Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin

  • 47 Antworten
  • 2318 Aufrufe
Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #30 am: 02 September 2020, 14:16:09 »
Forderungsangelegenheit der PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A.
Aktenzeichen: xxxxxxxxxx


Sehr geehrter Herr xxxxxx,

in der vorbezeichneten Angelegenheit informieren wir Sie darüber, dass morgen der gerichtliche Mahnbescheid hinsichtlich der offenstehenden Gesamtforderung von EUR 4.948,04 gegen Sie beantragt wird. Um dies noch abzuwenden, melden Sie sich bitte noch heute entweder telefonisch unter 0800 / 1016783 oder per E-Mail kontaktpaypal@ksp.de.

Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #31 am: 02 September 2020, 14:17:02 »
o.g. SCHREIBEN heute erhalten, muss ich darauf reagieren oder auf den gerichtlichen Mahnbescheid warten?

Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #32 am: 02 September 2020, 14:19:17 »
Warten und dem Mahnbescheid fristgerecht, widersprechen (Formular liegt dabei und komplett und richtig ausfüllen und mit Unterschrift und per Einschreiben an das Gericht schicken (wegen dem Nachweis!)).

Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #33 am: 14 September 2020, 14:47:02 »
Mahnbescheid ist heute eingetroffen.
Beim Widerspruch muss doch nur legendlich angekreuzt werden dass dem Anspruch Ingesamt widersprochen wird, da steht nix davon da dass man den Grund begründen muss, oder hab ich da was überlesen?


*

Offline Olli

  • *****
  • 3.728
Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #34 am: 14 September 2020, 15:25:49 »
Hi!

Wozu habe ich mir eigentlich die Mühe gemacht, Dir anfänglich die ganzen Links einzustellen?
Da sollte nicht nur ein wenig Farbe in meinen Beitrag gestreut werden, die waren dafür da, dass Du die Threads dahinter liest und verstehst, auf was Du Dich einlässt und wie Du agieren kannst.

Ich finde Dein Verhalten unsagbar verantwortungslos Dir selbst und unhöflich den Forenmitgliedern gegenüber. Da scheinst Du mir immer nur von dem einen Moment zum Nächsten zu denken ... oder?
"Ja dann schreibe ich jetzt mal ne Forderungsabwehr ..." und dann ... "Hoppla, was mache ich denn nun? Da ist ja ein Mahnescheid ins Haus geflattert! Ich frage die Doofen da mal im Forum, die nehmen mir schon meine Arbeit ab ..."

Setze Dich auf Deinen Hintern und belese Dich ausgiebig! Und wenn Du dazu keine Lust hast, dann googele einfach mal nach den richtigen Schlagwörtern.
Letzteres hilft Dir wieder für den Moment ...

Mich trifft es emotional nicht, wenn Du durch Deine Leichtfertigkeit die Karre in den Sand setzt. Nu rate aber mal, wer da demnächst rumheult über die Schlechtigkeit und Ungerechtigkeit der Welt.

Mann, Mann, Mann ... Du bist mir ein Früchtchen ... ;)

Seufz ... nein, Du brauchst keine Begründung angeben! Das Gericht gibt dann PP die Sachen zurück zur Entscheidung, ob Klage eingereicht wird.



Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #35 am: 21 September 2020, 09:37:47 »
Hallo,

ich weiß es ist wahrscheinlich nicht gerne gesehen, wenn hier weiter diskutiert wird da es schon zahlreiche Threads zu dem Thema gibt?

Aber ich bin auf diesen Thread aufmerksam geworden, weil ich in der gleichen Situation bin wie NOSNAH.

Habe aus den letzten 6 Wochen einen vierstelligen Betrag zurückgebucht über meine Sparkasse von PayPal, den ich bei Bwin und betway auf Sportwetten umgesetzt habe.


Jetzt habe ich mir alle eure Infos angeschaut und auch die Rechtsprechung gelesen und mich mit PayPal in Verbindung gesetzt.

Es geht bei mir jetzt nicht um die Existenz bezüglich des Geldes, aber es ärgert mich natürlich schon und hat mich mein Spielverhalten kritisch überdenken lassen.


Vielleicht könntet ihr (aus eigener Erfahrung) kurz eure Meinung dazu abgeben, ob sich der Stress mit PayPal "lohnt"?
Also ob nach dem Mahnbescheid nach ihrer neuen Vorgehensweise wirklich Mal klagen gekommen sind? Oder ob die dann wirklich Ruhe geben und auf das Geld verzichten?

Würde mich sehr freuen, um da den möglichen Ärger und das Risiko besser einschätzen zu können

Der Fall von Born war ja so, dass er als Kläger aufgetreten ist und nicht PayPal von ihm Rückzahlungen haben wollte. Daher ist es finde ich schwer vergleichbar

Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #36 am: 24 September 2020, 17:36:37 »
Ihr Widerspruch gegen den Mahnbescheid vom 07.09.2020


Sehr geehrter Herr xxxxxx,

bekanntlich vertreten wir die Interessen der PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A.. Wir haben Ihnen vor kurzem einen Mahnbescheid zustellen lassen. Hiergegen haben Sie Widerspruch erhoben, ohne dass Sie auf unsere vorherigen Schreiben bislang reagiert bzw. erhebliche Einwendungen gegen die zum obigen Aktenzeichen geltend gemachte Forderung erhoben haben.

Wir möchten darauf hinweisen, dass es aufgrund Ihres Widerspruchs zu einem Prozess mit weiteren erheblichen Kosten kommen kann, die bei Obsiegen unserer Mandantin zu Ihren Lasten gehen würden. Die Kosten für die Durchführung eines streitigen Verfahrens belaufen sich auf mindestens EUR 98,20.

Sofern es Ihnen nicht möglich sein sollte, die Gesamtforderung in Höhe von aktuell EUR 5.158,37 in einer Summe zu zahlen, bieten wir Ihnen zur Vermeidung des Rechtsstreits an, die Gesamtforderung in 6 Monatsraten auszugleichen. Die monatliche Rate beträgt in diesem Fall EUR 874,00.

Den Eingang der ersten Rate erwarten wir bis spätestens zum

05.10.2020

auf unserem Konto eingehend.

Zahlen Sie an:
Empfänger: KSP Rechtsanwälte
IBAN: DE55200700240090173600
BIC: DEUTDEDBHAM
Betrag: EUR 874,00
Verwendungszweck: xxxxxxxxxx

Die weiteren Raten werden jeweils zum 05. des folgenden Monats fällig.

Wünschen Sie einen Einzug der Forderung per SEPA-Lastschrift, melden Sie sich bei uns.
Entweder
telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 0800 / 1016783 oder
unter Angabe Ihres Az. per E-Mail (kontaktpaypal@ksp.de) oder
über www.serviceportal.ksp.de unter "Mitteilung hinterlassen".

Wir machen darauf aufmerksam, dass sich die Forderung um weitere Zinsen sowie die Einigungsgebühr in Höhe von EUR 80,00 erhöht. Diese Gebühr ist Bestandteil der angebotenen Ratenzahlungsabrede. Mit der ersten Zahlung in Höhe von mindestens der angebotenen Rate wird die Annahme dieses Ratenzahlungsangebotes bestätigt und die Gesamtforderung inklusive der Kosten dieser Vereinbarung in Höhe der unten ausgewiesenen Einigungsgebühr sowie die weitergehenden Zinsen anerkannt.

Sollte Ihnen die Zahlung der vorgenannten Rate nicht möglich sein, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, so dass wir eine an Ihre finanziellen Möglichkeiten angepasste Ratenzahlung vereinbaren können.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin Anne Pietsch


Gesamtforderung: EUR 5.238,37
Hierin ist die Einigungsgebühr gemäß Ziffer 1003 VV RVG in Höhe von EUR 80,00 enthalten.


Dieses Schreiben wurde elektronisch versandt und trägt daher keine Unterschrift.


Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns!   Schauen Sie unser Video
Telefon: +49 40 / 4 50 65 - 796   Film zu unserem Serviceportal
Kostenfrei: 0800 / 1016783
Mo.-Fr. 8 - 18 Uhr; Sa. 9 - 15 Uhr
 
Telefax: +49 40 / 571441200
E-Mail: kontaktpaypal@ksp.de
Internet: www.serviceportal.ksp.de

Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #37 am: 24 September 2020, 17:38:17 »
O.g. SCHREIBEN heute erhalten, jetzt warte ich ab ob paypal eine Klage vor Gericht macht oder nicht....
Habe dem Bescheid ja widersprochen, oder fehlt da noch was?

Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #38 am: 25 September 2020, 15:29:26 »
Da bin ich auch gespannt, ob sie Klage erheben.

Hast du dann jetzt nochmal geantwortet auf das Ratenzahlungs Angebot?

Ich bin mit einer Anwältin der hiesigen Partnerkanzlei in Kontakt und angeblich gab es von Seiten PayPal noch keine Klageverfahren

Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #39 am: 25 September 2020, 20:21:42 »
Nein habe nicht darauf geantwortet. Die hatten mir ja vorher eine Rate angeboten, hatte ich abgelehnt.
Dann kam das Amtsgericht Schreiben, dem hab ich ohne Begründung fristgerecht widersprochen.
Jetzt kam o.g. SCHREIBEN...

WÜRDET ihr mir empfehlen darauf zu antworten?

Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #40 am: 25 September 2020, 23:04:00 »
Füße still halten.

Die drohen, steht ja auch in den ersten Sätzen so drin das es zu einem Verfahren kommen kann aber nicht muss. Ich würde die Urteile abwarten.

Bis jetzt hat PayPal nichts unternommen, die warten genauso auf die Urteile / finalen Urteile ab um dann zu schlucken bzw zu kassieren. Aber das dauert noch.

Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #41 am: 26 September 2020, 10:02:29 »
Ich denke auch dass Sie abwarten.

Was man aber als Betroffener auf dem Schirm haben sollte ist, dass das ganze ja verzinst wird. Also man muss dann Zinsen auf die offene Forderung zahlen, das sind bei jetzt über 5000 Euro schon nochmal einige Euro, die da drauf kommen.

Allerdings hat PayPal bisher nie Klage erhoben soweit ich das nachvollziehen konnte oder? Also scheinbar machen Sie zumindest beim Chargeback dann eher Verzicht als Klage?

*

Offline Vetram

  • ****
  • 136
Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #42 am: 26 September 2020, 12:05:32 »
Bis jetzt wurde noch nie eine Klage seitens PP angestrebt.
Jedes Urteil gegen PP ist positiv zu beurteilen.
Das BGH Leitsatzurteil sagt eindeutig dass das das mitwirken an illegalem Glücksspiel strafbar ist.
Deshalb bin ich der Meinung dass da nichts kommen wird.
Die Hier bekannte kanzlei hat ihre Hausaufgaben gemacht.
Siehe Duisburg, Ulm  etc.

Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #43 am: 26 September 2020, 12:12:33 »
Dem kann ich nur zustimmen wobei das bei anderen Zahlarten wie Sofort oder Kreditkarte anders aussieht - da wurde Klage erhoben!

Re: Hilfe benötigt bei Umgang mit paypal und bwin
« Antwort #44 am: 26 September 2020, 12:25:30 »
Was auch logisch ist da die KK etc. Bis jetzt nur Urteile zu deren gunsten erwirkt haben.

Sollte mal gegen diese was kommen wird wieder interessanter aber da muss man halt warten.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums