Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Cashback von bet365 / Sportwetten

  • 16 Antworten
  • 1187 Aufrufe
Cashback von bet365 / Sportwetten
« am: 04 Februar 2019, 14:06:09 »
Hi,

ich habe jetzt mehrere Threads bezüglich Cashback bei PayPal gesehen und habe auch echt viel gelesen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das auch für Sportwetten gilt? Ich habe auch viel dazu gelesen und bin leider nicht schlauer geworden. Hat jemand Erfahrung mit Cashback von Sportwetten oder noch besser von BET365.


Gruß

Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #1 am: 04 Februar 2019, 14:17:39 »
Für sportwetten gilt das nicht

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.812
Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #2 am: 04 Februar 2019, 14:19:43 »
Hi!

Das habe ich Dir doch gerade eben erst per PN geschrieben!

Wende Dich bitte an Frau Knigge - oder stellt das ein Problem für Dich dar?
Anwälte dürfen keine "Geheimnisse" ausplaudern - Deine Anonymität bleibt also gewahrt!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #3 am: 04 Februar 2019, 14:26:43 »
Hi Olli,

ich sichere mich gerne mehrfach ab. Hat nichts mir dir persönlich zu tun. Ich bin der sehr dankbar.


Gruß

Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #4 am: 04 April 2019, 08:56:25 »
Hallo Zusammen,

Ich habe die letzten Tage ebenfalls viel hier im Forum gelesen und brauche eure Hilfe.

Ich bin 28Jahre alt und über die letzten Jahre Spielsüchtig geworden. Insbesondere nach meinem Studium und den ersten Gehältern hat es sich sehr verstärkt. Nun will ich einfach ein Neustart in meinem Leben, wünsche mir einfach nichts mehr als die Zeit zurückzudrehen. Ich möchte aus diesem Loch raus und wieder ein normales leben ohne Schulden führen und komplett ohne spielen!!!!
Ich habe allerdings ausschließlich nur Sportwetten bei tipico bet365 bwin etc gespielt.

Könnt ihr mit bitte weiterhelfen? Ich habe inzw. Gelesen dass einige sagen es funktioniert hier auch aber andere wiederrum sagen es geht nicht.


Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #5 am: 04 April 2019, 09:06:23 »

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.112
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #6 am: 04 April 2019, 15:16:50 »
@Nazgul
Du kannst zwar kein Chargeback machen. Du kannst aber von den Sportwetten loskommen. Magst du das versuchen?
LG Ilona

Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #7 am: 05 April 2019, 10:01:12 »
Hi zusammen,

meine Leidensgeschichte ist wahrscheinlich ähnlich wie die von Vielen hier. Irgendwann überkam mich der Gedanke in einer schwierigen privaten Situation und Unzufriedenheit in allen Lebensbereichen den Kummer im Glücksspiel zu ersaufen. In schlimmsten Zeiten waren Livewetteneinsätze mit 1000 € auf die Option wer schießt in den letzten 5 Minuten einer Partie das nächste Tor keine Seitenheit. Immer mit dem Gedanken du muss die letzten Verluste wieder reinholen...nach knapp 8 Jahren bin ich mit nem Verlust von circa 100TSD an einen Punkt angelangt wo es nicht mehr weiter ging und hab mir profesionelle Hilfe gesucht. Bisherige Bilanz "1Monat clean"

Ich bin zufällig auf das Forum gestoßen und da es bei mir so ist das der Großteil für Sportwetten verschwendet wurde mal 2-3 Fragen:

1. Wo steht dass es erlaubt ist nen 1000er auf ne Livesportwette legal rauszuhauen und im Gegenzug ist es illegal nen 10er beim Onlineroulette zu setzen. Finde das irgendwie weit weg von der Logik? Sprich mich würde mal interessieren wo das Onlinewetten auf Sport im detail reguliert ist?

2. Des weiteren ist es ja nun so dass ich Wettanbieter X habe, dieser bietet Online Casino und Sportwetten an, ich zahle einmal ein und kann das geld sowohl für das eine als auch das andere "vermeiden"
Der Wettanbieter hat zum beispiel nur ne lizenz auf malta. Wenn ich jetzt die letzten 13 Monate zuruckbuchen lasse wird paypal egal sein ob ich beim Wettanbieter X mein Geld für roulette, blackjack oder sportlivewetten rausgehauen habe oder sehe ich das falsch ?

Daher meine 3. Frage Wenn gesagt wird chargeback ist bei Sport nicht möglich, ist damit gemeint dass im Nachgang das Onlinecasino Ansprüche durchsetzen könnte oder meint ihr damit dass Paypal das schon filtert?

Wie gesagt meine frage bezieht sich exklusiv auf Mischanbieter, nicht auf reine Sportwettenanbieter falls es solche gibt.

Vielen Dank für eurer offenes Ohr und danke dass es so ein tolles forum überhaupt gibt :)

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.112
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #8 am: 05 April 2019, 10:11:47 »
Hallo,

ganz einfach: aus deinem Spielerkonto ist eindeutig ersichtlich, was du bei dem jeweiligen Anbieter gespielt hast.

Was die Sportwetten angeht: Der GlüStV hat geregelt, dass der Einsatz je Anbieter monatlich auf 1.000 € begrenzt ist.

Das Bundesverwaltungsgericht hat  höchstrichterlich entschieden, dass Onlinecasinos in Deutschland verboten sind.

Zu Dir: Erzähl doch mal, was du bisher gegen die Zockerei unternommen hast  und auch, ob du dass Gefühl hast, dass es hilft. Oder womit du dich schwertust.
Alles Gute
Ilona
« Letzte Änderung: 05 April 2019, 13:38:57 von Ilona »

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.812
Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #9 am: 05 April 2019, 11:18:12 »
Hi!

Zu 1 hat Dir ja Ilona schon geantwortet ...

Zitat
2. Des weiteren ist es ja nun so dass ich Wettanbieter X habe, dieser bietet Online Casino und Sportwetten an, ich zahle einmal ein und kann das geld sowohl für das eine als auch das andere "vermeiden"
Der Wettanbieter hat zum beispiel nur ne lizenz auf malta. Wenn ich jetzt die letzten 13 Monate zuruckbuchen lasse wird paypal egal sein ob ich beim Wettanbieter X mein Geld für roulette, blackjack oder sportlivewetten rausgehauen habe oder sehe ich das falsch ?

Ein Anwalt eines Forenmitgliedes hat zu den Mischeinsätzen geäußert, dass alles zurückgebucht werden soll.
Ob dies aber bei einem potentiellen Gerichtsverfahren Bestand haben wird, wird sich dann erst noch zeigen.
Höchstrichterliche Urteile diesbezüglich existieren nicht.

Zitat
Daher meine 3. Frage Wenn gesagt wird chargeback ist bei Sport nicht möglich, ist damit gemeint dass im Nachgang das Onlinecasino Ansprüche durchsetzen könnte oder meint ihr damit dass Paypal das schon filtert?
Auch hier kann Dir keiner eine eindeutige Antwort geben.
Wir wissen weder wie PP intern arbeitet, noch wie PP mit seinen Vertragspartnern kommuniziert.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #10 am: 05 April 2019, 12:14:58 »
Huhu nochmal danke erstmal für die bisherigen Antworten. Zu mir was gibts da zu sagen, bin 30. Hab jede schlechte Phase im Leben genutzt um den verlorenen Geld hinterherzulaufen und versuchen die Verluste auf 0 zu stellen... Hatte zwischenzeitlich vor längeres zeit in einer Selbsthilfegruppe was aber nicht wirklich gefruxhtet hat. Was meine Rettung nach jetztigem Stand war die Geburt meines Kindes die mich zum umdenken gebracht hat und ein wirklich guter psychologe der sich mit dem Problem im kopf des Akzeptierens dass man so eine hohe Geldsumme für nix und wieder nix zum fenster hinaus geworfen hat. ich habe festgestellt dass schlexhte Phasen mich immer zum Gedanken züruck gebracht haben du muss wenigstens einen Teil wieder raus holen...anstatt zu akzeptieren dass es so ist wie es ist und positiv in die zukunft su schauen...dass man noch mehr verlieren kann als "nur" Summe X... jap so ungefähr und bisher läuft das ganze ziemlich gut. Bin so ziemlich überall gesperrt, giropay, skrill und ähnliches blockiert, jetzt bleibt noch das große Thema paypal und evtl. Chargeback. Klar ist es ein bisschen konträr auf einer Seite zu akzeptieren dass das Geld weg ist und auf der anderen Seite es über chargeback zurückzuholen bzw einen kleinen Teil, aber es würde natürlich helfen mit einer "gesunderen" finanziellen Situation das ganze durchzustehen...

Um zu den Fragen zurückzukehren heißt es ja quasi da nirgends explizit zu finden ist dass Onlinesportwetten mit maltesischer lizenz in deutschland erlaubt sind dass man theoretisch den Anspruch doch geltend machen kann ? Also ich für meinen Fall habe eher Probleme damit einen Wettanbieter zu finden wo ich unter 5000 Euro Einzahlungen pro Monat komme...

Weiß jemand einen link wo das mit den 1000 festgelegt ist? Ich habe nur das gefunden und hier geht irgrndwie für mich als laien nicht mal hervor das Onlinesportwetten genehmigt sind...

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_detail?sg=0&menu=1&bes_id=22045&anw_nr=2&aufgehoben=N&det_id=404980


PS. Ich will niemanden hier das Fachwissen absprechen, will nur einfach sicher gehen dass man wirklich mit Guten Gewissen sagen kann ok pech gehabt das Geld ist dann definitiv futsch oder man evtl. mit überschaubarem Risiko die Möglichkeit hat zumindest eine mittlere 4stellige Summe zu retten um ins neue, hoffentlich wettfreie Leben halbwegs normal starten zu können...

Vielen Dank :)

Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #11 am: 05 April 2019, 15:01:36 »
http://www.nds-voris.de/jportal/portal/t/q86/page/bsvorisprod.psml/action/portlets.jw.MainAction?p1=6&eventSubmit_doNavigate=searchInSubtreeTOC&showdoccase=1&doc.hl=0&doc.id=jlr-GlüStVtrND2012pP4&doc.part=S&toc.poskey=#focuspoint

Zitat
(5) Abweichend von Absatz 4 können die Länder zur besseren Erreichung der Ziele des § 1 den Eigenvertrieb und die Vermittlung von Lotterien sowie die Veranstaltung und Vermittlung von Sportwetten im Internet erlauben, wenn keine Versagungsgründe nach § 4 Abs. 2 vorliegen und folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

2.
Der Höchsteinsatz je Spieler darf grundsätzlich einen Betrag von 1 000 Euro pro Monat nicht übersteigen. In der Erlaubnis kann zur Erreichung der Ziele des § 1 ein abweichender Betrag festgesetzt werden. Gewinne dürfen nicht mit Einsätzen der Spieler verrechnet werden. Die Beachtung des Kreditverbots ist sichergestellt. Bei der Registrierung sind die Spieler dazu aufzufordern, ein individuelles tägliches, wöchentliches oder monatliches Einzahlungs- oder Verlustlimit festzulegen (Selbstlimitierung). Darüber hinaus ist den Spielern zu jeder Zeit die Möglichkeit einzuräumen, tägliche, wöchentliche oder monatliche Einzahlungs- und Verlustlimits neu festzulegen. Will ein Spieler das Einzahlungs- oder Verlustlimit erhöhen, so wird die Erhöhung erst nach einer Schutzfrist von sieben Tagen wirksam. Wenn Einzahlungs- oder Verlustlimits verringert werden, greifen die neuen Limits für neue Spieleinsätze sofort.

Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #12 am: 05 April 2019, 19:35:48 »
Dieser Anbieter lässt deutsche Spieler mit einer Banküberweisung bis zu 150.000 Euro aufs Zockerkonto überweisen, an das 1000 Euro monatlich Limit hält sich doch kein einziger der halblegalen Anbieter.

Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #13 am: 05 April 2019, 20:47:05 »
Warum sollten die sich auch daran halten? Die halten sich an Maltesische Gesetzte und da ist fast alles erlaubt^^

Re: Cashback von bet365 / Sportwetten
« Antwort #14 am: 07 Mai 2019, 00:02:07 »


Was die Sportwetten angeht: Der GlüStV hat geregelt, dass der Einsatz je Anbieter monatlich auf 1.000 € begrenzt ist.



Wenn Sportwettenanbieter geduldet werden müssen, warum findet dann noch der § 4 (5) Nr. 2 GlüStV Anwendung? Bzw. warum können wir diesbezüglich noch alles über diese 1000 Euro Einsatz zurückholen und nicht generell alles gem. § 4 (5) Nr. 3 oder Nr. 5, wenn diese vorliegen sollten (was eig. immer der Fall ist). Wenn Nr. 3 und Nr. 5 keine Anwendung finden, warum dann Nr. 2?

Theoretisch sind dies doch alles nur Voraussetzungen die der Glücksspielanbieter erfüllen muss.
Da Sportwettenmonopol und Konzessionsvergabeverfahren (deren Voraussetzungen auf den Ausschluss der privaten Anbieter abgezielt sind, laut deutschen Gerichten, bestätigt durch EuGH!)
--> Keine strafrechtliche Sanktionierung --> Ergibt Duldung (Falls nicht bitte korrigieren!) --> Ergibt fiktive Lizenz für Glücksspielanbieter

Logischerweise kann dieser Glücksspielanbieter den materiellen Voraussetzungen des GlüStV nicht entsprechen (da zugeschnitten) und deshalb findet § 4 (5) Nr. 3 und Nr. 5 auch keine Einwendung.
Jetzt eben nochmal die Frage: Warum dann Geld zurück durch Nr. 2? Falls ein Spieler mehr als 1000 Euro einsetzt dann entspricht er dieser Voraussetzungen doch ebenso nicht... Warum kann man diese dann geltend machen, Nr. 2 und Nr. 5 jedoch nicht?

Falls jemand hierbei schlauer ist, darf er es mir gerne sagen :D

@Olli @Ilona // Ihr beiden meint doch auch, dass bei Sportwetten alles über diese 1000€ rückbuchbar sind. Falls nicht, vergebt mir :) Falls doch, eine kurze Begründung wäre super!


§4 (5) Nr. 3 - Besondere Suchtanreize durch schnelle Wiederholung sind ausgeschlossen.
§4 (5) Nr. 5 - Wetten und Lotterien werden weder über dieselbe Internetdomain angeboten noch wird auf andere Glücksspiele verwiesen oder verlinkt.

LG
Tobi
Wenn du Fragen hast, dann schreib mir doch eine PN! (nur bitte keine konkreten Sachverhalte)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums