Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
Online-Selbsthilfegruppen Glücksspielsucht
» Mittwochsgruppe    |    » Samstagsgruppe
     

Weiteres Verfahren gewonnen

  • 17 Antworten
  • 1441 Aufrufe
Weiteres Verfahren gewonnen
« am: 21 September 2022, 23:46:27 »
Ein weiteres Verfahren gewonnen vor dem Landgericht Berlin gegen Nr1 Interactive Ltd. Wer Infos oder Hilfe benötigt bitte PN.

*

Offline Wirbelwind

  • *****
  • 459
  • Name ist Programm :)
Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #1 am: 22 September 2022, 16:19:39 »
Wozu PN ?

Lass alle daran teilhaben oder lass so einen nichtsaussganende Poast ^^
tztztz,....
KLARE worte - Kein Honig :)

Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #2 am: 22 September 2022, 18:54:30 »
Aktenzeichen 11O 258/20 war doch aussagekräftig genug was ist dein Problem?

Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #3 am: 22 September 2022, 18:57:18 »
Unglaublich wie lange hier die Zustellung der Klage gedauert hat. Dieser Gegner lässt wirklich alle Fristen furchtlos verstreichen

Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #4 am: 22 September 2022, 20:00:41 »
Aktenzeichen 11O 258/20 war doch aussagekräftig genug was ist dein Problem?
Das Problem ist, das du ein neues Urteil veröffentlichst, ohne jegliche Quellenangaben zu hinterlegen. Dies ist aber schon wichtig für alle anderen!
Wieso bekommt man "Infos" nur per PN? Wieso verweist du auf ein "altes" Urteil um dein neues angepriesenes Urteil zu beweisen?


*

Offline Wirbelwind

  • *****
  • 459
  • Name ist Programm :)
Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #5 am: 24 September 2022, 15:16:11 »
Ein weiteres Verfahren gewonnen vor dem Landgericht Berlin gegen Nr1 Interactive Ltd. Wer Infos oder Hilfe benötigt bitte PN.

Sorry fürs vollzitat, leider nötig.

WO steht hier was von aktzenzeichen ?
KLARE worte - Kein Honig :)

*

refoni

Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #6 am: 15 November 2022, 09:08:23 »
Mich würde interessieren, ob du dein Geld bekommen hast. Ich habe das Urteil vor paar Monate bekommen, das Geld allerdings immer noch nicht

Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #7 am: 15 November 2022, 09:14:07 »
Hi refoni,
ich habe eine Frage.

Hast du das Verfahren selbst finanziert?

Danke.
Passt auf Euch auf!!!

Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #8 am: 15 November 2022, 12:45:34 »
Urteile gibt es mittlerweile dutzende. Oftmals wird aber Berufung eingelegt. Wenn ich jetzt wieder sage, dass keiner sein Geld bekommt. Kommen wieder alle und sagen es gibt Vergleiche und die unterliegen der Geheimhaltung. Sorry mittlerweile ist das blabla für mich. Es wird aller frühstens kurz vor oder nach dem OLG ein mieser Vergleich angeboten.. Warum posten nie jemand wenn er sein Geld bekommen hat. Das ist doch anonym hier und niemand schreibt hier doch mit seinem richtigen Namen.

Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #9 am: 15 November 2022, 12:57:04 »
Wenn tatsächlich selten bis nie Geld flösse, dann gäbe es meines Erachtens keine stetig steigende Zahl von Prozesskostenfinanzierern. Diese Geschäftsmodelle setzen schließlich auf Rentabilität und agieren nicht aus Nächstenliebe.

Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #10 am: 15 November 2022, 13:25:27 »
Zitat
Wenn ich jetzt wieder sage, dass keiner sein Geld bekommt.

Es gibt wirklich einige Anbieter, die unsere Rechtsstaatlichkeit mit den Füßen treten. Bei den Anbietern, die bei uns in Deutschland auf der White-List stehen, bin ich optimistisch.

Die großen PKFs versuchen aber alles um das Geld einzutreiben (hier wurde einem Spieler in Österreich weit über eine Million Euro zugesprochen):
Zitat
Diese Vorgehensweise ist nicht mit den Werten der EU und den Werten eines Rechtsstaats zu vereinbaren. Anbieter XYZ spielt auf Zeit und widersetzt sich gerichtlichen Anordnungen. Wir werden alles daran setzen, die Urteile zu vollstrecken und den Spielern und Spielerinnen ihre erlittenen und rechtmäßig zugesprochenen Verluste zurückzuholen", sagt Thomas Sochowksy, Geschäftsführer der TOM ORROW Prozessfinanzierung. Der Anwalt bemüht sich, das Urteil auf Malta durchzusetzen – schließlich handle es sich um einen EU-Staat. Die andere Möglichkeit, die er parallel betreibt: Peschel versucht, das Geld über die Konten der Zahlungsdienstleister zu bekommen.
Quelle: https://www.derstandard.de/story/2000138209965/millionen-urteil-gegen-online-plattform-pokerstars

Das ist auch eine miese Strategie...
Zitat
Es wird aller frühstens kurz vor oder nach dem OLG ein mieser Vergleich angeboten

Entain soll dieses Gebaren betreiben. DLA Piper und Co. erkennen das Urteil nicht an… und fangen dann an zu handeln.

Das muss man sich mal vorstellen. Deutsche Anwälte erkennen unseren Rechtsstaat nicht an!!!
« Letzte Änderung: 15 November 2022, 13:35:07 von Windmühlen »
Passt auf Euch auf!!!

Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #11 am: 15 November 2022, 13:38:49 »
Zitat
Es gibt wirklich einige Anbieter, die unsere Rechtsstaatlichkeit mit den Füßen treten. Bei den Anbietern, die bei uns in Deutschland auf der White-List stehen, bin ich optimistisch.

kann man diese Liste irgendwo finden? Ist der oben genannte Anbieter dort?

Danke!


Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #12 am: 15 November 2022, 13:43:33 »
Die Liste findest du hier:

https://www.gluecksspiel-behoerde.de/de/uebersicht-gluecksspielanbieter/whitelist

Der Anbieter ist nicht lizenziert.
Passt auf Euch auf!!!

Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #13 am: 15 November 2022, 15:07:32 »
Wenn ich jetzt wieder sage, dass keiner sein Geld bekommt. Kommen wieder alle und sagen es gibt Vergleiche und die unterliegen der Geheimhaltung.

Die meisten Kläger haben Geld bekommen.
Wie komme ich zu so einer Aussage?

Laut der Kanzlei die mich vertritt, hat diese nach eigenen Angaben über 1200 Kläger vertreten. Runden wir für meine Rechnung ab, stellen wir uns vor dass es deutschlandweit nur 1200 Klagen gibt. Okay.

Es gibt nicht mal 150 Urteile, wo sind die anderen 1050 Klagen hingegangen?

Berufung? Gibt es ohne Urteil nicht.
Verloren? Ohne Urteil, keine Niederlage.
Alle zurückgezogen? Sehr unwahrscheinlich, definitiv in der Minderheit.
Aufschieben durch Gegenseite? Länger als 2 Jahre ab Zustellung rechtlich kaum möglich.

Es bleibt nur Anerkenntnis oder Vergleich, in beiden Fällen sehen Kläger das Geld.
So komme ich zu dieser oben genannten Erkenntnis, die meisten Kläger haben Geld bekommen. Und in meiner Rechnung haben wir abgerundet, natürlich hat nicht nur eine Kanzlei Kläger vertreten….

Es tut mir Leid, wenn diese Sätze Kläger lesen müssen, die mitten in der Berufung stecken. Aber diese sind nicht stellvertretend für das Gesamtbild in Deutschland und Österreich, wobei ich auch dazu sagen muss das die selektive Wahrnehmung eine große Rolle spielt.

Kläger die Geld sehen, verspüren keinen großen Druck Ihre Fälle in dem Forum zu präsentieren, diese sind meines Erachtens "glücklich und raus". Die Diskussionen entstehen überwiegend aus Klägern die Hilfe brauchen und/oder nicht weiterkommen, wodurch dieses Bild entsteht dass kein Geld fließt.

Re: Weiteres Verfahren gewonnen
« Antwort #14 am: 15 November 2022, 15:35:01 »
Also ich glaube das vom den 1200 Klagen niemals alle schon verhandelt wurden.  Sonst gäbe es mehr Urteile. Laut meinem Anwalt zahlt kein Casino mehr ohne Klage. Wie viele Casinos nicht auf der White List stehen und einfach mal ganz nix machen weil auf Takatuka Land eh nix passieren wird kann man auch nicht wissen. Mir geht diese ganze Gehabe von meinem tollen Casino und deren Anwälten nur noch auf den Sack. Was glauben die den mit ihrer beschissenen Taktik zu erreichen? Die werden auch vor dem OLG verlieren, wobei ich mir eigentlich schon fast wünsche das nicht,  damit ich weiter gehen kann und es mal eine endgültige Entscheidung gibt. Da das Thema Verjährung ja immer noch nicht geklärt ist wird es wahrscheinlich demnächst eher weniger als mehr Klage für Anbieter auf der White List geben.  Warum in aller Welt bieten die jetzt nicht einfach allen 75% an und die Sache ist damit erledigt.  Sie verlieren doch eh jedes Verfahren außer die, die eh von den Casinos manipuliert worden sind. Z. B. wenn ei  Spieler klagt der aber mit einem Plus aus dem Casinos raus gegangen ist. Oder Casino Anwälte auf einmal Spieler vertreten die dann nicht mal zur Verhandlung kommen. Ich weiß das man das alles nicht persönlich nehmen darf aber bitte was muss in deren Vergangenheit schief gelaufen sein, wenn man ein Casino vertritt und weiß auf der anderen Seite geht es um schwer suchtkranke Menschen und deren Existenz. Ich frage mich, was die sagen, wenn sie abends am Abendbrottisch mit ihremn Kinder sitzen und von ihrem Job erzählen, dass sie es heute wieder geschafft haben Klagen unendlich raus zu zögern, Spieler in die Enge zu treiben um am Schluß dann noch miese Vergleiche anzubieten. Ganz toll meine Herren seien sie stolz auf das was sie leisten,  wenn sie morgens in den Spiegel schauen.. Es bringt unsere Gesellschaft ganz weit nach vorne. Aber wahrscheinlich zählt für die nur der 911 vor der Tür.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums