Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Rückfall

  • 3 Antworten
  • 464 Aufrufe
Rückfall
« am: 10 Januar 2019, 00:42:06 »
Hallo zusammen,

ich muss mal was loswerden, ich hasse mich grade selbst. Ich war nach großem Verlust und langer Sucht viele Monate clean. Vor allem weil ich immer was zu tun hatte und meine Freundin immer bei mir war die nichts von der Sucht weiß. Nun hat vor einem Monat bei mir um die ecke eine Spielbank aufgemacht, ich wollte einfach mal wissen wie das dort so läuft... ziemlich blöd da mich das wieder direkt in die sucht gezogen hat, ich muss mir nun eingestehen ich kann nicht kontrolliert spielen und habe innerhalb weniger Tage 2000euro verspielt. Der drang ist groß das Geld wieder zu holen... hoffentlich bleibe ich diesmal für immer Stark. Was könnt ihr mir für Tipps geben? Ich werde auf jeden fall nicht mehr so viel Bargeld zuhause oder in der Tasche haben.

Re: Rückfall
« Antwort #1 am: 10 Januar 2019, 12:00:36 »
Hallo und willkommen,

ein Rückfall tut weh, aber entscheidend ist, ob man wieder einen Anfang findet, um spielfrei zu bleiben. Ich hoffe, dass der Druck bei dir wieder nachlässt und du die Kraft findest, frei vom Spiel zu bleiben. Jeder neue Tag ist wieder eine neue Herausforderung,
Vor einem Rückfall habe ich auch immer Angst. Ich bin erst seit 100 Tagen spielfrei, nach 40 Jahr aktiver Suchtausübung.

Für mich würde sich die Frage stellen, ob ich genug unternommen habe, um abstinent zu bleiben. Schreib doch ein bisschen mehr über dich. Vielleicht hast du selbst eine Vermutung, was den Rückfall ausgelöst hat. Mir hilft im Moment über die Sucht zu lesen und zu schreiben, ob das auf Dauer reicht, weiß ich nicht.


Viele Grüße

*

Steppenwolf

Re: Rückfall
« Antwort #2 am: 10 Januar 2019, 12:07:14 »
Willkommen Regal96,

Ich weiß genau, wie du dich gerade fühlst. Klar der Rückfall ist scheisse, aber nun ist besonders wichtig, wie du damit umgehst. Wie viele Monate warst du denn spielfrei? Darauf kannst du sehr stolz sein!

Deswegen kann ich dir zunächst raten, nicht zu hart zu dir selbst zu sein, dennoch dieses schlechte Gefühl nach dem Rückfall in Erinnerung zu behalten. Konzentriere dich jetzt auf das Positive, hake den Rückfall ab und arbeite daran, an den vorherigen Monaten anzuknüpfen. Es ist vor allem wichtig, dich deiner Freundin oder generell jemandem anzuvertrauen. Du glaubst gar nicht, wie gut dir das tun wird! Dann gilt es Maßnahmen zu treffen, um einen erneuten Rückfall zu vermeiden. Die neue Spielbank ist ums Eck - lass dich als erstes sofort da sperren! Wenn du dich unsicher mit dem Geld fühlst, gebe vorübergehend die Finanzen an deine Freundin ab und regel das mit einer Art täglichem "Taschengeld". Hört sich bescheuert an, hilft aber! Zu guter Letzt Suche dir gruppen- oder einzeltherapeutische Hilfe vor Ort.

Gute 24 Stunden,

Steppenwolf

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.933
Re: Rückfall
« Antwort #3 am: 10 Januar 2019, 12:30:23 »
Hi Regal!

Dann schauen wir uns doch mal an, was Du bisher immer gemacht hast:

- Du hast alles mit Dir alleine ausgemacht.
- Du hast Deine Freundin belogen.
- Du hast nur einfach das Spielen sein lassen.
- Du steckst Dir große Ziele ("für immer").

Und wenn Du es nun einmal anders versuchst? Also neue Wege beschreitest?

- Du sprichst mit jemandem, der sich mit der Problematik auskennt: SHG/Beratungsstelle
- Du sprichst offen und ehrlich mit Deiner Freundin.
- Du beschäftigst Dich mit den Auslösern und lernst Strategien, wie Du Deiner Sucht begegnen kannst.
- Du steckst Dir kleine Ziele, die Du erreichen und die daraus resultierenden Früchte genießen kannst.

Dass Du spielfrei sein kannst, hast Du Dir ja bereits bewiesen. Mit ein wenig Hilfe klappt es ja dauerhaft?

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums