Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten

  • 4 Antworten
  • 368 Aufrufe
Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« am: 12 Juli 2020, 23:43:49 »
Guten Abend zusammen! :)

Ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 29 Jahre (bald 30...) alt, komme aus dem schönen Süden der Republik (B-W) und wette seit Jahren auf Sport-Events. Ja, ich denke, ich bin süchtig und ja, ich werde deswegen morgen einen Termin beim Hausarzt ausmachen. Habe vorher eine Wette gewonnen, gleich wieder alles verzockt und mich dann selbst dort gesperrt. Es reicht. Andere Accounts habe ich nicht.

Falls der Thread hier nicht her passt, bitte ich um Verzeihung und Verschiebung :)

Derzeit habe ich meinen Dispo von fast 5.000€ ausgereizt und einen Kredit am Laufen, den ich nicht hätte, wennn ich nicht gewettet hätte...und habe mich über das Chargeback informiert. Es geht bei mir nur um einen Anbieter (bet365.com), Einzahlungen per PayPal (ab und zu Sofortüberweisung über klarna, da würde ich aber nichts unternehmen), und wie gesagt nur auf Sportwetten.

Jetzt habe ich bereits mehrere Stunden hier gelesen, die Suchfunktion genutzt und bin verwirrter als zuvor :(

Daher habe ich ein paar Fragen, vllt. helfen die dann anderen noch weiter, wenn sie den Thread hier lesen können:

- Sind Sportwetten überhaupt (noch) als Begründung für Chargebacks legitim? Oder sind Sportwetten "legaler"?
- Sollte ich ein CB durchführen, kündigt mir PayPal ja sicherlich das Konto. Wie sieht es da mit einem negativen Schufa-Eintrag aus?
- Meine Bank (DKB) wird ja sicherlich auch hellhörig, wenn Sie die vielen zurückgehenden Umsätze sieht oder alle, die älter als acht Wochen sind, zurückbuchen muss.
  Gibt es Erfahrungswerte, ob Banken da eher gleich auch Konten kündigen und wie sieht es dann mit Schufa-Einträgen aus?

Meine Angst bzgl. der Schufa kommt daher, dass mein Score recht schlecht war, als ich den hohen Dispo eingerichtet und gleichzeitig einen Kredit aufgenommen habe.
Mittlerweile liegt er aber wieder bei über 99% und ich möchte mir den nicht versauen. Zur Not würde ich das Geld als Lehrgeld verbuchen, es ist ja verhältnismäßig noch kein großer Schaden da, wie
bei anderen, die hier im Forum berichtet haben :(

Angehen würde ich die ganze Sache über die Kanzlei Lenné, die hier ja öfters genannt wurde.

Ich danke bereits im Voraus für Eure Antworten und wünsche einen angenehmen Wochenstart!

Stiwie


Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #1 am: 12 Juli 2020, 23:54:38 »
Moin Stiwie,

dein vorletzter Satz ist eigentlich der Richtige. Diese Fragen kann dir zu 100% nur ein Anwalt beantworten und nach meiner derzeitigen Einschätzung auch nicht garantiert.

- Derzeit sind alle Themen wie Sportwetten / Casino etc. in der Schwebe, es gibt da keine 100% Aussage, das kann womöglich nur ein Richter dir vermitteln und das ist auch zweischneidig...
- Paypal wird dir 100% das Konto kündigen mit der Begründung auf das Thema hier. Aus meiner Erfahrung ist das Prozedere immer gleich. Man bekommt nach der Rückbuchung etliche Mails, wenn man auf das Thema verweist wird man von einem Inkassounternehmen angeschrieben (kann sein das sich das geändert hat und man anders argumentiert). Einen SCHUFA Eintrag bekommst du nicht solang du dich wehrst.
- Was deine Bank betrifft - möglich ist alles. Es gab hier einen anderen Fall wo dies jemand gemacht hat und das Konto (andere Bank) gekündigt wurde, genauso gibt es fälle wo die Bank den Chargeback abgelehnt hat.

Rede mit dem Anwalt, Lenné ist da schon einer der mehr im Thema ist als andere.

Es ist halt nur derzeit immer noch ein Risiko. Du musst dir im Klaren sein das je nach Höhe der Summe die Kosten entsprechend hoch werden. Zunächst solltest du dein Spielproblem in den Griff kriegen (dazu wird sich Ilona bestimmt noch äußern) und dann deinen finanziellen Rahmen abstecken oder du siehst das ganze als Lehrgeld und akzeptierst es und fängst ein neues Leben an.

Bei deiner genannten Summe kannst du entsprechend von der Hälfte ausgehen die dich an Kosten erwarten können und entsprechend mehr wenn das ganze bis zur Spitze getrieben wird.


Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #2 am: 13 Juli 2020, 23:12:47 »
Guten Abend,

Also klingt irgendwie nach exakt meiner Story... nur mit ein bisschen weniger Geld^^

Ich hatte vor gut einem halben Jahr auch den Dispo voll ausgereizt und noch Kredite am Laufen die ich dann fast nicht mehr bedienen konnte.
Bei mir hat ein Aufforderungsschreiben von Frau Ober (Kanzlei KGuK) an die DKB gereicht. Die Zahlungen wurden geprüft und alles außer der Kreditkarte wurde zurück gebucht.
Paypal hat entsprechend genervt und mittlerweile auch das Konto komplett gesperrt aber seit ich dem Schreiben vom Inkasso widersprochen habe kam auch nichts mehr(seit 2 Monaten).

Mein Konto bei der DKB habe ich auch noch und kann alles vollumfänglich nutzen.

Ob das so jetzt auch noch funktioniert kann ich dir natürlich nicht versprechen.

Hoffe das hat dir zumindest grob geholfen.

Gruß
Beavis

Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #3 am: 14 Juli 2020, 12:57:54 »
Hallo!

Vielen Dank Euch zweien! Ich werde mich jetzt mal anwaltlich erstberaten lassen!

Zur Info: Mein Hausarzt hat mir jetzt mal Kontakte genannt, an die ich mich wenden soll, das versuche ich heute Mittag Termine zu bekommen.



Hoffe das hat dir zumindest grob geholfen.

Gruß
Beavis

Auf jeden Fall. Darf man fragen, wie hoch dein eingeräumter Dispo war, wenn es dir nicht zu privat ist? Und ob es auch Sportwetten waren? Hast du 13 Monate oder acht Wochen erstattet bekommen?

Derzweit schwanke ich noch zwischen der Kanzlei KGuK und Lenné...
« Letzte Änderung: 14 Juli 2020, 13:25:02 von Stiwie »

Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #4 am: 21 Juli 2020, 08:24:22 »
Hallo zusammen,

kleines Update:

Seit über eine Woche spielfrei, verspüre auch kein Verlangen danach. Traue dem Frieden noch nicht so ganz. Als ich mich für die Datenaufbereitung für den Anwalt der Kanzlei Lenné beim Wettanbieter eingeloggt habe, hat es kurz gejuckt,
habe es aber schön bleiben lassen und die benötigten Daten gescreenshotted.

Zum Chargeback:

Lasse mich nun durch die Kanzlei Lenné vertreten. Die letzten acht Wochen habe ich nach Rücksprache selbst durchgeführt, waren um die 150 Positionen mit 2,5k€. Mann, wird einem da schlecht, wenn man die nackten Zahlen sieht...
In der Zeit darüberhinaus (bis zu den 13 Monaten) sind es noch Lastschriften i.H.v. knapp 6,5k€. Was man sich davon alles hätte kaufen oder sparen können...diese werden per anwaltlichem Schreiben versucht zurückzuholen.

Ein User des Forums hatte bei der DKB "Glück", ich hoffentlich auch, aber hier heißt es einfach: Abwarten! Die 2,5k€ sind immerhin schon was. Ein paarmal habe ich Sofort-Überweisung genutzt. Das Geld schreibe ich aber ab.

Bleibt standhaft!

Stiwie

« Letzte Änderung: 21 Juli 2020, 08:26:36 von Stiwie »

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums