Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

40 Jahre süchtig

  • 4 Antworten
  • 376 Aufrufe
40 Jahre süchtig
« am: 18 Juli 2020, 22:39:34 »
Hallo ich heiße Witold, seit ca 40 Jahren süchtig...30 Jahre lebe ich shon in Deutschland.Gestern habe ich den Mut gefunden, und kurz was geschrieben..Heute bißchen länger. 13.10.2019 habe ich letzte mal Poker gespielt, 01.11.2019 Fußballwetten,gestern nachts habe ich mir die Mühe gegeben und noch mal meine Verluste ausgerechnet, natürlich ca.Ich kam auf ungefähr 200000 Euro (noch Gestern, dachte ich, es wäre viel weniger)Es gibt's nicht was ich nicht gespielt habe...Poker ales Live, Online, mit Bekannten, Fremden, in Kasino,...Turniere, Cash,usw....Wetten za 20 Anbieter (wegen Bonus)Automaten..nur Spilo..nie Online. Lotto, Keno,..und ALLES WAS MAN SPIELEN KANN. Ich habe fast alle Bücher über Poker gelesen (ca 20) ich habe gedacht das man mit dyscyplin, und Strategie, mit niedrigen Quoten 1,2 bis 1,3 bei Fußball wetten gewinnt. Ich habe gedacht Ok Automaten....das war Sucht..ABER ,Poker und Wetten das ist Intelligenz, Können,......MANN wie dof muss man sein an so was zu glauben.Natürlich habe ich auch versucht meine Verluste zurück zu gewinnen (das kann jede von euch)Ganz schlimm waren letzte 10 Jahre....ich schätze ca 100000 Verluste,Poker,Wetten...seit 20 Jahre keine Automaten. Niemand aus meie Familie, und Freunde weiß über meine Sucht,und Verluste, sogar meine Frau (Jungend liebe 40 Jahre zusammen 34 Jahre Verheiratet)weiß davon nichts. Ich "verwalte" unseres Geld,weil wir beide relativ gut verdienen, haben wir finanziell bisschen erreicht. Ich denke ohne meine Familie und große Liebe zu meine Frau...wäre ich ein Wrack, oder tot, süchtig....mit Alkohol habe ich immer noch probleme.Was ich JEDER der das liest SAGEN MÖCHTE!!!!! Ich habe (leider)riesige Erfahrung wen um jegliche Art von Hasard geht...und es gibt NIE EIN GEWINNER....außer Casino, Wettanbiter und wie die alle heißen. Es ist für mich sehr, sehr  tragisch  das ich 40 Jahre brauchte um das zu erkennen. Meine fantastische Frau hat überstunden gemacht usw.das wir unsere Wohnung bezahlen können (ich auch) die hat gespart wo Sie konnte...(wie gesagt ich habe unsere Kasse) das armes Mädchen wusste natürlich nichts....das ich SO EIN ARSC.....war. Jetzt bin ich FREI.....ich hasse das Spiel, ich weiß selbst nicht wie...Ehrenwort ich habe keine verlangen, druck,usw...vielleicht weil ich relativ "alter Sack "bin ...ich weis nicht.Diese Forum, und euere geschichten haben mir sehr geholfen...vor allem die über Rückfällen von euch. Ich wusste das ich meine Frau das NIE sagen würde...das hat Sie nicht verdient. Aber ich habe auch so geschafft...was ich euch sagen will....Lebt euer Leben weil bevor mann merkt ist man 55 man hat ca 200000€ weniger wegen eine Illusion die nicht existiert, mann ist  süchtig, und wenn mann noch SO VIEL Glück hat wie ich....hat man Familie,

*

Offline Wolke

  • *****
  • 604
Re: 40 Jahre süchtig
« Antwort #1 am: 19 Juli 2020, 08:15:13 »
Hallo Witold,

herzlich Willkommen hier im Forum.

Warum hast du gestern deine Verluste ausgerechnet? Du spielst schon einige Monate  nicht mehr,warum wolltest du jetzt die genaue Zahl wissen? Hast du wieder Gedanken ans Spielen oder ist es der Schmerz über das verlorene Geld oder was anderes?

Du fängst jetzt neu an ,genieße das Leben mit deiner Frau,unternimm was schönes mit ihr. Sie freut sich bestimmt ,mit dir Zeit verbringen zu dürfen,geht irgendwo lecker essen oder fahr mit ihr ein Wochenende weg. Der Rhein und die Mosel sind jetzt und im Herbst wunderschön. Leckeres Essen,eine Schiffstour,schöne Spaziergänge in der Natur,Burgen ansehen.........

Du kannst vergangenes  nicht ändern,aber du kannst das HEUTE bestimmen.

Bleib weiter spielfrei !!

LG Wolke

Re: 40 Jahre süchtig
« Antwort #2 am: 19 Juli 2020, 16:14:38 »
Hoi Mafia,
Darf ich nachfragen, woher nun nach deiner spielfreien zeit plötzlich der wunsch kommt, deine verluste zu zählen? Warum hier zu schreiben? Mein damit natürlicjh nicht, dass es falsch wäre, im Gegenteil.

Also, falls du irgendwo in dir drin, vielleicht auch unbewusst, ein Nagen spürst. Ein verlangen nach dem kick, oder der verlust dich drückt: Sei dir deinen Gefühlen und Verlangen bewusst und begegne ihnen. Hier zu schreiben ist ein teil davon. Tausche dich aus und vergiss nie die Abgründe, die Verzweiflung wenn wieder Geld verloren war (obwohl du doch ganz sicher warst dass jetzt ein gewinn an der reihe wäre usw).

Bleib stark und auf deinem Weg. Und vielleicht kannst du dich eines tages auch noch deiner Frau anvertrauen. Sie hat das sicherlich verdient und kann dir helfen auf deinem Weg.

Viel erfolg

Re: 40 Jahre süchtig
« Antwort #3 am: 19 Juli 2020, 20:22:41 »
Danke, um die Frage zu beantworten wieso gerade jetzt ich meine Verluste ausgerechnet habe...na ja ich habe in einen Beitrag 150 tausend geschrieben, und dann dachte ich e..es muss doch mehr sein(leider).Danke nochmal für euere Antworten, Tipps. Ich bleibe stark und lese weiter Euere Beiträge. Super das euch gibt's

Re: 40 Jahre süchtig
« Antwort #4 am: 22 Juli 2020, 22:24:08 »
Hi Mafia, wilkommen im Forum hier bist du gut aufgehoben, ich habe auch eine lange Negative Spielsuchtkarriere  bin seit über vier Jahren Spielsuchtfrei, es ist nie zu spät aufzuhören, bessser spät als gar nicht mit einem festen Willen kannst du es Schaffen viel erfog und bleib sauber.

MfG

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums