Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Mein Freund ist spielsüchtig

  • 19 Antworten
  • 570 Aufrufe
Mein Freund ist spielsüchtig
« am: 07 März 2019, 21:30:08 »
Hallo Leute,

ich habe mich gerade hier angemeldet, weil ich gestern erfahren habe, dass mein Freund spielsüchtig ist.
Wir wohnen seit einem Jahr zusammen und ich habe nichts davon gewusst, er hat es vor mir verheimlicht. Seine Mutter hat es mir erzählt und daraufhin hat er mir dann alles erzählt.
Er hat sein gesamtes Geld schon seit Jahren immer in Spielautomaten gesteckt, war bis jetzt immer 2-3 mal die Woche im Casino, aber er hat gesagt er will es lassen, schafft es nur nicht.

Ich habe ihm gesagt, dass es mich nicht stört wenn er spielen geht, solange er nicht sein ganzes Geld da rein steckt, vor allem da er mir mittlerweile auch schon knapp 1000€ schuldet und er sonst auch noch Schulden hat.
Wir haben jetzt ausgemacht, dass ich seine Finanzen verwalte und er jeden Monat nur noch 100€ bekommt zum spielen.
Denkt ihr das ist realistisch, dass er das in geregelte Bahnen bekommt? Oder wäre es vllt besser zu sagen er soll gar nicht mehr spielen gehen? Ich fürchte nur, dass er es dann trotzdem heimlich macht. Eine Therapie will er nicht machen, aber ich habe ihm gesagt wenn es jetzt so nicht klappt will ich, dass er eine macht.

Habt ihr sonst noch irgendwelche Ratschläge für mich? Wie kann ich ihm am besten helfen?

Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #1 am: 07 März 2019, 21:59:36 »
Hallo Meise,
 
ein bisschen komisch ist es schon, dass du die Hilfe suchst und nicht er. Er schafft es nicht aufzuhören, will aber keine Therapie machen? Was will er denn? Ich denke er will weiterspielen. Solange er das will, kannst du ihm nicht helfen. 100 Euro zum spielen ist Unsinn! Er schuldet dir und anderen Geld und will die 100 Euro nicht euch, sondern den Automatenaufstellern geben?
Das ist die Sucht. Ich bin auch Spielsüchtig und erst seit fünf Monaten spielfrei.

Voraussetzung für das stoppen der sucht ist die völlige Abstinenz. Wenn er das nicht schafft hast du einen Leidensweg vor dir. Wir Spieler sind geschickt im tauschen und verheimlichen. Viele lügen, fast alle Verschulden sich, einige begehen Straftaten.

Alles obwohl die meisten von uns auch eine nette Seite haben. Die tritt aber hinter der sucht zurück.

Leihe ihm nie wieder geld zum spielen. Natürlich hast du das auch nicht dafür gemacht, aber letztlich war es genau dafür. Ohne sein spielen hätte er es nämlich nicht gebraucht. Hat er dich da schon getäuscht?

Du musst dich schützen und ihm klar sagen, was du möchtest.

Du kannst ihm aufzeigen welche Hilfsmöglichkeiten es gibt. Er muss den Weg gehen. Und das nicht, weil du es von ihm verlangst, sondern weil er es selbst will.

Frag ihn, ob du mit seiner Mutter über die Vergangenheit seiner spielsucht sprechen darfst. Dir steht das gleiche bevor, wenn er die sucht nicht stoppt.

Ich wünsche euch, dass ihr eine Zukunft habt.

Viele Grüße

*

Offline Mo von Glückszone

  • **
  • 49
  • Hallo mein Name ist Mo von Glückszone.
    • Glückszone
Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #2 am: 07 März 2019, 22:37:28 »
Hallo auch von mir,

ohne Hilfe wird da nichts draus. Es wird bessere aber auch schlechtere Phasen geben. Er wird Dich belügen, Dich täuschen, sich anderswo Geld leihen oder anderweitig beschaffen. Es wird Streit geben, Du wirst enttäuscht sein und Dich fragen, wieso er seine Versprechen nicht hält. Du fragst Dich, ob das Spielen ihm denn wirklich wichtiger ist als Du. Die Antwort ist vermutlich ja. Zumindest im Moment. Wenn er jetzt nichts unternimmt, geht es abwärts in der Spirale. Lies Dir nur Mal die Beiträge hier im Forum durch. Als Angehörige kannst Du viel falsch machen. Informiere Dich und mache die Fehler nicht, die die meisten Angehörigen machen. Es sollte Dich stören, dass er spielt, zumal er ja scheinbar ein pathologischer Spieler ist. Also jetzt tätig werden, sonst wird es hässlich. Ich spreche da aus eigener Erfahrung!

LG Mo von Glückszone
Mo von Glückszone

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.312
Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #3 am: 08 März 2019, 07:04:45 »
Hi Meisie!

Wie fühlst Du Dich in der Situation?

Welche Ziele kannst Du für Dich und Dein Leben benennen?

Schön, dass Du Dir Hilfe suchst! Super!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #4 am: 08 März 2019, 07:28:56 »
Vielen Dank für eure Antworten :)
Ich habe ihn gefragt was er will, ob er lieber ganz aufhören will oder ihm das so lieber ist nur noch begrenzt Geld dafür auszugeben und er hat gesagt er weiß es noch nicht.
100€ sind für mich okay, es ist doch egal ob er spielt oder ein anderes Hobby hat wofür er es ausgibt. 100€ für Freizeit im Monat ist ein realistischer Betrag. So sehe ich das. Bis jetzt waren es eher 600-700€, so kann er dann also immer noch seine Schulden zurück zahlen.
Was ich von ihm verlange ist, dass er in Zukunft ehrlich zu mir ist und nichts vor mir verheimlicht. Ich möchte 100% Ehrlichkeit.
Also WENN es so klappt wie ich mir das eben gedacht habe wäre es auf jeden Fall okay für mich weil es einfach einen Rahmen gibt und nicht ausufert.
Aber wenn ich merke, dass das so nicht funktioniert, dann werde ich ihm auf jeden Fall sagen, dass er sich Hilfe suchen muss. Bis jetzt ist er der Meinung er bekommt das alleine in den Griff

*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.875
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #5 am: 08 März 2019, 07:36:12 »
Hallo Meisie,
aus meiner Sicht wäre es wichtig die Rahmenbedingungen festzulegen. Wie lange wollt ihr das probieren? Wie stark ist deine Kontrolle genau? Könnte das evtl auch jemand anders übernehmen? Zahlt er in der Zeit auch die Schulden bei dir ab? Ab wann gilt der Versuch gescheitert? Etc.
Es wäre wichtig, dass ihr das gemeinsam aushandelt und auch aufschreibt.
Soviel auf die Schnelle.
LG Ilona

*

Offline taro

  • *****
  • 410
Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #6 am: 08 März 2019, 10:15:27 »
Moin Meist,

um ein Hobby handelt es sich bei Deinem Freund sicher nicht. Bei einem Hobby lügt und betrügt man nicht.
Wenn er 3 mal pro Woche spielen geht hat er Dich allein im letzten Jahr 150 mal belogen wenn er erzählte wie er den Tag verbracht hat.
Als gehen wir mal davon aus er sei süchtig, dann sprich es auch aus.  Damit ist klar, nur totale Abstinenz führt zum Ziel. Will er sich keine Hilfe suchen, solltest Du Ihn beim nächsten Rückfall vor die Tür setzen, nicht um Ihn zu bestrafen, sondern um Ihn zu Helfen.
Zu den Beratungsstellen kannst Du als Angehörige auch gehen.

Taro
#niemehrcdu
#artikel13

Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #7 am: 08 März 2019, 10:24:55 »
Willkomme,

puh, also mir ist dabei unwohl wenn du sagst mein Freund ist spielsüchtig und du das dennoch mit 100 EUR unterstützen möchtest kann ich dem Plan überhaupt nichts abgewinnen da dies ja nicht sein Problem bekämpft sondern alles nur noch in die Länge zieht.

Hier sollte ein klarer CUT gemacht werden. Termin bei Suchtberatung und dann das Problem angehen.

Dieses "anfüttern" und auf Sparflamme zu halten ist kontraproduktiv denn geholfen wird deinem Freund so nicht. Das Ganze wird in die Länge gezogen mit einem ungewissen Ausgang.
« Letzte Änderung: 08 März 2019, 10:26:32 von Born4Nothing »

Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #8 am: 08 März 2019, 11:29:14 »
Bis jetzt ist er der Meinung er bekommt das alleine in den Griff
Das ist voll an der Realität vorbei.
Wie viele Jahre denkt er schon, dass er es alleine in den Griff bekommt? Wie oft hat er sich schon vorgenommen nur einen bestimmten Betrag zu verspielen?
Wir Spielsüchtige haben die Fähigkeit verloren unser Spiel zu kontrollieren. FÜR IMMER.
Wie Taro schrieb: Spielen ist für uns kein Hobby. Die Sucht bricht sich über kurz oder lang immer eine Bahn und wir verspielen alles.
Du willst 100% Ehrlichkeit. Was passiert, wenn er das nicht einhält?
100,00 € habe ich zuletzt in einer Stunde verspielt. Hab mir nur 100,00 € eingesteckt und dann mehrmals aus der Halle zum nächsten Geldautomaten. Er wird sich auf die Suche nach weiterem Geld machen.
Euer Plan verlängert sein Leiden. (und deines)
Ich musste nicht nur mit Geldspiel aufhören, sondern auch mit kostenlosem Slotspiel mit Internet und mit meinem kostenlosen Handyspiel, wo man Belohnungen erhält. Alles dasselbe Muster.
Bei mir lief es in meiner Spielerzeit so ab: Hab ich mein Geld verloren, wollte ich es zurückgewinnen. Hab ich Geld gewonnen, wollte ich mehr Geld gewinnen. Ein Kick, der sich weiter steigert.

Viele Grüße

Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #9 am: 08 März 2019, 12:17:07 »
Zitat
Hab ich mein Geld verloren, wollte ich es zurückgewinnen. Hab ich Geld gewonnen, wollte ich mehr Geld gewinnen.

AMEN!

Wobei 100 EUR ein schlechter Witz sind. Habe es fertig gebracht in 20 Minuten 5000 EUR zu verballern....
« Letzte Änderung: 08 März 2019, 12:19:00 von Born4Nothing »

Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #10 am: 08 März 2019, 14:36:01 »
Wobei 100 EUR ein schlechter Witz sind. Habe es fertig gebracht in 20 Minuten 5000 EUR zu verballern....

Dieses Gefühl kenne ich.
Ich habe einmal in meiner extremen Zeit im Februar 2018 folgendes geschafft:

Nach drei Bierchen 50€ eingezahlt. Ein bisschen gezockt, nach einer Stunde hatte ich 25.000 € auf dem Konto.
In der Zeit noch ein Bier getrunken und mir gedacht "so, nun bist du schuldenfrei - lass das mal verdoppeln."
Ca. eine Stunde später waren die 25.000 € wieder weg. Plus die Tage darauf weitere 10.000 €...

Man kann NIE gewinnen.

Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #11 am: 08 März 2019, 17:50:32 »
Ich verstehe euch schon, er sieht es auch als Sucht, aber ich stelle mir das halt vor wie beim Rauchen, das kann man doch auch reduzieren und wenn das jetzt hin haut mit den 100€ im Monat wäre das doch in einem Rahmen unter dem keiner leidet und so kann es dann ja als Hobby sozusagen bleiben.
Er lässt seinen Lohn jetzt auf mein Konto auszahlen, also bis auf weiteres habe ich jetzt die Hand auf die Finanzen und regel auch seine Schuldenrückzahlungen. Seine Mum wird ihm kein Geld mehr leihen und ansonsten hat er nicht wirklich die Möglichkeit an Geld zu kommen, er kann es sich also auch nicht wo anders beschaffen. 
So muss er es ja nicht allein schaffen sondern hat meine Unterstützung.
Er meinte es gab auch schon Phasen in seinem Leben wo er gar nicht gespielt hat und das ganz alleine geschafft hat, aber er hat immer wieder nach ner Weile angefangen.

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.312
Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #12 am: 08 März 2019, 18:07:36 »
Hi Meisie!

... und das hat einen Grund, den es zu erforschen gilt.

Nun trinkt er nicht mehr literweise Bier - nur noch hier und da einen Kurzen.
Die Leber ist also nicht wirklich aus dem Schneider.

Bei der Vorgeschichte sehe ich leider keine gute Prognose für die Zukunft.

Irgendwie komisch ... oder? Wir Spieler ziehen das Pflaster lieber in Zeitlupe ab, anstatt in einem Rutsch.
Das lässt so schön Raum für Pausen - ist ja auch anstrengend ... :)
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #13 am: 08 März 2019, 18:49:45 »
Hey,
Die Nutzung eines fremden Kontos ist in Deutschland nicht erlaubt und du kannst Probleme mit deiner Bank bekommen.
Das problematische bei mir waren nicht die Spielpausen, sondern dass ich nicht stoppen konnte sobald ich Geld zur Verfügung hatte und die Walzen sich drehten.
Alle Gedanken drehen sich dann nur noch um Geldbeschaffung.
Du hast selbst zu wenig Wissen um die Sucht. Wie wäre es, wenn ihr gemeinsam zu einer Beratungsstelle geht und euer Vorhaben dort besprecht.
Viele Grüße

Re: Mein Freund ist spielsüchtig
« Antwort #14 am: 08 März 2019, 20:16:56 »
Ja, das ist eine gute Idee mit der Beratungsstelle mal zu sprechen. Ich muss nur noch meinen Freund davon überzeugen

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums