Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin

  • 14 Antworten
  • 2452 Aufrufe
*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.588
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« am: 05 April 2019, 09:52:36 »
Hallo zusammen,
Anfang der Woche rief mich der Vater eines jungen Onlinecasinospielers aus Süddeutschland an und erzählte, dass er den Hinweis auf die Möglichkeit des Chargeback von seiner Bank (Sparkasse) erhalten hätte. Er war dort, um mit seinem Sohn und dem zuständigen Berater über das verspielte Geld zu reden. Der Bankberater sagte dann, er hätte gehört man könne das in Onlinecasinos verspielte Geld zurückbuchen. Hammer! Oder? Es geht voran. 
LG Ilona
« Letzte Änderung: 05 April 2019, 13:25:36 von Ilona »
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmögluchkeit hin
« Antwort #1 am: 05 April 2019, 09:58:44 »
Das sollte Standard sein aber die meisten Banken wissen selbst nicht was Sache aber wenn eine Bank sagt "man hätte gehört" ist das auch nicht wirklich der Burner denn dies haben schon viele Bankberater gesagt und danach den Schwanz eingezogen. War nicht hier letztens so ein Fall wo es dennoch abgelehnt wurde?

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.588
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmögluchkeit hin
« Antwort #2 am: 05 April 2019, 13:25:06 »
In diesem Fall aber nicht. Der Berater hat gedagt, er hätte gehört, hat sich dann kundig gemacht und das Geld zurück gebucht. Aus meiner Sicht ein großer Erfolg!
LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« Antwort #3 am: 05 April 2019, 22:25:37 »
Definitiv ein Erfolg!!

Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« Antwort #4 am: 06 April 2019, 10:53:40 »
Ich warte seit 1 1/2 Woche auf die Rückbuchung der Bank (Sparkasse). Habe die Thematik mit einem Anwalt in Angriff genommen. Hatte meinen  Bankberater das Schreiben der Anwältin persönlich übergeben und ihm die Thematik erklärt.
Er leitete alles an die Rechtsabteilung weiter.

Als ich mich gestern bei meinen Berater über den Stand der Dinge erkundigt habe teilte mir dieser mit, das der zuständige der Rechtsabteilung bei einer Tagung sei bei der dieses Thema besprochen wird.

Er wunderte sich sehr darüber und meine die Bank über die Paypal ihre Geschäftstätigkeit abwickelst sei auch involviert.
Man merkte aber, das mein Berater nicht in der Thematik war. Die


Werde daher zeitnah mitgeteilt bekommen, ob zurück gebucht wird oder nicht.

Weiß natürlich nicht ob das positiv oder negativ ist.
Auf jeden Fall wird das Thema, bei der Sparkasse wahrscheinlich bald überall gleich behandelt.

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.588
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« Antwort #5 am: 07 April 2019, 13:32:27 »
"Als ich mich gestern bei meinen Berater über den Stand der Dinge erkundigt habe teilte mir dieser mit, das der zuständige der Rechtsabteilung bei einer Tagung sei bei der dieses Thema besprochen wird."

Danke für die Info! Das zeigt: Es geht voran!

LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« Antwort #6 am: 08 April 2019, 13:20:48 »
Hallo Zusammen,

das ist ja mal eine gute Nachricht.
Genau zu diesem Thema habe ich aber nochmal eine Frage, da ich hier nicht ganz durchblicke. Kann ich meine Bank (Sparkasse) auch darauf aufmerksam machen, wenn die Zahlung per Überweisung bzw. Klarna getätigt wurden?
Sollte ich das eurer Meinung nach jetzt schon machen?
Ich bin bereits bei WHDG registriert. Also eher abwarten?
Danke euch :-)

Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« Antwort #7 am: 08 April 2019, 14:23:36 »
Die Beträge der letzten 13 Monate wurden heute zurück gebucht. Scheinbar sind positive Dinge besprochen worden.

Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« Antwort #8 am: 08 April 2019, 14:55:08 »
@Thomas90 Sehr schön, dass es bei dir geklappt hat.

Hattest du per Sofortüberweisung die Umsetze getätigt?

Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« Antwort #9 am: 08 April 2019, 14:56:02 »
Oh entschuldigung. Hatte das PayPal überlesen. Alles klar

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.588
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« Antwort #10 am: 08 April 2019, 15:34:49 »
Bitte in diesem Thread keine Einzelfälle posten. Hier geht es darum, dass Banken von sich aus auf die Chargebackmöglichkeit hinweisen.
LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« Antwort #11 am: 09 April 2019, 13:25:49 »
War vielleicht mein Berater :-) er hat mir ja sehr geholfen und gesagt wenn er mitbekommen würde das noch jemand betroffen ist würde er darauf hinweisen. Ich habe ihm auch jede Menge Unterlagen zur Verfügung gestellt aus denen genaue Infos hervorgehen und hatte nach erfolgter rückbuchung noch einige Gespräche zu dem thema mit ihm.

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.588
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« Antwort #12 am: 09 April 2019, 14:24:04 »
Super! So kann ein Schneeballeffekt entstehen. Das ist übrigens eine gute Idee: nicht nur was fordern, auch was liefern.
LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« Antwort #13 am: 11 April 2019, 17:47:53 »
Ist doch aber ein absoluter Einzelfall oder? Viele Banken haben scheinbar Angst vor Paypal, warum eigentlich?
Kannst du mehr dazu sagen Ilona?

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.588
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Bank weist von sich aus auf Chargebackmöglichkeit hin
« Antwort #14 am: 11 April 2019, 20:57:16 »
Hm, das sehe ich nicht so. Inzwischen sind doch viele Banken kooperativ. Und das 8 Wochen Chargeback bei PP klappt doch inzwischen supergut. Und einige haben sogar ohne Anwalt 13 Monate zurück gefordert.
Aus meiner Sicht ist die Entwicklung nicht schlecht. Es dauert halt bei einigen Banken und wieder andere
sträuben sich. Hängt immer arg vom Einzelfall ab:auf welchen Mitarbeiter trifft man, um welche Bank geht es etc. Und einige trauen sich Sachen, die ich persönlich nur mit einem Anwalt machen würde.
LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums