Größeres kommen. Natürlich kam nichts....--

... das lese ich doch richtig? ... möchtest Du nur wissen, wie und wie schnell Du Dein verzocktes Geld wiederbekommst? Ich frag' mal: Wäre das (zur Zeit) für Dich (nicht) gefährlich?

Ich hoffe, DAS war jetzt nicht schon 'Belehrung' für Dich?!

Grüße!
R

--Meist ist Geist geil--

*

Wirbelwind

Re: Casino in Curacao - Kreditkartenbuchung zurück buchen
« Antwort #2 am: 23 April 2023, 16:28:55 »
Nachdem Curacao Casinos in Deutschland ja illegal sind, kann ich mir das Geld zurück holen per Chargeback?

wegen illegalität in Deutschland

Danke für die Antworten und bitte keine Belehrung

Auch wenn jetzt das geschrei groß sein wird, DAS HIER ist das PERFEKTE Beispiel warum ich so rumgrummel mit cb,....

Und ohne "groß zu belehren" es gibt hier eine SUCHfunktion die man durchaus bemühen kann, es gibt etliche Poasts zu dem Thema im CHARGEBACKBEREICH....

Eines noch, ohne das persönlich zu nehmen bitte, aber für mich ist es sehr schwierig jemanden ernst zu nehmen der sich so nennt in einem Suchtforum; wir sind hier keine PARTYveranstaltung,.....

*

Offline Olli

  • *****
  • 6.798
Re: Casino in Curacao - Kreditkartenbuchung zurück buchen
« Antwort #3 am: 23 April 2023, 17:35:09 »
Hi!

Das CB, welches Du vorhast, geht so erst einmal gar nicht mehr. Du hättest, wenn ich mich recht entsinne, innerhalb 24 h stornieren und auch auf den Gutwill des Emmitenten hoffen müssen. Nun ginge als Nächstes einzugreifen in den Vertrag zwischen Dir und dem Emmitenten. Da die Zahlungen aber verschleiert worden sind, dürfte doch klar sein, dass kein Gericht der Welt Dir Recht geben würde ... nicht wahr?

Also bleibt Dir nur der Weg das Casino zu verklagen. Da haben wir mittlerweile massenhaft Urteile pro Spieler. Ob Du aber je das Geld auch wirklich sehen wirst, das steht auf einem anderen Blatt.

Zitat
Danke für die Antworten und bitte keine Belehrung - ich weiß selbst das das mehr als dumm war......

Sorry ... das war nicht dumm ... das war "krank"! Diese Krankheit nennt sich Glücksspielsucht! Klar, im Nachhinein ist man immer schlauer - doch den Moment, als Du Deiner Sucht nachgegeben hast - den kennt hier nu wirklich jeder. Du hast nach der Trennung Deine negativen Gefühle im Glücksspiel versenkt. Punkt ... so einfach ist das ... nicht dumm, aber krank ...

Dass Du das Geschehene als dumm betitelst, kann natürlich einmal daran liegen, dass Du Dich gerade selbst fertig machst. Es könnte aber auch ein Indiz dafür sein, dass Deine Krankheitseinsicht doch nicht so tief reicht, dauerhaft spielfrei zu sein.
Daran lässt sich, wie Du ja weisst, arbeiten und daher kann ich Dich nur ermutigen Deinen Plan mit der Suchtberatungsstelle auch wirklich in Angriff zu nehmen.
Der Rest Deines Lebens beginnt nämlich genau in diesem Moment! Und dafür lohnt es sich doch, sich Unterstützung zu gönnen!

Gute 24 h
Olaf


(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
Hier geht es zum Samstagsmeeting_ https://us02web.zoom.us/j/87305340826?pwd=UnFyMlB6bkwyTHU3NGVISWFGNSs2

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums