Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Wie konnte mir das nur passieren....

  • 20 Antworten
  • 1724 Aufrufe
*

Offline taro

  • *****
  • 508
Re: Wie konnte mir das nur passieren....
« Antwort #15 am: 08 Januar 2019, 11:31:50 »
Seit ich den Entschluss gefasst habe nicht mehr zu spielen sehe ich keine Spielhallen oder Werbung für OC mehr. Lediglich Spielhallen in denen ich gespielt habe nehme ich war. Am meisten löst eine rollende Roulettekugel bei mir aus, da sofort eine Zahl vor meinem geistigen Auge erscheint.
Die Wunderino Werbung habe ich erst wahrgenommen als ich hier davon gelesen habe, vorher hatte ich es einfach nicht wahrgenommen.
Da ich Fussballfan bin nehme ich ab und an Quotentabellen war, mit spielen oder den Einsatz von Geld bringe ich es nicht in Verbindung, für mich nur eine Einschätzung der Spielstärke des Gegners.

Taro
<editiert wegen wiederholter Provokation; Olli>

Re: Wie konnte mir das nur passieren....
« Antwort #16 am: 08 Januar 2019, 13:49:02 »
Hallo,

Komplett sich vorm triggern schützen geht leider nicht.
Als Ex raucher möchte ich auch keine Raucher meiden und muss natürlich auch damit umgehen angequalmt zu werden.

Der trockene Alkoholiker kann im Supermarkt vielleicht an der Schnapsabteilung vorbei gehen, dennoch könnte er dann spätestens an der Kasse wieder getriggert werden.

LG Simon

Re: Wie konnte mir das nur passieren....
« Antwort #17 am: 08 Januar 2019, 21:09:36 »
Ja wa soll ich sagen. Ihr habt Recht. Das Kleingedruckte, was keiner sehen soll ist lachhaft. Die unerwünschten Einblendungen beim Surfen oder auch nur das Geräusch einer hüpfenden Roulettekugel machen mich ebenso wahnsinnig. Ich kann nicht mal mehr Kinderroulettespiele im Laden ansehen ohne kurz mit Trauer überschattet zu sein.
Aber Simon hat auch wieder recht. Das Problem haben andere ebenso und die schaffen es ja auch irgendwie. Ich bleibe am Ball.
Danke für eure Rückmeldungen. Das hilft mir auch weiter!

 Das nächste Thema was ich mal so in den Raum werfe ist.
Habt ihr auch die Erfahrung gemacht, dass gerade wir, die schon Erfahrung mit Süchten haben, extrem empfänglich sind für andere Süchte. Gerade das stundenlange rumhängen im Internet, obwohl ich nicht weiß warum ich es überhaupt offen habe und keine Idee habe was ich suchen soll stört mich. Auch so gesteigerte Essorgien und das Verlangen nach Süßigkeiten bekommen bei mir plötzlich viel Freiraum. Ich glaube ich kann nicht ohne irgendeine Suchtform :(

Wie sind eure Erfahrungen?
« Letzte Änderung: 08 Januar 2019, 21:13:31 von Loichte »
ist spielfrei

*

Offline gogo

  • *
  • 21
Re: Wie konnte mir das nur passieren....
« Antwort #18 am: 10 Januar 2019, 11:19:08 »
Hallo Loichte.
Du fragst nach Erfahrungen mit anderen Süchten. Ich habe vor knapp 20 Jahren eine erfolgreiche Alkoholentziehung mit Klinik, Therapie und Selbsthilfegruppe gemacht und habe schon mehrfach ein erhöhtes Suchtpotenzial bei mir festgestellt. Sei es stundenlanges sinnloses surfen im Internet, Sucht nach Nikotin, Kaffee und jetzt schlussendlich auch die Spielsucht. Meine Therapeutin in der jetzigen Suchtberatung hat mir erklärt, daß ich ein Suchtgedächtnis habe, dass durch verschiedene Auslöser mal immer wieder anspringt, wie ich das allerdings aus dem standby Modus auf ganz aus stellen kann, weiß ich (noch) nicht.

Re: Wie konnte mir das nur passieren....
« Antwort #19 am: 19 Januar 2019, 07:25:03 »
Hallo Gogo,
vielen Dank für die Nachricht.ich bin also nicht alleine. Die sprichst mir aus der Seele. Ich habe definitiv auch solch ein Suchtgedächtnis! Zur Zeit befriedige ich meine Bedürfnisse durch maßloses Fressen. Vor dem Spielen war der Sport mein Endorphinlieferant. Ich komme bloß leider aus zeitlichen Gründen nur selten zum Sport, weshalb jetzt auch neue alte Süchte (z.B. Sex) aufblühen. Es ist ein Teufelsding. Ich bin voll mit freien Radikalen die versorgt werden müssen. Aber eins macht mich dennoch stolz. So bin ich nun doch schon genau einen Monat spielfrei. Freue mich sehr über Ende Januar wenn die Cssinos aus dem TV verschwinden :)
Vielleicht hat noch jemand von euch Worte zum Thema Suchtverlagerung. Würde mich freuen. Grüße Loichte
ist spielfrei

Re: Wie konnte mir das nur passieren....
« Antwort #20 am: 26 Januar 2019, 09:10:28 »
Das mit der Suchtverlagerung kommt mir bekannt vor bzw ich denke im Nachhinein das ich ein Suchtanfälliger Mensch bin. Bei den Fragen warum mir das mit der Spielsucht passiert ist, mir die immer alles im Griff hatte und perfekt geplant war viel mir eines auf:
Ich hatte nie wirklich was im Griff. Ich habe vor ca 15 jahren ca 30 Kilo abgenommen und war von da an diszipliniert bei Ernährung und Sport - dachte ich. Ich war aber eigentlich nicht diszipliniert sondern süchtig. Ich darf seit 2016 seit ich krank bin keinen sport mehr machen und dennoch habe ich ein verlangen danach. Genau wie die Kontrolle mit dem essen...
Oder kaffee und zigaretten - ganz schlimm.

Und das Thema mit dem Sex kommt mir bekannt vor. Als ich das mit dem spielen anfing zu reduzieren bzw jetzt aufgehört hatte kam ich meinem mann wieder viel näher. Bzw ich lasse die nähe wieder zu. Wir hatten dann 7 tage hintereinander jeden tag sex und jetzt 1 tag pause und es macht mich irre..... ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll - klar es macht Spaß aber ich habe grad panik das ich von einer sucht in die nächste rutsche... total blöd

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums