Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Online Casinos und PayPal

  • 2 Antworten
  • 246 Aufrufe
Online Casinos und PayPal
« am: 14 Februar 2019, 19:20:21 »
Hallo zusammen,

Habe hier jetzt schon viel gelesen aber mit jedem Beitrag werde ich noch verwirrter.

Ich hatte letztes Jahr extreme Probleme mit der Spielsucht und bin nun mit über 20.000 Euro verschuldet. Ich habe beim Anbieter Boombang Casino sehr viel Geld verspielt und über PayPal gezahlt. Schulden bei PayPal habe ich nicht nur einen Kredit bei der Bank den ich nur aufgenommen habe um weiter Zocken zu können.

Durch Zufall habe ich irgendwo gelesen, dass man da eventuell etwas zurück holen kann.

Ich lese nun immer von Leuten, die ihre PayPal Rechnung nicht zahlen können. Aber was ist denn wenn da schon alle bezahlt ist? Besteht immer noch die Möglichkeit etwas zurückzubekommen? Und was mir ganz wichtig ist, ich möchte nicht in den Streit mit meiner Bank treten. Bei PayPal wäre es mir egal wenn die mich kündigen aber mein Konto bei der Sparkasse möchte ich behalten und dort auch keine Diskussion vom Zaun brechen, da ich auf dem Land lebe und die Mitarbeiter der Bank bekannte meiner Familie sind und ich da niemand einweihen möchte.

Danke schön mal für eure Hilfe

Re: Online Casinos und PayPal
« Antwort #1 am: 14 Februar 2019, 19:27:24 »
Hallo Teidan,

grundsätzlich gibt es da natürlich Möglichkeiten aber das Gespräch mit der Bank kannst Du dabei nicht verhindern.
Ich kann Dich verstehen da auch ich ländlich wohne und in der Bank jeden persönlich kenne aber das war mir egal. Es ging um mein Geld und der Berater darf nix plaudern....

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.312
Re: Online Casinos und PayPal
« Antwort #2 am: 15 Februar 2019, 06:44:20 »
Guten Morgen!

Zitat
und die Mitarbeiter der Bank bekannte meiner Familie sind und ich da niemand einweihen möchte.

Du möchtest Dich waschen, aber dabei auch nicht nass werden, nicht wahr?

So funktioniert das nicht ...

Deine primäre Frage sollte, so sehr ich das CB auch befürworte, nicht lauten wie Du das Geld zurück holst, sondern wie Du dauerhaft abstinent leben kannst.

Das geht nun mal nur mit absoluter Aufrichtigkeit nach Innen und nach Aussen.

Dir ist bewusst, dass Dich nicht nur die Scham vor der Offenbarung davon ab hält ehrlich zu sein, sondern auch die Aussicht auf das nächste Spiel (eventuell auch unterbewusst) ?

Was würde denn passieren in Deiner Vorstellung, wenn es heraus käme?

20.000 € Schulden bedeuten zwangsläufig, dass Du im Laufe der Zeit weitaus mehr in das Spielen gesteckt hast.
Das Geld wird Dich nicht schmerzen, weil wir im Spiel den Bezug zum gesetzlichen Zahlungsmittel verloren haben.
Doch was ist mit den Einschränkungen, weil Du nun verschuldet bist?
Was ist mit den Lügen, dies nun zu vertuschen?
Wie sehr belastet es Dich diese Fassade aufrecht zu erhalten?

Bist Du damit glücklich und zufrieden?
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums