Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

spielschulden

  • 21 Antworten
  • 371 Aufrufe
spielschulden
« am: 01 Februar 2019, 10:21:06 »
Hallo liebes Forum,
lange habe ich mitgelesen, etliche Posts über die Möglichkeit von Chargebacks etc.
Es ist teilweise recht kompliziert, wenn man eine relativ simple Ausgangssituation hat, hier, als Unerfahrener, die korrekte Vorgehensweise zu finden.
Ich habe deshalb eine Seite xxx erstellt, die meinen Weg des erfolgreichen Chargebacks beschreibt.
Wichtig ist mir dabei, dass man einen groben Leitfaden zur Lösung bekommt. Individuelle Fragen können zusätzlich besprochen werden.
Gerne stelle ich meine Tipps nochmal außerhalb eines Forums bereit, um möglichst viele aktive und ehemalige Spieler zu erreichen und ihnen einen Weg zu ebnen, ein Stück Kontrolle zurück zu gewinnen.
Wichtig ist natürlich, dass man spielfrei bleibt und sich im Zweifel sofort Hilfe sucht und diese dann auch konsequent beansprucht. 
« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:21:27 von Ilona »

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.186
spielschulden
« Antwort #1 am: 01 Februar 2019, 10:45:10 »
Hi!

Sehr schöne Seite! :)

Du hast schon viele Informationen hinein gepackt.
Es fehlt aber noch etliches an Rahmeninformationen - auch zu Deinem Fall.
Das Bereicherungsverbot wäre hier ein Beispiel.
Was hättest Du gemacht, wenn die Bank sich weiter geweigert hätte oder von Dir den Beweis verlangt hätte, dass die Zahlungen unauthorisiert waren?

Trotzdem ... prima ... und ein fettes Dankeschön!
« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:21:51 von Ilona »
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

spielschulden
« Antwort #2 am: 01 Februar 2019, 10:49:10 »
Zitat
lange habe ich mitgelesen, etliche Posts über die Möglichkeit von Chargebacks etc.

...und dann machst du eine Seite wo mir als erstes der dicke grüne DONATE Button ins Auge fällt!? Auch deine Wahl des Nicknames ist fragwürdigt vor allem dann wenn du schon angeblich so lange mitgelesen hast und dann mit sowas aufwartest...

Für mich hat es den Eindruck das hier versucht wird, aus dem Leid und Hilflosigkeit der Anderen, Profit zu erwirtschaften.
« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:22:15 von Ilona »

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.186
spielschulden
« Antwort #3 am: 01 Februar 2019, 10:53:02 »
Naja ...

Lieber den Donate-Button als Online-Casino-Werbung ... :)
Es wäre ja eine freiwillige Spende ...

« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:22:35 von Ilona »
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

spielschulden
« Antwort #4 am: 01 Februar 2019, 10:56:28 »
Zitat
Für mich hat es den Eindruck das hier versucht wird, aus dem Leid und Hilflosigkeit der Anderen, Profit zu erwirtschaften.

Das mit den CB wird halt immer populärer und die betroffenen immer mehr.

Lenne hat es verstanden, wirholendeingeld.de hat es verstanden und der Kollege ChargebackHilfe auch.
Ich glaube es gab auch schon auf youtube einen Channel über CB.

« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:22:48 von Ilona »

spielschulden
« Antwort #5 am: 01 Februar 2019, 10:56:42 »
Hi!

Sehr schöne Seite! :)

Du hast schon viele Informationen hinein gepackt.
Es fehlt aber noch etliches an Rahmeninformationen - auch zu Deinem Fall.
Das Bereicherungsverbot wäre hier ein Beispiel.
Was hättest Du gemacht, wenn die Bank sich weiter geweigert hätte oder von Dir den Beweis verlangt hätte, dass die Zahlungen unauthorisiert waren?

Trotzdem ... prima ... und ein fettes Dankeschön!

Hallo Olli,
vielen Dank für dein Feedback und die Anregungen! Die noch fehlenden Infos werde ich dann bei Zeiten ergänzen.
Ich hab das Ding gestern relativ schnell aufgebaut.
Jetzt sollte die Seite noch eine gewisse Reichweite bekommen, damit so viele wie möglich sehen, wie "einfach" man sein verlorengeglaubtes Geld zurückholen kann.
« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:23:01 von Ilona »

spielschulden
« Antwort #6 am: 01 Februar 2019, 11:01:45 »
Zitat
lange habe ich mitgelesen, etliche Posts über die Möglichkeit von Chargebacks etc.

...und dann machst du eine Seite wo mir als erstes der dicke grüne DONATE Button ins Auge fällt!? Auch deine Wahl des Nicknames ist fragwürdigt vor allem dann wenn du schon angeblich so lange mitgelesen hast und dann mit sowas aufwartest...

Für mich hat es den Eindruck das hier versucht wird, aus dem Leid und Hilflosigkeit der Anderen, Profit zu erwirtschaften.

Hallo BORN4NOTHING,
ganz sicher möchte ich keinen Profit aus dem Leid anderer schlagen.
Nur ist es so, dass so eine Homepage monatliche Kosten mit sich bringt.
Wenn die gedeckt sind, dann lohnt sich das ganze für mich, da ich so, ohne Geld aufwenden zu müssen, anderen helfen kann.
Schließlich habe ich eine kleine Familie, die schon genug unter meiner Spielsucht gelitten hat und nur ein Durchschnittseinkommen.
Dennoch war der Drang zu helfen so groß, dass ich mich dazu entschied, das Ganze ein Jahr lang auf eigene Kosten zu probieren.
Ist das Ganze für die Katz, weil die Reichweite am Ende so gering ist, werde ich die Domains wieder kündigen.

Bitte nicht immer direkt davon ausgehen, dass man die Leute ausnehmen will.
Wenn jemand für meinen Aufwand spenden mag, dann sehr gerne, wenn nicht, dann bin ich nicht böse.
Jeder wie er kann und will. :)
« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:23:20 von Ilona »

spielschulden
« Antwort #7 am: 01 Februar 2019, 11:02:46 »
Sehr gute Seite! :-)

Ich lese auf deiner seite heraus das auch dein chargeback bei der Kreditkarte erfolgreich war. Darf man denn erfahren um welche es sich hier gehandelt hat?
« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:23:34 von Ilona »

spielschulden
« Antwort #8 am: 01 Februar 2019, 11:06:04 »
Ich habe mir im Übrigen mal ein paar Domains gesichert, damit es vielleicht doch der eine oder andere mitbekommt!

xyz

Gefällt Euch die Seite, dann gerne an Freunde, Bekannte etc. mit gleichem Problem weiterleiten! Jeder zurückgeholte Euro ist ein Schritt in die richtige Richtung! Und bitte immer spielfrei bleiben!
« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:23:49 von Ilona »

spielschulden
« Antwort #9 am: 01 Februar 2019, 11:07:57 »
Sehr gute Seite! :-)

Ich lese auf deiner seite heraus das auch dein chargeback bei der Kreditkarte erfolgreich war. Darf man denn erfahren um welche es sich hier gehandelt hat?

Hallo BIRGIT7,
natürlich - das war die Mastercard der Deutschen Bank.
Bei den Hausbanken ist es wohl generell immer etwas leichter.
Ich bin dort auch schon seit mehr als 10 Jahren Kunde und hab viel Geld für Zinsen eines Privatkredits dort gelassen.
Wer weiß, ob das in deren Einsicht mit reinspielt...

 
« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:24:02 von Ilona »

spielschulden
« Antwort #10 am: 01 Februar 2019, 11:14:19 »
Bei der KK der Hausbank - in meinem Fall die Mastercard der Sparkasse traue ich mich irgendwie nicht so recht. Die Summe wäre beträchtlich aber irgendwie hab ich schiss das anzugehen.
« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:24:16 von Ilona »

spielschulden
« Antwort #11 am: 01 Februar 2019, 11:16:43 »
Bei der KK der Hausbank - in meinem Fall die Mastercard der Sparkasse traue ich mich irgendwie nicht so recht. Die Summe wäre beträchtlich aber irgendwie hab ich schiss das anzugehen.

Wieso hast du davor Angst?
Wie wäre es mit der Hilfe eines Rechtsanwaltes, wenn dir das alleine "zuviel" ist?
« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:24:30 von Ilona »

spielschulden
« Antwort #12 am: 01 Februar 2019, 11:22:06 »
Was kostet dieses ganze Verfahren mit dem Rechtsanwalt?
« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:24:46 von Ilona »

Re: Gluecksspielschulden.de
« Antwort #13 am: 01 Februar 2019, 11:33:05 »
Was kostet dieses ganze Verfahren mit dem Rechtsanwalt?

Das ist individuell und kommt auf den Streitwert an.
Aber du kannst dir bei verschiedenen Anwälten sicher ein Angebot und eine kostenlose Erstberatung einholen.

*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.816
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
spielschulden
« Antwort #14 am: 01 Februar 2019, 11:52:00 »
Hallo zusammen,

irgendwie ist es irre. Unser Verband arbeitet seit über 10 Jahren ehrenamtlich zu diesem Thema. Die ersten Chargebacks habe ich erfolgreich 2007 oder 2008 begleitet. Unser Vorstandsmitgleid Dr. Jan Philipp Rock hat bereits 2008 dazu publiziert https://www.bwl.uni-hamburg.de/irdw/forschung/die-kontrolle-von-finanzstroemen-beim-onlinegluecksspiel.html und plötzlich meinen alle, damit ein Geschäft machen zu müssen. Auf dieser Seite gibt es Hilfe und Unterstützung. Wir haben sogar eine Anwältin engagiert, die wir aus einer Spende finanzieren. Ihr könnt das Projekt fördern, indem die, die hier Hilfe gefunden haben, etwas spenden. Ich kann deshalb nicht unterstützen, dass immer mehr Agenturen, Einzelpersonen o.ä. unsere Plattform nutzen, um mit unseren ehrenamtlichen Erfolgen Geschäfte zu machen.

Viele Grüße

Ilona
« Letzte Änderung: 01 Februar 2019, 12:25:01 von Ilona »

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums