Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
Online-Selbsthilfegruppen Glücksspielsucht
» Mittwochsgruppe    |    » Samstagsgruppe
     

Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei

  • 18 Antworten
  • 1146 Aufrufe
Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« am: 06 Mai 2023, 11:25:16 »
Hallo zusammen,

Ich bin seit 16 Monaten spielfrei und habe gestern von der Möglichkeit gelesen, Spielverluste erstattet zu bekommen.

Ich habe als ersten Schritt zwei OC angeschrieben, mit eine Einzahlungs- Auszahlungsübersicht zuzuschicken.
Mir wird schon mulmig, wenn ich meine Verluste schwarz aus weiß sehen werde. Sie werden sicherlich im höheren 5stelligen Bereich sein, wenn es über 10 Jahre gesichtet wird.

Das meiste davon sind jedoch online Sportwetten. Dort hatte ich von dem kürzlichen Negativurteil gelesen, will jedoch trotzdem ein Versuch wagen.

Nachdem ich die verschiedenen Optionen gelesen habe, kommt für mich nur ein Prozessfinanzierer in Frage. Mehr Geld kann ich nicht mehr riskieren, das habe ich schon zu genüge und mir geschworen, es NIE wieder zu tun. Daher ist diese Option perfekt für mich.

Nun habe ich gar keine Erfahrung mit den verschiedenen Dienstleistern. Könnt ihr mir von euren Erfahrungen berichten (positive voran :)) über euren einen Prozessfinanzierer und die Kanzlei.

Wieviel Prozente hat dieser genommen?

Liebe Grüße und auf eine weiterhin spielfreie, gesunde Zeit!

Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #1 am: 06 Mai 2023, 21:04:56 »
Ich würde dir Advofin empfehlen. Die koordinieren alles für dich und alles wird per Mail geregelt.

Du musst 37% abgeben, falls du einen Vergleich erzielst oder vor Gericht gewinnst.

Du hast kein Mitspracherecht bezüglich Wahl des Anwaltes und musst unbedingt Wahrheitsgemäß antworten. Falsche Informationen können teuer zu stehen kommen. Es bringt also nichts zu lügen.

Laut meinem Anwalt ist der Prozessfinanzierer Advofin sehr erfahren und Deutschland 10 Schritte voraus aufgrund ihrer Erfahrung in Österreich.

*

Offline Olli

  • *****
  • 6.105
Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #2 am: 06 Mai 2023, 21:21:58 »
Hi!

Vielleicht hast Du ja Lust Deinen Werdegang mit uns zu teilen?

Gute 24 h
Olaf
(zweitliebstes Trampeltier)

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #3 am: 06 Mai 2023, 22:48:39 »
@Transit:

Ich habe vor ein paar Monaten meine Verluste bei mehreren führenden Kanzleien in Deutschland eingereicht.

Automatisiertere Antworten kamen sofort.
Eine personalisierte Antwort lies sehr lange auf sich warten.



Ich habe von 2 Kanzleien überhaupt keine Antworten erhalten.
Von der 3. Kanzlei habe ich zunächst nur Empfangsbestätigungen erhalten.
Ich habe mehrere Fragen per Email gestellt.

Ich bekam lediglich Antworten in Form von:
„Wir beantworten ihre Fragen in naher Zukunft“


Innerhalb der letzten 6 Monate habe ich KEINE Antwort auf diese speziellen Fragen erhalten.


Nach 4-5 habe ich allerdings eine Antwort bezüglich eines Anbieters erhalten.

Die Auswertung dauerte tatsächlich 4-5 Monate.
Ich persönlich habe diese Auswertung innerhalb von 10 Minuten selbst geschafft.
Ich will die Kanzleien nicht direkt kritisieren, sondern eher darauf hinweisen, dass sie komplett überlastetet sind.


Sooo:
Meine Verluste lagen in höheren 4-stelligen Bereich.
Davon waren 90% Sportwetten.


Ich habe nach Monaten eine Antwort erhalten.
Es ging damals um einen höheren 4-stelligen Betrag.
Die eigenen Anwaltskosten betrugen etwas über 1.000€
Gerichtskosten wären ca. 500€

Wenn man gewinnt, zahlt man logischerweise nichts.
Verliert man; zahlt man auch die Kosten der gegnerischen Anwälte.
Also knapp 3.000€


Der Prozessfinanzierer hatte übrigens 38,50% gefordert. 

« Letzte Änderung: 07 Mai 2023, 09:29:42 von Galileo »

Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #4 am: 08 Mai 2023, 22:22:07 »
@Olli: Hi, was genau meinst du mit Werdegang? :)

@Flute8: Danke für die Info. Ich schaue mir diesen mal an.

@Galileo: Hast du es ohne Prozessfinanzierer gemacht?

Ich habe ja gefühlt bei 100ten von Anbietern gespielt und die Boni zu bekommen. Am Ende hat man natürlich überall was gelassen.

Am meisten ist es jedoch bei einem großen Ambieter gelandet. Habe die Datei vorhin erhalten und "kurz" überschlagen. Es sind knapp 30k Verlust im Zeitraum von 2015-2020. Das macht dann natürlich schon einen Unterschied, ob der Prozessfinanzierer 30% oder 47,5% nimmt.

Natürlich ist man froh, wenn man überhaupt etwas zurückbekommt....

Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #5 am: 08 Mai 2023, 23:00:49 »
Es gibt sehr selten ExSpieler die die volle Summe erhalten haben und wenn dann haben sie einen langen Atem gehabt. Du wirst vor 2025 keinen Cent zurück bekommen, ich will dich nicht entmutigen sondern nur darauf vorbereiten.

Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #6 am: 08 Mai 2023, 23:40:46 »
@Manollo:
Hat irgendjemand hier im Forum denn mal was wiederbekommen?

Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #7 am: 09 Mai 2023, 02:28:16 »
Hier im Forum sind Menschen die Rat suchen, Probleme haben, gerade erst Klage eingereicht haben usw. Oft liest man dass sich hier Menschen melden die erst "still mitgelesen" haben und dann sich anmelden und 10 Fragen stellen. Erfolgreiche Kläger verspüren keinen Reiz sich hier im Forum anzumelden, wozu auch?

Wenn man das Forum intensiv verfolgt hat die letzten Jahre, dann zeichnet sich ein Bild dass eher Kläger mit Problemen hier intensiv schreiben, hier eröffnet kaum einer einen Thread, wie toll doch die Verhandlung war oder wie schnell das Geld kam. Also positives Zeug..

Deswegen ist es sehr schwierig, so eine Frage in diesem Forum zu stellen, weil du diese Frage überwiegend Menschen stellen wirst, die mit großer Wahrscheinlichkeit noch am Anfang stehen oder negative Erfahrungen gesammelt haben, die werden immer die Oberhand haben bei so einer Umfrage.

Auch gibt es Menschen, die anonym bleiben möchten und noch weitere Verfahren laufen haben, die nichts zu bisher abgeschlossenen Verfahren sagen wollen....

Die Frage ist berechtigt, aber du stellst diese in einer "Bubble".

Wenn du eine Frau suchst, wirst du auf Datingportalen mehr Erfolg haben als in einem Schwangerschaftsforum... aber in einem Schwangerschaftsforum wirst du das Gefühl haben, dass es kaum Singlefrauen gibt.....

Wenn man erstmal ein Vermögen zurückbekommt, dann hat man mit Familie und Freunden 100 Pläne fürs Leben, da ist das anmelden im Forum für ein Großteil dieser Leute wirklich ganz am Ende auf der Prioritätenliste. Das mag jetzt jeder selber beurteilen.

Lass dich nicht verunsichern, die Tatsache dass die CB-Dienstleister wie Pilze aus dem Boden schießen spricht wohl eine deutliche Sprache.... Und das wäre wohl wirtschaftlich kaum möglich, wenn kaum jemand Geld sehen würde.
« Letzte Änderung: 09 Mai 2023, 02:44:04 von Andreas1978 »

*

Offline Olli

  • *****
  • 6.105
Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #8 am: 09 Mai 2023, 06:41:37 »
Kleine Ergänzung zu Andreas.

Solche Muster wirst Du im Netz immer wieder finden. Auch hier bei uns:
Wenn Du in einem Forum bist, in dem Du immer wieder gelesen hast, dass ein CB nur Sinn macht, wenn man selbst abstinent und das auch noch stabil ist. dann wird es immer wieder Leute geben, die sich anmelden und schnell schreiben, dass sie doch schon X Monate spielfrei sind.
Damit wollen sie den Forenmitgliedern mit ihren lästigen Fragen zuvor kommen.
Kommt trotzdem eine Nachfrage nach dem Werdegang wird dann abgeblockt mit der Frage, was denn wohl mit Werdegang gemeint sei.

Ja was denn? 36,5 Millionen Ergebnisse zeigt mir da eine bekannte Suchmaschine an. Am Anfang eine kleine Definition mit 2 Möglichkeiten der Deutung. Die zweite ist wohl eher nicht gemeint, da geht es um die geistige Entwicklung und die berufliche Ausbildung eines Menschen. Darauf könnte man eingehen, wenn man sich etwas kennengelernt hat. Bei der ersten Antwort geht es um Entwicklungsprozesse. Das passt hier eher, vor allem, wenn wir uns das Thema des Forums ansehen. Wie war also der Weg in die Sucht bei Dir und wie bist Du da wieder heraus gekommen.

Die Rückfragen haben einen Sinn. Sie sollen Dich letztlich vor Dir selbst schützen, sofern die getätigten Aussagen nicht der Wahrheit entsprechen sollten.
Gute 24 h
Olaf
(zweitliebstes Trampeltier)

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Wirbelwind

Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #9 am: 09 Mai 2023, 06:56:20 »
Ich hab ja "lange" überlegt ob ich einen drauf setze oder nicht und da es mich doch zu sehr in der Fingern juckt, wat soll ich machen,...

Erstmal danke Andreas1978 TOP Antwort....

@Transit51 Ich meine, dein Nick klingt schon nach "durchreise",... zu der Frage des Werdegangs eine Frage von hinten angefangen...

Wenn Du doch seit 16 Monaten spielfrei bist -was ich in der Aussage an sich erstmal glaube- , wenn Du alles "durchgemacht" hast was dazu gehört um überhaupt spielfrei zu werden / sein, wie kommt man dann nach 16 Monaten auf die Idee man könnte sich das Geld ja zurückholen ?

*

Wirbelwind

Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #10 am: 09 Mai 2023, 07:08:07 »
Ich habe vor ein paar Monaten meine Verluste bei mehreren führenden Kanzleien in Deutschland eingereicht.

Automatisiertere Antworten kamen sofort.
Eine personalisierte Antwort lies sehr lange auf sich warten.


Ich würde mal behaupten das da so einige Azubinen sitzen und die Emails erstmal nach Höhe der "Forderungen" sortieren und schon alleine der Logik wegen fangen die mit denen an wo am meisten zu holen ist, daran verdient man nunmal am meisten...

Sieht man ja auch "bei dem Vogel" - ich konnte den von Anfang an nicht leiden und werde auch den Namen nicht nennen- der selbst nun für Cashback werbung macht und involviert ist, schon alleine der Name des "Unternehmens" ist eine Bodenlose Frechheit.

 Ich finde es SEHR GUT das dieser "des Amtes enthoben wurde", nachzulesen in den FAGS-News

PS: in dem Kontext der News könnte man gerne den Namen der Seite entfernen Ilona, "gegründetes Startup" reicht vollkommen, müssen wir für den auch noch Werbung machen ???
« Letzte Änderung: 09 Mai 2023, 07:19:23 von Wirbelwind »

Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #11 am: 09 Mai 2023, 11:08:52 »
Ich habe 4 GerichtsVerhandlungen hinter mir.
Mit 4 verschiedene Richter. Vom Ahnungslosen Richter bis Profi Richter, alles erlebt. Keiner hat mir bei Sportwetten recht geben wollen. Alle haben sie bei Casino mir recht auf Anspruch zugesprochen. Bei mir war es immer ein Mischverhältnis.
Ich zocke seit knapp 3 Jahren nicht mehr. 6 Monate habe ich gebraucht um klarzukommen, danach habe ich mich um Anwälte gekümmert.
Bitte von Privatnachrichten absehen. Geld habe ich nur bei einem gesehen nach ca 28 Monaten und das war ein Vergleich. Der Rest läuft noch OLG usw. Noch nicht mal nach einem Urteil sind die Casinos bereit, dir einen Cent zu geben die unterbreiten dir ein Vergleich in Höhe von circa 70 % und drohen  zum OLG zu gehen, auch wenn es null Aussichten für sie hat.

Die einzigen die fett Kohle verdienen sind die Anwälte.
« Letzte Änderung: 09 Mai 2023, 11:17:44 von Manollo »

Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #12 am: 09 Mai 2023, 13:28:00 »
Also ich kenne Leute, die haben in mehreren Fällen Geld gesehen und ich gehöre auch dazu. Das hat alles in etwa ein Jahr gedauert. Ich glaube, dass gerade im Bereich Sportwetten viele Angelegenheiten über Vergleiche abgewickelt werden, weil die Rechtsprechung einfach noch nicht weit genug ist.
« Letzte Änderung: 09 Mai 2023, 13:39:21 von HiddenAddiction »

Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #13 am: 09 Mai 2023, 13:38:01 »
@Manollo stimmt nicht mein erster Fall von 17.000 Euro bekam ich nach 3 Monaten zurück, die anderen sind noch in der Zustellung. Es kommt auf das Gericht an wie schnell und unverpeilt diese die Zustellung auch einreichen und nicht mal eben vergessen

Re: Suche Prozessfinanzierer / Kanzlei
« Antwort #14 am: 09 Mai 2023, 16:25:58 »
@Olli:

Dachte eher man bleibt bei dem Thema des Beitrages. Und ja, ich habe geschrieben, dass ich spielfrei bin, damit genau diese Fragen unter diesem Beitrag nicht kommen.

Kenne mich in Foren nicht aus. Das ist das erste mal, dass ich in einem bin.

Und wie man heute auf sie Idee kommt seine Gewinne zurückzufordern? Äähmm, weil ich vor ein paar Tagen davon gehört habe, dass so etwas möglich ist????

@Andreas: vielen Dank für deinen informativen Beitrag. Das nenne ich mal auf den Punkt gebracht.

@Manollo: Auch ein Dankeschön an das Mitteilen deiner Erfahrungen. Wünsche dir weiterhin Glück und eine spielfreie Zeit.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums