Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

@Taro

  • 57 Antworten
  • 877 Aufrufe
Re: @Taro
« Antwort #30 am: 27 Dezember 2018, 19:41:02 »
Es ist wohl immer so,dass es unangenehm ist Zeuge einer Auseinandersetzung zu sein.

Aber auch das kann man lernen auszuhalten,sich abzugrenzen und nicht flüchten zu müssen....

Es geht hier nicht um Platzhirsch oder Machtkampf... Mir jedenfals nicht!!!

Und Olli,wie ich ihn kenne,auch nicht.

Es geht um eigene Empfindungen, um Beziehungsarbeit und eigene Konflikte anzusprechen und villt zu lösen und in Frieden loslassen zu können.  Natürlich zählt dabei immer nur die Arbeit bei einem selber dabei.
Denn auf andere hat man keinen Einfluss auf Erkennen und Veränderungs Einsicht- und Willen.

Sich dabei nur als armes Opfer der Anderen zu sehen... wäre nur eine Seite der Medaille

LG Libelle

Re: @Taro
« Antwort #31 am: 27 Dezember 2018, 20:11:04 »
Ich sehe hier kein wirkliches loslassen oder einen möglichen Frieden. Mal sehen, wie es hier noch weiter geht. Ich hatte nie Probleme mit Konflikten, allerdings führe ich diese nur, wenn ich einen Sinn darin sehe und ein Ziel vor Augen habe.

Ihr holt hier Sachen aus der Vergangenheit vor und seid euch nicht Mal darüber einig, was genau passiert ist.

Wieso schafft ihr es nicht, euch einfach gegenseitig zu ignorieren? Immer wieder spitzen und nachtreten.

*

Offline dev

  • *
  • 20
Re: @Taro
« Antwort #32 am: 27 Dezember 2018, 21:21:24 »
Ich suchte, fand aber leider keine Funktion um bestimmte User zu "Ignorieren". Wenn ich das Forum besuche, schaue ich mir immer die neuesten Beiträge an und da wäre es hilfreich, wenn man den persönlichen Disput der Forenmitglieder ausblenden könnte. Kennt jemand dafür eine Lösung?

*

Offline taro

  • *****
  • 201
Re: @Taro
« Antwort #33 am: 27 Dezember 2018, 21:41:43 »
@DEV
unglücklicherweise hat Olli den Thread @taro genannt. Damit ist logischerweise jede Frage zuerst an mich gerichtet.
Ich vermute Du wolltest nun gar nicht die Frage an mich richten. Ich lese Threads oder die ich nicht lesen möchte nicht, klappt nicht immer, aber immer besser.

Taro

*

Offline TAL

  • **
  • 45
Re: @Taro
« Antwort #34 am: 27 Dezember 2018, 21:51:14 »
Ich denke, es ging dev eher darum, den ganzen Thread irgendwie auf "Ignorieren" zu stellen, damit die Antworten nicht die komplette Liste mit "neueste Beiträge" füllen. Das Problem hatte ich heute Morgen / Vormittag auch. Eine komplette Seite nur damit, alles andere war schon nicht mehr zu sehen. Vielleicht ist das auf dem PC besser, auf dem Handy sieht es dann leider so aus.

Man kann natürlich per Hand durchs Forum blättern, aber so wäre es praktischer.

*

Offline dev

  • *
  • 20
Re: @Taro
« Antwort #35 am: 27 Dezember 2018, 21:57:06 »
Ich denke, es ging dev eher darum, den ganzen Thread irgendwie auf "Ignorieren" zu stellen, damit die Antworten nicht die komplette Liste mit "neueste Beiträge" füllen. Das Problem hatte ich heute Morgen / Vormittag auch. Eine komplette Seite nur damit, alles andere war schon nicht mehr zu sehen. Vielleicht ist das auf dem PC besser, auf dem Handy sieht es dann leider so aus.

Man kann natürlich per Hand durchs Forum blättern, aber so wäre es praktischer.

Genau das.

*

Offline taro

  • *****
  • 201
Re: @Taro
« Antwort #36 am: 27 Dezember 2018, 22:08:51 »
Das Probleme kenne und habe ich leider auch....

Re: @Taro
« Antwort #37 am: 28 Dezember 2018, 00:39:54 »
Das ist mir allerdings auch schon negativ aufgefallen. Es liegt wohl an der Forensoftware Einstellung. Ich meine,  das war früher auch schon mal anders..,

Es ist ja allgemein so,dass jede einzelne Antwort als letzte Aktivität aufgeführt wird....
Nicht verschiedene Treads damit berücksichtigt werden... Wo man dann eh alle aktuellen Antworten dann lesen kann wenn man da anklickt..,
Egal welches Thema... Werden bei mehreren Antworten dann die Plätze für das Aktuelle dann belegt.


*

Offline Olli

  • *****
  • 2.053
Re: @Taro
« Antwort #38 am: 28 Dezember 2018, 08:25:32 »
Guten Morgen Strelitzie!

Zitat
Ihr holt hier Sachen aus der Vergangenheit vor und seid euch nicht Mal darüber einig, was genau passiert ist.

Siehst Du, Taro hat bei Dir sein Ziel erreicht - Du weisst nicht, wem Du was glauben sollst.

Nun erinnere Dich bitte an meinen Leitsatz - absolute Aufrichtigkeit nach Innen und nach Außen.
Meinst Du, ich würde dies wegen Taro aufgeben? Davon abweichen? Nicht eine Spur!

Ist das nicht abartig manipulativ? Also mich ekelt es vor dieser Niedertracht.

Ich bin ein Freund von Gerechtigkeit - und hasse Ungerechtigkeit.

Er spricht hier von Selbstbestimmtheit - und versucht doch mit kleinen und größeren Äußerungen die Selbstbestimmtheit der User nach seinem Gutdünken zu beeinflussen - ohne auch nur an die Konsequenzen für das Individuum und seine individuelle Situation zu überdenken.
Siehe hierzu nur mal seine Äußerungen zum Chargeback und zum Geldmanagement. Lese die Passagen bitte noch mal und versuche sie durch meine Augen zu lesen.
Er widerspricht sich in seinen Äußerungen - nur, weil der das eine gut findet und das andere nicht. Selbst auf Nachfragen kann er es nicht erklären und die Widersprüche nicht erkennen. Er hat seine Meinung und danach ist zu verfahren - alles Andere ist lächerlich oder mickrig oder was er sonst noch für abwertende Begriffe benutzt hat.
Für mich ist das "auswendig" gelernter Mist - es sind Phrasen, die mal passen können - dann aber auch wieder mal nicht.
Im zweiten Falle kann das Konsequenzen für den Gesprächspartner bedeuten - aber die treffen ja nicht Taro. Das ist nicht nur unüberlegt und schlicht dumm - es ist gefährlich.
Es ist ein gefährliches Spiel mit Menschen - ihren Gefühlen - ja ihrer Existenz.

Hier kommen Menschen her, denen es dreckig geht. Sie fühlen sich nicht nur alleine, sie fühlen sich klein - minderwertig. Sie fühlen sich hilflos - sie sind verzweifelt.
Was sie aber vor allem sind - sie sind anfällig für Wertungen - und damit leicht manipulierbar. Sie sind leichte Opfer für ihn.

Schau - selbst Du, der Du mir immer einen selbstsicheren und stabilen Eindruck erweckt hast - wurdest bereits manipuliert.


@Taro
Wenn ich wollte, dass Ilona Dich rausschmeisst, dann hätte ich sie schon persönlich kontaktiert und darum gebeten.
Oder möchtest Du herausgeschmissen werden, damit Du Dich wieder als Opfer ansehen kannst?
Ich möchte nur, dass die Leute hier vor Dir gewarnt sind, und Deine Aussagen kritisch beäugen.
Ich möchte, dass sie auf der Hut vor Dir sind.
Ich möchte aber auch, dass Du merkst wie es ist, wenn Du jemanden diskreditierst - nur brauche ich - im Gegensatz zu Dir - dafür nicht lügen.

Ich warte immer noch auf Deinen "Beweis" - und ich warte immer noch auf Antworten zu den Fragen, die ich Dir gestellt habe.

Wann stellst Du Dich mal endlich der Wahrheit?
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: @Taro
« Antwort #39 am: 28 Dezember 2018, 09:06:29 »
@Taro
Wenn ich wollte, dass Ilona Dich rausschmeisst, dann hätte ich sie schon persönlich kontaktiert und darum gebeten.
Oder möchtest Du herausgeschmissen werden, damit Du Dich wieder als Opfer ansehen kannst?
Ich möchte nur, dass die Leute hier vor Dir gewarnt sind, und Deine Aussagen kritisch beäugen.
Ich möchte, dass sie auf der Hut vor Dir sind.
Ich möchte aber auch, dass Du merkst wie es ist, wenn Du jemanden diskreditierst - nur brauche ich - im Gegensatz zu Dir - dafür nicht lügen.

Ich warte immer noch auf Deinen "Beweis" - und ich warte immer noch auf Antworten zu den Fragen, die ich Dir gestellt habe.

Wann stellst Du Dich mal endlich der Wahrheit?
[/quote]



Guten Morgen Olaf,

ich weiß gerade nicht, wer hier wen manipuliert. Ich stelle jetzt einfach den Schlußteil Deines letzten Beitrags ein.: Welch' eine großartige Drohgebärde vollziehst Du hier dabei eigentlich?
Welchen Einfluß hast Du auf dieses Forum eigentlich: Die Geldfrage ist zum Beispiel ein solches Thema: Hie in diesem Tread, der von Dir @Taro getitelt wird, und so viel von Dir beinhaltet wird, steht ein Spendenbeitrag in ansehnlicher Höhe zur Debatte. Das ist gut und schön und wichtig, damit damit das Forum lebt. Leider haben nicht alle Forenteilnehmer die Möglichkeit, Geld zu spenden, und der genannte Betrag kann bei armen Menschen Schamgefühle auslösen. Wir sind zugegebenermassen GA - Erfahren. In der Tradition Sieben der Anonymen Gemeinschaften erfahren wir die Wertigkeit der "eigenen freiwilligen Beiträge" und daß es nicht nur um Geldeinsammeln geht, sondern auch, daß man sich mit Geld was kaufen kann, mit viel Geld vielleicht eine Machtstellung. Vielleicht ist das eine Perspektive der "Traumwelt der Spieler"?

Ich habe gelsen, daß Du dem im Titel genannten Forenmitglied eine Persönlichkeitsstörung zugeschrieben hast. Bist Du Facharzt, daß Du die Befugnisse hast, Diagnosen und Befunde auszustellen?  Dein großes Engagement als Suchtberater oder als Suchthelfer, ich weiß es nicht genau ? , weiß ich wert zu schätzen! Hier steht aber an, die Möglichkeiten der Solidarität umzusetzen: der Weg in die Selbsthilfegruppe, zur Suchtberatung, Lastenausgleich, Sozialbegleitung zum Amt etc. im Vordergrund..

Die Rache - kenne ich sehr gut. Mein Therapeut hat mich damit konfrontiert, und mir Hausaufgaben darüber zugeteilt. Warum soll ich Menschen noch nachhaltig schikanieren, mit denen ich eine freundschaftliche Beziehung beendet habe? Jetzt kommt das Zitat von Dir ins Spiel, da erkenne ich etwas, dieses verbissene: "ich hab doch Recht verdammt noch mal", verletzter Stolz und unüberwundene Kränkung.  Es waren gerade Forenteilnehmer dabei, konstruktiv  sich zu überlegen, wie sie diesen unseligen Tread befriedigen, besser beerdigen können, da feuerst Du noch einmal kräftig nach, so habe ich die zitierte Stelle erlebt.

Was tust Du Olaf, wenn Du nicht der Gutmensch bist, der sich in den Spielsucht - Foren für die Spieler engagiert, die noch unter der Spielsucht leiden? (Tradition Fünf)? Wie war das Weihnachtsfest für Dich, wie ist die Position zu Deiner Ursprungsfamilie, was tut sich an Deinem Haus? Hat sich dort etwas ergeben?

Als ich die Geschichte von Deiner Nichte und Dir auf der Eisbahn las, da habe ich mich aufrichtig gefreut. Das sind subjektive Erlebnisse , die wir brauchen, um unser Seelenheil wieder zu finden.

Liebe Grüße und schöne 24 Stunden
Andreas


« Letzte Änderung: 28 Dezember 2018, 09:13:54 von andreasg »
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

Re: @Taro
« Antwort #40 am: 28 Dezember 2018, 11:24:44 »
Das Motiv, etwas anzusprechen, um andere vor jemanden warnen zu wollen,teile ich nicht.

Ich habe die Einstellung,dass jeder seine eigenen Erfahrungen und Konsequenzen aus allem machen kann und auch soll.

Die Verantwortung für andere auf mich zu nehmen,ginge zu weit in Richtung Co- Abhängigkeit.... Mich nur darin wiederzufinden und zu identifiezieren wenn ich anderen zu viel helfe,zu sehr liebe, Verantwortung die nicht meine ist,an mich ziehen.... War viel zu lange ein destruktives Muster von mir...

Weil ich in der Zeit mein Antennen viel zu sehr nach außen gerichtet hatte statt zu mir selbe4

Unter anderem habe ich heute noch mit den Nachwehen dieses Musters zu tun... Weil ich eher fühlen kann,was anderen gerade gut tun könnte,aber für mich selber nicht.

Das einzigste was sich da sehr hartnäckig eingeprägt hat ist... Mir eine Auszeit und Rückzug in die Halle vor die Automaten zu gönnen.. Da nutzt es nichts zu wissen,dass es destruktiv und falsch ist... Wenn Gefühle nicht mitziehen... Es ist Arbeit
Immer einen Tag zur Zeit

LG libelle

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.053
Re: @Taro
« Antwort #41 am: 28 Dezember 2018, 14:09:32 »
Guten Morgen Andreas!

Puh ... als ich heute mogen den Beitrag geschrieben hatte, machte ich mich auf den Weg zu einem Ortstermin für meinen Nebenjob.
Als ich so gemütlich durch das Sülztal fuhr, da fragte ich mich selbst schon, ob ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnte mit eben diesem Beitrag.

Eine Drohung? Nein - es war eine schlichte Warnung.
Ich verbiete ihm auch nichts - ich lasse ihm die Entscheidung - klopfe ihm wieder auf die Finger, wenn er wieder versucht zu manipulieren.

Natürlich bin ich kein Mediziner - doch habe mich ausführlich mit der Thematik befasst - meiner Ursprungsfamilie sei dank.
Aber glaube bitte nicht, dass ich in Taro meinen Vater oder anders herum sehe. Das weiss ich schon zu unterscheiden.
Daher kann auch hier nicht von Rache geredet werden.
Auch sein Machtmißbrauch im alten Forum ist längst verziehen - aber nicht vergessen.
Das könnte ich, wenn er wenigstens versuchen würde sich zu ändern - an sich zu arbeiten.
Nein - auch seine anderen Opfer von damals und heute sind bei mir nicht vergessen.
Ich denke, Du würdest mein "Beschützerverhalten" eher als Co-abhängigkeit betiteln - richtig?
Nun, wenn ich Andere vor den Auswirkungen, die seine bisherigen Opfer erfahren durften, bewahren kann, dann bin ich das gerne.

Dann sprichst Du das Geldthema an - die Wette, die er hier vorgeschlagen hat.
Glaube mir bitte - ich spende jedes Jahr an fags im Rahmen meiner Möglichkeiten.
Doch hier ging es nicht um die Spende - wohin sie auch immer gehen sollte.
Ich habe von Anfang an - seit meinem Baubeginn - offen über meine Finanzen kommuniziert.
Taro weiss, dass ich Baukredite habe - er weiss, dass ich einen Nebenjob habe, um Jahr für Jahr etwas in mein Häuschen zu investieren, damit es irgendwann einmal so aussieht, wie ich es mir wünsche.
Auch habe ich von meinem jetzt 17 Jahre alten PKW erzählt, der irgendwann einmal durch ein neueres Auto ersetzt werden soll.
Das alles kannst Du hier und bei Rainer nachlesen.
Woher sollte ich also diese Summe nehmen?
Hier ging es um eine Machtposition. "Ich habe dieses Geld und Du nicht!"
Der klägliche Versuch sich über mich erheben zu wollen ... der gescheiterte Versuch von sich abzulenken - sich nu ja nicht mal mit dem, was ich ihm da an den Kopf werfe, zu beschäftigen.

Mist ... jetzt habe ich schon wieder einen Shitstorm losgelassen ...

Dabei hat mir Dein kritischer Beitrag wirklich gut gefallen.
Mit wirklich Vielem - das Meiste eigentlich - hast Du Recht und ich nehme es mir zu Herzen.
Ich danke Dir dafür!

@Libelle
Natürlich haben mich meine Erfahrungen geprägt. Sie haben mich sensibilisiert.

Zitat
Ich habe die Einstellung,dass jeder seine eigenen Erfahrungen und Konsequenzen aus allem machen kann und auch soll.
Dem stimme ich zu, wenn auch die Entscheidungen die eigenen sind. Ich kann doch niemandem etwas madig machen - ohne wirklich zu wissen, ob es nicht doch anders herum besser für ihn wäre.
Die Meisten, die hierher kommen, befinden sich noch in einem labilen Zustand - sind anfällig für Zweifel - ich war doch selber in meinen Anfängen nicht anders.
Ich hatte damals einen Proteger, der mich etwas unter die Fittiche genommen hatte.
Nicht den Hauch hat er versucht mich auf irgend eine Weise zu beeinflussen - und es war gut so.
Wir reden hier aber nicht davon, welche Socken ich morgens anziehen möchte - hier geht es um Existenzen - nicht nur die des Spielers, sondern auch deren Angehörigen.
Da wird das Geldmanagement gleich gesetzt mit (es wurde erst später nach meiner Intervention verneint) "Karte abgeben" - und eine abfällige Bemerkung darüber gemacht.
Der noch nasse Spieler möchte ja eigentlich noch weiter spielen - die Karte behalten - möchte sich ein Scheunentor offen halten (wie ich auch vor vielen Jahren). Und nun sagt ein langjährig Abstinenter ihm solche eine Aussage.
Juchu! Ich habe ein Argument gefunden die Karte zu behalten! Da verspüre ich bei dem Gedanken gleich wieder die Vorfreude aus meinen frühen Spielerzeiten, wenn ich die EC-Karte zurück erhielt.
Was dann sehr wahrscheinlich ist und was ich auch gemacht habe, das wissen wir beide.
Auch mit der Bank Vereinbarungen zu treffen, ist noch kein Geldmanagement, wie es beschrieben wurde - es kann ein Teil des Geldmanagements sein.

Pro und Contra aufzeigen - wertungsfrei - eine eigene Entscheidung treffen lassen - eigene Erfahrungen machen lassen - so sieht für mich Suchthilfe aus.

Zitat
War viel zu lange ein destruktives Muster von mir...
Nein, nein ... meine Liebe ... ich bin die Ruhe und Zufriedenheit in Person.
Ich agiere auch wie im vorletzten Satz im Leben außerhalb des Forums.
Natürlich bin ich, wie bereits gesagt, durch meine Erfahrungen geprägt.
Doch damals war ich dem schutzlos ausgeliefert - heute engagiere ich mich dagegen.
Da ist es egal, ob die Ungerechtigkeit als Beispiel mir entgegen gebracht wird oder jemand anders.
Für mich ist das nicht destruktiv - im Gegenteil.

Jetzt rufe ich mir Andreas Worte noch mal ins Gedächtnis und halte die Klappe ... :)
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline taro

  • *****
  • 201
Re: @Taro
« Antwort #42 am: 28 Dezember 2018, 14:49:24 »

Nun erinnere Dich bitte an meinen Leitsatz - absolute Aufrichtigkeit nach Innen und nach Außen.
Meinst Du, ich würde dies wegen Taro aufgeben? Davon abweichen? Nicht eine Spur!

Ist das nicht abartig manipulativ? Also mich ekelt es vor dieser Niedertracht.

Ich bin ein Freund von Gerechtigkeit - und hasse Ungerechtigkeit.


Wenn ich wollte, dass Ilona Dich rausschmeisst, dann hätte ich sie schon persönlich....

Ich warte immer noch auf Deinen "Beweis" - und ich warte immer noch auf Antworten zu den Fragen, die ich Dir gestellt habe.


Nun mein Freund, wenn Du Dich in dem Rot makierten Teil hier nicht über alle anderen User gestellt hast, dann weiß ich auch nicht, Du hast vor der Frage Deine Antwort gleich mitgeliefert. 5000€ solltest übrigens nur DU zahlen für meinen Arbeitsaufwand, ich sprach nur von einer Spende die eh gerade Anstand.  Ich denke DU kannst Texte soviel besser erfassen als ich? Was ist los, Vieleicht doch noch mal ein Germanjistikstudium?

So so, Du hast also einen Leitsatz, meine Erfahrung wer Jahrzehnte regelmässig in Gruppen geht hat keine andere Möglichkeit als absolute Ehrlichkeit,  die die andere belehren sich über Sie erheben wollen verlassen Sie schnell,  wieder.

Wenn Du schon wieder von mir verfasste Texte die im Vertrauen darauf das Sie da bleiben in dieses Forum holst,  dann ist das wahrlich an Niedertracht nicht zu überbieten.

Leider hast Du ob der vielen Worte von Dir (ich konnte nicht alles lesen, kenne es aber ja schon auswendig gab es daher frei zitiert) leider noch immer nicht mitgeteilt was eigentlich der Grund für Deine Aufforderung zu Deinem Narzismustänzchen.
Verzeih, ich bin kein guter Tänzer, daher immer wieder die bitte

LASS MICH IN RUHE

Re: @Taro
« Antwort #43 am: 28 Dezember 2018, 17:54:04 »
Hi Olli.
Du hast mich leider falsch verstanden.
Die Betonung lag darauf,dass ich andere Menschen... Ihre Bedürfnisse, Ängste,Zweifel,Schwachstellen eher wahrnehmen könnte als bei mir selber.
Mein Schutz war die Hochsensibilität nach außen...  Nach innen war diese Wahrnehmung und Zuordung und vor allem Lösungen nicht so vorhanden... Ich habe eher aus Impulsen heraus gelebt und lange geglaubt dagegen Machtlos zu sein... Eine Störung, die offensichtlich ihren Anteil daran hatte,dass ich Suchtanfällig bin.

Erst durch den Austausch in den Foren,jaaa auch durch die schmerzhaften, fiesen auseinandersetzungen... Habe ich nach und nach immer mehr zu mir selber finden können

Ich habe zbsp irgendwann mal erkennen können, dass mein Beschützer Trigger oder Solidaritäts Trigger mehr noch mit mir zu tun hatte,als es mir bewusst war.
Für andere könnte ich immer und eher stark sein und Abwehren... Ich wollte anderen den Schmerz ersparen, den ich selber für mich noch nicht losgeworden bin....

Villt verstehst du nicht was ich meine,weil ich es nicht klar genug erklären kann..., Das finde ich schade
Die Destruktivität lag / liegt darin... Sich zu sehr nach außen zu richten und daraus seine Stabilität zu suchen und zu finden..,

Keine Frage,es kann erfüllen und genügen
....   für mich und meine Baustellen, war es eher destruktiv oder ein Umweg oder Nebenweg...,
Mein Weg muss für die Heilung meine Baustellen zu mir führen. Auch Wahrnehmungen im Außen sehe ich inzwischen als Spiegel,die mir etwas in mir aufzeigen können, die mir nich nicht ganz bewusst und klar sind....

Villt gehen meine Gedanken jetzt auch von deiner Blickrichtung aus,eine ganz andere Richtung.... Eben weil es dabei dann um mich geht... Es ist dann nicht deine Richtung.., Und muss es ja auch nicht sein oder werden.

Um den anderen,also in dem Fall dich jetzt, aber etwas zu verstehen,muss ich den Blick auf meine Richtung... In deine Richtung umlenken... Und das tue ich dann auch und kann dich und deine Sicht darauf auch verstehen... Sie hat dann einen Sinn, aber eben einen anderen ;)

Ich hoffe es war jetzt nicht total konfus erklärt

LG Libelle

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.053
Re: @Taro
« Antwort #44 am: 29 Dezember 2018, 02:18:50 »
Ach Herzilein ...

Zitat
Nun mein Freund, wenn Du Dich in dem Rot makierten Teil hier nicht über alle anderen User gestellt hast, dann weiß ich auch nicht, Du hast vor der Frage Deine Antwort gleich mitgeliefert.

Was unterstellst Du denn da wieder?
Glaubst Du wirklich, dass Ilona "springt", wenn ich "befehle"?
Ich glaube eher, dass sie uns gewähren lässt, damit wir lernen Konflikte zu lösen.
Wenn ich sie angeschrieben hätte, dann wäre es lediglich eine Bitte meinerseits gewesen.
Wie borniert bist Du eigentlich in Deiner Wahrnehmung? Wie realitätsfern?
Wieder einmal lese ich nur eine Ablenkung von Dir - Deiner Person.

Zitat
Ich denke DU kannst Texte soviel besser erfassen als ich?

Wenn ich Deine Unterstellungen sehe, dann bleibt mir nichts Anderes übrig als "ja" zu sagen.

Doch wie heisst es so schön ... es gibt immer einen, der etwas besser kann als der andere,
Somit ist unser direkter Vergleich nichts Anderes als Schall und Rauch.

Wieder gehst Du nicht auf die essentiellen Dinge ein. Aber weisst Du was? Das ist auch egal.

Ich glaube, dass Du ein liebenswerter Kerl bist. Vielleicht mit 5 % (?) der negativen Anteile, die ich hier die ganze Zeit moniere,
Ich vergesse nicht, wie Du mich damals unterstützt hast - und mir auch bei den Problemen mit meinem Bauunternehmer helfen wolltest.
95 % ein Pfundskerl - ist das denn nichts? - Doch! Das ist super!
Nur leider sind es ausgerechnet diese blöden verbleibenden 5 %, die alles zunichte machen, wenn sie an die Oberfläche kommen.
Und das in dem Ausmaße, wie bei Dir ...
Ganz ehrlich - das macht mich nicht wütend, sondern traurig.

Schau hier ... naja Du weisst es ja eigentlich schon:

Zitat
So so, Du hast also einen Leitsatz, meine Erfahrung wer Jahrzehnte regelmässig in Gruppen geht hat keine andere Möglichkeit als absolute Ehrlichkeit,  die die andere belehren sich über Sie erheben wollen verlassen Sie schnell,  wieder.

Dir ist bekannt, dass ich "nur" ein dreiviertel Jahr in der SHG war - mir es aber nicht zügig genug voran ging gegen Ende.
Das ist der einzige Grund, wieso ich in die SHF wechselte.
Damals ging es für mich intensiver  - mehr in die Tiefe gehend - vorwärts in dem SHF, in das ich wechselte - dank meines Protegers.
Das mag für Dich anders sein - Du brauchst die SHG noch nach so vielen Jahren. Hey! Das ist vollkommen ok für mich.
Mir jetzt diesen Unterschied aber zwischen uns vor zu werfen, bringt weder Dich weiter, noch mich.
Es ist wieder einmal nur eine Ablenkung Dich mit diesen schändlichen 5 % auseinander zu setzen.

Zitat
Germanjistikstudium
Mein erster Impuls war es eigentlich darüber einen Scherz zu machen ... aber ich lasse es lieber Dir zuliebe.

Zitat
Wenn Du schon wieder von mir verfasste Texte die im Vertrauen darauf das Sie da bleiben in dieses Forum holst,  dann ist das wahrlich an Niedertracht nicht zu überbieten.
Nein, nein, Taro - verdrehe bitte nicht die Realität.
Ich habe nur ein Stichwort gegeben und Du warst bereit mehr  Details darüber hier öffentlich zu machen. Der Rest hat sich einfach entwickelt.
Was ist denn jetzt mit den Antworten auf meine Fragen zu diesem Thema?
Bringt es Dich wirklich weiter sie weiter zu verleugnen?

Zitat
Leider hast Du ob der vielen Worte von Dir (ich konnte nicht alles lesen, kenne es aber ja schon auswendig gab es daher frei zitiert) leider noch immer nicht mitgeteilt was eigentlich der Grund für Deine Aufforderung zu Deinem Narzismustänzchen.

Öhm? Stehst Du unter Alkoholeinfluss? Ich verstehe Dich nicht ...

Zitat
LASS MICH IN RUHE

Aber gerne doch ... und Du hast nun hoffentlich das letzte Wort! Bühne frei ...

@Libelle
Nein - nein - ich verstehe Dich absolut.
Hey - und Du erklärst es wunderbar ... :)
Ich betrachte das Ganze nur ein wenig anders - meine Grenzen sind anders.
Gerade eben erst habe ich mich mit einem ehemaligen Schulfreund meines Vaters unterhalten.
Er hatte in Erinnerung, dass ich meinen Vater als "Arsch" beschrieben hätte.
Natürlich ist er das heute - doch er war nicht immer so.
Mir ist absolut bewusst, dass er mich groß gezogen hat - selbst Entbehrungen dafür in Kauf genommen hat.
Mir ist bewusst, dass er mir seine Werte vermittelt hat - auf die ich heute zurückgreife.
Und Vieles Positive mehr ... all das habe ich erst einmal im Gespräch klar gestellt.
Auch bei ihm sind es heute aber diese Scheiss 5 %, die alles zunichte machen.
Ich weiss, ich bin da sehr rigoros - doch ich bin der festen Überzeugung - wenn man hier nicht interveniert - dann unterstützt man das Verhalten.
Mir wäre es aber noch lieber, wenn ich erst gar nicht intervenieren müsste.
Ich brauche das nicht.

Mir fallen die Augen zu ... ich gehe in die Heia ... :)
« Letzte Änderung: 29 Dezember 2018, 02:24:09 von Olli »
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums