Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Ing Diba Chargeback mit Anzeige

  • 29 Antworten
  • 1443 Aufrufe
Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« am: 04 Februar 2019, 17:14:25 »
Sehr geehrte Mitleidenden und Mitleser,

Ich bin schon lange stiller Mitleser im Forum.
Ich habe leider nach langer Abstinenz eine Dummheit begangen und knapp ueber 3000€ bei Tipico verspielt (plus Gluecksspielentgeld ca. 100€).

Da wir einen frischgeborenen Sohn haben und das unser ganzes Erspartes war gibt es ueberhaupt keinen anderen Weg fuer mich als das Geld zurueckzuverlangen.

Ich habe bereits am Wochenende Die Bank angerufen und gesagt, dass das unauthorisierte Zahlungen waren. Hilfsbereit war man kaum ich solle warten bis das Geld abgebucht ist, dann auf das Reklamationsformular gehen und Missbrauch melden. Dazu solle ich eine Anzeige beilegen, die ich bei der Polizei machen soll.

Dies habe ich auch morgen frueh vor. Wie man hier im Forum liest, gibt es ohne Klage sonst keine Chance bei dieser Bank.

Hat jemand bereits Erfahrungen mit dieser Art gemacht? Werden die IP Adressen kontroliiert, wo die Einzahlungen vorgenommen wurden? Wird da generell nachgeforscht??

Schreibt die Bank nachdem ich das einreiche die Betraege einfach wieder gut?

Die Einzahlungen wurden OHNE Eingabe von Itan Nummern getaetigt. Einfach Account eingeloggt Einzahlung und fertig. Koennte jeder getan haben, ohne meine KontoDaten zu kennen. 

Ich hoffe mir kann heute noch jemand Mut zu sprechen... Mir geht es sehr schlecht seitdem. Und natuerlich habe ich nicht vor das Geld anderweitig einzusetzen.


Verzweifelte Gruesse

Donald


*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.968
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #1 am: 04 Februar 2019, 17:41:18 »
Hallo Donald,
warum willst du das so machen? Für so krumme Sachen kriegst du hier keine Unterstützung. Falls du hier wirklich mitgelesen hast, müsstest du das wissen. Immer schön bei der Wahrheit bleiben! Alles andere verschlechtert deine Situation.
Um deine Ansprüche zu klären vorab eine Frage: Was genau hast du bei Tipico gespielt? Sportwetten?
Und was ist mir Glücksspielentgelte gemeint (100€) gemeint?
LG Ilona




*

Offline Mexex

  • *
  • 22
Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #2 am: 04 Februar 2019, 17:51:10 »
Hallo Donald,

den Weg mit der Anzeige zu wählen wäre sehr falsch. DIe ING sträubt sich mit allem was sie hat gegen Chargeback in Glücksspielsachen. Deshalb allerdings Betrug zu begehen, wäre falsch und verbaut Dir auf jeden Fall die Chance es über geltendes Recht zurückzubekommen.
Ein User hier hat gegen die ING bereits eine Klage eingereicht. Wir werden abwarten müssen, ob das Verfahren eröffnet wird und eventuell gewonnen.
Du wirst Dich also leider gedulden müssen. Im Letzten wird auch die ING einknicken müssen vor geltendem Recht. Der Bank fehlt jegliche Grundlage, um sich da herausziehen zu können (Glückspielentgeld),

Wichtig ist sowieso, ob Du an Slots oder Sportwetten teilgenommen hast. Bei Sportwetten verhält sich der Fall etwas anders.

Zuletzt bleibt mir zu sagen, dass das Gefühl so viel Geld verloren zu haben furchtbar ist, Dich allerdings unbedingt zum Umdenken anregen sollte.

Ich hoffe Euer Kind ist gesund und wünsche Dir alles Gute (Du kannst ja hier mal verfolgen, wie die Sache mit der ING weitergeht).
Liebe Grüße

*

Online Olli

  • *****
  • 2.426
Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #3 am: 04 Februar 2019, 17:51:18 »
Hi Donald!

Es gibt eine goldene Regel :

Niemals lügen!

Damit begibst Du Dich in Teufels Küche! Der Ärger kann noch viel größer werden, als er jetzt bereits ist!

Was hast Du bei Tipico gespielt?
Lässt sich das von Deiner Seite aufschlüsseln?

Zitat
Einfach Account eingeloggt Einzahlung und fertig.

Ich kenne mich mit der Chose nicht aus ... doch wie soll jemand Deine Anmeldedaten erfahren?
Und ja - vielleicht wird Deine IP-Adresse gespeichert ... und dann?

Zitat
Ich hoffe mir kann heute noch jemand Mut zu sprechen... Mir geht es sehr schlecht seitdem. Und natuerlich habe ich nicht vor das Geld anderweitig einzusetzen.

Und wie willst Du das hin bekommen?

Zitat
Da wir einen frischgeborenen Sohn haben und das unser ganzes Erspartes war

Dein kleiner Wonneproppen hat Dich ja auch nicht aufhalten können - oder?

Keine Bange - ich möchte nicht noch tiefer in der Wunde bohren.
Aber Du siehst - da muss ein Plan her. Ein Plan auf dem ganz klar steht, was Du zu tun und zu lassen hast.

Punkt 1: Mit der Frau sprechen!
Punkt 2: Morgen Telefonat mit Frau Knigge führen und Dich beraten lassen, wie Du am Besten vorgehst, sollte es sich überhaupt um unerlaubtes Glückspiel handeln.
Punkt 3: Dir Gedanken darüber machen, da Du "lange mitliest" und "jetzt einen Rückfall" hattest, dass Dein Vorhaben des VB im Falle des unerlaubten Glückspiels als Eingehungsbetrug gedeutet werden kann.
Punkt 4: Morgen ebenfalls telefonieren - mit der oben angegebenen kostenlosen Hotline von fags, damit Du Dir Hilfe vor Ort suchen kannst für Dein Suchtproblem!
Punkt 5: Mit der Frau über ein Geldmanagement reden.
Punkt 6: Hier weiter schreiben, wie es zu dem Vorfall kam, was in der Vergangenheit alles vorgefallen ist - wie Du abstinent wurdest.
Kurz: Was hast Du damals verändert? Was hat sich jetzt wieder verändert und was möchtest Du wieder verändern!

Punkt 7 bis n darfst Du Dir selbst (im Laufe der Zeit) überlegen ...

Denn: Von nix kommt nix ...

Übereile jetzt bloß nichts mit der Anzeige ...
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #4 am: 04 Februar 2019, 17:51:46 »
Tach auch, mal ganz abgesehen davon, dass ich Ilona erstmal recht gebe, stellt sich auch die Frage wie du eingezahlt hast, wenn du per Überweisung gezahlt hast ist das ganze Spiel meines Wissens nach sowieso vorbei.

*

Offline Mexex

  • *
  • 22
Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #5 am: 04 Februar 2019, 17:56:02 »
Tach auch, mal ganz abgesehen davon, dass ich Ilona erstmal recht gebe, stellt sich auch die Frage wie du eingezahlt hast, wenn du per Überweisung gezahlt hast ist das ganze Spiel meines Wissens nach sowieso vorbei.

Er hat definitiv über die Debit-Kreditkarte der ING eingezahlt (Glücksspielentgeld). Ein Chargeback ist allerdings ziemlich übel bei denen. Sein Problem wird zusätzlich sein, dass über die Debit Kreditkarte, direkt das verfügbare Geld geschmälert wird, da keine Kreditkartenrechnung im eigentlichem Sinne entsteht, sondern jeder Posten direkt auf dem Girokonto blockiert wird.

Und was ist mir Glücksspielentgelte gemeint (100€) gemeint?

Hallo Ilona,
die ING erhebt ein Glücksspielentgeld für Zahlungen mit der VISA Karte von 3% bzw. mindestens 3,90 €/Einsatz.
Ein Chargeback wegen illegalem Glücksspiel lehnt die ING grundsätzlich ab. Ein User hier hat bereits selbst eine Klageschrift verfasst. Mal sehen was dabei herauskommt.
« Letzte Änderung: 04 Februar 2019, 18:02:39 von Mexex »

*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.968
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #6 am: 04 Februar 2019, 18:09:35 »
Oh je, ist das etwa der Fall, in dem jemand ohne Anwalt klagt? Das ist keine gute Idee gewesen. Herr Lenne hatte ja bereits darauf hingewiesen.

Konkrete Frage: Kann man bei IngDiba im Onlinebanking nicht eigenständig stornieren?

LG Ilona

Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #7 am: 04 Februar 2019, 18:14:40 »
Konkrete Frage: Kann man bei IngDiba im Onlinebanking nicht eigenständig stornieren?

Nein kann man nicht. Das einzige was möglich ist, ist eine Reklamation welche online per mTan bestätigt werden muss und dann bekommt man ein Schreiben: Blablabal….eine Erstattung kommt nicht in Betracht.

Betrag wird auch nicht abgebucht sondern blockiert, wie Mexex schon sagte aber selbst bei meiner Hausbank ist ein Stornierung nicht möglich. Selbes Prozedere wie hier nur das der Betrag am Monatsende abgebucht wird und man hier auch keine Rückgabe/Storno machen kann.
« Letzte Änderung: 04 Februar 2019, 18:19:32 von Born4Nothing »

*

Offline Mexex

  • *
  • 22
Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #8 am: 04 Februar 2019, 18:16:00 »
Oh je, ist das etwa der Fall, in dem jemand ohne Anwalt klagt? Das ist keine gute Idee gewesen. Herr Lenne hatte ja bereits darauf hingewiesen.

Konkrete Frage: Kann man bei IngDiba im Onlinebanking nicht eigenständig stornieren?

LG Ilona

Genau, leider ist das der Fall.
Die Debit VISA Karte der ING funktioniert bis auf, dass nicht alle Umsätze gesammelt werden und dann in Rechnung gestellt werden genauso wie eine normale Kreditkarte. Das heißt im Online Banking kann man die VISA Kartenzahlung lediglich "beanstanden", wofür die ING dann ein Chargebackformular herausgibt bei der eine Anzeige bei der Polizei angehängt werden muss.
Ich habe überlegt in meinem Fall, bei dem ich eigentlich kein Chargeback vorhatte, eventuell wirholendeingeld.de zu beauftragen, um gegen die ING vorzugehen. Derzeit würde ich 0,00 € zurückbekommen, also selbst mit Erfolg bei 35% wäre das "Reingewinn" für mich.. Ich bin mir nur unsicher, weil ich eigentlich nicht mehr mit Banken und Inkassos und und und zu tun haben will.

Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #9 am: 04 Februar 2019, 18:17:54 »
Zitat
Ich habe bereits am Wochenende Die Bank angerufen und gesagt, dass das unauthorisierte Zahlungen waren. Hilfsbereit war man kaum ich solle warten bis das Geld abgebucht ist, dann auf das Reklamationsformular gehen und Missbrauch melden. Dazu solle ich eine Anzeige beilegen, die ich bei der Polizei machen soll.

Mach das auf keinen Fall nicht. Die Transaktionen wurden von dir autorisiert und wenn du nun zur Polizei gehst und lügst reitest du dich so tief in die Scheisse rein das die 3000 EUR, welche du verloren hast, kaum das decken was dann auf dich zurollt und glaub mir, diese Lawine erschlägt dich!

Dies hat auch die ING bei mir verlangt und ebenso wie meine Hausbank. Nach Rücksprache mit Anwalt darf man dies unter keinen Umständen machen!


@Mexex

habe der ING nun vor ein paar Tagen ein zweites Schreiben geschickt und nach wie vor an der Frist festgehalten. Sofern wieder eine Ablehnung erfolgt werde ich, nach dem der Anwalt dies beurteilt hat, u.U. Klage einreichen. Es geht um ca. 4000 EUR....
« Letzte Änderung: 04 Februar 2019, 18:23:48 von Born4Nothing »

Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #10 am: 04 Februar 2019, 18:39:58 »
Danke fuer eure Antworten

Wie bereits geschrieben, ist es mir ernst und ich werde es mit der Anzeige probieren. Was soll mir denn noch passieren? Ich habe es Leid, dass meine Familie darunter leiden muss. Ich werde es niemals beichten, zum Schutze aller. Wer es nicht versteht versteht es halt nicht.

Ich sehe auch keinen anderen Weg. Die Ing Diba straeubt sich ja gegen alles.
Bei einer vorliegenden Anzeige werden Sie doch am ehesten das Geld zurueckbuchen? Wie gesagt ich habe keine Itan Nummern von meiner Bank verwendet, was ich sehr seltsam finde, dass es so einfach geht.

Dieses mal habe ich nur sportwetten gemacht. Frueher aber bei Tipico auch Automaten und Roulette und so weiter verspielt. Ist doch letztlich ein fliessender Uebergang bei suchtkranken.

Mein Plan B waere sich von Freunden 2000€ zu leihen und per Paypal einzuzahlen und versuchen wieder UNSER Geld wieder zurueck zu gewinnen. Wenn es nicht klappt, geht die Rueckbuchung bei pay pal ja wesentlich einfacher... Ich bin todes am verzweifeln andernfalls werde ich sonst noch anders Kriminell. Es ist unabdingbar, dass das Geld  dieses mal zurueck kommt.

Wenns euch troestet, ich bin sonst ein liebenswerter Mensch. Gefangen zwischen Sucht und schweren koerperlichen Krankheiten.




Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #11 am: 04 Februar 2019, 18:46:29 »
Da bei der Polizei erstmal ein Verfahren eingeleitet und dementsprechend ermittelt wird, müsstest du einige Monate warten bis du dein Geld von der Ing wieder bekommst.

*

Offline Mexex

  • *
  • 22
Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #12 am: 04 Februar 2019, 18:49:24 »
Ich wünsche Dir alles Gute, aber Du begehst einen großen Fehler. Die ING wird Dir gar nichts zurückbuchen so und falls Du wirklich das mit PayPal durchziehen möchtest, begehst Du dann auch noch Eingehungsbetrug. Leih Dir die 2000 € von nem Freund und warte ab, was die diversen Verfahren ergeben und verzock keinen Cent.
Du kommst in Teufels Küche mit dem, was Du Dir da gedacht hast. Ruf mal bei einer Beratung an, geht auch anonym. Nummern findest Du hier im Forum.

*

Online Olli

  • *****
  • 2.426
Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #13 am: 04 Februar 2019, 19:01:54 »
Hi Donald!

Ich durfte einst einen Spieler begleiten, der hatte von den Sparbüchern seiner beiden Kinder je 30.000 € verspielt.
Das Geld hatten sie von seinen Schwiegereltern geschenkt bekommen.
Als ich ihn traf, da war er so verzweifelt wie Du jetzt gerade.
Und auch er hatte sich bereits kriminelle Vorgehensweisen bis ins kleinste Detail ersponnen.
Die anderen Gruppenmitglieder und ich hielten ihn davon ab - überzeugten ihn das Richtige zu tun.
Er hat sich seiner Familie offenbart - ist in Therapie - und das erfolgreich.

Mache also jetzt keinen Schnellschuss, sondern lasse uns reden - ok?

Wem ist denn damit gedient, wenn Du vielleicht irgendwann vorbestraft bist?
Ist Dir damit geholfen, wenn Deine Frau es raus bekommt und sich wegen dieses Vertrauensbruches - und der kriminellen Energien, die Du dann aufgewendet hast, von Dir trennt?
Der Junge seinen Vater vielleicht nur alle 2 Wochen sehen darf?

Zitat
Ich habe es Leid, dass meine Familie darunter leiden muss.

Was hast Du denn bisher unternommen? Eventuell nichts?
Hast Du Schutzmaßnahmen eingerichtet? - Wenn, dann nicht konsequent - oder?

Ich schieße hier viel ins Blaue ... erzähle doch bitte mal was über Dich ...

Zitat
Ich werde es niemals beichten, zum Schutze aller.

Das ist doch Blödsinn - und das weisst Du auch.
Ich brauche gar nicht Deine Vorgeschichte zu kennen, um zu sehen, dass eigentlich nur Dein Selbstschutz Dich das schreiben lässt.
Wenn Du nichts sagst, dann behälst Du Dir ein riesiges Scheunentor für die nächste Wette auf.

Stelle Dir mal vor Deine Frau wäre die Spielsüchtige.
Wolltest Du es wissen oder nicht?
Da gibt es nur eine Antwort drauf - und Du selbst benutzt die Andere.

Also ... erzähle mal ...

Nachtrag: Es gibt so viele Wege aus der Sucht - da ist bestimmt auch der Richtige für Dich dabei ...
« Letzte Änderung: 04 Februar 2019, 19:03:38 von Olli »
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Ing Diba Chargeback mit Anzeige
« Antwort #14 am: 04 Februar 2019, 19:41:36 »
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass jeder 3. Zocker ein Konto bei der Ing hat. 😂

Der Witz ist aber wirklich, dass die Ing noch an uns verdient pro Buchung. Und die Gebühren rechtlich gar nicht erlaubt sind, da das Vermitteln von Glücksspielen ja illegal ist.
Soweit ist alles ich weiß, hat die Ing Ihren Sitz in FFM, genau in dem Bundesland, wo man darüber nachdenkt Online Casinos zu erlauben.

Kann man nur wirklich hoffen, dass irgendjemand mal eine Klage gegen die durchzieht.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums