Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Schützt die KINDER!

  • 6 Antworten
  • 500 Aufrufe
*

Offline Acuk

  • *
  • 18
Schützt die KINDER!
« am: 07 Februar 2019, 15:59:48 »
Allgemein ist der Spielerschutz hierzulande und auf der Welt mehr als Abfall.
Man nehme z.B die Onlinecasinos & Buchmacher..

jeder kann sich dort registrieren mitwetten und mitspielen, die Identitätsprüfung bzw auch Altersprüfung findet jedoch nur im Falle einer Auszahlung statt.

In was für einer Welt leben wir eigentlich, dass jeder 12 Jährige sich dort registrieren kann,
zum Kiosk läuft sich ne Paysafecard holt und Glücksspiel betreiben kann und trotzdem nichts passiert?!!

Die EU und deren ganzen Komissionen sollten eine Regelung einführen,
 bei der ERST die Identität geprüft wird in Online - Casinos / Buchmacher und dann erst der Zugang freigeschaltet wird zum Spielen!

So machen es die Spielbanken & Spielhallen ja auch,

WIESO VERDAMMT NOCH MAL DANN NICHT IM INTETERNET?!

Das ganze ist nicht nur aus eigenem Interesse, da ich selbst 2 Kinder habe
 aber KINDER sollte man vor sowas SCHÜTZEN!

Deshalb erst IDENTITÄTSPRÜFUNG / ALTERSPRÜFUNG , dann Spiel.


Jemand ein Plan, wie man so eine Maßnahme einführt?
z.B wen man da anschreiben könnte, dass evtl entsprechende Gesetze entstehen?
Meinungen?
Anregungen?
Wie denkt ihr im allgemeinen über diesen Vorschlag?



*

Offline taro

  • *****
  • 521
Re: Schützt die KINDER!
« Antwort #1 am: 07 Februar 2019, 16:29:12 »
Herrn G, dem Besitzer der FDP.

Aber ob der daran Interesse hat?

*

Offline Acuk

  • *
  • 18
Re: Schützt die KINDER!
« Antwort #2 am: 07 Februar 2019, 16:44:26 »
Verständlich, dass es viele gibt, die kein Interesse dran haben!

Aber warum führt der Gesetzgeber die Alterskontrolle vor dem Einlass in den Casinos ein und im Internet nicht bzw erst wenn das Kind infiziert ist vom Virus?
Ich denke, dass die nächsten Generationen vor sowas geschützt werden müssen!

Gerade auch, weil es auf Youtube zich tausende Videos mit den Slots gibt und Werbung an jeder Ecke lauert.
Den Kindern wird in den Medien das Thema als Spaß und Unterhaltung gezeigt.
Die grausame Wahrheit dahinter ist, dass diese Online - Casionos und Buchmacher die Menschen in den Ruin treiben.

Deshalb sollte es gerade dafür Initiativen geben um gerade die jüngsten unserer Bevölkerung zu schützen!

*

Offline taro

  • *****
  • 521
Re: Schützt die KINDER!
« Antwort #3 am: 07 Februar 2019, 17:02:22 »
100% Zustimmung. Nur ich als Spieler reibe mich bei So was nur auf. Das überlasse ich liebervJugendschützer oder Fachverbände. Warum das niemanden in der Politik interessiert, keine Ahnung, vermutlich kein öffentliches Interesse.

Re: Schützt die KINDER!
« Antwort #4 am: 07 Februar 2019, 17:33:35 »
Ebenfalls 100% Zustimmung. Ich beneide immer mehr die Menschen die ohne Fernsehen und Smartphones auskommen. Diese sind vor dem Ganzen auf jeden Fall mehr geschützt als diejenigen die nichts missen wollen. Im Bezug auf Kinder schützen. Ich glaube ich kann meinen Kindern ziemlich eindrucksvoll zeigen, was Glücksspiel für Auswirkungen hat und werde sie davor selbst schützen. Das geht schon los bei so Sachen wie maßloses Lose kaufen (ein paar ist ok) auf dem Jahrmarkt. Da lieber erkläre ich dann meinem Kind können wir noch was tolles essen oder Karussel fahren. Die Zustimmung ist doch häufig schnell da.
ist spielfrei

*

Offline andreasg

  • *****
  • 1.150
Re: Schützt die KINDER!
« Antwort #5 am: 07 Februar 2019, 18:47:43 »
Es gibt im Internet Funktionen, daß der Personalausweis , Reisepass, Führerschein etc. eingescannt werden muß und zur Identitätsprüfung dient. Das ist z.B. beim Nachbarschaftsportal nebenan.de so, und sollte beim Gesetzgeber im Bezug auf Glücksspiel Gehör finden.
Ich habe z.B. ein Schreiben des Bürgeramtes vorliegen, welches auf die Möglichkeiten der Online - Antragsstellung hinweist.
Wie relevant aber solch eine Möglichkeit als Schutz für den Spieler und für seine Angehörigen sind, na-ja, ich kenne meine Sündenregister...
Also ist hier die Administrierung und die Freigabe auf das Internet, in angemessener Art und Weise Sache und Interesse der Erziehungsberechtigten.

Liebe Grüße
Andreas
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

*

Offline taro

  • *****
  • 521
Re: Schützt die KINDER!
« Antwort #6 am: 07 Februar 2019, 23:16:06 »
Naja, die Eingriffsmöglichkeiten der Erziehungsberechtigten sind Grenzen gesetzt.

Erstens ist der Zugang zu Internetfähigen Geräten auch ausserhalb des elterlichen Zugriffbereichs einfach möglich.

Zweitens will ich ja meine Kinder nicht überwachen, sie sollen ja gerade das in sie gesetzte Vertrauen erfüllen oder missbrauchen. Die Konsequenzen und Emotionen bei der einen oder anderen Entscheidung gehören ja gerade auch zur Erziehung.
Da meine Kinder noch etwas jünger sind, bekomme ich eine email sobald sie ab einer bestimmten Summe Kontobewegungen vornehmen(die Kinder wissen das natürlich). Spätestens ab 16 Jahren werde ich das aber sicher zügig stark lockern. Das Ziel ist ja, das sie mit der Volljährigkeit den Umgang mit den neuen Medien und dem Geld so gelernt haben, das sie klar kommen.
Leider ist das inet im Vergleich zu meiner Jugend geradezu Rechtsfrei.
Die Kinder wachsen damit auf und müssen den Umgang lernen. Wir sprechen viel darüber, oder besser gesagt ich und meine Frau sprechen viel darüber. Die Kinder finden das meistens nicht redenswert.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums