Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Paypal rückbuchung Bwin

  • 98 Antworten
  • 2964 Aufrufe
Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #30 am: 21 Dezember 2018, 11:19:23 »
Hallo,

da hast du vollkommen Recht Taro.
Als mein Dispo damals auf 1000€ Minus war und ich bei der Bank war um zu Fragen ob ich den erhöhen kann, wurde ich ins Büro gebeten.
Die Dame schaute sich den Kontoverlauf und verneinte eine Erhöhung des Dispos.
Ich habe sich danach gefragt warum es nicht möglich ist.
Sie fragte mich daraufhin was ich in diesem Ort Sch...... immer mache weil an manchen Tagen 10 abbuchungen oder mehr waren.
Meine Ausrede war, ich hätte beim feiern die Kontrolle verloren.
Es war natürlich sehr offensichtlich und damals wurde ich auch auf keinster Weise auf mein Problem angesprochen.
Damals müsste ich 19 gewesen sein.
In keiner Spielhalle würde ich je angemahnt das ich zu viel spiele.
Die Kneipen leben von Alkoholikern da heißt es auch nicht Mensch Karl du versäufst hier 1000 € im Monat mach mal halblang.

Wir müssen für das Tun leider die Verantwortung übernehmen, sei es für legale Sachen wie Alkohol, Tabak oder das Spielen oder für Illegale wie Drogen, Steuerhinterziehung, Betrug usw.

Euch allen schöne 24 Stunden.

Gruß Simon

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.053
Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #31 am: 21 Dezember 2018, 13:22:56 »
Zitat
Ich habe nie meine Bankkarte abgegeben, halte es auch für albern.
...
Wenn bei dem Spieler die Verantwortung dem Partner übergeben wird ist für mich die Beziehung Tod .
...
 Ironischer Weise haben auch die meisten die es anderen empfehlen nie so gelebt.
Es ist bei Empfehlungen von anderen Spielern immer eine gute Frage, ob er es selbst gemacht hat, oder ob er sich nur wichtig machen will.

Es leben die Plattitüden! Hurra!!!!!!  ;D

Moin!

Mensch, Taro ... Immer wieder die selben dummen Aussagen von Dir - aber ich betone - so, wie Du sie formulierst!
Dumm (bitte nicht als Beleidigung betrachten) deshalb, weil Du es einfach nicht verstehst - egal wie oft Du dieses Thema ansprichst.
Wie oft hatten wir es im Laufe der Jahre nun schon auf dem Tablett?

Dann: Woher willst Du wissen, dass die Empfehlenden sich wichtig machen wollen?
Woher willst Du wissen, ob sie es selber gemacht haben oder nicht?

Woher willst Du wissen, ob die Beziehung dann tod ist?

Glaubst Du wirklich, dass diese Plattitüden Deine Aussage kräftigen?

Eines ist doch gewiss: Jeder muss/kann/darf selber entscheiden, ob er ein Geldmanagement machen möchte oder nicht.
Du hast keines machen wollen? - Prima!
Es hat bei Dir geklappt? - Auch prima - das freut mich.
Aber - nicht bei Jedem klappt es.
Das ist ein Punkt, an dem weder Du noch ich noch sonstwer etwas ändern können.
Der Spieler alleine entscheidet da ganz für sich.

Ich muss gestehen - ich verstehe es nicht.
Du bist gegen Chargeback, weil es dem Spieler sein Suchtmittel zur Verfügung stellt - gut - akzeptiert.
Auf der anderen Seite propagierst Du hier gegen ein Geldmanagement.
Was macht Dein Vorgehen denn Anderes als dem Spieler zu seinem Suchtmittel zu verhelfen?
Das ist ein Widerspruch ... oder nicht?

Ein Geldmanagement ist weit mehr als nur die "Karte abgeben".
Dies alleine löst nicht die Problematik des Spielers - es lindert lediglich finanzielle Verluste.
Es ist ein "Sterben auf Raten" - denn der Spieler wird nicht genesen und immer wieder seine Spielpausen unterbrechen.

Selbstbestimmtheit ist ein tolles Wort.
Die, die wir meinen zu erleben während der Suchtausübung ist reine Selbsttäuschung - so meine eigene Erfahrung.
Sie dient ausschließlich der Befriedigung des Egos.

Wenn wir der Sucht erst einmal erliegen, dann ist es aus mit der Selbstbestimmtheit.
Das ganze Denken - das ganze Leben wird ausgerichtet nach nur einem Zweck - dem Spielen.
Arbeit zur Geldbeschaffung - illegale Geldbeschaffung - Freischaufeln von Zeit fürs Spielen - Lügen, um das Spielen zu verheimlichen - Du kennst die ganze Litanei.

Wie kann ich dann davon ausgehen, dass ich ausgerechnet in finanziellen Dingen noch meine Selbstbestimmtheit behalten habe?
Ganz klare Sache - der Weg soll genau wieder dort hin führen, sie zurück zu erhalten und vor Allem sie zu behalten.
Doch hier scheiden sich nun mal die Geister- der eine macht ein Geldmanagement - der andere eben nicht.

Wenn ich doch eines gelernt habe, dann, dass ich mir selbst als nasser Spieler nicht trauen kann.

Wie hast Du Deinen Kindern das Fahrrad fahren beigebracht?
Haben sie Stützräder benutzen dürfen? Oder bist Du neben ihnen her gelaufen und hast sie am Sattel festhaltend unterstützt?
Ich denke, da ich Dich als fürsorglichen Vater betrachte, Du hast die Mutter der Porzelankiste - die Vorsicht walten lassen.

Genau so betrachte ich ein Geldmanagement auch - lieber Vorsicht walten lassen.
Ein Geldmanagement "muss" immer zeitlich beschränkt sein. Es reicht nicht, wie bereits gesagt, nur "die Geldkarte abzugeben".
Es muss wieder gelernt werden Verantwortung in finanziellen Dingen zu übernehmen - als "Teil" der Selbstbestimmtheit.
Es muss auf den Tisch - mit einer Person des Vertrauens, die nicht unbedingt die Partnerin sein muss - was für Einnahmen und Ausgaben existieren.
Es muss geplant werden wie die Schulden reguliert werden - und was mit am Monatsende übrig gebliebenen Geld gemacht wird.
Es fallen Dir sicher noch viele weitere Dinge zu diesem Thema ein, die sich vor Augen geführt werden müssen um sie bewusst zu erkennen - Schlüsse daraus zu ziehen und daraus wiederum sinnvolle Entscheidungen zu treffen. Auch hier kann die Person des Vertrauens unterstützen und zur Not ihr Veto einlegen.

Natürlich gebe ich ein wenig meiner Freiheit auf - temporär - zu meinem und zum Wohle meiner Lieben, so sie denn von mir abhängig bin.
Doch wo geben wir in normalen Lebenssituationen nicht auch schon mal ein wenig dieser Freiheiten auf?
Wir sind hier in einem Forum - und wir haben uns an die Regeln der Forenbetreiberin zu halten.
Das Gesetz mag mir z.B. zwar im Rahmen der Meinungsfreiheit Tür und Tor für viele Möglichkeiten eröffnen. Wenn die Forenbetreiberin jedoch gewisse Dinge nicht angesprochen haben möchte, dann habe ich die Wahl - entweder ich gehe - oder ich gebe einen Teil meiner Selbstbestimmtheit auf und halte mich an ihre Regeln.
Wie sieht es mit Vereinen aus? Dem Familienleben? Dem Freundeskreis? Der Arbeitsstelle? ...
Überall gebe ich bis zu einem gewissen Grade meine Selbstbestimmtheit auf.

Und die Selbstbestimmheit klebt nicht an einer EC-Karte. Das ist nur ein kleines Spektrum.
Da stellst sich mir die Frage nach dem Grund für die Wichtigkeit für Dich.
Wieso hat es für Dich damals und heute so einen großen Stellenwert?
Es wäre bestimmt interessant, dies einmal genauer zu durchleuchten.

Denn - obwohl Du größtenteils von Dir redest - Du benutzt die Plattitüden um zu beeinflussen.
Sie haben keinen für mich erkennbaren anderen Zweck - Provokation lasse ich mal außen vor.
Oder verstehe ich deine Aussagen da einfach nur falsch?
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline taro

  • *****
  • 201
Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #32 am: 21 Dezember 2018, 17:36:09 »
@Olli,

letztens ist hier ja schon mal ein fundierter Beitrag von einem renommierten Suchttherapeuten gelöscht worden.
Du hast mit Deinen ausgedachten Methoden wohl einige soganannte "Fachleute" hinter Dir scharren können.
Spieler wissen was davon zu halten ist.

Mein angemessene Antwort auf Deine frechen Unterstellungen ist gelöscht worden.

Warum trifft es Dich eigentlich so, das alle Deine Empfehlungen von Dir nie selbst gegangen worden sind.
Warum müssen alle Beiträge die Deine Empfehlungen in Frage stellen gelöscht werden, fühlt Du Dich dann erhaben?

Wie armselig...

*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.752
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #33 am: 21 Dezember 2018, 17:47:57 »
Taro,
ich habe deinen Beitrag geläscht und dir dazu auch eine PN geschrieben, auf die du nicht geantwortet hast. Ich wollte das deeskalieren. Olli weiß wahrscheinlich gar nicht, dass ich deinen Beitrag gelöscht habe. Lass bitte diese Unterstellungen. Ich bitte dich jetzt noch einmal, hier einen anderen Ton zu wählen. Zwischenzeitlich ist dir das ja ganz gut gelungen. Welche Laus ist dir jetzt über die Leber gelaufen? Wen meinst du z.B. mit "sogenannten Fachleuten"? Komm jetzt mal runter. Dies ist kein Forum für persönliche Fehden. Und Beleiduigungen lasse ich nicht zu. Die lösche ich. Ohne nKommentar. Und ohne jemanden zu fragen.

Ilona


*

Offline taro

  • *****
  • 201
Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #34 am: 21 Dezember 2018, 18:03:47 »
Ilona,

dann lies doch bitte auch den Beitrag von Olli, setz den gleichen Maßstab an.
Er ist doch allen geistig weit überlegen (seine Worte)
In meinem Beitrag ist kein Widerspruch.
Er soll mich in Ruhe lassen er stalkt mich und andere Forenübergreifend mit fake Account.
Diese kleine Bitte wird ja wohl nicht zuviel verlangt sein.

Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #35 am: 21 Dezember 2018, 18:15:25 »
Hi,
Was Geldmanagerment angeht,so wird das sogar in der Stationären Suchtklinik gefordert.

Das ist ganz bestimmt nicht umsonst so und hat seinen Sinn

Ob das nun jemand subjektiv albern findet oder auch beschämend oder sogar entmündigend, ist eine Seite und sollte / könnte mal mit fachlicher Hilfe hinterfragt werden..,Die Hintergründe zu erfahren, sind bestimmt nicht uninteressant

denn es ist ein Abwehren von Hilfen, was dem Heilweg im Wege stehen kann / könnte

LG Libelle


*

Rainer

Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #36 am: 21 Dezember 2018, 18:20:12 »
Er soll mich in Ruhe lassen er stalkt mich und andere Forenübergreifend mit fake Account.

Was stimmt mit dir nicht Taro?

*

Offline taro

  • *****
  • 201
Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #37 am: 21 Dezember 2018, 18:33:02 »
@Libelle,

Geldmanagment ist etwas anderes als seinen Partner die Bankkarten zu geben. Selbstverständlich habe ich in meiner Anfangszeit Geldmanagment betrieben.
Ich habe nie etwas anderes behauptet. Mit der Bank eine klare Vereinbarung zu machen ist zumindestens ein Teil.

Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #38 am: 21 Dezember 2018, 18:37:16 »
Wieso ist das etwas anderes?

Ist es nicht jedem selber überlassen, wie er sein Geldmanagerment gestaltet?

*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.752
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #39 am: 21 Dezember 2018, 18:42:24 »
Taro,
wen meinst du mit "sogenannte Fachleute"?  Sag es mir oder lösch es.
Ilona

Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #40 am: 21 Dezember 2018, 19:13:52 »
Sag mal ehrlich Taro....

Du regestrierst dich hier im Forum wohlwissend das Olli hier ist und sich sehr eingibt...Und meinst im ernst behaupten zu können, dass er Dich stalkt????

Ist es eventuell genau umgekehrt?

Du wünscht in Ruhe gelassen zu werden, aber nimmst dir das Recht heraus von hintenherum durch Platetüden provozieren zu dürfen? Und das ohne jegliche Reaktionen??

Das ist ok für dich?  Im Ernst?

Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #41 am: 21 Dezember 2018, 19:40:16 »
Ähm.... Hallo? Das ist alles nicht so wie ich es im Moment brauche. Tut mir Leid das ich ich mit meinen falschen Fragen für Probleme sorge unter Euch. Das war nicht meine Absicht.

Ich fühle mich wohl dabei so wie es gerade ist. Kann nur von mir sprechen. Es dient, so enpfinde ich es, sortierend. Die Lage zu prüfen, aufarbeiten was das finanzielle angeht. Wieder lernen zusammen Entscheidungen zu treffen.

Das es mein Problem nicht behebt, Gott das weiss ich auch. Daran werde ich genau so arbeiten wie allem anderen auch.

Ich bin Suchtkranker Spieler. Das ist mein Problem. Alles ander empfinde ich als Hilfestellung. Das muss jeder für sich rausfinden.

Sorry nochmal, wusste nicht das dieses Thema zu solchen Auseinandersetzungen führt.

Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #42 am: 21 Dezember 2018, 19:49:09 »
Alles gut Gonzo..

Manchmal ist es gut über den Dingen zu stehen und sich anderes nicht persönlich anzunehmen..

Schreib Du mal einfach weiter.. Alles raus was Dich bedrückt.. Das was Dir hilft nimmst Du mit, den Rest lass liegen.. ;)

*

Offline taro

  • *****
  • 201
Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #43 am: 21 Dezember 2018, 19:49:33 »
@Ilona,

hast Du meine PN erhalten, habe wieder keine im Ausgang?

muss ich hier noch üben.

@Gonzo,
Deine Fragen waren klasse, Unstimmigkeiten haben so richtig überhaupt nichts mit Deinen Fragen zu tun.
nimm Dir einfach was Du brauchen kannst, lass den Rest liegen.

taro

*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.752
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Antwort #44 am: 21 Dezember 2018, 20:02:58 »
Noch besser wäre es auf „den Rest“ zu verzichten. Macht den Usern hier bitte nicht die Threads kaputt. Mit ein bisschen Empathie klappt das.
LG Ilona

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums