Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Mit Vollgas aus der Disziplin

  • 8 Antworten
  • 444 Aufrufe
Mit Vollgas aus der Disziplin
« am: 22 Februar 2019, 20:14:09 »
Hallo, meine Name ist Stef. Ich bin 37 Jahre alt, verheiratet, werdender Vater, habe einen tollen Job- UND ich bin süchtig nach Sportwetten.
Ich spiele seit circa 2006 online. Wenn es früher nur Turniere und besondere Veranstaltungen waren habe ich mich in den letzten 2 Jahren richtig rein geritten. Alleine in 2018 habe ich circa 22 Tsd Euro verspielt.

Wenn ich früher sehr diszipliniert Fussball tippte, damit auch Geld verdiente-Habe ich in 2018 so ziemlich alles verballert. 5000 € Schulden auf der Kreditkarte und alle Ersparnisse weg. Meiner Frau habe ich es nicht erzählt, ich möchte nicht das es sich auf unser ungeborenes auswirkt.

Ich habe mich am 29.12. meinem Vater offenbart. Eigentlich wollte ich das gar nicht,  aber mir ging es so mies das er es gemerkt hat. Er hat ganz anders reagiert als ich dachte- er sagte wirklich zu mir es sei nur Geld und hat mir die Kreditkartenschulden vorgestreckt.  Dieser Moment hat mich so beschämt das ich seit diesem Tag das rauchen und das spielen eingestellt habe.
Ich will beides nicht mehr, mir geht es so gut seitdem ich beides aufgegeben habe. Die Zeit die jetzt wieder für Familie und Job habe... Ich spreche regelmäßig mit meinem Vater darüber, das tut gut. Ich wollte meiner Frau alles sagen wenn unser Kind geboren ist, ich finde sie sollte die Chance haben zu wählen ob sie sich das antut.
Allerdings rät mein Vater mir ab, er sagt das dies immer ein Spannungspunkt in unserer Beziehung sein wird und ich es lieber alleine machen soll. Was ich nun mache weiß ich ehrlich gesagt nicht.

*

Offline taro

  • *****
  • 508
Re: Mit Vollgas aus der Disziplin
« Antwort #1 am: 22 Februar 2019, 21:40:37 »
Moin Stef,

herzlich Willkommen!

Papa werden ist ganz schön aufregend. Was genau auf Dich zukommt wird sich ja erst zeigen,  auf jeden Fall ändern sich die grundlegend.
Grundsätzlich ist Ehrlichkeit die Grundlage für jede Beziehung.  Du hast Eure Ersparnisse und noch etwas mehr verspielt.  Das in einem Moment,  wo deine Frau sich Finanziell auf Dich verlassen muss.  Das offen legen könnte Auswirkungen auf das Ungeborene haben.

Puh

Ich kann Dir nicht raten,  das "auffliegen" wäre jedoch vermutlich noch um einiges heftiger.

Spielsucht ist eine Krankheit, Deine Entwicklung ist ganz typisch, nach einer Spielpause kommt oft der Gedanke och ich kann ja wieder so wie früher. Das kannst Du aktuell hier nachlesen. Kurz, die Krankheit ist tückisch und eine anhaltende Bedrohung für Deine Familie. Es bleibt nur kraftvoll etwas für die Genesung zu tun, wie z.b. Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und Therapie. Deiner Frau solltest Du die Wahl lassen, ob Sie den Weg mit Dir gehen möchte oder nicht.

Ich wünsche Dir viel Weisheit...

Taro
<editiert wegen wiederholter Provokation; Olli>

Re: Mit Vollgas aus der Disziplin
« Antwort #2 am: 23 Februar 2019, 12:43:48 »
Hallo Taro,  danke für deinen Post. Wie gesagt ich weiß es ehrlich noch nicht. Zum einen möchte ich die Schwangerschaft nicht gefährden und zum anderen möchte ich natürlich auch gewisse "Erfolge" vorweisen. Eben dann erspartes Geld.... meine Frau weiß das ich spielte, nur eben nicht in dem Umfang. Sie weiß das ich das spielen und rauchen eingestellt habe. Ich hab noch ein paar Wochen bis ich es entscheide. Solange muss tatsächlich auch der Weg in etwaige Beratungsstellen und SHGs etc. warten - denn die Abwesenheit könnte ich nicht erklären. Jedenfalls nicht ohne erneut zu lügen, und das möchte ich nicht mehr. Auch wenn schweigen tatsächlich dazu gehört bilde ich mir ein das dies auch immer noch ein Schutz ist.

Re: Mit Vollgas aus der Disziplin
« Antwort #3 am: 23 Februar 2019, 12:58:05 »
Einfach abwarten und nichts tun ist meiner Meinung nach der falsche Weg.

Klar ist es hart sich zu offenbaren aber du lügst weiterhin deine Frau an und das Tag für Tag...

Zitat
wollte meiner Frau alles sagen wenn unser Kind geboren ist, ich finde sie sollte die Chance haben zu wählen ob sie sich das antut.

Na was glaubst du was einfacher ist. Gestresste Eltern wenn das Kind schreit und sich dann auch noch mit der Materie beschäftigen oder jetzt die Karten auf den Tisch zu legen wo noch kein "Schreihals" einem den Schlaf und Nerv raubt!?

Einen perfekten Zeitpunkt den du dir wünschst gibt es nicht.
« Letzte Änderung: 23 Februar 2019, 13:01:59 von Born4Nothing »

Re: Mit Vollgas aus der Disziplin
« Antwort #4 am: 23 Februar 2019, 13:12:26 »
Sicher wird es keinen perfekten Zeitpunkt geben, den gibt es ja bekanntlich nie.
Nur jetzt werde ich es definitiv nicht machen, wir haben zu lange zu stark für diese SS gekämpft. Ich bin jetzt fast 2 Monate spielfrei. Ich schaue tatsächlich nicht mal mehr Fussball. Es interessiert mich nicht mehr. Ich denke ans spielen, jedoch nicht wie schön es war und daran es wieder zu tun- sondern wie dumm ich einfach nur war... Ich weiß das diese abwartende Haltung ein Spiel mit dem Feuer ist, aber es muss so erst mal funktionieren.

*

Offline taro

  • *****
  • 508
Re: Mit Vollgas aus der Disziplin
« Antwort #5 am: 23 Februar 2019, 13:25:15 »
Das FAGS bietet auch eine Telefonberatung an. Mit dem Spiel mit dem Feuer spielst Du schon wieder mit der Zukunft Deiner Familie ohne wissen Deiner Frau.

Deine Situation ist nicht einfach, nichts tun und abwarten und Dogmen wie ich werde definitiv nicht.... helfen nicht weiter und Enden schlimmsten Falls in der Katastrophe.

Alles bis jetzt läst sich noch heilen, da muss nach dem nächsten Schritt nicht mehr so sein.

Taro
<editiert wegen wiederholter Provokation; Olli>

Re: Mit Vollgas aus der Disziplin
« Antwort #6 am: 23 Februar 2019, 13:28:36 »
Es muss funktionieren!?

Wenn man etwas erzwingen muss dann kann dies nur kontraproduktiv sein und löst bzw. hilft nicht im Geringsten denn ich sehe viel mehr die Gefahr darin begründet, dass du nach der Geburt, wenn der Stress und die Streitereien Zuviel werden (ja das passiert nach der Geburt!) wieder in alte Verhaltensmuster verfällst und damit wäre dann niemanden geholfen und alles geht dann den Bach runter.

Kann hier Taro nur zustimmen.
« Letzte Änderung: 23 Februar 2019, 13:35:45 von Born4Nothing »

*

Online Olli

  • *****
  • 2.544
Re: Mit Vollgas aus der Disziplin
« Antwort #7 am: 23 Februar 2019, 14:43:08 »
Hi Stef!

Auch ich würde nicht warten mit der Offenbarung.
Der nächste Schritt wäre in eine SHG und/oder Beratungsstelle zu gehen.
Viele viele Spieler machen leider nichts um zu genesen.
Die Gründe sind vielfältig und mit ein wenig Abstand allesamt Ausreden.
Doch leider verändert sich nichts, wenn der Spieler selbst nichts verändert.
Wenn er aber vorher schon gewusst hätte, was zu tun ist, wäre er gar nicht erst in die Sucht gerutscht.
Also braucht er Input von aussen.
Bekommt er die nicht - fordert er sie nicht ein, dann ist der Rückfall vorprogrammiert und die Schäden finanzieller und emotionaler Natur sind umso umfangreicher.
Dich jetzt zu offenbaren und Dir umgehend Hilfe zu gönnen, wäre Deiner Frau sicherlich lieber als ein lügender, vertrauenzerstörender Partner.
Du kannst ja nun auch schon mal immerhin mit einer ordentlichen spielfreien Zeit aufwarten.
Auch hier im Forum suchst Du Gesprächspartner mit denen Du Erfahrungen tauschen möchtest.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Mit Vollgas aus der Disziplin
« Antwort #8 am: 20 April 2019, 20:50:11 »
Hallo, mal wieder neues von mir. Bzw. viele Neuigkeiten gibt es nicht. Ich bin jetzt ganz genau 113 Tage spielfrei und rauchfrei. Auf der Arbeit läuft es prima, ich fühle mich wohl und bin absolut leistungsfähig. Ich bekomme eine richtig fette Prämie, habe in den letzten Monaten sehr viel Geld sparen können. Mit meiner Frau läuft es riesig gut, bald werden wir zu dritt sein. Ich freu mich so. Ich habe sozusagen mein Leben zurück. Bescheid weiß weiterhin nur mein Vater. Und wenn ich ehrlich bin, wenn ich hier im Forum aktuell so lese, ich weiß es immer noch nicht...

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums