Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Einmal Süchtig, immer Süchtig!

  • 71 Antworten
  • 1771 Aufrufe
Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« am: 26 Januar 2019, 23:38:12 »
Hallo Forum,

nach 3,5 Jahren Glücksspielabstinenz hatte ich leider diese Woche einen Rückfall.

Der Rückfall ärgert mich sehr und jetzt stelle ich mir sehr viele Fragen.

Das was mir wieder bewusst geworden ist, dass ich noch einen langen Weg vor mir habe, und zwar bis zum Ende meines Lebens.

Am meisten geschockt hat mich der Kontrollverlust. Es war erschreckend wie schnell man wieder in das alte Muster verfällt und nicht mehr Herr seiner Sinne ist.

Jetzt heißt es wieder sortieren, in die Spur finden und über die nächsten Schritte Gedanken machen.

Torsten







Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #1 am: 27 Januar 2019, 12:37:06 »
Hallo Torsten,

Fakt ist, dass du dich hier angemeldet hast um dich zu belesen und auszutauschen, um für einen eventuellen CB gut vorbereitet zu sein.

Aber das ist nicht dein Hauptproblem.

Dein Hauptproblem ist, dass du nach 3,5 Jahren abstinenz noch genauso Spielsüchtig bist, die selben Kontrollverluste und Spielmuster hast.

Daran heißt es zu arbeiten!

Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #2 am: 29 Januar 2019, 09:37:49 »
Guten Morgen,

was habe ich seit dem letzten Rückfall von letzter Woche unternommen, um mich abzusichern? Ehrlich gesagt nicht viel.
Sicher ich lese und verbringe relativ viel Zeit hier im Forum, aber das kann noch nicht alles gewesen sein.

Ich realisiere langsam, dass ich süchtig bin. Auch wenn ich 3 Jahre nicht gespielt habe, die Sucht ist in mir.

Was habe ich unternommen um mein Geld zurück zu bekommen?

Ich habe mal wirholendeingeld.de angeschrieben. Bis jetzt aber keine Rückmeldung erhalten. Wahrscheinlich weil es sich nur um einen 3stelligen Betrag handelt und dieser Anbieter Kunden mit deutlich höheren Summen als Mandanten hat.

Vielleicht werde ich gleich mal diese Frau Knigge anrufen. 🤷‍♂️

Warum es zu dem Rückfall kam hat sicher mehrere Gründe. Einer ist aber definitiv der, dass ich schnell zu Geld kommen wollte.
Und als ich verlor, wollte ich mein Geld zurück und und so setzte der Kontrollverlust wieder ein.

Was ich aber sicher weiss, wenn es mit wirholendeingeld.de oder anderen Möglichkeiten nicht klappt, werde ich nicht wieder spielen.




Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #3 am: 29 Januar 2019, 09:41:36 »
Zitat
Was ich aber sicher weiß, wenn es mit wirholendeingeld.de oder anderen Möglichkeiten nicht klappt, werde ich nicht wieder spielen.

Diese Aussage impliziert ja, dass du wenn du dein Geld zurückbekommen solltest, du wieder spielen wirst oder sehe ich das falsch!?

Um schnell an Geld zu gelangen ist spielen der falsche Weg. Dies habe ich schmerzhaft selber am eigenen Leib erfahren müssen und mich dadurch noch tiefer in die Scheiße geritten.

WHDG wird klar erst die bevorzugen die wirklich viel Geld versenkt haben da sich damit am meisten verdienen lässt.
« Letzte Änderung: 29 Januar 2019, 09:46:55 von Born4Nothing »

Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #4 am: 29 Januar 2019, 19:10:27 »
Ist irgendwie schwer zu erklären das Gefühl.

Ich meine, hätte ich mir neue Autofelgen für den Sommer geholt (was ich eigentlich auch vor hatte), würde ich dem Geld nicht so nach trauern und es unbedingt zurück haben wollen.

Aber in mir so eine Unruhe, die sich nicht damit abfinden kann, so bescheuert gewesen zu sein und wieder Geld versenkt zu haben.

Mir geht es auch nicht darum weiter zu spielen (Geld wäre auch so da).
Ich wünschte nur, ich könnte vor dem Tag weiter machen, bevor ich rückfällig wurde.

Jetzt stehe ich wieder am Anfang und genau das nervt mich so.

Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #5 am: 29 Januar 2019, 19:16:49 »
Tja, diese Frage habe ich mir auch gestellt aber um ehrlich zu sein habe ich, egal wie lange ich darüber nachgedacht habe, keine adequate Antwort gefunden. Auch nach wie vor ist es mir ein Rätsel was sich wohl nie so richtig auflösen wird.

Nun habe ich die Möglichkeit weiterhin der Vergangenheit nachzutrauern oder mich auf die Gegenwart und Zukunft zu konzentrieren. Rate mal für was ich mich entschieden habe ;)

Was ist einem wichtig im Leben; neue Felgen für ein Auto? Scheiße, wen kratzen neue Felgen am Auto, macht dich sowas glücklich? Materielle Dinge? Durch die viele Kohle die ich verdient habe kann ich dir sagen, dass die materiellen Dinge im Leben nicht glücklich machen. Selbige sind zwar beruhigend aber mehr auch nicht.

Bin ich glücklich? Nein da mir Zuviel im Kopf umher rauscht ABER seit dem ich nicht mehr Spiele, und das sind nun 10 Tage geht es mir dahingehend besser. Viel besser. Die Suche nach dem Glück dauert bei mir weiter an und mal schauen ob ich das noch finden werde.

*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.969
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #6 am: 29 Januar 2019, 19:25:20 »
@Torsten
Denk gar nicht länger drüber nach. Chargeback ist für dich gestorben. Du hast es schon mal gemacht. Damit hat es sich. Vergeude keinen Gedanken mehr dran. Das gleiche würdest du von Frau Knigge hören.

Du hast jetzt eine andere Aufgabe. Ran an die Sucht!!! Und zwar ab sofort. Und mit voller Kraft. Es gibt viele Angebote. Nutze sie.

Alles Gute und viele Grüße

Ilona

Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #7 am: 31 Januar 2019, 20:52:35 »
Hallo,

Ich habe einmal bei PayPal Chargeback gemacht, das ist jetzt 3,5 Jahre her.

Die jetzigen Einzahlungen wurden über Klarna getätigt.

Ich hatte letzte Woche wirholendeingeld.de angeschrieben aber keine Rückmeldung erhalten. OK, hat sich somit erledigt.

Jetzt habe ich jetzt den Musterbrief von Lenne zur Bank geschickt, mit Aufforderung der Rückbuchungen der Zahlungen.

Wenn das nix bringt werde ich das Geld abschreiben. Klagen werde ich definitiv nicht.

Ich bin mir natürlich auch über die möglichen Folgen bewusst wie z.B. schlechte Schufa, mögliches Strafverfahren und Kontokündigen. Und auch das ich mich rechtlich auf dünnem Eis bewege.

Mir ist das aber gerade ehrlich gesagt egal. Ich habe früher schon viel Geld verloren und werde das jetzt so nicht hinnehmen.

Klar im Endeffekt kann die Bank nix dafür, sondern nur ich alleine.

Ich weiss nicht warum, aber ich kann einfach nicht das Geld abschreiben und an mein Genesung denken.




Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #8 am: 31 Januar 2019, 21:01:46 »
Hallo

Genau Das ist wohl mit ein Grund, warum so einige von Chargeback nichts halten.

Du bist voll drauf und willst auch für deine Genesung nuchts tun. Noch nicht.., lieber noch weiter reingeraten in die Sucht. Selbst wenn es bedeutet auf krimineller Art zu Geld zu kommen

Wach auf!  Kapier oder krepier fällt mir dazu nur ein.

Ich wünsche dir,dass du bald an deinen persönlichen Tiefpunkt ankommst.

Dir ist bewusst,dass du dich strafbar machst und es ist dir egal... Wo ist deine Grenze?

Libelle

Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #9 am: 31 Januar 2019, 21:47:12 »
@Libelle

Auf der einen Seite stimme ich dir zu; ohne Fleiß kein Preis! Man muss schon etwas dafür tun.

Auf der anderen Seite jedoch wünscht man niemanden den persönlichen Tiefpunkt denn dies kann unter Umständen fatale Folgen haben...sowas muss man nicht auch noch provozieren!

Bzgl. kriminell. Fakt ist doch, dass die OC illegal in Deutschland sind. Warum darf ich mich nicht dann auch gegen diese illegalen OC mit den rechtlich mir zustehenden Mitteln wehren wenn alle Transaktionen und Ansprüche nichtig sind: Dies bedeutet von vorneherein unwirksam. Warum sollte ich mich nun strafbar machen wenn es unwirksam? Es besteht keine Rechtsgrundlage!

Obwohl Banken, Zahlungsdienstleister (SOFORT/GIROPAY/TRUSTLY), Paypal und KK-Gesellschaften (diese bereichern sich ungerechtfertigt noch am Leid anderer), unterstützen diese Gebaren obwohl das AG München zweifelsfrei festgestellt hat das eine Prüfpflicht der Banken besteht und auch in der Pflicht sind und es auch zumutbar ist das zu prüfen dieses Treiben und wehren sich gegen alles Schreiben das man ohne Anwalt nicht weiterkommt!?

Warum muss ich, um mein Recht einzufordern, dass mir ohnehin zusteht, auch noch einen Anwalt bemühen und nur mit Klagen diesem Treiben beizukommen ist!?

Weil es um sehr, sehr viel Geld geht und das rückt niemand freiwillig raus, und auch dann nicht wenn man sich selber an illegalen Aktivitäten bereichert! Wer ist denn hier kriminell!? Die Menschen die Werbung im TV sehen und selbige einem vorgaukelt "Deutscher Lizenz" 100% sicher oder die Menschen die auf Grund der Illegalität dieses Treibens ihr ganzes Leben verlieren und sich womöglich aus Scham/Depression/Angst das Leben, auf Grund diesem illegalen Geschäftsgebaren, nehmen!?

Persönlich: Ja, mir fehlt auch das Geld und das gewaltig und nein ich lass mich nicht von dieser Industrie abschrecken und werde für mein Recht kämpfen und selbst dann wenn ich noch einen Kredit aufnehmen muss um mich dafür zur Wehr setzten zu können denn diesen Blutegeln der Gesellschaft gehört das Handwerk gelegt. Der Gesetzgeber ist hier mehr als nur in der Pflicht!

Als Unternehmer (noch^^) und das seit fast 20 Jahren muss ich mich auch an sämtliche Gesetzte halten die notwendig sind und muss alles Pflichten ohne Wenn und Aber nachkommen! Entgeht mir etwas bekomm ich auch eine reingewürgt und das sind teilweise wirklich idiotische Regularien aber hey, Gesetz ist Gesetz aber die wo uns Verbraucher vor solchen illegalen und schon kriminellen Aktivitäten schützen sollen versuchen sich aus der Affäre zu ziehen....DAS kann es nicht sein!
« Letzte Änderung: 31 Januar 2019, 22:06:38 von Born4Nothing »

Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #10 am: 31 Januar 2019, 22:21:07 »
Hallo B4N

Das mit dem persönlichen Tiefpunkt war ganz und gar nicht böse gemeint. Im Gegenteil!

Aus eigener Erfahrung,aber auch vom mitbekommen von Anderen,weiß ich,dass es die meisten nicht dauerhaft schaffen Abstinent zu bleiben,bevor genau dieser Tiefpunkt da ist. Weil erst dieser genug Motivation bringt.

Ich Werte das nicht Abstinent werden können oder wollen nicht ab. Das muss jeder für sich entscheiden. Ich kann und will auch für andere keine Lösungen suchen und finden...

Ich empfinde emphatisch die Hölle, in der man sich während einer ausgelebten Sucht befindet., mit
Und kann somit, diesem, nur sein Ende wünschen. Alles andere wäre nicht ehrlich von mir.

Was ist kriminell daran sein Geld durch Chargeback zurück holen zu wollen???

Erstmal, Nichts

ABER spätestens wenn ich schonmal ein Chargeback gemacht habe... Weiß man,dass diese Onlinecasinos illegal sind. Ich selber mich slso auf illegales Spiel einlasse
Und dann nochmal ein Chargeback anstreben zu wollen ist Eingehungsbetrug
Das ist eine kriminelle Handlung
Und das weiß man in der Regel dann auch.
Macht sich bewusst und aus eigener Entscheidung strafbar...

Ich weiß nicht,wo andere ihre Grenzen haben,die sie nicht übergehen...
Meine ist es immer gewesen nicht kriminell zu sein..

Nun muss das jeder für sich wissen

Darum meine Frage wo die persönliche Grenze und der persönliche Tiefpunkt wohl ist

LG libelle

Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #11 am: 31 Januar 2019, 22:35:07 »
So wie ich es verstanden habe B4N. Hast du mit sofort Bezahlung gespielt. Das Geld ist schon dort wo es verlangt würde.. Und die haben Ihren Sitz im Ausland. Dort sund wieder ganz andere Gesetze wie in Deutschland.

Ich würde nicht weiter um das Geld " zocken " und Anwälten noch zusätzlich Geld investieren für einen mehr als fragwürdigen Ausgang

Ich verstehe,es geht bei dir um sehr viel Geld
Aber du hast auch die Möglichkeit sehr viel aGeld in kurzer Zeit wieder neu zu verdienen.
Es ist also relativ. Es ist " nur " Geld"

Konzentrier dich auf deine Genesung,das lohnt sich doch mehr... Meinst du nicht???

Du glaubst vielleicht,wenn du das Geld wieder zurück bekommen würdest,  würde automatisch alles andere auch gut...
Das, befürchte ich, ist eine Illusion
Genauso eine Illusion  wie beim Zocken den großen Gewinn mitnehmen könnte..,,

Denk bitte noch mal drüber nach und dann entscheide

LG libelle

*

nutella

Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #12 am: 31 Januar 2019, 22:37:45 »
@born..

Ich muß schon manchmal schmunzeln über einige Postings von Dir.. ;)

Macht das ein Unterschied ob Unternehmer (fast zwanzig Jahre) oder normaler Angestellter / Lohnarbeiter..?

Möchtest Du Dich irgendwie von der Masse abheben "noch^^"..?

Mal chargeback hin oder her, aber einen einsamen Kampf zu führen mit ungewissen Ausgang..? Ob der Dich wirklich weiter bringt oder Du es nur Dir selbst beweisen musst..?!

Ist es nicht gesünder "jetzt" nur für sich selbst anzufangen und den eigenen Lebensstil zu überdenken bis hin sich seine angelernten Verhaltensmuster zu überarbeiten..?

Ich selbst hab Jahre gebraucht da zu sein wo ich heute stehe und habe mich lediglich nur mit mir selbst beschäftigt ohne zusätzliche Aktivitäten im Alleingang mit irgendwelchen Banken oder Kreditinstituten..

Ich habe mir auch keine Kredite aufgenommen um damit Genesung herbei zu führen.. Lediglich nur meine eigene Anstrengung mit nur eigenen Höhen und Tiefen brachten mich Stück für Stück auf meinen Weg voran..

Sich selbst etwas beweisen zu wollen, kann man im stillen und der Erfolg kommt meist durch unerwartetes Feedback aus seinem Umfeld zurück.. Wir selber spüren die Veränderungen im Wohlbefinden, aber das veränderte Verhalten spüren mein Umfeld..

Gerade das ist doch das viel schönere an Rückgewinnung als nur verlorenes Geld sei es durch chargeback oder ewige klagen gegen Banken..

Und bitte, auch wenn es illegal ist.. Du und viele andere wussten es.. Was anderes zu behaupten wäre nur eine weitere Lüge zu sich selbst.. Würde chargeback nicht ins Leben gerufen worden durch Anwälte, hätte kein Hahn danach gekräht..

Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #13 am: 31 Januar 2019, 22:52:37 »
@libelle
Ich habe mich aber nicht hingesetzt und gedacht ""ach ich zahle mal was ein und wenn ich verliere dann hole ich es mir über einen CB zurück!" Genau das wäre kriminell.

Ich hatte einen Kontrollverlust (Ich hoffe wirklich, dass du so etwas nicht kennst), war nicht mehr her meiner Sinne und habe in 2 Stunden meinen halben Monatslohn verspielt. Warum bitte soll es mir nicht auch möglich sein wieder an mein Geld zu kommen, genau so, wie all die anderen auch hier!? CB ist sicher kein Hobby von mir.

Und ich kann dir versichern, dass ich schon an meinen persönlichen Tiefpunkt war.

Dennoch möchte ich mich für deine Beiträge bedanken.

Ich gebe auch zu, dass ich mich noch nicht ansatzweise mit dem Thema Aufarbeitung des letzten Rückfall auseinander gesetzt habe. Das wird mein nächster Schritt sein.

Viele Grüße





Re: Einmal Süchtig, immer Süchtig!
« Antwort #14 am: 31 Januar 2019, 23:35:22 »
Gerade das ist doch das viel schönere an Rückgewinnung als nur verlorenes Geld sei es durch chargeback oder ewige klagen gegen Banken..

Und bitte, auch wenn es illegal ist.. Du und viele andere wussten es.. Was anderes zu behaupten wäre nur eine weitere Lüge zu sich selbst.. Würde chargeback nicht ins Leben gerufen worden durch Anwälte, hätte kein Hahn danach gekräht..

Was bitte bleibt uns den übrig? Ja, ich wusste es aber dennoch bleibt es eben nichtig. ich habe NIE einen CB getätigt weil ich es anfangs als netten Zeitvertreib empfunden habe; nach dem ich extrem abgestürzt bin wurde mir erst das ganze Ausmaß, was ich angestellt habe, bewusst. Die Spitzfindigkeit ist eben das Wort nichtig (von vorneherein ungültig!). Die OC machen seelenruhig weiter und laben sich an der Unwissenheit von anderen und tun so als wäre alles legal; selbst die Werbung suggeriert einem: LEGAL und eben das ist es was mich stört.

Wie viele andere auch war es mir sehr lange Zeit nicht bewusst das es eben nicht legal ist und wer kein Geld verliert bekommt das erst recht nicht mit. Und so können Jahre vergehen bis man irgendwann realisiert hat das es eben nicht legal ist.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums