Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

ZDF WISO sucht von Spielsucht (Sportwetten) Betroffene für Beitrag

  • 2 Antworten
  • 241 Aufrufe
Liebe Forumsmitglieder,

mein Name ist Vanessa Materla und ich arbeite als Redakteurin bei der Produktionsfirma Labo M in Berlin, wo wir u.a. für ZDF WISO Sozialreportagen realisieren, die sowohl auf YouTube als auch im TV veröffentlicht werden. Bei diesen Reportagen ist es uns wichtig, konstruktiv und lösungsorientierte Ansätze zu zeigen - also nicht nur das Problem, sondern auch einen möglichen Ausweg dazu.

Gerne würden wir das Thema Glücksspielsucht - Fokus Sportwetten - in den Blick nehmen und suchen dafür eine Person zwischen 30 und 45 Jahren, die es schon geschafft hat, die Sucht zu überwinden oder auf dem besten Wege dazu ist. Wir würden den Betroffenen gerne für einen Tag mit der Kamera begleiten und emphatisch Fragen stellen, um anderen Süchtigen oder Angehörigen zu zeigen, wie sie es auch aus der Krise schaffen können. Wichtig für uns: Wir wollen keinen "Sucht-Voyeurismus"-Film drehen, sondern die Menschen, ihre Probleme und vor allem ihren Weg aus der Sucht in den Blick nehmen. Welche Ratschläge könnt ihr an Betroffene weitergeben? Was hat euch geholfen und worin seht ihr die größten Probleme (der Gesellschaft), wenn es um Spielsucht geht?

Ich würde mich freuen, wenn sich jemand angesprochen fühlt und Interesse hätte, an unserem Beitrag mitzuwirken.

Meldet euch gerne bei mir: Vanessa.Materla@labo-m.com - ich freue mich, von euch zu hören.

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.677
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: ZDF WISO sucht von Spielsucht (Sportwetten) Betroffene für Beitrag
« Antwort #1 am: 06 November 2020, 16:54:06 »
Hallo zusammen,

dieser Aufruf ist mit uns abgestimmt. Es handelt sich um ein seriöses Forma. Es wäre toll, wenn sich Interessierte bei Frau Materla melden. Glücksspielsüchtige, die den Ausstieg geschafft haben - oder dabei sind ihn zu schaffen- , erreichen "nasse" Spieler besser als jeder Suchtprofi.

LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

*

Offline TAL

  • *****
  • 269
Re: ZDF WISO sucht von Spielsucht (Sportwetten) Betroffene für Beitrag
« Antwort #2 am: 06 November 2020, 18:40:25 »
Ich bin in dieser Altersgruppe, Sportwetten waren allerdings noch nie so 'meins'.

Du magst ja rechthaben, Ilona. Sehr wahrscheinlich sogar... doch auch wenn jemand sich die Zeit nehmen würde, mir ernsthaft zuzuhören, und meine Grenzen respektieren würde... also keiner mir in meiner eigenen Wohnung unangebrachte Fragen stellen, meine Worte bis zur Unkenntlichkeit zusammenschneiden, und vor laufender Kamera darauf bestehen würde, daß ich mich vor einen Automaten setze... so würde ich es trotzdem nicht tun. Ist vielleicht so eine Art Selbstschutz, und mag egoistisch wirken, aber meine privaten Probleme, auch wenn sie in der Vergangenheit liegen, sind meine eigenen. Sie öffentlich zu machen, könnte Anderen vielleicht helfen - mir selbst aber würde es einiges erschweren.

Ich hoffe trotzdem sehr, daß die Threaderstellerin jemanden findet, der ihr hilft, das Projekt auf diese Weise umzusetzen, denn voyeuristisches Quoten-TV gibt es zur Genüge. Es ist also schön, wenn ein Format mit einer solchen Reichweite ehrlich um Aufklärung bemüht ist, und Betroffenen Mut machen möchte. Denn es geht. Immer! Das ist so verdammt wichtig - jetzt sogar fast noch mehr denn je. Gleichzeitig möchte ich aber auf gar keinen Fall der "Jemand" sein, der dies ermöglicht.
Das wäre dann schonmal eine Antwort auf die Frage nach den größten Problemen der Gesellschaft, wenn es um Spielsucht geht: Ich verstecke mich, um nicht aufzufallen, und gleichzeitig wundere ich mich, daß niemand hinsieht.

So ist es für die, denen es nutzt, auch nicht schwer, zu behaupten, ich sei gar nicht da.

Da beißt sich eben die Schlange in den Schwanz.

Dennoch herzlich Willkommen - das wolte ich eigentlich sagen.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums