Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Sofortüberweisung

  • 43 Antworten
  • 2001 Aufrufe
Sofortüberweisung
« am: 19 Februar 2019, 08:15:20 »
Hallo zusammen, ich weiß das Thema wurde schon vielfach diskutiert.

Was ich aktuell immer noch nicht genau nachvollziehen kann ist die Problematik das PayPal ohne Probleme auf Geld verzichtet die  Banken sich aber konsequent querstellen und scheinbar damit auch noch durchkommen. Warum ist es nicht möglich für illegale Transaktionen die Bank haftbar zu machen. Diese Zahlungen dürfen niemals zustande kommen. Eigentlich ist die Gesetzeslage doch klar illegales Glücksspiel ist im Internet verboten. Es dürfen keine Zahlungen diesbezüglich gefördert werden. Was können wir hier zusammen erreichen? Gab es jemals einen Erfolg bei Sofortüberweisung?

Ach ja und bitte falls es möglich ist postet doch alles bezüglich Sofortüberweisung hier rein. Es sind einfach der Übersicht und somit ersparen wir uns auch mehrfach dieselben Fragen und Antworten...

Habt alle einen schönen Tag...

Re: Sofortüberweisung
« Antwort #1 am: 19 Februar 2019, 08:46:20 »
Weiterhin würde mich brennend interessieren wie lang denn die Verjährungsfristen bei sofortüberweisungen sind. Sprechen wir hier von 3 Jahren?

Re: Sofortüberweisung
« Antwort #2 am: 19 Februar 2019, 08:50:31 »
Die Klagen laufen und es gibt noch nichts was man hierzu auch nur Ansatzweise sagen kann. Solange kein Urteil vorhanden ist kann man nur abwarten, dies steht schon zig mal hier im Forum auch was die 3 Jahre anbelangt.

Re: Sofortüberweisung
« Antwort #3 am: 19 Februar 2019, 11:44:16 »
@Melanie2018

Wie waren deine Worte?

Umgefähr so: „lese dich ein, es gibt genüg Beiträge hier im Forum. Mann muss nicht ständig einen neuen Thread eröffnen“ 😉

Re: Sofortüberweisung
« Antwort #4 am: 19 Februar 2019, 16:47:23 »
Die Klagen laufen und es gibt noch nichts was man hierzu auch nur Ansatzweise sagen kann. Solange kein Urteil vorhanden ist kann man nur abwarten, dies steht schon zig mal hier im Forum auch was die 3 Jahre anbelangt.

auch bei Sofortüberweisungen gibt es Klagen?

Re: Sofortüberweisung
« Antwort #5 am: 19 Februar 2019, 17:02:15 »
Torsten es ging damals um pay Pal und ich denke da kann mittlerweile jeder 10 Jährige sein Geld zurückholen.

Meine frage geht in richtung sofort.

Ich will einfach nicht verstehen warum die Banken uns das Geld nicht erstatten. Die Gesetzeslage ist eindeutig!

Und das die Zahlungen überhaupt noch ausgeführt werden.

Deutschland..da fehlen mit die worte

Re: Sofortüberweisung
« Antwort #6 am: 19 Februar 2019, 17:12:14 »
Auf das warum wirst du keine Antwort finden/ bekommen. Ist halt einfach so🤷🏻‍♂️

Du kannst die Bank anzeigen wegen der Vermittlung von Illegalen Glücksspiel, wiederum werden die dich darauf hinweisen, dass illegales Spielen verboten ist.

Schlussendlich ist es einfach der Unterschied, das Paypal per Lastschrift einzieht und du per Sofortüberweisung die Transaktion authorisierst hast.


Re: Sofortüberweisung
« Antwort #7 am: 19 Februar 2019, 17:27:24 »
Mhhh autorisierung hin oder her..

Der Zahlungsverkehr dürfte meiner Meinung nach nicht stattfinden. Außerdem ist die Sache doch klar PayPal kann das Geld nicht eintreiben und genauso wenig darf die Bank die Zahlung ausführen. Was ist denn wenn es bald rechtskräftige Urteile bezüglich der Sofortüberweisung gibt. Müsste ich dann diesbezüglich klagen? Oder wie verhält sich das? Ist das dann ähnlich wie bei Paypal dass man dann mit den entsprechenden Paragraphen und den entsprechenden Gerichtsurteilen begründet und das Geld zurück wurde?


Re: Sofortüberweisung
« Antwort #8 am: 19 Februar 2019, 17:39:30 »
Das Problem bei Sofortüberweisung ist auch, dass es nicht nachweisbar ist ob sie von einem Zusammenhang mit OCs wissen konnten. Im Gegensatz zu beispielsweise der LBB die ja Dank MCC bereits auf den Deckel bekommen hat.

Re: Sofortüberweisung
« Antwort #9 am: 19 Februar 2019, 17:45:12 »
Ganz ehrlich ich gehe stark davon aus dass die Banken ganz genau Bescheid wissen was legal und illegal ist. Schließlich werden hier tagtäglich Unsummen von Geldern von A nach B transferiert. Da kann mir keiner sagen dass die Banken gerade heutzutage nicht Bescheid wissen. Zumal es durch die Medien ja ziemlich publik gemacht wird.

Ich will da jetzt bei der Sparkasse auch keinen Stress machen zumal ich irgendwann auch noch eine Wohnung bzw ein Haus finanzieren möchte. Wäre mir sehr unrecht wenn da was mit illegalem Glücksspiel ans Tageslicht käme. Aber was soll ich denn machen? Soll ich jetzt einfach abwarten??

 Geduld war noch nie meine Stärke :-(

Re: Sofortüberweisung
« Antwort #10 am: 19 Februar 2019, 17:49:05 »
Ich würde abwarten. Ich könnte ebenfalls in der Combo Sofortüberweisung und Sparkasse einiges zurückholen.

Wenn diesbezüglich aber Verfahren laufen, dann ist es sinnvoller den Ausgang abzuwarten. Sonst setzt man ggf. viel Geld und Zeit in den Sand, wenn dann die Verfahren vor dem eigenen schon abgeschmettert werden.

Re: Sofortüberweisung
« Antwort #11 am: 19 Februar 2019, 17:56:02 »
Wenn Bank x wegen einer Illegalen Sofortüberweisung angeklagt und verurteilt wird, heißt das nicht, dass dieses Urteil auch für Bank y zählt. (das Münchner Urteil wird auch nicht von jeder Bank akzeptiert)

Ich glaube nicht das wir da jemals wieder Geld sehen werden.

Re: Sofortüberweisung
« Antwort #12 am: 19 Februar 2019, 20:19:43 »
@torsten Warum zählt das Urteil dann nicht für jede Bank??das verstehe ich nicht.

Unterm Strich werden doch alle Banken gleich behandelt.

Mit dem Münchner Urteil meinst du pay Pal bzw. Die 13 Monate zurückbuchen.

Aber jetzt mal ganz ehrlich wenn es uns 13 mlbste pay mal geht und die Bank soch weigert dann würde ich zum Anwalt gehen.

Gesetz ist gesetz..dann muss halt der Anwalt her.

Das die Frau Müller von der Sparkasse die 13 Monate nicht auf Zuruf zurückholt leuchtet mir ein. Aber mit nem Anwalt sollte das doch locker möglich sein

Re: Sofortüberweisung
« Antwort #13 am: 19 Februar 2019, 20:52:24 »
https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3448.0

Das Urteil bezieht sich auf Kreditkarte der LBB.

Wenn du jetzt KK Schulden bei der ING hast, heißt das nicht, dass die ING dir auch die Schulden der KK erlässt.

Bei Sofortüberweisung ist es ähnlich. Jeder Bank hat andere Prüfverfahren und werden sich versuchen heraus zu reden.

Solange nicht eine eine klare Regelung für alle Banken gibt, wird es schwierig Geld zurück bekommen. Das einzigste was klar ist, dass das vermitteln von Glücksspieltransaktionen illegal ist.

Solange da nichts von der Politik kommt, wird es in den Angelegenheiten sehr langsam vorwärts gehen...

Re: Sofortüberweisung
« Antwort #14 am: 19 Februar 2019, 21:15:09 »
Okay okay..

Jetzt mal ganz blöd gefragt - REINE THEORIE-

Heißt das ich könnte bei der LBB Kreditkartenschulden aus illegalem Glücksspiel widersprechen? Also vom Giro zurückbuchen und wenn was kommt auf das Urteil verweisen?

Das wäre ja fast ein Freifahrtschein...

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums