Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse

  • 173 Antworten
  • 3554 Aufrufe
Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« am: 24 Januar 2019, 15:25:10 »
Hallo Zusammen,

meine Geschichte ist bekannt: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3428.0 und mit diesem Thread hier versuche ich einen Überblick zu geben was danach so alles passiert.

Nun sind mehrere Tage vergangen,4 um genau zu sein, wo ich nicht gespielt habe (OC gesperrt/Tablet seit Monaten weg/ PC auch nichts mehr gedaddelt)

Gestern war der Termin bei der Caritas und ich hab gleich im Anschluss noch das Treffen mitgemacht und gegenwärtig verspüre ich keinen Drang oder Druck (auch die Tage zuvor nicht!) auch nur im entferntesten Sinne daran zu denken; versuche mit allen Mitteln wieder an mein Geld zu kommen; das beschäftigt mich schon sehr. Klar hab ich auch mal Ruhephasen aber selbst da juckt es mich nicht in den Fingern und ich merke das meine mentale Stärke, Beherrschung und Souveränität wieder am Start sind auch wenn ich alle von den Charaktereigenschaften kurzfristig verloren hatte.

Über mir schwebt nach wie vor das Damoklesschwert; tanze durch diesen Kontrollverlust nach wie vor auf dem Rand des Vulkans und suche verzweifelt nach Wege wie man schnell an Kohle kommt um das irgendwie zu kompensieren. Mir fällt aber nicht wirklich was ein und ein erneutes Spielen kommt nach wie vor unter keinen Umständen in Frage! Die OC spamen mich per Mail, Brief und SMS voll. Da haste Freispiele als RubiVIP und blabla. Alles gelöscht! LMAA

Da sind meine Charakterzüge wieder die ich in den letzten 4 Wochen so schmerzlich vermisst habe! Ein stiller Hilferuf oder was auch immer das war, was mich da geritten hat - teuer war es, wie die Sau!

Faktisch bezeichne ich meine einzige Präferenz dahingehend was meine Sucht betrifft, meine Raucherei - hier schaffe ich es einfach nicht von den Nikotinbomben, egal wie sehr ich es auch versuche, nach wenigen Stunden ist der Druck/Drang vorhanden zur Kippe zu greifen, loszukommen und kann dies nicht gleichsetzten mit dem spielen der letzte 3 Wochen oder etwa doch? Zumindest empfinde ich nicht das Selbe wie bei Nikotin nach wenigen Stunden ohne.

Ein Tagebuch zu führen? Ich? geht's noch!? 

Naja, jeder geht mit seinem Erlebten anders und mir stellt sich die Frage wie das bei anderen ist? Ist es wirklich so schlimm mit dem Druck das man ständig ans "zocken" denken muss? Kann ich nun von mir nicht behaupten oder bin ich da eine Ausnahme?

Wer bin ich eigentlich? Einer bei dem das Gaspedal kurzfristig geklemmt, und eine Irrfahrt ins Ungewisse angetreten hat, auch wenn ich es geschafft habe wieder die Spur zu finden. Ob das noch gereicht oder ob es schon  zu spät gewesen ist,  wird die Zeit zeigen aber ich berichte von mir, wie es mir geht und was alles passiert hier in diesem Fred.

Auch möchte ich mich bei den Personen, die Beträge geschrieben habe um mir ihre Unterstützung zuteil werden haben lassen, herzlich bedanken! Hat mir geholfen meinen Kopf frei zu bekommen!

Bis zum nächsten Eintrag.

Euer B4N

Nachtrag:

Vielleicht noch ein Hinweis. Wartet bitte nicht zu lange, verkriecht euch nicht, lauft nicht davon, stellt euch euren Ängsten und nehmt alle die Hilfe in Anspruch die möglich ist. Schämt euch nicht euer Selbst wegen denn niemand ist Perfekt und kämpft für euer Wohl, lasst euch nicht hängen oder habt Angst davor das Richtige zu tun denn nur wer Hilfe annimmt zeigt wahre Stärke!
« Letzte Änderung: 24 Januar 2019, 15:38:35 von Born4Nothing »

*

Offline taro

  • *****
  • 491
Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #1 am: 24 Januar 2019, 16:31:59 »
Das Damoklesschwert hängt da gut.
Direkt darunter läst es sich gut spielfrei Leben, ich schwör darauf.

Das Rauchen hat bei mir noch viele Jahre gedauert. Ich kann Dich gut verstehen. Die Anstrengung war für mich um ein Vielfaches höher als beim spielen, im Prinzip geht's aber genauso. Nur das Raucher- Domoklesschwert habe ich so lange nur im Nebel erahnen können, so das es mich nicht richtig motivieren könnte. Mit einmal sah ich es klar, da ging's.

Taro
#niemehrcdu
#artikel13

*

Offline andreasg

  • *****
  • 1.070
Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #2 am: 24 Januar 2019, 17:16:32 »
Hallo B4N,

ich bekomme einen Eindruck davon, wie es in Deinem Kopf aussehen könnte. Ich nenne es bei mir: "ich habe wieder meine Achterbahn im Kopf". Das Spielen hat nicht funktioniert, das Relais im Gehirn zu aktiveren, und die Gefühle lösen sich nicht in Rauch auf!

Bei Deinen kräftigen Worten dachte ich an einen meiner Lieblingsreime:

"und wieder ist ein Tag vollbracht,
und wieder ist nur Mist gemacht,
gut Nacht, schlaft wohl ihr Sorgen,
Leckt mich am Xrsch bis Morgen,
und Morgen in dem selben Fleiße,
geht's wieder an die selbe Sxhexsse!

Das Leben braucht Veränderungen. Spam - Mäil den lieben langen Tag löschen, ist öde, die Milliarden USDollar, die mir dabei durch die Lappengegangen sind öden mich auch nur an, den Rechner aus dem Fenster schmeißen? - Heute Morgen war ich in aggessiver Stimmung. Die Wassergymnastik stärkte mir wieder in doppelter Hinsicht den Rücken.

Die Caritas hat in Hannover den K-Punkt, mit Sozialberatungen. Meine Flyer von der SHG wollten sie aber nicht haben, im Gegensatz zur Diakonie. Es ist ja gerade die Auseinandersetzung mit einem selber, die das Gefühlschaos ventiliert, und die Gedanken zu logischen Handlungen führt.

Computer wie Flipperautomaten zerschlagen (hab' ich einmal gemacht - die Scheibe vom Flipper)  heißt gegen den Strom schwimmen. Richtig angewendet, hat die Digitale Welt Vorteile, die mir und anderen Nutzen beingen können.

Gerade hier im Forum teilen viele Menschen ihre Erfahrungen und Wege aus der Online - Casino - und Sportwettwelt. Das betrifft mich ja Gott-sei-Dank nicht, aber - nur mal ein kitzekleines Sex-Seitchen anklicken, und diese Cowboyhüte tragenden Fratzen hinter blinkenden Sonnen - und Kirschsymbolen tauchen unweigerlich auf. Dank Firewall und Virenschutz richten sie am Rechner keinen Schaden an, wohl aber in der Psyche. Das ist gerade bei mir so, daß sich da einiger Rauch - im Schädel auflöst, und ich die erschreckenden Folgen sehe. Das Forum hilft mir dabei, sorgsam im Netz umzugehen, und die Selbsthilfegruppe, mir einen Sponsor zu suchen, mit dem ich dieses verschämte und gar nicht so seltene Detail meiner Suchtausübung teilen kann. Ich schreibe das in Deinem Tread, weil es eben viele Blickwinkel auf dem Weg zur Genesung gibt, und nicht nur in Schwarz-Weiß-Tönen.

Tagebuch schreiben ist auch nicht mein Ding, lieber epische Romane, bitte um Entschuldigung, aber wenn ich einmal loslege... ;)

Ich wünsche Dir weiter auf Deinem Weg viel Mut und Kraft und schöne 24 Stunden
Andreas
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #3 am: 24 Januar 2019, 17:41:59 »
@Taro

Naja, wenn ich die letzten 2 Jahre Revue passieren lassen so muss ich unweigerlich erkennen das das all dies ein ziemlich schleichender Prozess gewesen ist.  2 Jahre habe ich es nicht mitbekommen oder wollte es nicht erkennen und das ganze gipfelte in einem Exzess der seines gleichen sucht. Die Notbremse, wohl eher der Vorschlaghammer, kam viel zu spät!

Meine Eigenschaften sind zwar anwesend aber dadurch habe ich auch die Erkenntnis gewonnen welchen finanziellen Raubbau ich mir da geleistet habe und da stellt sich mir die Frage ob es überhaupt noch Sinn macht denn das Finanzamt kommt auch noch; hatte ich auch nicht im Blick. Nun nachdem endlich wieder klar sehen kann fällt mir alles wie Schuppen von den Augen und ich erwäg einen Schlussstrich zu ziehen und alles zu beenden je nachdem was ich noch dem Fiskus schulde und in die Privatinsolvenz zu gehen und beim Jobcenter vorstellig zu werden.

Unter diesen Voraussetzungen lässt es sich sicherlich nicht gut unterm Damoklesschwert leben auch wenn spielfrei. All dies stimmt mich sehr traurig und zeigt mir Schonungslos an was für ein Pfosten ich die letzten 2 Jahre gewesen bin aber Spieldruck ist keiner vorhanden um das kompensieren zu müssen!

@

Andreas

Ja, das Leben braucht Veränderung doch ich wünschte mir das ich diese anders herbeigeführt hätte als es jetzt der Fall ist.

Zitat
Ich schreibe das in Deinem Tread, weil es eben viele Blickwinkel auf dem Weg zur Genesung gibt, und nicht nur in Schwarz-Weiß-Tönen.

Nur raus damit. Kann das schon verkraften ;)


« Letzte Änderung: 24 Januar 2019, 17:51:36 von Born4Nothing »

*

nutella

Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #4 am: 24 Januar 2019, 18:57:45 »
@born..

Von wieviel Gläubigern inklusive Finanzamt reden wir..?

Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #5 am: 24 Januar 2019, 20:08:18 »
5 Hauptgläubiger + Fiskus  und noch diverse andere aber abschätzen kann ich das gerade nicht.

Hoffe also das es nicht mehr als 19 werden.
« Letzte Änderung: 24 Januar 2019, 20:18:58 von Born4Nothing »

Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #6 am: 24 Januar 2019, 20:56:23 »
Du sollest dir selber einen Gefallen tun und erstmal alles aufschreiben.
Alle Gläubiger und alle Summen.

Musst du später sowieso machen .. du musst anfangen der Wirklichkeit in die Augen zu sehen und klar Schiff machen auch wenn es zur Zeit sehr schwer ist.

Dann muss man auch nicht mehr vermuten sondern hat alles schwarz auf weiß und kann danach dann "richtig" handeln.
Alles andere wird dich nicht wirklich weiterbringen.

Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #7 am: 24 Januar 2019, 21:25:32 »
Zitat
Du sollest dir selber einen Gefallen tun und erstmal alles aufschreiben.
Alle Gläubiger und alle Summen.

Den Gefallen habe ich mir schon getan und alles akribisch rausgeschrieben zumindest was die Hauptgläubiger anbelangt. Weiterhin kommen noch n paar dazu aber das ist eher Kleinkram und was vom Finanzamt wird auch was kommen aber das macht mein STB; noch...

Es gibt Dinge die kann ich nur vermuten weil ich noch keine Angaben dazu habe. Dies wird aber auch bald kommen. Jahresabschluss ist gerade in Arbeit und am 10.02.2019 kommt die Umsatzsteuervoranmeldung die mich auch hart treffen wird. Erst wenn das erledigt ist kann ich mehr dazu sagen.

Der Realität sehe ich bereits seit 4 Tagen in die Augen aber besser wird es nicht wirklich sondern eher schlechter. Gefühlsmäßig bin ich stabil aber irgendwie dennoch betrübt über die ganze Situation.
« Letzte Änderung: 24 Januar 2019, 21:28:03 von Born4Nothing »

*

nutella

Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #8 am: 25 Januar 2019, 03:45:14 »
Eher solltest Du nach dem ganzen Hoffen, das es über 19zen werden.. Dann hast Du die Möglichkeit auf Regel Insolvenz und wenn es dein Verwalter gut mit Dir meint, nimmt er gewisse Dinge aus der Masse..

Somit kannst Du deinen Laden wenn er doch was abwirft weiter führen, da auch diese Einnahmen aus der Masse genommen werden..

Bedenke aber, das nach Ablauf die Gerichts und Verwaltungs - Gebühren auf dich zu kommen.. Belaufen sich prozentual auf die gesamt Schuld deiner gesamten Gläubiger..

Unter 50.000 brauchst Du über eine Insolvenz nicht nachzudenken, da ist ein außergerichtlicher Vergleich sinnvoller und günstiger..

So wie Gobo schon geschrieben.. Alles tabellarisch aufgelistet wer bekommt was und die Summe..

Dann kannst Du dir einen Anwalt suchen, der die Regel Insolvenz mit Restschuldbefreiung bei Gericht beantragt um das Verfahren eröffnen zu lassen..

Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #9 am: 25 Januar 2019, 08:59:37 »
So, heute ist Tag 5 und alles im grünen Bereich.

@Nutella

Da ich diverse Anschaffungen getätigt habe bewege ich mich beim 3fachen der von dir genannten Summe. Hier wurde auch das Finanzamt schon berücksichtigt.

Der Laden wirft  einen Rohertrag im 6stelligen Bereich ab. Abzgl. der Kosten (die mir deutlich zu hoch erscheinen!) muss ich schauen was ich davon gedrückt bekommen kann um den Gewinn zu maximieren und gleichzeitig die Umsätze hoch zu fahren damit noch mehr hängen bleibt. Dazu nehme ich mir am Wochenende die Zeit um hier einen Ansatz zu finden was wirklich notwendig ist und was nicht.

Einen Insolvenzanwalt habe ich bereits und steht mir zur Seite und sowie STB und Anwalt sind der Meinung der Laden läuft. Wären da nicht die horrenden Privatentnahmen fürs spielen wären aber das bekomme ich auch in den Griff!

*

nutella

Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #10 am: 25 Januar 2019, 09:08:45 »
Dann weißt Du ja wohin die Reise gehen soll..

*

Offline taro

  • *****
  • 491
Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #11 am: 25 Januar 2019, 09:15:04 »
Wenn ich Dein Gläubiger wäre, würde ich mir wohl wünschen  das der Laden nicht in die Insolvenz geht. Gleichzeitig müssten die privatentnahmen auf einen festen Betrag begrenzt werden. Ich hab zwar keine Ahnung davon, würde aber vermuten das geht nur, indem Dir jemand vor die Nase gesetzt wird der jede Zahlung autorisiert, nennt sich dann wohl Insolvenzverwalter.

Oder?
#niemehrcdu
#artikel13

*

nutella

Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #12 am: 25 Januar 2019, 09:30:03 »
Wenn sein Unternehmen aus der Masse gekommen wird, interessiert es dem Verwalter die Bohne wieviel er da raus zieht.. Zum Schluß kommt die Rechnung und die möchte er bezahlen können..

Aber der Gedanke ist gut und sollte ihm zu denken geben.. Jemand autorisierten zu Überwachung seiner Ausgaben ist sehr hilfreich..

Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #13 am: 25 Januar 2019, 09:35:12 »
@Nutella

Ja aber ob wissen reicht? In einer solch brenzligen Situation habe ich bisher nie gesteckt. Klar geht mir die Muffe aber ich werde den Weg beschreiten  und vor allem  mich auf das Ziel zu konzentrieren.

@Taro

Korrekt, die Privatentnahmen müssen deutlich gedrückt werden; massiv aber die stammen hauptsächlich aus  OC. Wurde bereits komplett eingestellt und mir steht auch nicht mehr der Sinn danach denn ich stehe vor dem Abgrund deswegen und runterfallen und draufgehen will ich nicht! Friss oder stirb lautet die Devise und da fress ich lieber bevor ich sterbe! Und nochmal riskiere ich den Betrieb nicht.

Mir jemanden vor die Nase zu setzten halte ich für keine Gute Idee; klar wäre das sicherer und das Risiko würde minimiert werden aber ich kann nicht jedes mal den Anwalt anschreiben bis ich eine Freigabe erhalte wenn was schnell gehen muss. Das wäre kontraproduktiv was die Effizienz anbelangt und von meiner Effizienz lebe ich, dass macht mich so stark.

Dies kann ich nur halten wenn ich weiterhin in die Gruppe gehe, weiterhin Termine bei der SB habe und darüber spreche nur so kann ich vorbeugen und natürlich müssen alle privaten Ausgaben auch demensprechend aufgelistet werden.

Durch meine Arbeit habe ich mehr Möglichkeiten meinen Schopf aus der finanziellen Scheiße zu ziehen als wenn jemand Angestellt ist aber das Problem "spielen"  bleibt überall gleich.

Wie Ihr ja seht bin ich kein Kind von Traurigkeit, habe Selbstbewusstsein und stelle ich ohne Scham meinem Problem daher habe ich auch alles so kurzfristig in Angriff genommen während andere nicht damit gesegnet aber so bin ich eben.
« Letzte Änderung: 25 Januar 2019, 09:53:04 von Born4Nothing »

Re: Wenn das Gaspedal klemmt / Irrfahrt ins Ungewisse
« Antwort #14 am: 25 Januar 2019, 10:20:47 »
Hey,

ich denke, eine Insolvenz ist wahrscheinlich das Ende der Selbstständigkeit.
Die Insolvenz schützt dich zwar vor den Altverpflichtungen und wenn der Verwalter die Selbstständigkeit freigibt (was bei Einzelunternehmern oft der Fall ist) musst du nur noch einen festen Betrag zahlen, der deinen Möglichkeiten als Angestellter entspricht, aber die Geschäftspartner werden dich nicht mehr beliefern. Wenn du da keine Alternativen hast, geht nix mehr.

Ich wünsch dir viel Erfolg.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums