Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso

  • 58 Antworten
  • 5247 Aufrufe
Hallo zusammen,

nach einer gefühlten Ewigkeit muss ich wieder um eure Hilfe bitten.

Knapp 2 Jahre ist es her, um genau zu sein 09.2016 habe ich einen Paypal Chargeback ausgeführt
es ging um eine Summe von ca.16.000 €.

Am heutigen Tag habe ich einen riesigen Schock bekommen, ein Schreiben von Infoscore ist eingetroffen
und die Komplette Forderung ist aufgeführt.

Ich hatte gedacht das ich diese Zeit hinter mir gelassen habe und nachdem die anrufe und e-mails aufhörten die Sache beendet war.
Ich hatte 2016 der Forderung von Paypal via e-mails und Argumenten und dem abgeänderten Reeckman-Schreiben widersprochen,
doch nie eine Nachricht von Paypal bekommen das die Forderung eingestellt worden sei.

Ich bitte euch nun nochmals mich in dieser schlimmen Situation zu begleiten und mir evnt. bei zu stehen.

In dem schreiben von Infoscore steht das ich bis zum 05.06.2018 zahlen soll.

Lg SV

Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #1 am: 02 Juni 2018, 18:43:02 »
Ich habe gerade gelesen das auch das Forum Mitglied "Kolibri" das gleiche Problem hat,
dass Paypal die Forderung nach langer Zeit an Infoscore weitergeleitet hat.

Ich bin völlig schockiert   :'(

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.045
Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #2 am: 02 Juni 2018, 19:30:43 »
Hi SV!

Da es keinen Forderungsverzicht gab, wird vor Verfährung noch einmal versucht die Gelder einzutreiben.

Das braucht Dich nicht zu schockieren - das ist der Lauf der Dinge.

Was hat sich denn seit damals an der rechtlichen Situation geändert?
Sicher nichts ... oder?

Also ruhig bleiben.

Warst Du derjenige, der da ein wenig Kuddelmuddel in dem Schreiben an PP hatte?
Ich weiss es nicht mehr ... wenn ja, dann bietet sich hier die Möglichkeit der Korrektur.

Wenn nein, dann übersende Dein damaliges Schreiben nun an Infoscore.

Ich würde das Schreiben vorsichtshalber mal anwaltlich prüfen lassen.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline csonf

  • *
  • 14
Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #3 am: 02 Juni 2018, 19:46:22 »
Hallo,

ich suche Hilfe. Habe mit Online-Casino(Bwin) 2000€ verloreren. Ist es möglich Rückbuchung Paypal zu machen?

Hat Bwin lizenz für OC?


Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #4 am: 02 Juni 2018, 19:54:55 »
Hallo Olli,

es freut mich das du mir wieder als erstes Antwortest.
du hast schon recht, es hat sich nichts an der Rechtlichen Situation geändert.
Im Gegenteil, es ist vieles passiert was die Illegalität der Online Casinos noch mehr bestätigt.

Ich versuche erstmal nach dem Schock ruhe zu bewahren und mir alle weiteren Vorgänge genau zu überlegen.

Es fällt mir nur gerade schwer die Angst zu kontrollieren, da sich bei mir in den nächsten Monaten
enorme Veränderungen ereignen sollen.
Die Angst das wieder alles scheitert oder zerbricht wird erstmal bestehen bleiben.

Meine Gedanken sind natürlich auch ähnlich deiner, das die Forderung günstig an Infoscore verkauft wurde und das die jetzt noch vor
der 3 Jährigen Verjährungsfrist ( Natürlich ziemlich Rechtzeitig (nach knapp 2 Jahren) ) nochmals versucht wird einzufordern.

Ich werde alle damaligen Vorgänge und Schreiben nochmals überprüfen.
Normalerweise dachte ich das kein Kuder-muddel im schreiben an PP stand.

Ich werde versuchen ein Schreiben an Infoscore vorzubereiten.

Es tut ziemlich weh wie die Vergangenheit einen in allen Lebenssituationen immer wieder einholt.

Ich bin über weitere Hilfe dankbar!

Lg SV



Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #5 am: 03 Juni 2018, 12:12:42 »

Die infoscore Forderungsmanagement GmbH, das auf Inkassodienstleistungen spezialisierte Tochterunternehmen von Arvato infoscore, hat im Auftrag der Europäischen Kommission einen Leitfaden für grenzüberschreitendes Forderungsmanagement erstellt.




Nach ein wenig Recherche ist mir aufgefallen das es vielleicht einen Zusammenhang gibt mit einer Kreditkarten Beantragung.

Ich habe eine Kreditkarte beantragt wo u.a eine Bonität abfrage bei der Firma Arvato Infoscore vorlag.

Ich kann davon ausgehen das dort etwas von Paypal hinterlegt wurde und die Infoscore Feuer gefangen hat.

Ausserdem ist mir aufgefallen das Paypal Europe die Forderung an Paypal PTE LTD Singapore zum Zwecke der Eintreibung abgetreten hat! Dadurch entstehen neue Probleme die einen Briefverkehr erschweren würden.

Mich würde Interessieren ob es in diesem Fall auch Parallelen beim Mitglied Kolibri gibt?

Ich habe bereits das Reeckman-Schreiben auf die neue Situation abgeändert und werde dieses an Infoscore senden.

Für weitere Hilfe wäre ich sehr dankbar

Lg SV

Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #6 am: 03 Juni 2018, 17:47:17 »
Hallo S.V. und Herzlich Willkommen csonf;

leider ein bitteres Thema, S.V. aber Olli hat recht, nicht aufgeben und Ruhe bewahren, wenn es Dir möglich ist.Da sich immer mehr und mehr Spieler in die Online - Casinos und Sportwetten verstricken, ist Euer Thema ein Thema, das weiter verfolgt werden will, nein muß.

Bitte achtet auf Euch, daß diese nervenaufreibenden Rückbuchungsverfahren nicht wieder ein Grund für einen Spielrückfall werden kann.

Verspieltes Geld läßt sich für uns Spielsüchtige nicht zurück gewinnen!
Hier geht es um die Prüfung der Rechtmäßigkeit der Durchführung des Wettgeschäfts, wenn ich es richtig verstehe, also um Euer gutes Recht.

Meine verlorenen Heiermänner stehen bestimmt schon als Silberservice in irgend welchen Vitrinen rum.
Nur der aufrichtige Wunsch, mit dem zwanghaften Spielverhalten aufzuhören, darf nicht zu stoppen sein.

Alles Gute und schöne 24 Stunden
Andreas
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #7 am: 04 Juni 2018, 17:48:57 »
Hallo zusammen,

heute war ich in Kämpfer Laune und habe ein ( hoffentlich gutes ) Verändertes Reeckman Schreiben an
Infoscore per Einschreiben mit Rückschein gesendet.


Leider muss ich jetzt wieder in Krieg ziehen  :(

Wie Andreas schon sagt, ist es wirklich Nervenaufreibend und die Nächte sind wieder unruhiger.
Ich habe heute versucht im Altag einen kühlen Kopf zu behalten dies hat aber nur Teils geklappt.

Gibt es Erfahrungen wie Infoscore auf ähnliches reagiert?
Ich kann mir nicht vorstellen das die sich beeindrucken lassen.
Aber ich kann mir vorstellen, dass sie jetzt wissen in welchen Position wir jetzt stehen.

Ich gehe aber davon aus das ein Mahnbescheid am Schluß kommen wird, oder?

PS. Mich würde Interessieren was der User "Teufelszeug" zu meinen Thema sagt? Konntest du schon jemanden mit Inkasso helfen?

Lg SV


PS2. Da wollte ich mich gerade ausruhen, da kommt eine SMS von Infoscore das ich mich doch bitte dringend melden soll wegen
        einer Rechtsangelegenheit  ::)
        Unglaublich das die so viele Daten von einen haben  :-\
« Letzte Änderung: 04 Juni 2018, 18:36:23 von Ständig-Verloren »

*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.752
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #8 am: 04 Juni 2018, 19:33:42 »
Erzähl doch mal, was die wollten. Ich bin sooo neugierig.
LG Ilona

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.045
Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #9 am: 04 Juni 2018, 21:18:39 »
Hi SV!

Ich würde keine Telefonate führen wollen.
Damit kann man sich nur in die Nesseln setzen, wenn man etwas unsicher ist.
Schwubdiwub gibt es ein ungewolltes Schuldeingeständnis und dann?

Du hast das Schreiben aktualisiert an sie geschickt - prima!

Nun lasse sie mit den Ketten rasseln und Du lehnst Dich zurück und wartest geduldig ab.

Wenn Dich die SMS stören, dann untersage ihnen derartige Kontaktaufnahmen.

Ich bin auch neugierig ... stand noch mehr in der SMS?
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #10 am: 04 Juni 2018, 23:39:37 »
Hey,

ich habe hier vor einigen Jahren auch schon geschrieben und ich habe jetzt genau das selbe Problem wie du. Forderung, Sms etc. Was denkt ihr, reicht das schreiben oder sollte ich einen Anwalt hinzuziehen?

Viele Grüße

Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #11 am: 05 Juni 2018, 09:03:29 »
Wenn Du damals (09/2016) keinen Forderungsverzicht von Paypal erhalten hast ist die FOrderung ja dementsprechend noch existent. Also ist die Übergabe an Infoscore doch nur eine logische Konsequenz. Darauf zu Vertrauen, dass die Sache erledigt ist nur weil sich Paypal nicht mehr meldet, ist, übrigens wie bei allem im Leben, leider etwas blauäugig. Es geht hier um über 16k. Hast Du gedacht Paypal vergisst das?
Ich möchte mich den Ausführungen von Oli anschliessen. An der rechtlichen Situation hat sich nichts geändert. Ich würde den selben Brief, den Du an Paypal gesendet hast (hast du den Brief damals als Einschreiben mit Rückschein gesendet?), an Infoscore senden mit dem Hinweis, dass Sie dich gefälligst in Ruhe lassen sollen. Zudem würde ich Infoscore untersagen dich über email oder gar sms zu kontaktieren. Alles bitte nur noch auf dem Postweg.
Ich habe viele User auch bei der Kommunikation mit Infoscore unterstützt. Meist ist es einfach so, dass Paypal nichts davon weiss, dass die Forderung wegen illegalem Glücksspiel bestritten wurde. Paypal sieht nur, dass Lastschriften zurückgegeben wurden. Das mag mit der Organisation dieser Institution zusammenhängen. Also musst Du Infoscore den Sachverhalt mitteilen. Die wissen schon wie der Hase läuft wenn Sie die Begründung der Rücklastschriften von Dir bekommen.
Komischerweise treten diese Fälle (Umweg über Inkasso beim Chargeback) sehr oft ein, wenn a) ein Schreiben an Paypal ohne EInschreiben mit Rückschein bzw. b) eine email an Paypal gesendet wird.
Deshalb meine Empfehlung. Immer zeitgleich mit den Rücklastschriften ein Schreiben an Paypal als Einschreiben mit Rückschein. Dann ist das Thema i.d. R. innerhalb von 14 Tagen erledigt.
ABER: Das ganze änder nichts an dem Ergebnis. SV, mach DIr keine Sorgen und gerate nicht in Panik. M.E. hast Du nichts zu befürchten.
Grüße
(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.752
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #12 am: 05 Juni 2018, 11:31:50 »
Noch eine kleine Ergänzung von mir: Ich würde eine Kopie des Schreibens zusätzlich an PayPal schicken. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Inkassounternehmen dann "zurück gepfiffen" wird. Und vor allem: Cool bleiben!

LG Ilona

Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #13 am: 05 Juni 2018, 13:48:47 »
Zitat
Ich gehe aber davon aus das ein Mahnbescheid am Schluß kommen wird, oder?
Selbst wenn , einfach diesem Mahnbescheid widersprechen und das widerspruchsformular unter Einbringung der Reekmann Argumente ans zuständige Mahngericht schicken
Zitat
Gibt es Erfahrungen wie Infoscore auf ähnliches reagiert?
ksp / infoscore schreiben halt Ihre obligatorischen Mahnbriefe
Zitat
Ich kann mir nicht vorstellen das die sich beeindrucken lassen.
Es spielt alles keine Rolle denn die Forderung ist nicht einklagbar.


Re: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso
« Antwort #14 am: 05 Juni 2018, 17:56:10 »
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank an euch alle das ihr auf meine Fragen eingegangen seit und mich so toll unterstützt  :D
Das gibt mir viel Selbstvertrauen um in dieser Situation ruhig und Sachlich zu bleiben.

In der SMS stand nicht mehr als ich schon geschrieben habe.
Natürlich habe ich nicht darauf geantwortet, da ich in dem Brief alles zum Thema gesagt habe.

Was "Teufelszeug" sagt klingt plausibel, da ich nie ein Verzicht seitens Paypal erhalten habe.
Ich hatte damals kein Einschreiben mit Rückschein an Paypal gesendet sondern nur per e-mail und direkt im Account.

Ich werde noch ein Einschreiben fertig machen was ich direkt an Paypal senden werde.
Die Frage wäre jetzt ob ich dieses an Paypal Europe (Luxemburg) senden sollte oder an die "neue" Adresse von
Paypal PTE LTD Singapore an dem die Forderung zur Eintreibung abgetreten wurde?

Ich gehe dank euch gestärkt an die ganze Sache!

Vielen Dank
Lg SV

« Letzte Änderung: 05 Juni 2018, 18:17:36 von Ständig-Verloren »

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums