Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Alles verspielt. Kein Ausweg

  • 47 Antworten
  • 1304 Aufrufe
*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.881
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #15 am: 12 März 2019, 07:57:15 »
Ok verstehe. Und warum beleidigst und pöbelst du uns an?

*

Offline Skip

  • ****
  • 150
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #16 am: 12 März 2019, 08:14:25 »
Hi,

nun, ich bin auch nicht 'typisch' hier im Forum, du scheinst gerne zu provozieren, hm. Ich hör da auch irgendwie so die Einstellung raus, 'Spielschulden sind Ehrenschulden'. Hat ja auch etwas, quasi zu dem stehen, was mann sich eingebrockt hat. Hm, aber ich denke halt, dass das etwas kindlich, trotziges hat. Wenn man reifer wird, was mir Olli so gut erklärt hat, will man nicht mehr ständig auf Risiko aus sein. Bitte nicht denken, dass ich dich jetzt beleidigen will und dir eine 'kindliche' Einstellung vorwerfen. Ich schreibe, was mir in den Sinn kommt.

Ilona erlebe ich als sehr hilfsbereite, angenehme Person, die wirklich jedem auch entgegenkommt. Natürlich klingt sie manchmal ein bisschen streng, aber so viel ich verstanden habe, widmet sie uns Hilfesuchenden sehr viel ihrer freien Zeit. Ich für meinen Teil finde das echt toll.

Sagmal, Mr. Wettpate, hast du etwas im Leben, für das du Geld ansparen möchtest, das mehr wert ist, als der Kick und Reiz durchs Spielen? Etwas, dass es wert ist, das Spielen sein zu lassen bzw. in geordnete Bahnen zu lenken?

lg und guten Morgen!

*

Offline Skip

  • ****
  • 150
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #17 am: 12 März 2019, 08:25:10 »
CB Geier, lol, ich komm erst dazu, deine Beiträge nach und nach zu lesen, Mr. Wettpate.

Na, da haben sich halt viele, wie du es nennst, naive Wett/Glücksspieljungfrauen gefunden, die das mit dem Spielen nicht so locker sehen, sondern in diverse Fallen getappt sind. Werbung, verlockende Angebote, Internetseiten, die nicht nach Werbeseiten aussehen, aber solche sind, verwirrende Gesetzeslagen, usw.

Du gehst sehr von dir aus. Du bist eben ein eigener Typ, wie würdest du dich beschreiben, wo du schon so ein sprachliches Talent hast? Die CB Geier, da gehör ich wohl dazu, wir haben eine Schwachstelle gefunden bei den Banditen, die uns verleitet haben und ja, jetzt kreisen wir hoch über denen, begleitet von Anwaltsraben, und hoffen auf ein bisschen Reward... Was ist dein Problem damit? Die Natur ist vielfältig und es ist auch für Geier Platz... Oder man bleibt eben der Gaul der Banditen oder deren Packesel...

So, hoffe du musstest ein wenig grinsen beim Lesen und bist nicht etwa wütend geworden. Ich wollte die Diskussion hier ein bisschen auflockern!


*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.881
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #18 am: 12 März 2019, 08:45:19 »
Ich werde dir nicht erläutern, was an faschistisch und anderen Zuschreibungen beleidigend ist. Ich erwarte von dir, dass du bis 12 Uhr deine Beiträge komplett bearbeitest und einen höflichen Ton wählst. Gelingt dir das nicht, lösch bitte deinen Account und sämtliche Beiträge.
Ich würde nicht anders verfahren, wenn ich Besuch zuhause habe, der beleidigend wird. Unser Forum ist nun mal kein Raum, in dem man unfreundlich und beleidigend miteinander umgeht. Das sollte man wissen, bevor man hier schreibt.
Ilona

*

Offline Skip

  • ****
  • 150
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #19 am: 12 März 2019, 09:05:56 »
Lieber Mr. Wettpate, ja danke für das 'außergewöhnlich', haha, ich nehms mal als Kompliment... Irgendwie finde ich dich durchaus erfrischend (und sympathisch), obwohl ich den orginal TE Beitrag und deinen Konter noch gar nicht gelesen habe. Ich fände es schade, wenn du es dir quasi mit der Dame des Hauses Ilona verscherzen würdest, weil dann gibts keine Beiträge von dir mehr.

Schaumal, das Leben setzt uns alle in ganz unterschiedliche Situationen - ich hab auch keinen 'Papi' mehr, der alles richten könnte. Ich bin Mitte 30 und mein Vater ist leider schon verstorben, was ein herber Schlag für mich war...
Fühlst du dich ein bisschen einsam und alleine gelassen? Vielleicht ist die, naja, sagen wir mal 'mütterliche' Strenge von Ilona gut für dich und du lechzt nach Ollis väterlicher Ruhe und Reife?

Hoffe du kannst diese Pseudohausfrauenpsychologische Interpretation auch einstecken, ohne dich angegriffen zu fühlen... :) ich schreib halt wie Tal einfach frei von der Seele.

Wünsche dir einen trotz herber Spielnacht scheinbar angenehmen Tag!

glg Skip

*

Offline Skip

  • ****
  • 150
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #20 am: 12 März 2019, 09:51:32 »
Herr Wettpate,

wenn man den ganzen Thread liest, dann könnte man sich um den noch recht jung wirkenden userxy sorgen, der hier sehr offen von seinen Erfahrungen berichtet und sich dadurch verletzlich macht. Eine 'naiv wirkende' Verletlichkeit, die du in deinen Beiträgen just 'entdeckt' hast und ihn quasi etwas rüde direkt darauf hingewiesen hast, dass er 'seine Probleme auf Papi abwälzt' anstatt seine Probleme wie - klischeemässig ausgedrückt - wie ein Mann zu lösen, also alleine und selbständig.

Ich persönlich spüre die überwältigende Liebe seines Vaters aus den Zeilen von userxy heraus und auch die leise Bewunderung für seinen Vater, der alleine aus dem Suchtverhalten ausgestiegen ist und nun auch noch so vorurteilsfrei seinem Sohn hilft. Lieber userxy, wenn du mitliest: eine große Hochachtung vor deinem Vater!! Nun fand ich aber die Beiträge von Olli, Balduin, etc. auch sehr augenöffnend. Was du letztendlich etwas sarkastisch und ungehobelt zusammengefasst hast, lieber Wettpate, ist ja, dass der Vater, indem er davon ausgeht, dass sein Sohn aus dem gleichen Holz geschnitzt ist, wie er selbst, den Sohn, userxy, in seinem Suchtverhalten eigentlich subtil unterstützt... Und dass das gefährlich ist und schlecht ausgehen könnte. Deshalb soll sich userxy besser selbst um den Ausstieg und die Schulden bemühen...

So verstehe ich den Thread hier?

*

Offline taro

  • *****
  • 431
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #21 am: 12 März 2019, 10:10:55 »
Moin Wettpate,

zweifelsfrei hast Du einiges an Erfahrung was die Spielsucht betrifft. Ich denke in weiten Teilen stimmen wir was den Part betrifft überein.
Faschist ist jedoch eine Bezeichnung die Eng mit der Judenverfolgung und Vernichtung verknüpft ist. Die Meinungsfreiheit wird hier eingeschränkt, das ist richtig, damit ist aber auch Schluss. Eine Vernichtungsmaschienerie wird nicht in Gang gesetzt, darum ist die Bezeichnung eine Beleidigung.

Wie Du richtig gesagt hast gibt es hier ein Forum in dem es einigen Traffic gibt. Das ist natürlich Ilonas Leistung. Vielleicht gehört das erstellen eines Echoraums dazu.
Wer wissen will warum PayPal sich von einen Schreiben eines Anwalts nicht beeindrucken läst kann das unter paypalsucks in 5 Minuten nachlesen. Chargeback ist bei Frage einen Anwalt seit 2002 Thema. Dort kann ich auch die hier nicht gewünschte Gegenmeinung nachlesen. Dort kann ich auch erfahren warum es bei Kreditkarten und bei Sofortüberweisung sich noch mal anders verhält.
Wer sich die Mühe nicht macht, will es nicht wissen, weil er sich als Opfer sehen will.
Das es jetzt hier einen Bereich gibt, wo man sich über die Spielsucht in der Tiefe unterhalten kann ist dann natürlich auch Ilona zuzuschreiben. Ich hatte vor Jahren versucht mit Thora ein Forum aufzubauen, unser Fehler war, das wir "Störer" eben nicht rausgekickt haben.

Taro
#niemehrcdu
#artikel13

*

Offline Skip

  • ****
  • 150
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #22 am: 12 März 2019, 10:22:44 »
"Wer zockt, muss auch verlieren können" - dem stelle ich gegenüber:

"wer einen rechtlichen Graubereich für seine Zwecke gezielt ausnutzt, muss auch mit entsprechenden Konsequenzen rechnen und bereit sein, diese - auch finanziell - zu tragen" - richtet sich gegen Zahlungsdienstleister und halblegal agierende OCs

*

Offline taro

  • *****
  • 431
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #23 am: 12 März 2019, 10:37:39 »
Wirst Du verfolgt? Beim CB weist Du mit recht darauf hin es komplett zu betrachten.
#niemehrcdu
#artikel13

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.336
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #24 am: 12 März 2019, 10:42:49 »
Hi Wettpate!

OK ... dann mal danke für das Lob :) - hatte es tatsächlich nicht als solches erkannt.
Gut dass wir darüber geredet haben.

Zitat
Möchtest wahrscheinlich hören: Bin so schlecht drauf weil ich kaum geschlafen habe da ich gestern Abend alles verzockt habe...

Aber nein - ich möchte gerne die Wahrheit lesen - egal, was es ist.

Ja - mit dem Stichwort rounders lässt Du einen kleinen Blick in Deine Seele zu - vielen Dank.

Was fällt mir dazu spontan ein:
Alleinstellungsmerkmal
Freundschaft
Können
Nach der Niederlage folgt der Erfolg.
Happy End

Der Film - der Protagonist - ist aber Fiktion.

Solltest Du dem nacheifern - fehlt Dir schon mal das Alleinstellungsmerkmal - wir Spieler leben ja permanent in einer Scheinwelt, so lange wir spielen.
Der Erfolg bleibt auch aus - dann würde es Dich wohl nicht kümmern, was hier im Forum abgeht.
Suchst Du dafür vielleicht Stellvertreter?
Und bist Du im Gegenzug auf die wiederum sauer? Und auf all diejenigen, die dabei unterstützen?
Können - hey - Du hast was auf dem Kasten - keine Frage. Doch was hast Du daraus bisher gemacht?

Ach ... ich sinniere nur - kümmere Dich nicht drum ...
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Skip

  • ****
  • 150
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #25 am: 12 März 2019, 10:49:12 »
Wettpate, ich verstehe deine Argumentation, kann dir aber ehrlich sagen, dass ich, seit ich gegen Jahresende durch den Schock der Illegalität und der Einsicht in meine tatsächlichen Umsatzzahlen schlagartig 'nüchtern' geworden bin, auch einen möglichen Gewinn freiwillig zurück gegeben hätte. Es hat sich einfach so 'schmutzig' angefühlt in dieser bestenfalls halblegalen Partie mitgewirkt zu haben.

Das Geld war ohnehin nicht das Ziel, als ich gut 3 k € im Plus war, wollte ich den Gewinn nicht ausgeben. Es fühlte sich nicht danach an, dass es 'mein' Geld war. Ich wollte es eigentlich verschenken, an Familienmitglieder, die es gut hätten brauchen können.

Deshalb finde ich die Möglichkeit, die Einsätze zurückzubekommen, fair. Bei dem gesetzlich erlaubten OC in AT denke ich gar nicht an Rückforderung. Auch da habe ich einmal einen etwas höheren Betrag versemmelt, einige hundert Euro. Aber da käme ich gar nicht auf den Gedanken, das rückzufordern. Und wie gesagt, da fühlte es sich nicht schmutzig/ausnutzerisch an. Es gibt keinen Automatikmodus, keine Möglichkeit schneller zu spielen. Ja, man kann auch mit hohen Einsätzen spielen, muss aber selbstständig seine Limits hochsetzen und drei Tage warten. Es wirkt also wesentlich seriöser und meiner Einschätzung nach ist es darum sehr viel schwerer, in eine Spielsucht zu schlittern.

Ich habe übrigens gerade auf einer dem Glücksspiel zugewandten Seite einen sehr interessanten und informativen Beitrag über die Unterschiede des Spielverhaltens von Männern und Frauen gelesen. Frauen rutschen scheinbar schneller und stärker in die Sucht, hören aber auch schneller wieder auf. Männer verlassen sich mehr auf Taktik und Strategie und bleiben länger gefangen... Statistisch gesehen. In England allerdings ist das Verhalten bereits ähnlicher, weil da Softwareentwickler gezielt Slots für weibliche Bedürfnisse kreieren. Welche interessanterweise wenig mit Blümchen und rosaroten Kätzchen zu tun haben.

Beste Grüße

*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.881
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #26 am: 12 März 2019, 10:55:44 »
@Wettpate
Ja, du bist gleich raus. Würde ich zuhause auch so machen. Wenn ich Besuch habe, der sich nicht zu benehmn weiß, bitte ich ihn zunächst sein Verhalten zu korrigieren. Macht er einfach so weiter, ist er die längste Zeit mein Gast gewesen. Meine Lebenszeit ist mir einfach zu schade, um sie mit Menschen zu verbringen, denen ich die Grundregeln des Miteinanders erklä#ren muss. Sorry!

*

Offline Skip

  • ****
  • 150
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #27 am: 12 März 2019, 10:56:43 »
Ach ja, die männliche Seele - erst verfeindet wie die Bösen und dann shake hands und Kumpanei... gut, dass es Damen wie Ilona und, verzeiht den Eigenlob, mich und Neues Ich und ... gibt (ich merk mir nicht alle und schau auch nicht immer nach, wer Weiblein und Männlein ist), die vermittelnd in diesen Schlagabtausch eingreifen... So bleibts 'gemütlich' in diesem Forum... dass 'faschistoid' in diesem Forum genutzt wurde, lieber Wettpate, finde ich allerdings auch nicht fein, unsere Geschichte ist weiterhin ein wunder Punkt und solche Verhältnisse werden in Europa ungeachtet der aktuellen Politik hoffentlich nie wieder herrschen...

Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #28 am: 12 März 2019, 10:59:52 »
Und wer auf Cashback zurück greift spielt einfach mit doppeltem Boden. Das Gequatsche mit Grauzone dient nur um sich selbst in die Tasche zu lügen. Man hat eine Dienstleistung genutzt aber will nicht zahlen.. aber wenn man gewinnt will man die Gewinne behalten..

Ich, für meinen Teil will nichts behalten oder mich an irgendwas bereichern! Auch mir war sehr lange nicht klar, dass es eben illegal ist. Hier wird man übelst abgezockt mit dem Unwissen der Spieler die denken das alles sauber ist. Wenn dann noch eine Sucht dazukommt dann ist das alles eben nicht mehr lustig. Es gibt keine Grauzone  bei OC - die sind illegal! Da beißt die Maus auch keinen Faden ab. Der Großteil verliert und das nicht zu knapp. Es gibt kaum jemanden der wirklich gewinnt dabei; nur die OC sind die wo ständig gewinnen!

Es gibt keinen Schutz für Spieler. Einzahlungen sind von Minderjährigen möglich. Es gibt keine Prüfung für Eizahlungen! Erst wenn es an die Auszahlungen geht wird geprüft wie beim Einlass in die JVA.

Auch wurde Werbung im TV geschalten und wie viele haben sich damit locken lassen und sind in den Sog der Spielsucht gerutscht!? 

« Letzte Änderung: 12 März 2019, 11:06:28 von Born4Nothing »

*

Offline taro

  • *****
  • 431
Re: Alles verspielt. Kein Ausweg
« Antwort #29 am: 12 März 2019, 11:09:40 »
Fehlt noch immer die Verfolgung.

Wenn Du so willst ist es ihr Wohnzimmer.

Es ist begründet worden,  Deine Bezeichnung ist eine Beleidigung, wird bei Anzeige strafrechtlich verfolgt.
#niemehrcdu
#artikel13

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums