Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Rückbuchung Sparkasse

  • 46 Antworten
  • 1657 Aufrufe
Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #15 am: 16 November 2021, 20:35:58 »
Sehr schade das einem hier mehr oder weniger nur Vorwürfe gemacht werden, anstatt mit Erfahrungen beiseite zu stehen.

Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #16 am: 16 November 2021, 21:12:55 »
Ich hatte deine Frage bereits beantwortet. Du wirst von der Sparkasse nichts zurückbekommen. Und auch von den Zahlungsdienstleistern nicht und von den Casinos freiwillig auch nicht. Da gibt es auch keine guten Argumente die die Sparkasse überzeugen.
Der einzige Weg ist gegen die casinos zu klagen mit sehr langem Atem und ungewissen Ausgang.

Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #17 am: 16 November 2021, 21:58:24 »
Stell dich auf Minimum 12 Monate ein mit Recherche, Aufbereitung der Transaktionen, Klage Vorbereitung, Klage Zustellung, Widersprüche, Einsprüche, Vergleiche etc. Pp

Es sind hier einige Anwaltskanzleien verlinkt und auch Prozess finanzierer.

Mal eben Geld zurück holen klappt nicht, ich bin seit 6 Monaten im chargeback und noch keine Klage wurde zugestellt.

In erster Linie steht dein heilungsprozess an, statt das Geld. Ich habe jahrelang mit wenig Geld gelebt, obwohl ich super verdiene. Den CB nehme ich als endgültigen Abschluss.

Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #18 am: 16 November 2021, 22:40:52 »
Lieben Dank für deine Antwort Dennis. Was wäre denn eine gute Begründung für die Bank dies zu probieren?

Die Frage ist nicht, welche gute Gründe deine Bank benötigt, sondern es bedarf die Zustimmung der anderen Bank, insbesondere durch den Kunden (das Casino), eine derartige Rücküberweisung zu legitimieren. Das ist alles eine rein freiwillige Angelegenheit der Gegenseite. Das die dem zustimmen ist vermutlich nahezu ausgeschlossen. Demzufolge bleibt dir da nur der juristische Weg, der mit viel Stress und Kosten verbunden sein kann.

Sehr schade das einem hier mehr oder weniger nur Vorwürfe gemacht werden, anstatt mit Erfahrungen beiseite zu stehen.

Ich glaube manch Beiträge sind vielleicht etwas empathielos formuliert, aber im Grunde will dir hier keiner Vorwürfe machen sondern eigentlich nur den wichtigeren Hintergrund für deine Frage in den Vordergrund stellen. Der ist nämlich durchaus wichtiger als jeder Cent den man sich schlussendlich durch Prozesse zurückholt.
Denn, was passiert, wenn du angenommen Erfolg hast und das verlorene Geld wieder auf deinem Konto gebucht ist. Würdest du, Hand aufs Herz, danach nie wieder mit dem Geld in ein Casino gehen?

Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #19 am: 17 November 2021, 11:34:48 »
Natürlich spiele ich nie wieder! Wie schon erwähnt das war eine einmalige dumme Sache. Bei dem Casino gab es kein Einzahlungslimit keine 5 Sekundenregel oder 1 Euro Einsatz Regel. Ist das nicht verboten? Wie sieht es aus wenn man sich an Trustly oder Klana wendet? Bringt das was? Tut mir leid das ich so nerve mich belastet das alles nur so sehr.

Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #20 am: 17 November 2021, 12:32:00 »
Natürlich spielst du nie wieder :). Eine einmalige dumme Sache. Selbstverständlich.

Dafür, das du noch nie gespielt hast kennst du dich aber sehr gut aus. 5 Sekunden Regel, 1 Euro Einsatz Regel, Limit usw... Wahrscheinlich hast du dich darüber gerade eingelesen.

Was denkst du denn selbst was trustly oder klarna dir antwortet? Die Frage kannst du dir eigentlich alleine beantworten.

Wenn es eine einmalige Sache gewesen wäre, hake es ab und zahle halt Lehrgeld dann machst es hoffentlich auch nicht mehr wieder.

Ansonsten solltest du dir eher Hilfe suchen und dein online banking kappen. Denn dieser Verlust den du erfahren hast den kannst du auch täglich verspüren. Und dann fangen die wirklichen Probleme an :)


Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #21 am: 17 November 2021, 12:39:10 »
Norddeutsch deine Antwort hättest dir sparen können. Wie bereits erwähnt mache ich seit Tagen nichts anderes wie mich zu belesen!!!!!! Komisch wenn hier alle in einem Boot sitzen und nur dumme Kommentare kommen.

Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #22 am: 17 November 2021, 13:07:23 »
Nina:
Wie schon gesagt, einzige Möglichkeit ist zu klagen gegen die OCs.
Dauert Minimum 12 Monate mit allem drum und dran.

Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #23 am: 17 November 2021, 13:21:52 »
Norddeutsch deine Antwort hättest dir sparen können. Wie bereits erwähnt mache ich seit Tagen nichts anderes wie mich zu belesen!!!!!! Komisch wenn hier alle in einem Boot sitzen und nur dumme Kommentare kommen.

Wir sitzen hier alle im gleichen Boot, weil wir von der scheiße wegkommen möchten, der Chargeback oder die Klage ist da bei dem ein oder anderen nebensächlich, wir sind hier kein experten was das zurückholen von Umsätzen angeht, bei dem einen klappt es bei den anderen nicht.

Du brauchst dich nicht weiter belesen, der Herr H. der vermutlich Vertragsanwalt von Klarna ist hat den Finger schon auf den beiden Maustasten, um dir eine Unterlassungerklärung zukommen zu lassen, wenn du Klarna direkt anschreibst und irgendwelche Ansprüche stellst.

Um mal meine Erfahrungen zu teilen:

Ich habe meister per Kreditkarte eingezahlt, da hast Du das Casino am Sack, du kannst wenn du einen guten Berater hast bei der Bank die Gelder per Kreditkarte zurückholen, in Verbindung und mit der Drohung per Chargeback die Gelder zurück zu holen.
Jede einzelne Transaktion mit Kreditkarte ist ein einzelner Chargeback, bei 10 Zahlungen 10 Chargebackfälle und pro Charegback gibt es eine Gebühr, und man wird bei Mastercard hochgestuft als High Risk Merchant, deswegen werden die Anbieter da schon eher aktiv.

Chargeback funktioniert nur bei einer Kreditkarte, Klarna ist eine ÜBERWEISUNG die UNWIDERRUFLICH IST.

Casino mit Lizenz aus Malta / Gibraltar : Chancen 30,00 %
Casino mit Lizenz aus Curacao: 0,00001 % Chancen das sie es freiwillig rausrücken

Verstehe es Bitte JETZT: Dein Geld ist weg, und wird nicht übermorgen und in den nächsten vier Wochen nicht auf deinem Konto sein.

Wenn Du schon seit 2 Tagen am lesen bist, was hast Du den bis jetzt herausgefunden?



« Letzte Änderung: 17 November 2021, 13:34:39 von r0fLn3W »

Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #24 am: 17 November 2021, 13:36:07 »
Nur dumme Kommentare also :)

Was hast du hier eigentlich erwartet?

Du, natürlich nicht Spielsüchtig suchst dir in einem Forum für Suchtkranke Hilfe.... Und dann hast du dein Geld wieder?? Denke mal drüber nach...

Da es ja deiner Aussage nach eine einmalige dumme Sache war, hak es ab und fertig. Lehrgeld!

Was wäre eigentlich wenn du bei dieser "einmaligen dummen Aktion" gewonnen hättest? Das ja illegal wie du mittlerweile weißt :)




Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #25 am: 17 November 2021, 14:09:15 »
Ich habe mir hilfe erwartet und nicht solche Kommentare wie von dir Norddeutsch! Goggel hat mich auf diese Seite hier gebracht. Und da ich gesehen habe das in der Vergangenheit mehr mals das Thema Geld zurück etc. angesprochen wurde dachte ich mir kann jemand von seinen Erfahrungen erzählen!

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.608
Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #26 am: 17 November 2021, 14:38:38 »
Hi Leute!

Wie wäre es denn, wenn alle erst einmal tiiiiiiiiief durchatmen?!

Liebe Nina, Deine Fragen wurden beantwortet.

Wir können nicht prüfen, ob Du hier die Wahrheit erzählst oder nicht. Dies gilt auch auf dem umgekehrten Wege ... :)
Deine Geschichte hört sich aber so komisch an, sodass es zumindest einer Erweiterung des Informationsflusses bedarf.

Für den Fall, dass Du doch selbst gespielt haben solltest, solltest Du umgehend Unterstützung in Anspruch nehmen. Ist das Erzählte wahr, dann braucht Dein Freund Unterstützung als Süchtiger und Du als Angehörige! Es ist nicht üblich sich als Angehörige zu so etwas drängen zu lassen.

Wir sind uns zudem alle darüber einig, dass ein CB nur dann Sinn macht, wenn der Süchtige das Glücksspiel eingestellt hat und sich eben Hilfe organisiert hat!
Wer im Wissen der Illegalität aber spielt und dann (erneut) ein CB versucht, der begeht einen Eingehungsbetrug! Dies ist kein Bagatelldelikt, sondern eine Straftat!
Was schützt Dich denn davor erneut von Deinem Freund zum Glücksspiel gedrängt zu werden?

Noch einmal: Sich an die Zahlungsdienstleister zu wenden ist nach der bisherigen Rechtsprechung trotz Mitwirkungsverbot nicht ratsam! Da folgt erst in Kürze ein wegweisendes Urteil, von dem noch niemand weiss, wohin dieser Weg führt!
Somit bleibt Dir nur der verheissungsvolle (nach der bisherigen Rechtsprechung) Weg über die OCs.

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #27 am: 17 November 2021, 21:18:51 »
Zitat
https://youtu.be/o6fwaCwzVkY

Hallo Nina,hier spricht eine Anwältin über das Wiederholen von Geld bei Onlineverlusten. Vielleicht hilft dir das. Hör da mal rein.

LG Wolke

Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #28 am: 17 November 2021, 21:34:33 »
Ich danke dir Wolke.

Re: Rückbuchung Sparkasse
« Antwort #29 am: 18 November 2021, 15:58:31 »
Ich habe mir hilfe erwartet und nicht solche Kommentare wie von dir Norddeutsch! Goggel hat mich auf diese Seite hier gebracht. Und da ich gesehen habe das in der Vergangenheit mehr mals das Thema Geld zurück etc. angesprochen wurde dachte ich mir kann jemand von seinen Erfahrungen erzählen!

Hallo Nina, hier wird dir keine seine Erfahrungen erzählen, da in den meisten Fällen ein außergerichtlicher Vergleich zustande kommt. => Schweigepflicht der Parteien.

Wie ich aber bereits schon mehrfach sagte, plan da eine Dauer von minimum 12 Monaten ein. Des Weitreren (je nach Höhe) benötigst du ein paar Tausender um eine Klage vorzufinanzieren, es besteht auch die Chance über einen Prozessfinanzierer zu gehen, wenn das Casino gelistet ist.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums