Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen

  • 16 Antworten
  • 229 Aufrufe
Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« am: 11 Februar 2019, 10:54:58 »
Moin Zusammen,

wo würdet Ihr das Musterschreiben von Lenne bezüglich der Rückbuchungen bei Klarna-/Sofortzahlunhen hin schicken.

Zur der Bank oder zu Klarna/Sofort?

Hat das schonmal jemand gemacht und eine Antwort (egal ob positiv oder negativ) bekommen?

Viele Grüße
Torsten

*

Offline JoLo

  • *
  • 16
Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #1 am: 11 Februar 2019, 11:15:45 »
Hallo Torsten, so wie ich das jetzt hier gelesen habe, würde ich das Schreiben an SOFORT UND KLARNA schicken.

Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #2 am: 11 Februar 2019, 11:40:40 »
Gibt es dafür überhaupt ein Musteranschreiben? Hab bisher noch keins gesehen.

Hatte selber mal eins an GIROPAY geschickt doch da kam nie was zurück.
« Letzte Änderung: 11 Februar 2019, 11:44:54 von Born4Nothing »

Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #3 am: 11 Februar 2019, 11:46:34 »
Das Schreiben wo drauf hingewiesen wird, dass das vermitteln von Glücksspiel verboten ist.

Genauso das selbe was für KK-Institute verwendet wird, nur ohne den Vermerk zum Müncher Urteil.

Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #4 am: 11 Februar 2019, 11:49:26 »
Naja, du kannst das sicherlich an beide schicken allerdings denke ich nicht das da auch eine Rückmeldung kommen wird.

Nach meinen Stand der Dinge soll man das Verfahren in München abwarten....

Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #5 am: 11 Februar 2019, 11:52:15 »
Ich glaube auch nicht das es etwas bringt.

Deswegen meine Frage ob jemand damit schon Erfahrung hat.

Ich kann leider nichts zu dem Verfahren in München finden. Warum dauert das solange und warum gibt es keine nähere Informationen darüber?

Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #6 am: 11 Februar 2019, 11:53:15 »
Na weil es noch nichts zu berichten gibt da die Verfahren laufen.

Das kann sicherlich noch ein paar Monate mehr dauern bis sich da mal was tut

Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #7 am: 11 Februar 2019, 12:02:28 »
Aber rein logisch gesehen kann Klarna/ Sofort ja nicht auf dein Konto zu greifen und Überweisungen oder Rückbuchungen tätigen.

Klar, wenn du Ihnen ein Lastschriftmandat erteilst,können Sie von deinen Konto abbuchen.

Deswegen verstehe ich nicht warum Klarna/ Sofort verklagt wird.
Die letzte Überprüfung der Zahlung verbleibt bei der Bank und nur diese kann dir dein Geld zurückbuchen, oder sehe ich das falsch?

Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #8 am: 11 Februar 2019, 13:02:09 »
Zitat
Deswegen verstehe ich nicht warum Klarna/ Sofort verklagt wird.

„(1) Öffentliche Glücksspiele dürfen nur mit Erlaubnis der zuständigen Behörde des jeweiligen Landes veranstaltet oder vermittelt werden. Das Veranstalten und das Vermitteln ohne diese Erlaubnis (unerlaubtes Glücksspiel) sowie die Mitwirkung an Zahlungen im Zusammenhang mit unerlaubtem Glücksspiel sind verboten.“ (§ 4 Abs. 1 GlüStV)

Weil die eben mitwirken in dem die den Dienst anbieten und was anderes ist auch nicht wirklich vorstellbar. Dennoch kenne ich den Inhalt der Klage nicht, kann mir nur denken das es darauf hinauslaufen wird.

Ach, gibt es das Musteranschreiben auch in der Sprache Englisch?


« Letzte Änderung: 11 Februar 2019, 13:20:11 von Born4Nothing »

Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #9 am: 11 Februar 2019, 13:22:08 »
Ich glaube wir reden aneinander vorbei.

Klarna hat zwar vermittelt, aber die können dir kein Geld wieder geben/ zurück holen.
Man hat ja kein Guthaben auf Klarna wie bei PP, Skrill etc.
Klarna ist nur der "erweiterte Arm" der Bank.

Erst durch das eingeben deiner Bankdaten und der zugehörigen TAN/ Pin deiner Bank ist die Überweisung zustande gekommen.

Klarna hätte natürlich die Transaktion schon von Anfang an  unterbinden müssen und es erst garnicht dazu kommen lassen dürfen, das man seine Bankdaten eingeben kann.
Dennoch bin ich der Meinung, dass die zuständige Bank hier die Zahlung freigegeben hat und damit in Regress gesetzt werden muss.

Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #10 am: 11 Februar 2019, 13:23:23 »

Ach, gibt es das Musteranschreiben auch in der Sprache Englisch?


Habe ich noch nicht gesehen.
Willst du es nach Schweden schicken?  ;D

Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #11 am: 11 Februar 2019, 13:26:14 »
Eben genau deswegen weil die vermittelt haben und das ist eben verboten!

Und ja, hätte unterbinden müssen! Die Verdienen Geld damit, 1% pro Transaktion bei Waren und bei Glückspiel wohl noch mehr aber genau weiß ich es nicht.

Wer hier in Regress genommen werden wird, wenn überhaupt, darauf läuft die Klage ja raus.

Jup -->SCHWEDEN - denkst ja gut mit. Will Trustly nerven^^ Wobei Trustly nichts anderes mach als Klarna/Sofort und wird genauso sinnlos sein aber fragen kostet ja nichts^^
« Letzte Änderung: 11 Februar 2019, 13:30:28 von Born4Nothing »

Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #12 am: 11 Februar 2019, 13:35:48 »
Also so steht es bei mir auf dem Kontoauszug.
Somit muss es für Klarna als auch für die Bank ersichtlich gewesen sein wo das Geld hin geht.

Ich bin wirklich gespannt, wie die Klage in München ausgeht.


*

Offline Olli

  • *****
  • 2.186
Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #13 am: 11 Februar 2019, 13:38:22 »
Hi!

Aus meiner Laiensicht kann es hier nicht um Rückbuchungen gehen, sondern um Schadensersatz.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Musterschreiben von Lenne bei Klarnaeinzahlungen
« Antwort #14 am: 11 Februar 2019, 13:42:05 »
Viel schlimmer ist aber die Tatsache das es eigentlich nur 2 Banken sind auf die das Geld überwiesen wird

FIDOR bei Trustly
Deutsche Handelsbank bei Sofort

Wenn die Zahlung demnach nach Deutschland geht sollte man doch Klarna/Sofort umgehen können die Deutsche Banken involviert sind.

@Olli

das wäre auch eine Möglichkeit...

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums