Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

TV-Dokumentation über Sucht

  • 4 Antworten
  • 8340 Aufrufe
TV-Dokumentation über Sucht
« am: 11 November 2005, 18:12:26 »
Hallo!

Ich habe ich eine etwas ungewöhnliche Anfrage, und ich hoffe sehr, dass ich damit niemandem hier in diesem Forum zu Nahe trete. Falls ich das tue, bitte ich Euch um Entschuldigung.

Also, dann falle ich gleich mal mit der Tür ins Haus: Ich bin Redakteurin einer Fernsehproduktionsfirma. Derzeit sind wir in der Planung für eine Dokumentation über suchtkranke Menschen. Dabei möchten wir suchtkranke Menschen mit unseren Kameras begleiten – ihren von der Sucht geprägten Alltag dokumentieren und zeigen, wie das Umfeld und die Angehörigen damit umgehen. Ziel der Dokumentation ist nicht, zu bewerten oder zu verurteilen. Ziel ist, das Leben und den Umgang mit der Sucht zu dokumentieren und  wirklich nur zu zeigen. Im Rahmen dieser Dokumentation möchten wir das Leben mit verschiedenen Suchtkrankheiten, von der Spielsucht über Ess-Brech-Sucht bis hin zur Kaufsucht, zeigen.

Nun suchen wir suchtkranke Menschen, die bereit sind, sich und ihr Leben mit der Sucht von unseren Kameras begleiten zu lassen und die bereit sind, darüber zu sprechen und uns davon zu erzählen. Ich weiß, dass gerade das sehr schwierig ist, denn mit dem Thema Suchtkrankheit in die Öffentlichkeit zu gehen, und dann auch noch ins Fernsehen, ist für viele sicher ein absolutes Tabu. Aber vielleicht gibt es ja den einen oder anderen, für den diese Dokumentation eine Herausforderung darstellt, und der bereit ist, daran teilzunehmen.

Naja, und nun frage ich ganz vorsichtig in die Runde, ob sich hier jemand vorstellen könnte, an einer solchen Dokumentation teil zu nehmen?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen. Wenn es Fragen oder Anregungen gibt, könnt Ihr mich gern in meinem Büro unter den unten angegebenen Kontaktdaten erreichen.

Herzliche Grüße aus Köln,

Henriette

Tel:  02233-969 7676
Fax: 02233-969 7596
Mail: henriettes@tresor.tv


Re: TV-Dokumentation über Sucht
« Antwort #1 am: 22 November 2005, 14:30:02 »
Also für mich hört sich das nach Sensationsgeilheit an, warum macht Ihr keinen Bericht über Leute, die es geschafft haben von der Sucht wegzukommen um noch Süchtigen Hoffnung und Wege aufzuzeigen wie Sie es aus der Sucht schaffen können. Aber da wären die Einschaltquoten wahrscheinlich nicht hoch genug. Sorry, aber Einschaltquoten auf Kosten von kranken Menschen finde ich voll daneben.
Wer der Sonne entgegen geht, lässt den Schatten hinter sich.

*

Offline Chris

  • *****
  • 418
Re: TV-Dokumentation über Sucht
« Antwort #2 am: 22 November 2005, 16:38:06 »
Nun mal nicht so aufgebracht, Marco !

Erstens hat sie ja ganz nett gefragt und Zweitens was erwartest Du ? Klar verdienen die damit ihr Geld. Ist ja nicht verboten. 'Nen Beerdigungsunternehmer ist ja auch kein schlechter Mensch, nur weil er auf Dein Ableben wartet...okay, er muß natürlich nicht den ganzen Tag mit ner Blechkiste vor Deinem Haus rumlungern, aber das ist halt so.

Und wenn man bei drüberwegzappen von manchen Sendungen sieht, mit was sich die Leute im Fernsehen alles outen, für nen paar hundert Euro "Gage"....

Fragen wir doch mal nett zurück:  Was zahlt die Fernsehproduktion denn für das Interview, mit Begleitung beim zocken etc.  ?

Gruß

Chris

Meine Preisliste: (VHB)
- 2000 Euro Interview hinter einer weißen Wand, Stimme verfremdet
- 3000 Euro Interview hinter einer weißen Wand, Stimme original

- 5000 Euro Interview vor der Wand

Zusätzlich:
+ 2000 Euro Begleitung der Kamera beim Zocken
+ 1000 Euro peinliche Situationen (bei der Bank, Vermieter, Sozialamt, etc.) je Situation
+ 1000 Euro Streß mit der Familie (+1000 Euro für jedes Familienmitglied)
+ 1000 Euro je Kind (drei) wenn am Monatsende der Kühlschrank leer ist und die Kinder hungern
+ 1000 Euro wenn der Gerichtsvollzieher kommt
+ 1000 Euro wenn der Chef einem die Gehaltspfändung vorlegt

Vorkasse oder Bankbürgschaft !

Ich entscheide mich von Fall zu Fall ob ich einen Vertrag eingehe.
Und denken Sie bitte nicht, ich sei gierig, zum einen wird das Geld versteuert, zum anderen geht das meiste sowieso an die Banken.  ;) 
Ist wie immer, nur meine ganz private Meinung....

*

Offline Mike

  • ****
  • 193
  • Es ist nie zu spät.
Re: TV-Dokumentation über Sucht
« Antwort #3 am: 09 Januar 2006, 21:08:01 »
Hi Chris,

das war ja mal wieder typisch für Dich. Finde Deine Preise aber etwas unverschämt. Naja, eigentlich auch wieder nicht. Aber wir können doch gemeinsam auftreten. Zu zweit zockt es sich doch viel schöner u. die Gewinnchancen sind auch doppelt so hoch u. wenn wir dann noch ein paar Frauen einladen steigt noch viel mehr!

So gute Gewinnchancen hatten wir ja noch nie....auf ins Fernsehen!

Eurer Mike

Autogrammkarten von Chris könnt Ihr über mich bestellen. Kostet pro Stück 18,-- Euro. Ist weniger als die GEZ Gebühr!

*

Offline Chris

  • *****
  • 418
Re: TV-Dokumentation über Sucht
« Antwort #4 am: 10 Januar 2006, 23:41:20 »
Ich nehme 10 Stück !  :D

Könnte Deine Oma ne persönliche Widmung draufschreiben ?

Ist wie immer, nur meine ganz private Meinung....

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums